Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 10 Min.

SÜSSES: Naschen ausdrücklich erwünscht!


meine Familie & ich books - epaper ⋅ Ausgabe 9/2019 vom 07.05.2019

Wer hätte gedacht, dass aus nur fünf Zutaten so unwiderstehliche Desserts entstehen können? Verwöhnen Sie Ihre Lieben oder sich selbst mit tollen Tartes, verführerischen Cremes und kleinem, feinem Gebäck


Artikelbild für den Artikel "SÜSSES: Naschen ausdrücklich erwünscht!" aus der Ausgabe 9/2019 von meine Familie & ich books. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: meine Familie & ich books, Ausgabe 9/2019

Süßer Traum: die Brownie-Tarte mit saftigem Schokokern (Rezept S. 78)


Brownie-Tarte

Schmeckt Kindern

Zubereitung: 10 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten

FÜR 1 TARTEFORM (Ø 24 cm)

ERGIBT 12 STÜCKE
200 g Butter und Butter für die Form 250 g Zartbitterkuvertüre 200 g brauner Zucker 3 Eier (Größe M) 100 g Mehl

1 Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) heizen. Form fetten, Boden mit Back papier belegen. Kuvertüre ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von meine Familie & ich books. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2019 von MIT FLEISCH: Herzhafte Genuss-Momente. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MIT FLEISCH: Herzhafte Genuss-Momente
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von GUT ZU WISSEN: Clevere Vorratshaltung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUT ZU WISSEN: Clevere Vorratshaltung
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von MIT FISCH: Schätze aus Fluss und Meer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MIT FISCH: Schätze aus Fluss und Meer
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von FÜR SIE GETESTET: Fertigprodukte für den Vorrat. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FÜR SIE GETESTET: Fertigprodukte für den Vorrat
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von VEGETARISCH: Jetzt gibt‘s Gutes aus Gemüse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VEGETARISCH: Jetzt gibt‘s Gutes aus Gemüse
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von meine Familie & ich books. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
meine Familie & ich books - epaper
Vorheriger Artikel
VEGETARISCH: Jetzt gibt‘s Gutes aus Gemüse
aus dieser Ausgabe

1 Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) heizen. Form fetten, Boden mit Back papier belegen. Kuvertüre grob hacken, 200 g mit der Butter bei kleiner Hitze langsam schmelzen lassen. Mix etwas abkühlen lassen. Braunen Zucker und Eier verrühren.

2 Kuvertüre-Butter-Mischung in die Eimasse rühren. Zum Schluss das Mehl unterheben. Teig in die Form füllen und gleichmäßig verstreichen. Tarte im Ofen ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

3 Restliche Kuvertüre (50 g) in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Kuvertüre graffitiartig über die Tarte ziehen. Fest werden lassen, Tarte servieren.

Pro Stück: 355 kcal/1500 kJ 33 g KH, 4 g EW, 23 g F

VARIANTE

Für die große Runde

Verdreifachen Sie die Menge der Zutaten, reicht der Schokoteig für ein tiefes Backblech. Dann den Kuchen 10 Minuten länger backen.

Schoko-Minz-Törtchen

Klein, fein, fix fertig: die Sahnküchlein mit feinen Himbeeren


Besonders schnell

Zubereitung: 20 Minuten

FÜR 4 STÜCK
100 g Schoko-Minz-Täfelchen (z.B. „After Eight“) 200 g Schlagsahne 2 braune Biskuitböden (260 g; Wiener Tortenboden) 4–6 EL Orangensaft 100 g frische Himbeeren

NACH BELIEBEN
Minzblättchen zum Garnieren Puderzucker zum Bestäuben

1 Minz-Täfelchen 10 Minuten tiefkühlen. Sahne steif schlagen, 4 EL beiseitestellen. Aus den Torten böden 8 Kreise (Ø 8 cm) ausstechen. 4 Biskuitkreise mit Orangensaft beträufeln.

2 Schoko-Täfelchen aus dem Gefrierfach nehmen, einige für die Garnitur aufheben. Rest fein hacken, unter die Sahne heben. Etwa 4 EL Sahne beiseitestellen. Getränkte Biskuitkreise mit Sahne bestreichen, Hälfte der Beeren darauf ver teilen.

3 Trockene Biskuitkreise daraufsetzen, restliche Sahne darauf verteilen. Törtchen mit den übrigen Beeren, Schoko-Täfelchen und nach Belieben mit Minze garnieren, nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Pro Stück: 530 kcal/2230 kJ 68 g KH, 7 g EW, 25 g F

Basilikum-Sorbet

Bild unten

Zubereitung: 25 Minuten
Gefrierzeit: ca. 4 Stunden

FÜR 10 KUGELN
100 g Basilikumblätter grob hacken. Mit200 ml Zitronensaft fein pürieren.150 g Zucker zugeben und unter Rühren auflösen.1 Eiweiß (Ei: Größe M) leicht anschlagen und mit60 ml Gin (ersatzweise Tonic Water) unter das Basilikum-püree schlagen. Mischung in ein hohes Gefäß füllen und ins Tiefkühlfach stellen. Eis 3–4 Stunden gefrieren lassen, dabei alle 30 Minuten mit dem Pürierstab durchmixen. Vom fertigen Eis mit einem Eisportionierer Kugeln abstechen und servieren.

Pro Kugel: 90 kcal/380 kJ 16 g KH, 1 g EW, 0 g F

Kirsch-Crumble

Bild rechts

Schmeckt Kindern

Zubereitung: 15 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten

FÜR 1 AUFLAUFFORM (Ø ca. 22 cm)

ERGIBT 6 PORTIONEN
150 g weiche Butter und Fett für die Form 2 Gläser Schattenmorellen (Abtropfgewicht: ca. 350 g) 150 g Zucker 100 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln 125 g Mehl

NACH BELIEBEN
Puderzucker zum Bestäuben

1 Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) heizen. Form fetten. Schattenmorellen im Sieb abtropfen lassen.

2 Für die Streusel die weiche Butter mit Zucker in einer Schüssel verrühren. Nüsse und Mehl mischen, zufügen. Alles zu groben Streuseln verkneten.

3 Schattenmorellen in einer ofenfesten Form verteilen, Streusel daraufgeben. Crumble im Ofen ca. 25 Minuten backen. Noch warm, nach Belieben mit Puderzucker bestäubt, servieren.

Pro Portion: 515 kcal/2170 kJ 53 g KH, 5 g EW, 31 g F

Das süße Duo aus Nuss-Streuseln und Kirschen schmeckt Groß und Klein


Schmeckt Kindern: Streuselkekse

Bild unten

Zubereitung: 30 Minuten
Backzeit: ca. 12 Minuten

FÜR 20 STÜCK
100 g Mehl mit75 g Butter ,50 g Zucker , 1 Prise Salz und½ TL Zimt mit den Fingern zu Streuseln zerbröseln.125 g zartbittere Schokoflocken oder -tropfen unter die Streusel mischen. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Einen Ausstechring (Ø 3 cm) jeweils aufs Blech setzen, etwas Streuselmasse hineingeben und festdrücken. So weiterverfahren, bis das Blech voll ist. Kekse im Ofen ca. 12 Minuten backen und auf dem Blech auskühlen lassen.

Pro Stück: 85 kcal/360 kJ 10 g KH, 1 g EW, a g g F

Zimthörnchen

Bild rechts

Zubereitung: 35 Minuten
Backzeit: 20 Minuten
Ruhe-/Wartezeit: 90 Minuten

FÜR 10 STÜCK
250 g Mehl und Mehl zum Arbeiten 1 Pck. Trockenhefe 4 EL brauner Zucker 80 g flüssige Butter 150 ml warme Milch

AUS DEM VORRAT
Salz, 2 EL Zimt

1 Mehl, Hefe, 3 EL Zucker, Salz, ½ EL Zimt, 50 g Butter und Milch verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

2 Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen. 10 Dreiecke (ca. 16 x 9 cm) ausschneiden, mit etwas Butter bepinseln, mit etwas Zimt und Zucker bestreuen. Von der breiten Seite her aufrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit restlicher Butter bestreichen, mit übrigem Zimt und Zucker bestreuen und 30 Minuten gehen lassen.

3 Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vor heizen. Die Hörnchen im Backofen ca. 20 Minuten knusprig backen.

Pro Stück: 185 kcal/780 kJ 24 g KH, 4 g EW, 8 g F

Schmeckt auch Kindern

Kross und köstlich: Schon beim Backen steigt die Vorfreude aufs Vernaschen…


Aprikosen-Quarkstrudel

Zubereitung: 15 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten

FÜR 1 STRUDEL ERGIBT 4 GROSSE STÜCKE
125 g weiche Butter 3 Eigelb (Eier: Größe M) 500 g Vanillequark (im Kühlregal) 1 Dose Aprikosenhälften (Abtropfgewicht 130 g) 1 Pck. Strudelteig (Kühlregal)

1 Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vor heizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

2 100 g Butter schaumig schlagen. Nach und nach Eigelbe zugeben. Vanillequark esslöffelweise unterrühren. Aprikosen abtropfen lassen. Übrige Butter (25 g) zerlassen.

3 Strudelteigblätter mit etwas Butter „aufeinanderkleben“, auf einem sauberen Küchentuch ausbreiten. Die Quarkmasse auf den Teig geben und gleichmäßig verstreichen, dabei an allen Seiten einen 3– 4 cm breiten Rand frei lassen. Aprikosen in ca. 1 cm große Würfel schneiden und auf dem Quark verteilen. Links und rechts die Ränder über die Quarkmasse klappen. Strudel mithilfe des Tuchs vorsichtig längs einrollen. Ende mit etwas flüssiger Butter bestreichen und Strudel ganz einrollen.

4 Strudel mithilfe des Tuchs mit der Naht nach unten auf das Blech legen, mit übriger Butter bestreichen. Strudel im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Strudel in 4 große (oder 6–8 kleinere) Stücke schneiden und servieren.

Pro Stück: 610 kcal/2570 kJ 27 g KH, 18 g EW, 48 g F

VARIANTE

Teigblätter zu klein?

Wer statt Strudelteig kleinere Filoteigblätter kauft, kann diese mit etwas flüssiger Butter zu einem Rechteck „zusammenkleben“.

Außen knusprig, innen cremig: Das ist Genuss pur!


Kokos-Cotta mit Maracuja

Zubereitung: 20 Minuten
Kühlzeit: ca. 3 Stunden

FÜR 4 DESSERTGLÄSER (À 125 ML)

ERGIBT 4 PORTIONEN
100 g Zucker ½ TL Agar-Agar (4 g) 500 ml Kokosmilch (im Asienregal) 1 Limette (Bio) 3 Maracujas

1 40 g Zucker im Topf bei kleiner Hitze schmelzen und karamellisieren lassen. Agar-Agar mit Kokosmilch glatt rühren und zum Karamell geben. Aufkochen und 3 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

2 Inzwischen die Limette abbrausen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Die Frucht halbieren und 2 EL Saft auspressen. Limetteschale und Saft in die Kokoscreme rühren. Auf 4 Gläser verteilen und ca. 3 Stunden kalt stellen.

3 Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen. Maracuja-Fruchtfleisch mit dem restlichen Zucker (60 g) in einen Topf geben, aufkochen und 1–2 Minuten einkochen lassen. Abkühlen lassen. Die Maracujasauce auf der Kokos-Karamell-Creme verteilen und servieren.

Pro Portion: 360 kcal/1520 kJ 34 g KH, 4 g EW, 22 g F

WARENKUNDE

Agar-Agar

Das pflanzliche Gelier- und Bindemittel aus Algen hat kaum Eigengeschmack. Deswegen eignet es sich auch hervorragend für feine Süßspeisen. Es wird in Form von Pulver oder Flocken angeboten. Man findet es im gut sortierten Supermarkt, Reformhaus oder Naturkostladen.

Mmmh: Kokos-Karamell-Creme mit Maracuja-Sauce


Baiser mit gebackenen Erdbeeren

Zubereitung: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 170 Minuten

FÜR 8 PORTIONEN
500 g Erdbeeren ca. 300 g Zucker 2 EL weiche Butter 8 Eiweiß (Eier: Größe L) 1 TL Speisestärke

AUS DEM VORRAT
1 Prise Salz

1 Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Erdbeeren abbrausen, trocken tupfen, putzen, halbieren und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Beeren mit 4 EL Zucker bestreuen, im Ofen ca. 8 Minuten backen und abkühlen lassen.

2 Backofentemperatur auf 150 Grad (Umluft: 130 Grad) reduzieren. 2 Bleche mit Backpapier belegen, Papier dünn mit Butter bestreichen. Eiweiß mit 50 g Zucker und Salz halbsteif schlagen (Eigelbe anderweitig verwenden.) Den Rest Zucker (ca. 200 g) löffelweise zugeben und ca. 15 Minuten weiterschlagen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat und die Masse glänzende Spitzen zieht. Die Speisestärke unterheben.

3 Aus der Eischnee-Masse mit einem Esslöffel Häufchen aufs Backpapier setzen und eine Mulde hineindrücken. Baisers im Ofen ca. 30 Minuten backen.

4 Ofentür einen Spalt weit öffnen und die Tür mit einem Kochlöffel fixieren, damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann. Temperatur auf 80 Grad (Umluft: 60 Grad) reduzieren und die Baisers ca. 1 Stunde im leicht ge öffneten Ofen trocknen lassen. Ofentemperatur nochmals reduzieren (auf 50 Grad), alles 1 weitere Stunde trocknen lassen.

5 Baisers anrichten (z.B. auf einer Etagere) und Erdbeeren separat dazu reichen. Alternativ Erdbeeren in die Mulden der Baisers setzen und sofort servieren.

Pro Portion: 320 kcal/1350 kJ 43 g KH, 11 g EW, 11 g F

Knusprig-luftige Baisers mit süßen Erdbeeren aus dem Ofen begeistern alle Gäste


Tarte Tatin mit Rhabarber

Zubereitung: 30 Minuten
Backzeit: ca. 20 Minuten

FÜR 1 GROSSE, OFENFESTE
PFANNE (Ø ca. 28 cm)

ERGIBT CA. 6 PORTIONEN
1 Blätterteigrolle (ca. 270 g; Kühlregal) 350 g Rhabarber 1 EL Butter 100 g Zucker 6 Kugeln Pistazienoder Vanilleeis

1 Teig ausbreiten bzw. ausrollen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen den Rhabarber waschen und putzen. Die Stangen längs halbieren und dann in 4–5 cm lange Stücke schneiden. Dickere Stücke eventuell noch mal halbieren.

2 Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) heizen. Butter in der Pfanne schmelzen, Pfanne gleichmäßig mit Zucker ausstreuen. Rhabarberstücke dekorativ versetzt in der Pfanne verteilen.Teig auf die Größe der Pfanne zurechtschneiden, auf den Rhabarber legen, dabei Teig am Pfannenrand festdrücken. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Tarte auf unterster Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Tarte abkühlen lassen.

3 Zum Servieren die Pfanne kurz auf der Herdplatte erwärmen, bis sich der Teig auf dem Rhabarberkaramell bewegen lässt. Tarte auf eine Platte stürzen, in Stücke schneiden und mit Eis servieren.

Pro Portion: 335 kcal/1410 kJ 40 g KH, 4 g EW, 17 g F

TIPP

So läuft nichts aus

Wegen des flüssigen Zuckers kommt die Tarte aus der Pfanne. Wer nur eine Springform zur Verfügung hat, umwickelt diese komplett rundum mit Alufolie.

Zum süß-sauren Rhabarber-Kuchen passt hervorragend eine Kugel Eiscreme


Zitronen-Schweinsöhrchen

Zubereitung: 10 Minuten
Backzeit: 15 Minuten
Kühlzeit: 10 Minuten

FÜR 15 STÜCK
20 g Butter 1 Blätterteigrolle (270 g; Kühlregal) 25 g gehackte Pistazien 100 g Puderzucker 1 Zitrone (Bio)

1 Den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) heizen. Butter schmelzen. Blätterteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten, mit Butter bestreichen und mit Pistazien bestreuen. Etwa 40 g Puderzucker auf den Blätterteig sieben. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, Schale abreiben und Frucht auspressen. 2–3 TL Zitronenabrieb auf dem Teig verteilen. Teig von beiden kurzen Seiten bis zur Mitte hin einrollen. Teigrolle in Folie wickeln und für etwa 10 Minuten in den Kühlschrank legen.

2 Backblech mit Backpapier belegen. Die Blätterteigrolle mit einem scharfen Messer in 15 gleich dicke Scheiben schneiden. Mit Abstand auf das Blech legen, etwas flacher drücken. Die Öhrchen im Ofen ca. 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.

3 Restlichen Puderzucker (ca. 60 g) mit 3–4 TL Zitronensaft zum festen Guss verrühren und auf die Öhrchen träufeln. Guss fest werden lassen.

Pro Stück: 125 kcal/530 kJ 12 g KH, 1 g EW, 8 g F

TIPP

So bleibt das Gebäck haltbar

In einer luftdicht verschlossenen Dose lassen sich die Schweinsöhrchen gut zwei Wochen aufbewahren.

Zitronenabrieb und gehackte Pistazien peppen das klassische Gebäck auf


Avocado-Limetten-Creme

Zubereitung: 15 Minuten

FÜR 4 PORTIONEN
1 Limette (Bio) 2 kleine, reife Avocados 1–2 TL Puderzucker und Puderzucker zum Bestäuben 125 g stichfeste saure Sahne 300 g frische Himbeeren

NACH BELIEBEN frische Minze zum Garnieren

1 Limette heiß waschen und trocken tupfen. Die Schale der Limette fein abreiben und Saft auspressen. Avocados halbieren und jeweils den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch aus den Schalen löffeln und in einen Mixbecher geben.

2 Limettenschale, -saft und etwas Puderzucker zum Avocadofruchtfleisch geben und alles fein pürieren. Saure Sahne glatt rühren und unter das Avocadopüree mischen. Die Creme mit Puderzucker abschmecken.

3 Die Himbeeren verlesen und zusammen mit der Avocadocreme in Schälchen anrichten. Mit etwas Puderzucker bestäuben, nach Belieben mit frischer Minze garniert servieren.

Pro Portion: 185 kcal/780 kJ 6 g KH, 3 g EW, 16 g F

INFO

Avocado als süßes Dessert

Die Avocado gehört botanisch gesehen zum Obst. Trotzdem ist sie meist Zutat von herzhaften, kalten Speisen, wie z.B. Guacamole oder Salat. Ihr unaufdringliches Aroma passt aber auch toll z.B. in süße Smoothies, Cremes und Eis, wo sie zudem für eine herrliche Konsistenz sorgt.

Exotisches Blitz-Dessert: Die Avocado-Sahne-Creme ist ruckzuck angerührt


Milchreis mit karamellisierten Orangen

Zubereitung: ca. 45 Minuten

FÜR 4 PORTIONEN
1 Vanilleschote 1 l Milch 250 g Milchreis (Rundkornreis) 2 Orangen 6 EL Zucker

NACH BELIEBEN
Minzblättchen zum Garnieren

1 Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote mit Milch und Reis in einem Topf ca. 25 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Milchreis etwas abkühlen lassen.

2 Inzwischen Orangen so dick schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Orangenfilets zwischen den Trennhäutchen mit einem scharfen Messer herausschneiden.

3 3 EL Zucker in einer Pfanne erhitzen, schmelzen und leicht karamellisieren lassen. Orangenfilets in der Pfanne kurz durchschwenken.

4 Den restlichen Zucker (3 EL) unter den Milchreis rühren. Vanilleschote entfernen, Milchreis in Schalen oder breite Tassen verteilen. Karamell-Orangen über den Milchreis geben und mit der Karamellsauce be träufeln. Den Milchreis nach Belieben mit Minze garniert servieren.

Pro Portion: 310 kcal/1310 kJ 41 g KH, 11 g EW, 10 g F

TIPP

Orangensaft verwenden

Wer möchte, kann beim Filetieren den austretenden Saft auffangen und die ausgelösten Trennhäute ebenfalls noch ausdrücken. Der so gewonnene Saft lässt sich später für Saucen, Dressings oder Desserts verwenden.

Karamell-Orangen machen das Traditionsdessert zu etwas Besonderem


Fotos: burdafood.net-Archiv(2)/OliverBrachat/AnkePolitt

Fotos: burdafood.net-Archiv(2)/AnkePolitt/UlrikeHolsten

Fotos: burdafood.net-Archiv/UlrikeHolsten; meine Familie & ich-Archiv/Oliver Brachat

Foto: burdafood.netArchiv/AnkePolitt

Foto: burdafood.net-Archiv/ThorstenSuedfels

Foto: burdafood.netArchiv/thorstensuedfels

Foto: burdafood.net-Archiv/UlrikeHolsten

Foto: burdafood.net-Archiv/AnkePolitt

Foto: burdafood.net-Archiv/Jan-PeterWestermann

Foto: burdafood.net-Archiv/ThorstenSuedfels