Lesezeit ca. 5 Min.

SUPER BOWLS


Logo von essen & trinken Für jeden Tag
essen & trinken Für jeden Tag - epaper ⋅ Ausgabe 3/2022 vom 08.02.2022

Entdeckt

Artikelbild für den Artikel "SUPER BOWLS" aus der Ausgabe 3/2022 von essen & trinken Für jeden Tag. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: essen & trinken Für jeden Tag, Ausgabe 3/2022

DONBURI MIT SCHWEINEBAUCH Süßsäuerlich glasiertes Fleisch, Edamame und Mango-Chutney. Big in Japan! ? Rezept Seite 38

Foto Seite 36/37

Donburi mit Schweinebauch

GLUTENFREI ZUTATEN für 2–3 Portionen

200 g Sushi-Reis Salz

3–4 El Sushi- Vinaigrette

130 ml Sojasauce 100 ml Limettensaft

25 ml Mirin (Reiswein)

1 Tl Puderzucker

250 g TK-Edamame- Schoten

1 Knoblauchzehe

1 rote Chilischote

2 El Honig

250 g roher Schweinebauch

2 El Mango-Chutney

1. Reis in einen Topf geben, mit kaltem Wasser mehrmals durchwaschen, bis das Wasser klar abläuft. 260 ml Wasser zugeben. Reis aufkochen, dann auf milde Hitze reduzieren und abgedeckt 15 Min. kochen. Reis vom Herd nehmen, mit einem Küchentuch zwischen Deckel und Topf 15–20 Min. nachgaren lassen. Den warmen Reis locker mit Salz und Sushi- Vinaigrette mischen, warm halten.

2. 100 ml Sojasauce, Limettensaft, Mirin und Puderzucker zu einer Ponzu-Sauce verrühren. Edamame in leicht gesalzenem kochendem Wasser 3 Min. kochen, abschrecken. Edamame aus den Schoten lösen, salzen. Knoblauch ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von essen & trinken Für jeden Tag. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Guten Morgen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Guten Morgen!
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Großes Kino für kleines Geld. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großes Kino für kleines Geld
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von KULINARISCHE FERTIGKEITEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KULINARISCHE FERTIGKEITEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
KULINARISCHE FERTIGKEITEN
Vorheriger Artikel
KULINARISCHE FERTIGKEITEN
Magazin
Nächster Artikel
Magazin
Mehr Lesetipps

... durchpressen. Chilischote putzen, entkernen, in feine Ringe schneiden.

3. 30 ml Sojasauce mit Honig und Knoblauch in einer kleinen Schüssel mischen. Schweinebauch in 1 cm dicke Scheiben schneiden, in einer heißen Pfanne ohne Fett von beiden Seiten 4 Min. bei mittlerer Hitze braten. Dabei am besten einen Spritzschutz und eine Grillzange verwenden. Überschüssiges Fett abgießen, Sojasaucenmischung über das Fleisch geben, 3 Min. einkochen lassen, das Fleisch damit glasieren. Reis in einer Bowl mit Schweinebauch, Edamame, Chili und Chutney anrichten. Ponzu dazu servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten PRO PORTION (BEI 3) 29 g E, 24 g F, 87 g KH = 721 kcal (3018 kJ)

Was ist eigentlich Ponzu?

Die japanische Würzsauce auf Basis von Zitrusfrüchten, süßem Reiswein und Sojasauce ist schnell angerührt, man kann sie aber auch fertig kaufen, z. B. von „Kikkoman“.

Schüsselreize

Japans Donburi bedeutet wörtlich übersetzt „die Schüssel“, umfasst aber eine ganze Reihe verschiedener Reisgerichte der japanischen Küche.

BUNT & RUND Die Basis ist frisch gekochter Sushi-Reis, der in Schüsseln gefüllt und mit individuellen Toppings – von fleischhaltig bis vegetarisch – und leckeren Saucen serviert wird. Durch regionale Vielfalt und saisonale Einflüsse gibt es in Japan unfassbar viele Donburi-Varianten.

GUT & GÜNSTIG Früher wussten japanische Handwerker die zeitsparenden Donburi-Gerichte zu schätzen, da diese schnell zubereitet und kostengünstig waren. Heute sind sie bei Studenten, Büroangestellten und Touristen total angesagt.

Donburi mit Spiegelei und Bohnenpüree

VEGETARISCH FETTARM GLUTENFREI ZUTATEN für 2–3 Portionen

200 g Sushi-Reis Salz

3–4 El Sushi- Vinaigrette

300 g TK-Aprikosen

2 rote Chilischoten

4 Frühlingszwiebeln

200 ml Apfelessig

2 Lorbeerblätter

1 Tl Pfefferkörner

1 El Zucker

1 Dose weiße Bohnen (250 g Abtropfgewicht)

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

4 El Öl Pfeffer

100 ml Gemüsebrühe

2–3 Eier (Kl. M)

1. Reis nach dem Grundrezept (S. 38) zubereiten und warm halten.

2. Aprikosen in einem Sieb auftauen lassen. Chilischoten und Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Apfelessig, 200 ml Wasser, 1 Chilischote, Lorbeer, Pfefferkörner und Zucker in einem Topf aufkochen und 6–8 Min. kochen lassen. Aprikosen in den Sud geben, vom Herd nehmen, 15 Min. marinieren.

3. Bohnen in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch klein würfeln. 2 El Öl in einem kleinen hohen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Bohnen zugeben, 2 Min. anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 5 Min. abgedeckt kochen. Bohnen mit dem Stabmixer pürieren. 

4. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen und die Eier darin zu Spiegeleiern braten. Reis in Bowls verteilen, Bohnenpüree mit Spiegelei und Aprikosen darauf anrichten. Mit Frühlingszwiebeln und Chili bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten PRO PORTION (BEI 3) 17 g E, 17 g F, 83 g KH = 590 kcal (2471 kJ)

Donburi mit Tofu-Bällchen und Kürbis

VEGAN ZUTATEN für 3–4 Portionen

200 g Sushi-Reis Salz

3–4 El Sushi- Vinaigrette

1 Schalotte

150 g Chinakohl

300 g Hokkaido- Kürbis

150 g Rettich

1 rote Chilischote 4 El Öl

1 Tl Sambal oelek

400 g Seidentofu

2 El vegane Austernsauce

80 g Pankobrösel

50 g Klebreismehl

1 Dose Kokosmilch (400 g)

Pfeffer, 

2 Tl Zucker 

50 ml Apfelessig

1,5 l Gemüsebrühe 

2 El Röstzwiebeln

1. Reis nach dem Grundrezept (S. 38) zubereiten und warm halten.

2. Schalotte fein würfeln. Chinakohl putzen und in feine Streifen schneiden. Kürbis putzen und 1,5 cm groß würfeln. Rettich in 5 mm breite Streifen schneiden. Chilischote in feine Ringe schneiden. 

3. 2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Schalotten darin andünsten. Chinakohl und Sambal oelek 3 Min. mitdünsten. Kohl aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. 

4. Tofu gut abtropfen lassen und in einer Schüssel mit Austernsauce, Panko und Reismehl zu einer glatten Masse verrühren. Chinakohl unterrühren und abgedeckt 20 Min. kühl stellen. Dann aus der Tofu-Masse Bällchen (à ca. 30 g) formen. 

5. Kokosmilch in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze 10 Min. einkochen. Mit Chili, Salz, Pfeffer und 1 Tl Zucker würzen. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen und Kürbiswürfel darin 4 Min. anbraten. Rettich zugeben, mit Apfelessig und 1 Tl Zucker bei milder Hitze dünsten, bis die Flüssigkeit verkocht ist, salzen und pfeffern. 

6. Brühe in einem Topf aufkochen und Tofu-

Bällchen darin bei milder Hitze 4 Min. gar ziehen lassen. Reis in einer Bowl mit Tofu-Bällchen und Kürbis anrichten. Kokossauce darübergießen und mit Röstzwiebeln bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 1 Stunde PRO PORTION (BEI 4) 16 g E, 32 g F, 82 g KH = 703 kcal (2931 kJ)

Lachs-Teriyaki-Donburi mit Rotkohl

Macht was her!

GLUTENFREI ZUTATEN für 2–3 Portionen

200 g Sushi-Reis Salz

3–4 El Sushi- Vinaigrette

1 rote Chilischote 

30 g frischer Ingwer ca. 

210 ml Essig

2 Tl Zucker

400 g Pflaumen

2 Lachsfilets (mit Haut, à ca. 150 g)

40 ml Teriyaki-Sauce

3 Frühlingszwiebeln

250 g Rotkohl Pfeffer 

2 El Öl

2 El geröstete Sesamsaat

1. Reis nach dem Grundrezept (S. 38) zubereiten und warm halten.

2. Chilischote putzen, Ingwer schälen und beides fein würfeln. 200 ml Wasser, 200 ml Essig, Zucker, Ingwer und Chili in einem Topf zu einem Sud kochen. Pflaumen entsteinen, vierteln und in eine Schüssel geben. Kochenden Sud über die Pflaumen geben und 15 Min. ziehen lassen.

3. Lachsfilets mit Teriyaki-Sauce bestreichen. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne schräg in feine Ringe schneiden. Rotkohl putzen und in sehr feine Streifen hobeln. Rotkohl in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und 1 El Essig mischen.

4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachsfilets 1–2 Min. von jeder Seite braten, wenden und weitere 2 Min. braten. Reis in eine Bowl geben und etwas Teriyaki-Sauce darübergeben. Lachs mit Sesam bestreut darauf anrichten. Pflaumen und Gemüse mit in die Bowl geben und sofort servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten PRO PORTION (BEI 3) 29 g E, 23 g F, 75 g KH = 650 kcal (2725 kJ)