Lesezeit ca. 6 Min.

SZENE | Events: m UNSEEN WESTEROS


Logo von Airbrush Step by Step
Airbrush Step by Step - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 29.05.2019

Einzigartiges Kickstarter-Projekt: 40 Künstler bringen „Game of Thrones“-Welten nach Deutschland


Artikelbild für den Artikel "SZENE | Events: m UNSEEN WESTEROS" aus der Ausgabe 4/2019 von Airbrush Step by Step. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Airbrush Step by Step, Ausgabe 4/2019

Überall ist die Fernsehserie „Game of Thrones“ in aller Munde. Ob in Tageszeitungen, bei n-tv, auf Plakaten, im Buchhandel, auf T-Shirts, Spielzeug, Figuren – rundherum wird die zur Zeit beliebteste Fernsehserie aus den USA kommuniziert und gefeiert. Aber die wenigsten kennen die Künstler, die dafür zuständig sind, damit solche für den Zuschauer eindrucksvolle Aufnahmen entstehen. Es ist ein Team aus sogenannten Matte Paintern aus aller Welt, die seit Staffel 2 maßgeblich an der Entwicklung der „Game of ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Airbrush Step by Step. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von EDITORIA: Tradition und Moderne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EDITORIA: Tradition und Moderne
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Die fliegende Untertasse:Die fliegende Untertasse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die fliegende Untertasse:Die fliegende Untertasse
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Always Happy. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Always Happy
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Ring frei für Mike Tyson: RING FREI FÜR MIKE TYSON. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ring frei für Mike Tyson: RING FREI FÜR MIKE TYSON
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Tradition und Moderne Level: TRADITION und Moderne
Vorheriger Artikel
Tradition und Moderne Level: TRADITION und Moderne
Mehr Lesetipps

... Thrones“-Welt beteiligt waren.

Der deutsche Matte Painter Sven Sauer hat in den letzten 3 Jahren 40 von ihnen für ein Kunstprojekt gewinnen können, das über die Grenzen der Serie hinausgeht: Unter dem Titel „Unseen Westeros“ haben sie die ungesehene Welt von „Westeros“, also quasi das Universum der „Game of Thrones“-Filme, entstehen lassen. In dem gleichnamigen Bildband zeigen die mehrfach mit dem Emmy ausgezeichneten Künstler Bilder völlig neuer Welten der Vorgeschichte zum Buch „The World of Ice and Fire“ von George R.R. Martin. Sven Sauer zufolge waren noch nie so viele „Game of Thrones“-Künstler gleichzeitig an einer Produktion beteiligt. Mit Hilfe einer Kickstarter-Kampagne wurde die Aktion und der Bildband teilfinanziert. Der Bildband, eigentlich ein Muss nicht nur für „Game of Thrones“-Fans, sondern auch eine Inspirationsquelle für alle Fantasy-Künstler, wurde exklusiv für die Kickstarter-Kampagne produziert und ist somit leider komplett vergriffen. Eine Neuauflage gibt es nicht, aber ein zweiter Bildband mit vollkommen neuen Einblicken ist bereits in Planung!

ASBS-Chefredakteur Roger Hassler konnte glücklicherweise ein Exemplar ergattern und hat sich auch die Ausstellung nicht entgehen lassen, die Ende Januar 2019 in Berlin organisiert wurde. Das 100 Jahre alte Umspannwerk in Berlin-Reinickendorf diente als Kulisse für die gedruckten „Westeros“- Kunstwerke. Mit über 6000 m² Ausstellungsfläche und einem riesigen Katakombensystem, in dem man sich fast verlaufen konnte, ging es auf eine Reise über die Kontinente Westeros, Essos, Ulthos und Sothoryos. Der Eintritt war kostenlos. Zwei Komponisten hatten extra für die Ausstellung einen Soundtrack entstehen lassen. Jeder Raum wurde neu inszeniert, mit jedem neuen Ort veränderten sich auch die Klänge in dem Gebäude. Damit man einen noch tieferen Einblick in diese Welt erhielt, konnte man sich die Geschichten zu den Bildern mit einem Audio-Guide vorlesen lassen. Jedes Bild wurde mit einem Tracking-Marker versehen, der mit dem eigenen Mobiltelefon aktiviert werden konnte. Dank des Januar-Termins und der sonst verlassenen Location war es nicht nur dunkel, sondern auch originalgetreu kalt – ganz nach dem Motto „Winter is coming“… Wer mochte, konnte sich an Glühweinstationen aufwärmen.

Obwohl die Bilder allesamt digital gemalt waren, tat sich nicht nur durch die Fantasy-Motive mal wieder eine Verbindung zum Thema Airbrush auf: Unter den beteiligten Künstlern war auch der deutsche René Borst, der der älteren Airbrusherund IBKK-Generation vielleicht noch als Airbrush-Künstler geläufig ist. Der mittlerweile in Neuseeland lebende Künstler arbeitete nach seinem Studium am IBKK in Bochum und einem Praktikum bei dem amerikanischen Fotorealisten Dru Blair als Matte Painter an vielen großen Hollywood-Produktionen mit.

The Wonderworld of Airbrush 2019: Airbrush meets Hot Rod

Airbrush-Kunst und Hot Rod Cars: Diese Mischung passt allgemein gut zusammen und funktionierte auch im holländischen Rosmalen beim ersten Mal ganz prima. Hier trafen nämlich im Autotron Veranstaltungszentrum am 6./7. April die Hot Rod Show „Motorama“ und die Airbrush-Ausstellung „The Wonderworld of Airbrush“ aufeinander. Die 70 Airbrush-Künstlerinnen und -Künstler aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Frankreich, Schweden und der Schweiz fühlten sich in der neuen Gesellschaft und in neuen Räumlichkeiten sichtlich wohl. Dafür sorgte nicht zuletzt die gewohnt liebevolle Betreuung durch die Organisatoren Daisy van den Bergh und Hugo Vervliet. Es wurde wie immer viel gebrusht, gequatscht und gelacht.

Viele der Aussteller freuen sich darauf, sich schon bald bei der „Fantasy World of Airbrush“ am 24./25. August in Grefrath am Niederrhein wiederzusehen. Mehr dazu finden Sie im nächsten Heft!www.airbrush-show.com Fotos: Frank-M. Stahlberg, Patrice Salé

Creativa 2019: Ein bunter Strauß an Inspirationen

Airbrush auf der Creativa in Dortmund: Das gab es seit einigen Jahren schon nicht mehr. In diesem Jahr aber repräsentierte der Airbrush-Fachverband e.V. die Spritzpistolen-Kunst auf Europa’s größter Kreativ-Messe und gab dabei rund 70 Besuchern in insgesamt 12 einstündigen Workshops die Möglichkeit, die Airbrush-Technik selbst auszuprobieren und ihr erstes kleines Kunstwerk zu gestalten. Über 400 Besucher verfolgten außerdem die drei Bühnenpräsentationen von ASBS-Chefredakteur und Fachverbandsmitglied Roger Hassler zu den Themen „Vielseitiges Dekorieren mit der Airbrush-Technik“, „Acrylmischtechnik mit Airbrush“ und „Airbrush-Tortendekoration“.

Darüber hinaus konnten die Besucher zwischen den Workshops ihre zahlreichen Fragen zu der Technik, zum nötigen Equipment und den unzähligen Anwendungsmöglichkeiten loswerden. Das Interesse war dabei äußerst vielfältig: Von Malerei und Tortendekoration, über Modellbau, T-Shirtund Seidenmalerei, Holz- und Keramikbemalungen bis hin zu Make-up, Kunststoff- und Fimofiguren-Bemalung hatten die Besucher zahlreiche Hobbies und Ideen, wie und wo sie womöglich die Airbrush-Technik zukünftig selbst einsetzen wollen. Besonders groß war demnach auch die Nachfrage nach Händler- und Künstleradressen, die der Fachverband aus dem Kreise seiner Mitglieder lieferte.

Insgesamt bot die Creativa ein riesiges Angebot an Kreativ- und Künstlerbedarf, Workshops und Präsentationen von 650 Ausstellern aus allen Mal-, Bastel- und Handarbeitsbereichen, die jede Menge Inspiration für jeden Künstler und Kreativen liefern. Kein Wunder also, dass rund 90.000 Besucher das 5-tägige Event nicht nur am Wochenende, sondern sogar an den regulären Arbeitstagen ausgiebig nutzten. Wer offen ist für Mischtechniken und Experimente, neue Untergründe und Materialien, der sollte die Creativa im nächsten Jahr (18.-22. März 2020) auf jeden Fall mal als Ausflugsziel einplanen.www.messe-creativa.de

Weitere Fotos auch unter:www.airbrushfachverband.de

Bodypainting in Deutschland: Apoldaer Bodypainting Contest 2019

Der Apoldaer Bodypainting Contest wurde zum ersten Mal 2015 von dem Apoldaer Bodypainting-Künstler Mirko Gerwenat ins Leben gerufen und stieß von Jahr zu Jahr auf immer größeren Zuspruch und hohe Besucherzahlen. Trotzdem ist das kleine, aber feine Bodypainting-Event immer noch ein echter Geheimtipp. Schon in der Vergangenheit zeigten szenebekannte Künstler wie Enrico Lein, Ton Nizet, Ramona Vörös und Silke Kirchhoff ihr Können. Zur Jury gehörten u.a. Jörg Düsterwald, Lothar Pötzl, Birgit Hertfelder und auch ASBS-Chefredakteur Roger Hassler, der auch diesmal wieder eingeladen wurde, um die Werke der Künstlerinnen und Künstler zu beurteilen. In diesem Jahr sind als Bodypainter u.a. Julie Böhm, Ramona Vorös und Ralf Czegalla dabei und das „WBF-Model of the Year 2018“ Barbara Wegener wird auch in Apolda zum Kunstobjekt umgestaltet.

Der Apoldaer Bodypainting Contest findet am 22. Juni in der Festhalle der Vereinsbrauerei Apolda im Rahmen des „Apoldaer Biersommers“ statt. Ab 15 Uhr können interessierte Besucherinnen und Besucher den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Darüber hinaus gibt es ein Rahmenprogramm mit Musik und einer Retro-Bademodenschau sowie diversen Aktionen für Kinder. Infos über Bodypainting-Farben gibt es von Senjo Color und Cameleon Paint. Die Abschlusspräsentationen und Siegerehrungen finden dann am Abend statt. Künstlerinnen und Künstler, die am Contest teilnehmen möchten, können sich noch kurzfristig bei Mirko Gerwenat anmelden.

www.bodypainting-apolda.de

Sommer-Event bei Airbrushdesign4you in Bönen

Am 6. und 7. Juli lädt der Airbrush-Fachhändler Airbrushdesign4you.de alias Frank Diesner wieder zu seiner Hausmesse in sein Ladengeschäft im ostwestfälischen Bönen ein. Neben kostenlosen Airbrush-Workshops mit Rainer Godejohann und NailArt-Kursen mit Daniela Hattwig, Nicole Meidenstein und Bea Wilk werden auch Top-Neuheiten vor allem aus dem Nail-Bereich vorgestellt. Mit zahlreichen Vorführungen von Helena Tyson (One Stroke Nail Design), Verena Korf (Gel Nails), Thomas Willems (Airbrush) und anderen Kreativen wird den Besuchern ein kurzweiliges Programm geboten.

Eine Autogrammstunde mit dem aus dem Fernsehen bekannten Paar Bert und Ginger Wollersheim, eine Verlosung sowie weitere Überraschungen runden die beiden Veranstaltungstage ab. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. An beiden Tagen öffnen sich die Türen bei AirbrushDesign4you ab 10 Uhr.

www.airbrushdesign4you.de

Bodypainting in Österreich: World Bodypainting Festival 2019

Am 11.-13. Juli trifft sich die Bodypainting-Community aus aller Welt wieder im österreichischen Klagenfurt. Seit 22 Jahren bereits zieht das World Bodypainting Festival Teilnehmer und Besucher aus 50 Nationen nach Kärnten, um bei der Kür der neuen Weltmeister mit dabei zu sein. Während der 3 Tage dauernden Weltmeisterschaft werden neben den Weltmeistertiteln in 12 Kategorien, darunter u.a. Airbrush, Pinsel/ Schwamm, Special Effects etc., auch Auszeichnungen im Amateur- und Make- up Bereich vergeben.

Bis es am Ende soweit ist, sorgt ein geballtes Programm mit viel Kunst, Musik und Shows für Unterhaltung. Als Main Acts werden u.a. die Bands Russkaja, Edwin & Edwin, Left Boy, Conchita & Band sowie TMCA erwartet. Besucher finden in der „Bodypaint City“ im Klagenfurter Goethepark außerdem eine Bodypainting- und Beauty-Messe, einen internationalen Food Market und zahlreiche Kinderaktivitäten. Zuvor startet das Festival schon ab 7. Juli mit einem Ausbildungs- und Partyprogramm. Es finden verschiedenste Workshops mit Experten aus den Bereichen Bodypainting, Fotografie, Special Effects und Make-up statt. Darüber hinaus gibt es in der Stadt weitere Ausstellungen, Installationen und Kulturveranstaltungen. Das Tagesticket für einen der Haupt-Festivaltage kostet zwischen 20 und 25 Euro, der 3-Tage-Festival-Pass ist zum Preis von 59 Euro erhältlich.

www.bodypainting-festival.com Fotos: Karsten Skrabal