Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Terror in Sri Lanka: Dieses Milliardärs-Paar verlor drei Kinder


IN - Leute, Lifestyle, Leben - epaper ⋅ Ausgabe 19/2019 vom 02.05.2019

Das Schicksal meinte es lange gut mit Anne und Anders Holch Povlsen. Doch jetzt wurden sie Opfer einer Tragödie, die wohl kein Mensch wirklich verkraften kann


Artikelbild für den Artikel "Terror in Sri Lanka: Dieses Milliardärs-Paar verlor drei Kinder" aus der Ausgabe 19/2019 von IN - Leute, Lifestyle, Leben. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: IN - Leute, Lifestyle, Leben, Ausgabe 19/2019

Unfassbarer Schmerz: Anders Holch Povlsen (7,5 Milliarden Euro schwer) und seine Frau Anne gehen durch die Hölle


Große Anteilnahme: Auf dem alten Gutshof der Familie in Aarhus und in ganz Dänemark hängen die Flaggen auf Halbmast


Die Povlsens und ihre vier Kinder (vorne) mit Prinz Frederik (50), Mary von Dänemark (47, hinten rechts) und deren Kindern im Theater. Die Familien sind eng befreundet. „Wir sind tief betroffen von diesen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von IN - Leute, Lifestyle, Leben. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 19/2019 von RYAN REYNOLDS Endlich Wieder Vereint. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RYAN REYNOLDS Endlich Wieder Vereint
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von BRIE LARSON & CO. Was für ein Spektakel!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BRIE LARSON & CO. Was für ein Spektakel!
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von KATY PERRY: Cooles Kostüm. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KATY PERRY: Cooles Kostüm
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von DIETER BOHLEN Streit mit seiner Freundin?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIETER BOHLEN Streit mit seiner Freundin?
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von SYLVIE MEIS & RAFAEL VAN DER VAART: Droht jetzt ein Streit um ihren Sohn?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SYLVIE MEIS & RAFAEL VAN DER VAART: Droht jetzt ein Streit um ihren Sohn?
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von HANNELORE ELSNER DRAMA vor ihrem Tod. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HANNELORE ELSNER DRAMA vor ihrem Tod
Vorheriger Artikel
REPORT: DARÜBER SPRICHT: DIE WELT
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Iah!!! Payton und Esel Jack sind unzertrennlich! Wir sind tierisc…
aus dieser Ausgabe

... unbegreiflich tragischen Geschehnissen“, trauert Mary


Verwüstung und Tod: Das Luxushotel „Shangri-La“ nach dem verheerenden Bombenattentat


Es war ein schöner Morgen. Sonnenschein, eine leichte Brise. Astrid, Agnes, Alfred und Alma, die zwischen fünf und 15 Jahre alten Kinder des dänischen Milliardärs Anders Holch Povlsen (46), freuten sich auf einen unbeschwerten Tag im Paradies. Zuerst ging es für sie aber in den Frühstücksraum ihres Luxushotels „Shangri-La“ in Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka, um Kraft zu tanken. Minuten später waren drei von ihnen tot.Einer der insgesamt sieben islamistischen Selbstmordattentäter, die auf dem Inselstaat südlich von Indien über 250 Menschen töteten, stand neben ihnen am Buffet, zündete seine Bombe. Bei den Opfern soll es sich um Astrid, Agnes und Alfred handeln. Nur Alma, die Älteste, hat überlebt. Augenzeuge Kieran Arasaratnam erzählte gegenüber „BBC“, dass er Povlsens total verzweifelte Frau Anne (40) nach der Explosion gesehen hatte: „Sie sagte: ‚Betet für mich, betet für mich.‘“ Eine furchtbare Tragödie, die kein Geld der Welt je abmildern könnte. Povlsen, zu dessen Konzern Bestseller unter anderem Anteile an Zalando sowie das erfolgreiche Shopping-Portal About You gehören, war seine Privatsphäre immer sehr wichtig.Gerade weil er stets Angst hatte, dass seine Kinder entführt werden oder sonst irgendetwas Schlimmes passiert. Auch weil der Milliardär, der die Bekleidungshandelskette Bestseller von seinen Eltern erbte und zu einem weltweit agierenden Konzern ausbaute, schon früh bittere Erfahrungen machen musste. Als er selbst noch ein Teenie war, wurden seine Eltern erpresst, man wollte ihn entführen. Die Polizei konnte einen Täter schnappen, der bei sich zu Hause bereits ein Verließ für Povlsen gebaut hatte. Wenige Jahre später wurde in Indien ein junger Mann entführt, weil die Kriminellen dachten, es handele sich um den Konzernerben. Erst als ihnen die Verwechslung auffiel, ließen sie das Opfer gehen. Solche Erfahrungen machen vorsichtig. Dennoch schickten Anders und Anne ihre Kinder auf eine staatliche Schule. Sie wollten ihnen ein normales Leben ermöglichen. Gerade hatte Povlsen eine Art Testament gemacht. Er wollte seinen Kindern unter anderem „Wildland“ überlassen, ein Projekt, das die Natur der schottischen Highlands wiederherstellen soll (er ist dort größter Grundbesitzer). Eine Lebensaufgabe, die ihm sehr am Herzen lag. Doch das war vor den Anschlägen. Nun ist alles anders. Hoffentlich finden die Povlsens gemeinsam einen Weg, nicht an dieser schrecklichen Tragödie zu zerbrechen. Bei einer Gedenkstunde, zu der 700 Menschen erschienen, las Pastor Arne Holst-Larsen eine Nachricht der Povlsens vor: „Wir senden Euch unsere herzlichsten Grüße und Gedanken und sind für all die Herzenswärme, die wir in den letzten Tagen erfahren durften, zutiefst dankbar. Der Verlust unserer geliebten Kinder Alma, Agnes und Alfred ist unbegreiflich. (…) Mit all den wunderbaren Menschen, die uns umgeben, engen Freunden, guten Kollegen und unserer lieben Familie, werden wir dies zusammen durchstehen. Wir schätzen die Mitmenschlichkeit, die auch heute Abend in Brande gezeigt wird, sehr – uns und unseren Kindern gegenüber, aber auch gegenüber allen Opfern der grausamen Taten in Sri Lanka. Anders & Anne.“


FOTOS: DANA PRESS, PICTURE ALLIANCE (3)