Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

TESLA IN DER WERKSTATT


electricar - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 13.11.2020

KASSENSTURZ NACH 500.000 KILOMETER LAUFLEISTUNG


Artikelbild für den Artikel "TESLA IN DER WERKSTATT" aus der Ausgabe 3/2020 von electricar. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: electricar, Ausgabe 3/2020

D as Tesla Model S des USamerikanischen Autobloggers Steve Sasman hat fast 500.000 Kilometer auf dem Buckel - und ist noch immer in Topform. Auf seinem Blog „Tesla Renter“ listet er die bisherigen Kosten für seinen Stromer nun einmal ganz detailliert auf. Ob sich die Anschaffung gelohnt hat?

Vor sechs Jahren hat sich Steve seinen Traum vom eigenen Tesla erfüllt und sich ein gebrauchtes Model S P85 mit 56.300 Kilometern auf dem Tacho ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von electricar. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von FÜR DAS VOLK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FÜR DAS VOLK
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von PIPISTREL NUUVA V300 UND V20: Hybrid-Frachtflugzeuge ohne Pilot. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PIPISTREL NUUVA V300 UND V20: Hybrid-Frachtflugzeuge ohne Pilot
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von SUPER SOCO CPX: Elektroroller mit solider Reichweite. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SUPER SOCO CPX: Elektroroller mit solider Reichweite
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von HYPERMOTION 2020. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HYPERMOTION 2020
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Ein Schritt vor und zwei zurück: EIN SCHRITT VOR UND ZWEI ZURÜCK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Schritt vor und zwei zurück: EIN SCHRITT VOR UND ZWEI ZURÜCK
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Die dritte Dimension der Mobilität: SCHWEBEND DURCH DIE CITY. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die dritte Dimension der Mobilität: SCHWEBEND DURCH DIE CITY
Vorheriger Artikel
DER ZEIT VORAUS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MIT PORSCHE AUF DU UND DU
aus dieser Ausgabe

... für umgerechnet 67.000 Euro angeschafft, wie er selbst auf der Publishing-Plattform Medium berichtete.

Schon nach knapp zwei Jahren knackte der Vielfahrer die 100.000-Meilen-Marke (rund 161.000 Kilometer). Der Grund für die hohe Laufleistung: Um die Anschaffungskosten für seinen Stromer begleichen zu können, stieg er bei dem US-Fahrdienst Uber ein und verdiente sich als selbstständiger Taxifahrer seine Brötchen. Aber auch ein Roadtrip durch 48 US-Bundesstaaten und Kanada hat nicht gerade unwesentlich Kilometer auf die Anzeige gebracht.

Und so viel hat Steve in den ersten 24 Monaten für sein Tesla Model S ausgegeben:

Wartungskosten - knapp 2.000 Euro

• Davon hat der YouTuber 500 Euro für die Standard-Wartung und 1.400 Euro für neue Reifen bezahlt.

Reparaturen - insgesamt 1.300 Euro

• Steve hat die 12-Volt-Batterie für 340 Euro austauschen lassen. Zudem musste der Türgriff für 850 Euro repariert werden. Für 70 Euro kamen noch neue Radkastenverschlüsse dazu. Der Autoblogger betont auch, dass er wahrscheinlich weniger als 850 Euro an Strom ausgegeben habe.

9000 Euro Wartungskosten nach 500.000 Kilometer

Im Mai 2019 erreichte Steve dann mit seinem Stromer die 200.000-Meilen-Grenze (rund 322.000 Kilometer). Auch bis zu diesem Zeitpunkt musste der YouTuber nicht viel an seinem Model S reparieren lassen. Das meiste Geld floss in einen neuen Bildschirm für fast 1.900 Euro. Zudem wurde für 670 Euro der Ladeport ersetzt und der Türgriff erneut repariert. Die vollständige Kostenaufschlüsselung findet man auf seinem Blog „Tesla Renter“.

„Insgesamt habe ich nach 200.000 Meilen ungefähr 5.415 US-Dollar (4.600 Euro, Anm. d. Red.) ausgegeben. Viel Glück dabei, so wenig für ein deutsches Luxusauto mit 100.000 Meilen auszugeben. Wahrscheinlich würde man zwei- bis viermal so viel zahlen, um es bis zu 200.000 Meilen zu schaffen“, schreibt Steve. Nach eigenen Angaben habe er fast 17.000 Euro an Benzin gespart.

Den 500.000-Kilometer-Rekord hat er jedoch nicht allein aufgestellt. Nach fünf Jahren verkaufte er seinen Tesla an einen ähnlich verrückten Elektromobilisten. Brian, der neue Besitzer, ist selbst auch schon elektrisch durch 48 Bundesstaaten getourt - und das in einem Nissan LEAF, wie Steve in dem dazugehörigen YouTube-Video betont.

Klammert man die neuen Reifen aus, haben die beiden insgesamt nur 9.000 Euro in die Wartung des Tesla Model S gesteckt. Steve weist auch darauf hin, dass man so einen Kilometerstand normalerweise in 20 und nicht in acht Jahren erreicht.

„Tesla ist eine unaufhaltsame Naturgewalt. Die Autos sind anderen auf so vielen Ebenen überlegen, dass es schwer ist, Schritt zu halten“, fasst Steve seine gewonnenen Eindrücke zusammen.