Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

TEST: 65-ZOLL-LCD-TV:Zapper’s Paradise


video - epaper ⋅ Ausgabe 7/2020 vom 25.06.2020

Großes TV-Vergnügen zum fairen Kurs – diesen Spagat soll Panasonics neue UHD-LCD-Serie der oberen Mittelklasse schaffen. Dank des doppelt ausgeführten Quattro-Tuners kommen auch Freunde des Linearfernsehens voll auf ihre Kosten.


Artikelbild für den Artikel "TEST: 65-ZOLL-LCD-TV:Zapper’s Paradise" aus der Ausgabe 7/2020 von video. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: video, Ausgabe 7/2020

@@Die optisch eher langweilige, aber seit Jahren bewährte Panasonic-Fernbedienung gehört natürlich auch beim TX-65HXW904 zur Ausstattung.


Fernsehen – das ist vor allem bei der jüngeren Generation fast gleichbedeutend mit Streaming. Mit ihrem großen Angebot und dem oftmals hochauflösenden Bild- und Tonmaterial zaubern Netflix und Co. eine Atmosphäre ins heimische Wohnzimmer, die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von video. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Krisengewinner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Krisengewinner
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von KUNST- OBJEKT OLED-TV. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KUNST- OBJEKT OLED-TV
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von TV-STREAMING:GANZ SCHÖN UNTER STREAM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-STREAMING:GANZ SCHÖN UNTER STREAM
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von DIE GROSSE video TV-MARKTÜBERSICHT:DIE GROSSE TV- MARKTÜBERSICHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE GROSSE video TV-MARKTÜBERSICHT:DIE GROSSE TV- MARKTÜBERSICHT
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von RATGEBER: BILDSCHIRM SPIEGELN:Per Kabel ans Ziel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RATGEBER: BILDSCHIRM SPIEGELN:Per Kabel ans Ziel
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von TEST: 3D-SOUNDBAR:Neue Generation. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST: 3D-SOUNDBAR:Neue Generation
Vorheriger Artikel
DIE GROSSE video TV-MARKTÜBERSICHT:DIE GROSSE TV- MARKTÜ…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel RATGEBER: BILDSCHIRM SPIEGELN:Per Kabel ans Ziel
aus dieser Ausgabe

... das „Normalo-Fernsehen” einfach nur alt aussehen lässt. Da überrascht es nicht, dass alle TV-Hersteller ihren Geräten eine entsprechende Ausstattung verpassen. Mittlerweile gehört die Integration von Streaming-Portalen wie Nextflix oder Amazon Prime Video wie selbstverständlich zur Standardausstattung eines smarten Fernsehers. Der Panasonic TX-65HXW904 macht da natürlich keine Ausnahme.Panasonic spricht bei seiner neuen HXW904-Serie von „eleganter Innovation”. Ob unser 65 Zoll großes Testmodell innovativ ist, klären wir im weiteren Verlauf dieses Artikels.

Kein Hingucker

Das mit der Eleganz sollte man aber nicht zu genau nehmen. Unaufgeregt, oder besser langweilig, trifft es schon eher. Der Vorteil des konservativen Äußeren: Man sieht sich wahrscheinlich nicht so schnell daran satt. Der das Panel umgebende glänzende Metallrahmen kommt zwar im modernen Titan-Look daher, fällt aber vergleichsweise breit aus und lässt den TV damit unnötig wuchtig erscheinen. Dass die Rückseite aus Plastikgefertigt ist, sehen wir den Japanern indes gerne nach – erst recht bei einem Preis von nur 1500 Euro. Sehr gelungen ist der zweiteilige Standfuß. Nicht nur, dass sich die beiden eleganten Stützen ohne Schrauben innerhalb von Sekunden montieren lassen. Man hat auch die Wahl zwischen einer inneren und einer äußeren Position. Und die Stabilität stimmt obendrein.

Sehr anschlussfreudig

Seit Langem ist Panasonic für die hohe Qualität seiner TV-Tuner bekannt. Diese Tradition setzt der TX-65 HXW904 ansatzlos fort.Sein Quattro-Tuner mit Twin-Konzept stellt auch in der TV-Welt 2020 noch eine echte Ausnahme dar. Neben den je-weils doppelt ausgeführten DVB-C/ -S/-T-Tunern erlaubt der UHD-LCD die Verteilung des digitalen TV-Signals über das hauseigene IP-Netzwerk, was die Flexibilität bei der Aufstellung weiterer Geräte deutlich erhöht. Auch einen analogen Tuner besitzt der TX-65 HXW904. Ob es im Jahr 2020 aber tatsächlich noch einen analogen Eingang braucht, sei dahingestellt. Würde Panasonic den von der Feature-Liste streichen, fiele das wahrscheinlich auch nicht weiter auf.

@@Ab dem 49-Zoll-Modell der GZW904-Serie lassen sich die Standfüße wahlweise innen oder außen montieren und so optimal der Standfläche anpassen. Nur beim 43-Zoll-Modell gibt es diesen Luxus nicht.


@@Multitasking: Durch seinen Quattro-Tuner mit Twin-Konzept kann der Panasonic ein TV-Programm aufnehmen, während gleichzeitig ein anderes läuft.


@@Vielseitig: Neben HLG, HDR10 und HDR10+ unterstützt der TX-65HZW904 auch Dolby Vision und Dolby Atmos.


Lange Feature-Liste

Ein aktueller 65 Zoll großer UHDTV eines Premium-Herstellers für 1500 Euro klingt per se schon nach einem guten Angebot. Ein Blick auf die Ausstattung verstärkt diesen Eindruck nochmals. So unterstützt Panasonic auch in der mittleren LCD-Serie mit HLG, HDR 10, HDR 10+ und Dolby Vision alle wichtigen HDRFormate. Hinzu kommt noch die objektorientierte Klang-TechnologieDolby Atmos, die auch mit den eingebauten Lautsprechern funktioniert. Die klingen allerdings recht zweidimensional und mittenbetont. Für echtes Kino-Flair ist sicher eine Zusatzinvestition erforderlich.

Toll als TV

Der TX-65 HXW904 wird vom hauseigenen HCX-Prozessor befeuert, den Panasonic laut eigener Aussage in enger Zusammenarbeit mit Hollywood-Profis optimiert hat.Dass sich dieser Aufwand gelohnt hat, zeigt sich direkt nach der Inbetriebnahme.

Schon im Auslieferungszustandzaubert Panasonics Mittelklasse-LCDein äußerst sehenswertes Fernsehbildauf den Schirm. Im Gegensatz zu vielenWettbewerbern übertreiben es dieJapaner nicht mit übersättigten, knalligenFarben und einer Farbtemperatur,bei der man beim Hinschauenschon Gänsehaut bekommt. Im Gegenteil:Gerade Hauttöne wirken sehrnatürlich, ein wenig zu kühl ist dasBild dennoch. Komfortabel gelingtdie Bedienung des TV-Modus. Dazuträgt vor allem die gelungene HD+Operator App bei, dank derer sichHD-Sender auch ohne Smartcardempfangen lassen. Zudem ermöglichtdie HbbTV-App Funktionen wieNeustart der laufenden Sendung undden Zugriff auf Mediatheken. Soweicht Panasonic die Grenze zwischenLinear-TV und Streaming-Angebotein weiteres Stück auf.

Gelungenes Bild

Bei der Bildqualität gibt sich der Panasonic TX-65 HWX904 kaum eine Blöße. Verzichten muss man beim 65-Zöller auf ein 100-Hz-Panel und den prestigeträchtigen Filmmaker-Mode, der den teureren OLED-Modellen vorbehalten bleibt. In diesem speziellen Modus erspart sich der Fernseher eine Bewegungsglättung und andere Post-Processing-Effekte, damit Filme genauso aussehen wie Kino. Trösten kann man sich beim TX65 HWX904 aber mit dem Bildmodus „True Cinema”, der bereits ab Werk sehr gut abgestimmt ist. Lediglich das Gamma muss im Menü auf 2.2 korrigiert werden – eine Eigenart dieses Herstellers. Wer es noch weiter optimieren will, erhöht die Sättigung bei Grün und verändert minimal Gain und Offset für Blau und Rot. Dann liegt die Farbwiedergabe beinahe auf Studio-Niveau. Zwei Schwächen offenbart das IPS-Panel dennoch: In dunklen Bereichen ist das für diese Panel-Art typische orangefarbene Glitzern wahrzunehmen. Zudem dürfte der Kontrast gern höher ausfallen.Der leicht flaue Bildeindruck lässt sich zum Glück dank Local Dimming etwas kaschieren. Was uns ebenfalls aufgefallen ist: Die Schärfeeinstellung passt ab Werk schon gut. Der entsprechende Regler bringt aber sogar in den Extremeinstellungen kaum eine sichtbare Veränderung.

@@Der TX-65HZW904 steht auf seinen beiden schmalen Standfüßen leicht nach hinten geneigt. Eingefasst wird er von einem glänzenden Metallrahmen im Titan-Look.


Panasonic setzt auch beim TX-65HXW904 auf die BenutzeroberflächeMy Home Screen, jetzt in der aktuellenVersionsnummer 5.0. Gegenüberdem bereits sehr durchdachtenVorgänger hat der Herstellerlediglich Feintuning betrieben.Geht man zum Beispiel aufdas Symbol eines Streaminganbieterswie Netflix oder YouTube,zeigt My Home Screen Miniaturansichtender jeweiligen Inhalte an.Mit der optisch konservativen, aberintuitiven Fernbedienung navigiertes sich sehr gut durch die übersichtlichstrukturierten Menüs. Zur Unterstützunglassen sich die SprachassistentenAlexa und Google Assistantheranziehen.

@@Damit haben wir getestet


TV-Bild perfekt einstellenAuf der videoBlu-ray-Disc finden sich alle zur Einstellung eines TVs wichtigen Testbilder und Videosequenzen.

Blickwinkel

Typisch für einen IPS-LCD, ist der Blickwinkel sehr gut. Farben und Kontraste verblassen auch bei seitlicher Betrachtung kaum.

Die App-Auswahl lässt wie vonPanasonic gewohnt fast keine Wünscheoffen. Fast, denn ob der Smart-TV künftig auch Disney+ oder Apple-TV unterstützt, ist derzeit nochunklar. Zum Testzeitpunktwollte der Hersteller dazunoch keine verbindlichenAussagenmachen. Geplant ist aber, dass der Supportfür Disney+ dann im Laufe desJahres per Update nachgereicht wird.

Fazit

Gelungene Vorstellung – beim neuen Mittelklasse-LCD von Panasonic gibt es kaum etwas zu meckern. Vor allem beim Linear-TV und der Ergonomie punktet der günstige 65er.

AUS DEM MESSLABOR

Bildmessung HDTV

Bei HD-Bildmaterial liefert der TX-65HZW904 eine saubere Farbwiedergabe ab. Die Abweichungen beim Gamma halten sich im Rahmen und der Kontrast ist mit 823:1 gut für einen IPS-LCD, reicht aber dennoch lange nicht an OLED heran.

Bildmessung HDR

Durch seinen relativ hohen Schwarzwert liegt der Panasonic bei der EOTF-Messung nicht ganz im Soll. Mit maximal 480 Nits und einer BT.2020-Farbraumabdeckung von 70,3% sind seine HDRTalente nur durchschnittlich.