Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

TEST: 65-ZOLL-OLED-TVS: KÖNIGE DER OLED-TVS


video - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 07.12.2018

Die Spitzenklasse der OLED-TVs unterscheidet sich von den Einsteigern durch Design, Sound und beste Bildverarbeitung. Drei faszinierende Geräte mit ganz besonderen Gaben folgten unserem Testeinladungs-Stern und treten hier zum Vergleich in der Königsklasse an.


Artikelbild für den Artikel "TEST: 65-ZOLL-OLED-TVS: KÖNIGE DER OLED-TVS" aus der Ausgabe 1/2019 von video. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: video, Ausgabe 1/2019

im test:

65 Zoll OLED-fernseher

LG OLED65E8LLA€ 4500
Philips 65OLED903€ 3500
S0ny KD-65AF9€ 4000

LG OLED65E8


Philips 65OLED903


Sony KD-65AF9


Meine Meinung

Roland Seibt , STV. CHEFREDAKTEUR ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von video. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von All das war 2018!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
All das war 2018!
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von JEBRILLANZ IN PROJEKTION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
JEBRILLANZ IN PROJEKTION
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von REIFEPRÜFUNG BESTANDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REIFEPRÜFUNG BESTANDEN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von TEST: TVS UNTER 50 ZOLL: DIE KLEINEN SCHARFEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST: TVS UNTER 50 ZOLL: DIE KLEINEN SCHARFEN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von TEST: TVS UNTER 50 ZOLL: Grundig Vision 8 49 GUB 8960 // 750 Euro. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST: TVS UNTER 50 ZOLL: Grundig Vision 8 49 GUB 8960 // 750 Euro
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Panasonic TX-43 FXW 754 // 1000 Euro. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Panasonic TX-43 FXW 754 // 1000 Euro
Vorheriger Artikel
Hausgezeichnete Verbindung
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TEST: 65-ZOLL-OLED-TVS: LG OLED 65E8 // 4500 Euro
aus dieser Ausgabe

Roland Seibt , STV. CHEFREDAKTEUR


Eine perfekte Bildqualität ist das Kaufkriterium Nummer eins bei der Neuanschaffung eines Fernsehgerätes. Hier ist man allerdings bei allen drei Kandidaten allerbestens bedient, und wenn man sie ordentlich abstimmt, sind sie kaum voneinander zu unterscheiden. Das bewies auch unser OLED-Shootout (Bericht Seite 62). Allein was bildverbessernde Maßnahmen betrifft, gibt es große Unterschiede. Man darf sich also ohne Reue nun frei entscheiden, ob Features wie Ambilight, Autokalibration oder Acoustic-Surface einen überzeugen – oder einfach danach, ob das Design perfekt ins Ambiente passt.

Hell glitzernde Sterne in einem pechschwarzen Nachthimmel. Das kann derzeit keine andere Bildtechnologie so überzeugend darstellen wie OLED. Einzelne Bildpunkte können in maximaler Pracht erstrahlen, während nur Millimeter neben ihnen der Bildschirm so sagenhaft dunkel bleibt, dass man Restlicht kaum nachweisen kann. Wer spezielle Demos, wo diese Extremkontraste am besten noch in High Dynamic Range auf die Spitze getrieben werden, einmal gesehen hat, ist davon überzeugt, dass nichts das Auge mehr erfreuen kann als diese organischen, von sich aus Licht emittierenden Dioden. LCD-TVs, wo mehr oder minder große Teilflächen des Schirms ständig hinterleuchtet werden, können derartige lokale Kontraste nicht wiedergeben und überzeugen höchstens durch eine stärkere Maximalhelligkeit. Auch der sehr gute Blickwinkel und die megaschnelle Reaktionszeit sprechen für OLED. Einzig am Wort „organisch“ und dessen Konsequenz, nämlich dass diese Schirme nicht ganz vor Nachleuchteffekten gefeit sind, scheiden sich die Gemüter. Momentan ist einzig die koreanische Firma LG Display dazu in der Lage, OLED-Panels in TVGröße zu produzieren, und wie unsere Tests belegen, scheint es Qualitätsunterschiede allein im Vergleich zum jeweiligen Vorjahrespanel und in der Serienstreuung zu geben. Somit basieren ausnahmslos alle OLED Fernseher – ob preiswert oder nobel, aus Asien oder Europa – auf einer sehr vergleichbaren bildgebenden Basis.

Was die Hersteller daraus machen, ist jedoch sehr unterschiedlich. Inzwischen haben alle Chipsätze die RGBW-Displays im Griff, bei denen ein zusätzliches Weißfeld zur Farbmischung herangezogen wird, um die Brillanz zu erhöhen oder Einbrennen zu mindern. Smart-TV-Konzepte, Design-Ideen, Bedienphilosophien, Konnektivität, Soundqualität und nicht zuletzt die Bildaufbereitung jeglicher Signalquelle machen den Unterschied zwischen Herstellern und Baureihen aus. Hier testen wir drei Modelle der obersten Qualitätskategorie.