Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

TEST After-Sun-Produkte: Erfrischend


Logo von ÖKO-TEST Magazin
ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 7/2021 vom 24.06.2021

RATGEBER

1 Auch die 13 „sehr guten“ After-Sun-Produkte können durch UV-Strahlen verursachte Hautschäden nicht reparieren. Aber sie bieten erfrischende Feuchtigkeitspflege. 

Spezielle After-Sun-Produkte sind kein Muss. Eine einfache, leichte Körperlotion versorgt die Haut nach einem sonnenreichen Tag ebenfalls mit Feuchtigkeit. 

Besonders wichtig bei Sonnenbrand: Die betroffenen Hautstellen komplett aus der Sonne heraus - halten, bis sie ausgeheilt sind – mindestens eine Woche lang.

Artikelbild für den Artikel "TEST After-Sun-Produkte: Erfrischend" aus der Ausgabe 7/2021 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ÖKO-TEST Magazin, Ausgabe 7/2021

Angenehm kühlend sollen die Gels und Lotionen nach der Sonne sein, feuchtigkeitsspendend und leicht zu verteilen. After-Sun-Produkte haben deshalb dünnflüssige Formulierungen mit wenig Fett. Alkohol, Wasser und auch Mentholverbindungen sorgen für den Kühlungseffekt. Stoffe wie Glycerin und Sorbitol halten die Haut feucht; Allantoin, Bisabolol und Panthenol beruhigen. Und der Saft der Wüstenlilie Aloe vera kann ...

Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Gut durch den Alltag: Küchenpapier aus Gras kein Vorteil für die Umwelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut durch den Alltag: Küchenpapier aus Gras kein Vorteil für die Umwelt
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Gemeinsam besser: Die Hennen leiden weiter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gemeinsam besser: Die Hennen leiden weiter
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Mikroplastik in Wasser: Plastikquelle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mikroplastik in Wasser: Plastikquelle
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Nagelmode: Natürlich lackiert
Vorheriger Artikel
Nagelmode: Natürlich lackiert
TEST Shampoos für coloriertes Haar: Sie treiben es zu bunt
Nächster Artikel
TEST Shampoos für coloriertes Haar: Sie treiben es zu bunt
Mehr Lesetipps

... gleichzeitig kühlen, beruhigen und feucht halten. So weit so sinnvoll. In 7 der 28 Produkte im Test stecken aber Inhaltsstoffe, die man der Haut auch einfach ersparen kann.Während 13 After-Sun-Kosmetika mit „sehr gut“ und acht immerhin mit „gut“ abschneiden, fallen je drei mit „mangelhaft“ und „ungenügend“ durch. Schlusslichter sind die Marken Lancaster von Coty, Hawaiian Tropic von Wilkonson Sword und Rituals. Die Kritikpunkte im Detail:

Problematische Duftstoffe

In der Hawaiian Tropic Silk Hydration Ultra- Light After Sun Lotion fand das von uns beauftragte Labor unter anderem einen künstlichen Moschusduft. Moschusverbindungen reichern sich im menschlichen Fettgewebe an. Auch das Produkt Rituals The Ritual of Karma After Sun Hydrating Lotion hat ein Problem mit dem Duft: Die Lotion enthält als Einzige im Test noch den Duftstoff Lilial. ÖKO-TEST kritisiert den künstlichen Maiglöckchenduft seit Jahren in Kosmetika. Mittlerweile ist Lilial in der EU als fortpflanzungsgefährdend eingestuft. Die Firma Rituals teilte mit, dass die Lotion in den nächsten Monaten ohne Lilial erhältlich sein soll. Wir finden: höchste Zeit!

Marken mit umstrittenem Konservierer 

In der Piz Buin After Sun Soothing & Cooling Moisturising Lotion und der Lancaster Golden Tan Maximizer After Sun Lotion hat das von uns beauftragte Labor umstrittene halogenorganische Verbindungen nachgewiesen. Das passt zur Liste der Inhaltsstoffe – dort ist ein Vertreter dieser Stoffgruppe, Chlorphenesin, aufgeführt. Die Substanz kann Allergien auslösen. Auf andere problematische Konservierungsmittel wie Formaldehyd/-abspalter oder bedenkliche Parabene haben die Hersteller der Kosmetika in diesem Test erfreulicherweise verzichtet.

„After-Sun- Produkte können keinen Sonnenbrand heilen. Aber viele bieten gute, leichte Pflege.“

Meike Rix ÖKO-TEST-Redakteurin

TIPPS

Gegen Sonnenbrand

GUTEN SONNEN- SCHUTZ FINDEN

Anders als After-Sun-Kosmetik sind Sonnenschutzmittel unverzichtbar. Welche mit unproblematischen UV-Filtern wirken, finden Sie im ÖKO-TEST Magazin 6/2021 und über oekotest.de/11887, spezielle Kindersonnenschutzmittel über oekotest.de/11288. Auch Sonnenhüte-, mützen und -brillen sollten auf jeden Fall mit in den Urlaub und an den Badesee mitgenommen werden.

SONNENBRAND RICHTIG BEHANDELN

Und wenn man sich trotz aller Vorsicht doch einen Sonnenbrand eingefangen hat? Gegen die bleibenden Schäden, die die Haut schneller altern lassen und Jahre später zu Hautkrebs führen können, gibt es keine Creme. Zum Lindern der akuten Entzündungsreaktion kann man die Haut mit nassen Umschlägen mit Wasser oder Quark kühlen. Hydrocortisoncremes aus der Apotheke lindern den Juckreiz. Ein Sonnenbrand schwächt das komplette Immunsystem. Deshalb auf jeden Fall viel trinken. Wenn Bläschen auf der Haut, Übelkeit oder Schüttelfrost hinzukommen, in die Arztpraxis gehen.

Erdölprodukte und Emulgatoren 

Die getesteten After-Sun-Produkte der Marken Vichy, Garnier, Lancaster und Piz Buin enthalten Paraffine. Paraffinhaltige Kosmetik kann mit problematischen aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH) verunreinigt sein. Wir ließen die vier Lotionen darauf überprüfen und können Entwarnung geben.

In sechs Rezepturen stecken PEG-Verbindungen. PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wassern mit Öl, können aber die Haut auch durchlässiger für Fremdstoffe machen.

Plastik innen und außen 

In zehn Produkten sind Kunststoffverbindungen verarbeitet. Möglicherweise um das häufig beworbene „seidenweiche“ Hautgefühl beim Aufragen zu erzeugen. Sie sind ein Umweltproblem, wenn flüssige Kunststoffe das Abwasser belasten.

Und die Plastikverpackungen? Zu gerade einmal vier Marken haben uns die Hersteller Belege für den Einsatz von mehr als 30 Prozent recyceltem Plastik vorgelegt. Eine Handvoll Plastiktuben und -flaschen sind dagegen noch von einer zusätzlichen Pappschachtel umhüllt – Zero Waste sieht anders aus.

Versprechen mit Vorsicht genießen 

Auch wenn die Werbung es suggeriert: After-Sun-Kosmetika können keinen Sonnenbrand heilen oder lichtbedingte Schäden der Haut reparieren. Es gilt die umgekehrte Reihenfolge: Wer sich mit Kleidung und Cremes gut vor UV-Strahlen schützt, erspart sich den Sonnenbrand, senkt sein Hautkrebsrisiko und sieht auch buchstäblich weniger alt aus, weil die Haut elastischer bleibt und weniger Falten und Pigment bekommt. After-Sun-Pflege tut gut, entscheidend aber ist der Schutz vorab.

Wir haben 28 After-Sun-Produkte in Drogerien, (Bio-)Supermärkten, Discountern und Apotheken eingekauft. Davon sind elf zertifizierte Naturkosmetika. Beim Einkauf haben wir nur Produkte ohne Selbstbräunungseffekt und ohne Lichtschutzfaktor ausgewählt. Die Preisspanne pro 200 Milliliter reicht von 95 Cent bis 53,80 Euro.

Spezialisierte Labore haben die Produkte auf allergisierende Duftstoffe und Konservierungsmittel wie Formaldehyd/-abspalter untersucht.

Die Liste der Inhaltsstoffe ließen wir auf umstrittene PEG-Verbindungen, synthetische Polymere und bedenkliche UV-Filter checken. Produkte mit Paraffinen haben wir im Labor auf Mineralölbestandteile mit eventuellem Krebspotenzial analysieren lassen.

Zudem wollten wir von den Anbietern wissen, ob die Plastiktuben und -flaschen recyceltes Plastik enthalten. Wir ließen die Packungen auch auf chlorierte Verbindungen prüfen, die in der Produktion und Verbrennung die Umwelt belasten.

Auf die von der Sonne strapazierte Haut gehören keine bedenklichen Stoffe wie problematische Duftstoffe oder Paraffine. Deshalb beruht das Gesamturteil auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein überflüssiger Umkarton, Kunststoffverbindungen in der Rezeptur und kein oder zu wenig recyceltes Plastik in Plastikverpackungen verschlechtern es.

Fett gedruckt sind Mängel. Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 126. Anmerkungen: 

1) Weiterer Mangel: Umkarton, der kein Glas schützt. 

2) Der Duftstoff Citral ist deklariert, wurde aber im Labor nicht nachgewiesen. 

3) Die Duftstoffe Farnesol und Geraniol sind deklariert, wurden aber im Labor nicht nachgewiesen. 

4) Der Duftstoff Citronellol ist deklariert, wurde aber im Labor nicht nachgewiesen. 

5) Die Duftstoffe Citral und Geraniol sind deklariert, wurden aber im Labor nicht nachgewiesen. 

6) Laut Anbieter hat das Produkt mittlerweile eine Faltschachtel mit geändertem Design. Die letzte Charge mit altem Design sei die Charge 08.2024/30621. 

7) Laut Anbieter ist das Produkt jetzt mit geänderter Rezeptur, neuem Verpackungsdesign und mit dem neuem EAN-Code 4058172814198 erhältlich. 

8) Laut Anbieter ist das Produkt ab Juni mit geänderter Rezeptur und dem neuen EAN-Code 4058172452659 erhältlich. Restbestände würden abverkauft. 

9) Laut Hersteller handelt es sich bei dem Produkt um einen Aktionsartikel aus dem Jahr 2020. 

10) Laut Anbieter gibt es mittlerweile ein Nachfolgeprodukt mit dem Namen „Terra Naturi After Sun Lotion“. Hierbei sei nur das Design des Produkts geändert worden, die Rezeptur sei unverändert. 

11) Laut Anbieter soll das Produkt ab kommendem Jahr in einer Tube mit einem PCR-Anteil von 60 Prozent auf den Markt kommen. 

12) Laut Anbieter soll das Produkt im Verlauf der kommenden Monate mit einer lilialfreien Rezeptur auf den Markt kommen. Erkennbar sei das geänderte Produkt an der Inhaltsstoffliste, auf der künftig der Duftstoff Butylphenyl Methylpropional (Lilial) nicht mehr aufgeführt sei. 

13) Laut Anbieter ist das Produkt voraussichtlich ab Juli mit einer überarbeiteten Rezeptur, einem geänderten Verpackungsdesign und dem neuen EAN-Code 2200265511978 erhältlich. 

14) Laut Anbieter heiß das Unternehmen jetzt MG-Naturkosmetik.

Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.

Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: 

a) PEG/PEG-Derivate; 

b) halogenorganische Verbindungen; 

c) Butylphenyl Methylpropional (Lilial); 

d) mehr als 10 mg/kg künstlicher Moschusduft (hier: Galaloxid/HHCB). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: Mehr als ein Prozent Paraffine/künstliche paraffinartige Stoffe.

Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: 

a) Silikone und/oder synthetische Polymere als Kunststoffverbindungen (hier: [Sodium] Acrylate/C10–30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Carbomer, Glyceryl Acrylate/Acrylic Acid Copolymer, Hydrogenated Polyisobutene, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Polyacrylamide, PVM/MA Copolymer, Polymethylsilsesquioxane, Sodium Polyacrylate). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Umkarton, der kein Glas schützt; 

b) ein Anteil von Rezyklaten (Post-Consumer-Rezyklat, PCR) von weniger als 30 Prozent in Relation zum Gesamtgewicht der Kunststoffverpackung oder keine Angabe hierzu oder kein ausreichender Nachweis auf unsere Anfrage hierzu.

Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das