Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

TEST Bastelkleber - Hält


ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 9/2021 vom 09.09.2021

TEST BASTELKLEBER

RATGEBER

1

Für das normale Basteln mit Kindern immer Klebstoffe ohne hohe Lösemittelgehalte verwenden. Im Test finden Sie 17 empfehlenswerte.

2

Etwas Kleber ist auf der Kleidung gelandet? Halb so schlimm: Die meisten Klebstoffe im Test sind mit Wasser auswaschbar, bevor sie trocknen.

3

Besonders Allergikern empfehlen wir darauf zu achten, ob Isothiazolinone auf der Verpackung deklariert sind. Diese Konservierungsstoffe können Allergien auslösen.

Zehn von 19 Klebern schaffen die Bestnote „sehr gut“, sieben weitere bewerten wir mit „gut“ – bei dem Ergebnis spricht nichts dagegen, sofort loszubasteln. Alle festen Klebestifte und auch sechs Flüssigkleber empfehlen wir ...

Artikelbild für den Artikel "TEST Bastelkleber - Hält" aus der Ausgabe 9/2021 von ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Das große Leid der Kleinen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das große Leid der Kleinen
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von „Sammelt Sonnenstrahlen!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Sammelt Sonnenstrahlen!“
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Impfen oder nicht?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Impfen oder nicht?
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Das steht uns zu. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das steht uns zu
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Nein, Oma, das Kind braucht kein Fleisch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nein, Oma, das Kind braucht kein Fleisch
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Alternativer Putzplan. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alternativer Putzplan
Vorheriger Artikel
Aus alt mach schön
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ein sicheres Nest
aus dieser Ausgabe

... Familien für alltägliche Basteleien. Zwei Flüssigkleber schneiden nur mit „befriedigend“ ab.

Unhaltbare Haltbarmacher

Wir haben für diesen Test ausschließlich Klebstoffe berücksichtigt, die als „lösemittelfrei“ beziehungsweise auf Wasser basierend ausgelobt sind. Um sie vor Schimmel und Bakterien zu schützen, setzen die Hersteller Konservierungsstoffe ein. Die machen zwar das Produkt haltbar, können es aber ganz schön in sich haben.

Eine bei Herstellern beliebte Gruppe an Konservierungsstoffen, die wir seit Langem immer wieder thematisieren, sind Isothiazolinone. Besonders kritisch sehen wir Chlormethylisothiazolinon und Methyl isothiazolinon, kurz CIT und MIT. Sie können Allergien auslösen sowie Augen und Haut reizen. In Produkten, die in Kinderhände gelangen könnten, sind solche Stoffe aus unserer Sicht fehl am Platz. Wie schon bei Formaldehyd gilt aber auch hier: Rechtlich gesehen dürfen Hersteller sie einsetzen.

Wir ziehen zweimal für auffällige Gehalte Noten ab: beim Idena Vielzweckkleber für CIT und beim Rayher Bastelkleber für ein Gemisch aus CIT und MIT. Und weil obendrein der Rayher Bastelkleber auf der Verpackung nicht davor warnt, dass Isothiazolinone Allergien auslösen können, landet er unterm Strich nur bei „befriedigend“ – für uns nicht empfehlenswert.

„Gerade in Produkten, die Kinder benutzen, sollten Hersteller harmlose Konservierer einsetzen – keine Isothiazolinone.“

Dr. Jürgen Steinert, stellvertretender Chefredakteur

Als Alternative zu Isothiazolinonen verwenden manche Hersteller Phenoxyethanol. Diesen Konservierer setzen auch Kosmetikhersteller ein, zum Beispiel in Feuchttüchern. In Fingermalfarben gilt er bis zu einem Gehalt von einem Prozent als unproblematisch. Keines der Produkte im Test liegt über diesem Wert.

Reizt Haut und Schleimhäute

Caprolactam ist ein Stoff, den wir seit vielen Jahren insbesondere in Klebstoffen kritisieren, unter anderem weil er Haut und Schleimhäute reizt. Er steckt aber immer noch im Pritt Original Klebestift und im Tesa Stick. Laut Tesa wird Caprolactam zur Einstellung der klebtechnischen Eigenschaften verwendet, laut Pritt-Anbieter Henkel fördert der Stoff den leichten Abrieb des Produkts und vereinfacht dadurch die Handhabung.

In zwei weiteren Produkten fielen halogenorganische Verbindungen auf: im Coccoina Klebestift Mandelduft und im Stanger Bastelkleber. Viele Substanzen aus dieser Stoffgruppe gelten als allergieauslösend, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Im Coccoina-Kleber hat das beauftragte Labor die halogenorganische Verbindung Chlorkresol nachgewiesen: Sie gilt als allergieauslösend sowie haut-und schleimhautreizend.

Positiv: Es gast kaum etwas aus

Flüchtige oder leichtflüchtige organische Verbindungen (VOC oder VVOC) sind Stoffe, die aus Klebern ausgasen und die Atemluft belasten können. Die Laboranalysen zeigten keine Werte, die wir als gesundheitlich bedenklich einschätzen. Allerdings waren die Alkoholwerte in der VVOC-Prüfung bei zwei Produkten aus unserer Sicht nicht niedrig genug, um diese noch als „lösemittelfrei“ zu bezeichnen (siehe Kasten links).