Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Test: CNC-Portalfräse PFK 0403-PX von BZT: Plug and Play


Professional Tools - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 06.12.2019

Ob es Bielefeld nun wirklich gibt, mag für manchen fraglich sein. Dass die angrenzende Stadt Leopoldshöhe existiert, steht dagegen außer Frage. Denn hier ist die Firma BZT ansässig und die dort hergestellte CNC Portalfräse PFK 0403-PX lässt sich in unseren Testräumen schwerlich wegdiskutieren.


Artikelbild für den Artikel "Test: CNC-Portalfräse PFK 0403-PX von BZT: Plug and Play" aus der Ausgabe 4/2019 von Professional Tools. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Professional Tools, Ausgabe 4/2019

Unser Testgerät, komplett mit „Office-Einhausung“, Maschinenunterbau „Office Gebiom“ und CNC-Steuerrechner-Einheit


Wenn man einer Verschwörungstheorie begegnen will, dann am besten mit handfesten Tatsachen. Und eine Maschine mit in Vollausstattung 235 kg Gewicht und Abmessungen von rund 70 x 120 x 165 cm (B x T x H) ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Professional Tools. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Kleben: Erweiterte Anwendungen von Klebetechnologie: ... oder klebst du Schon?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kleben: Erweiterte Anwendungen von Klebetechnologie: ... oder klebst du Schon?
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Test: Exzenterschleifer GET55-125 und GET 75-150 Professional von Bosch: Schleifen mit dem Extra-Dreh. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Test: Exzenterschleifer GET55-125 und GET 75-150 Professional von Bosch: Schleifen mit dem Extra-Dreh
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Test: Frontlader ML 350 von PowerPac: Klein in den Abmessungen, groß bei den Anwendungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Test: Frontlader ML 350 von PowerPac: Klein in den Abmessungen, groß bei den Anwendungen
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Test: Wippsäge KZ 700 EK von Krpan: Schnell Brennholz machen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Test: Wippsäge KZ 700 EK von Krpan: Schnell Brennholz machen
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Test: Power Carving Unit von Arbortech: Powerschnitzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Test: Power Carving Unit von Arbortech: Powerschnitzen
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Test: Batteriebetriebene Schubkarre „Donky“ von Etesia: E-Power für die Schubkarre. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Test: Batteriebetriebene Schubkarre „Donky“ von Etesia: E-Power für die Schubkarre
Vorheriger Artikel
Test: Völkel Gewindschneider: Radgewinde-Reparaturset von V&…
aus dieser Ausgabe

... ist eine ziemlich unleugbare Tatsache, wenn sie so vor einem steht.

Natürlich ist es weder Sinn noch Zweck der Maschine, die Existenz von Leopoldshöhe zu beweisen. CNC-Fräsen werden vielmehr vielfältig sinnvoll eingesetzt. BZT bietet hier ein breites Portfolio unterschiedlicher Fräsen – angefangen von kleinen, heimwerkertauglichen Maschinen, die die Bearbeitung ab etwa DINA4- großen Werkstücken erlauben und die man sich im Online-Konfigurator von BZT selber nach Bedarf zusammenstellen kann, bis hin zu Maschinen mit Bearbeitungsräumen von der Größe einer Autogarage, die bei BZT individuell nach den Anforderungen von Kunden geplant und entwickelt werden. Auch bei den Anwendungen bietet BZT ein breites Spektrum. Drei-Achs-Portal-Konstruktionen können mit verschiedensten Frässpindeln ausgerüstet werden. Genauso gut können anstelle der Frässpindeln andere Geräte montiert werden, etwa ein Plasmaschneider, mit dem Stahlbleche präzise in Formen geschnitten werden können, oder eine Dosiereinrichtung für Zuckerguss, mit der CNC-gesteuert Torten mit Zuckerwerk verziert werden können. Neben der Drei-Achs-Technik hat BZT auch Kompetenzen in weiteren CNC-Technologien, etwa Vier- und Fünf-Achs-Fräsen, mit denen auch komplexe dreidimensionale Formen gefräst werden können, oder eine Orthesenfräse/ Leistenfräse mit einer drehenden Achse.

Ausstattung

Die Maschinen der PFK-Baureihe zählen bei BZT zu den kleineren Maschinen. Die PFK-Baureihe wurde für das Fräsen, Gravieren und die Prototypenherstellung im semiprofessionellen und industriellen Bereich entwickelt. Mit vergleichsweise geringen Abmessungen sind die PFK-Maschinen für den Einsatz bei eingeschränkten Platzverhältnissen ausgelegt. Ihre Spezialität ist die filigrane und präzise Bearbeitung von Werkstücken. Dies wird durch die in allen Achsen verbauten 15-mm-Linearführungen und Führungswagen von Bosch und Kugelrollspindeln sowie eine besonders solide Stahlkonstruktion gewährleistet. Die Maschinen der PFK-Baureihe gibt es mit Aufspannflächen von 375 x 490 mm für die Bearbeitung von kleinen Werkstücken wie z. B. Schmuck bis hin zu 750 x 1910 mm für Schmalteile wie etwa Tragflächen im Modellbau. Die Z-Ache hat serienmäßig eine Durchlasshöhe von 205 mm, die auf Wunsch auf 250 mm erhöht werden kann. An Aufspannflächen stehen Nutenplatten mit 15 mm und 20 mm Stärke sowie ein Vakuumtisch zur Wahl. Serienmäßig übernimmt in jeder Achse ein 4,2-A-Schrittmotor den Antrieb, alternativ können die Maschinen auch mit Closed Loop oder Servomotoren ausgerüstet werden. Mit den serienmäßigen Schrittmotoren liegt die maximale Arbeitsgeschwindigkeit bei ca. 4000 mm/min. Die Wiederholgenauigkeit gibt BZT mit 0,02 bis 0,03 mm an.

Die Absaugvorrichtung ist durch den Deckel der Maschine nach außen geführt. Hier muss noch eine separate Absaugvorrichtung angeschlossen werden


Bei unserem Testgerät handelt es sich um eine PFK 0403-PX. Bei einer Aufspannfläche von 375 x 670 mm bietet die Maschine Verfahrwege von 340 x 445 x 135 mm ( X x Y x Z). Als Aufspannfläche ist eine 20-mm-Nutenplatte montiert. Als Besonderheit ist die Maschine in eine sogenannte Office-Einhausung montiert, die kompakter ausfällt als die üblichen von BZT angebotenen Gehäuse, was leichte Einschränkungen in Sachen Zugänglichkeit sowie Verfahrwegen mit sich bringt – das Office-Gehäuse bietet lediglich eine Front-Tür. Natürlich kann man die Maschine auch mit einem großen Gehäuse bestellen. Auch das Gebiom-Maschinenuntergestell ist eine, im Vergleich zu den „normalen“ Maschinenuntergestellen von BZT, kompakte Ausführung. Zur Maschine selber kommt noch die CNC-Steuerung, Eine 1-kW-HF-Spindel, Steuerrechner-Einheit sowie diverses Zubehör zur Absaugung, Spannzangen und Fräswerkzeuge etc. Die uns zur Verfügung gestellte Maschine wird bei BZT schon in Kleinserien gebaut und findet in dieser Ausstattung vielfach Verwendung, um in großen Produktionsbetrieben bedarfsgerecht Schubladeneinlagen zu fräsen.

Der Nutentisch ist über einer schrägen Blechplatte montiert. Späne sammeln sich so unter der Maschine, wo sie leicht entsorgt werden können


Die CNC Steuerrechner Einheit mit KD-PC Win10 Enter, Touch Monitor 21,5“ ist mit einem praktischen Monitorhalter an der Maschine befestigt


Die eigentliche Portalfräse im Inneren des Gehäuses. Unser Testgerät ist mit einer T-Nutenplatte 20 mm Vollprofil 680 x 375 mm zum Befestigen des Werkstücks sowie einer 1,0-kW-HF-Spindel ausgestattet


Praxis

Dank des mit einem Schwenkarm fest an der Maschine montierten Steuerrechners samt Monitor mit Touchscreen und der im Untergestell platzierten Steuereinheit ist unser Testgerät sofort autonom einsetzbar. Zum Anschluss benötigt man lediglich eine Steckdose. Der Steuerrechner arbeitet mit Windows 10, die BZT-Steuersoft ware ist installiert, alle für die Fräse erforderlichen Parameter sind eingestellt. Das ist quasi Plug and Play. Wobei: Je nach zu bearbeitendem Material muss noch eine externe Staubabsaugung angeschlossen werden.

In der Praxis ist das Ganze wirklich einfach zu bedienen. Die mittels CAD/CAM generierten Steuerdaten (G-Code) werden in die Steuersoft ware geladen. Das kann via USB-Stick passieren – noch einfacher ist es, wenn man den Computer der Fräse gleich ins Firmennetz einbindet. Das Referenzieren der Maschine passiert auf Mausklick, bzw. einen „Touch“ auf das entsprechende Symbol auf dem Touchscreen. Eine kleine Herausforderung ist es, das Werkstück und dem Nutentisch zu befestigen. Hier rächt sich das kleine Gehäuse mit nur einer Türe an der Front. Gerade, wenn man etwas mit Nutensteinen etc. hinten auf dem Tisch befestigen will, muss man förmlich in die Maschine kriechen. In der Praxis wird man sicher einmal eine einfache Fixiermöglichkeit anbringen.

Ist alles einmal eingerichtet, kann man die Fräse einfach arbeiten lassen, die Präzision ist dabei absolut beachtlich.

Fazit

Mit der von uns getesteten CNC-Portalfräse PFK 0403-PX in Vollausstattug liefert BZT quasi ein Plug-and-Play-CNC-Bearbeitungszentum für kleinere Werkstücke. Für viele Einsatzbereiche eine tolle Lösung.

Der G-Code, den die CAM-Software liefert, kann gleich in die Steuersoftware der PFK 0403- PX eingelesen werden