Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

TEST Deos mit Langzeitwirkung: So ein Mief


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 6/2012 vom 25.05.2012

Im Sommer haben Deos Hochkonjunktur. Mit Spray und Roller wird dem Schweißgeruch zu Leibe gerückt. Glaubt man der Werbung, schützen Deos tagelang. Doch unser ÖKO-TEST zeigt: Die großen Versprechen können nicht belegt werden.


Artikelbild für den Artikel "TEST Deos mit Langzeitwirkung: So ein Mief" aus der Ausgabe 6/2012 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Martti Salmela/istockphoto.com

Schweißgeruch ist tabu. Und die Sorge der Menschen, mit Schweißflecken auf der Kleidung und Körpergeruch unangenehm aufzufallen, ein Riesengeschäft für die Kosmetikindustrie. Deos mit 48, 72oder gar 96StundenWirkung zielen auf das Sicherheitsbedürfnis der Anwender: „In der Regel werden Deos einmal täglich angewendet. Jeder Mensch ist über den Tag ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2012 von Leserbriefe: Schreiben Sie uns. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leserbriefe: Schreiben Sie uns
Titelbild der Ausgabe 6/2012 von Nachwirkungen: Was unsere Tests bewirkt haben: Reaktionen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachwirkungen: Was unsere Tests bewirkt haben: Reaktionen
Titelbild der Ausgabe 6/2012 von Neue Produkte: im Test: Tops und Flops. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue Produkte: im Test: Tops und Flops
Titelbild der Ausgabe 6/2012 von Meldungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meldungen
Titelbild der Ausgabe 6/2012 von TEST Lactosefreie Produkte: Mehr Spaß im Glas. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Lactosefreie Produkte: Mehr Spaß im Glas
Titelbild der Ausgabe 6/2012 von Internationale Essgewohnheiten: Aus den Kochtöpfen der Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Internationale Essgewohnheiten: Aus den Kochtöpfen der Welt
Vorheriger Artikel
Reisetipps
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mode selbst gemacht: Die eigene Masche
aus dieser Ausgabe

... allerdings unterschiedlichen ,schweißtreibenden Belastungen‘ ausgesetzt, sodass ein Wirkversprechen von größer 24 Stunden einen Extraschutz ausdrückt und der Anwender beruhigter durch den Tag gehen kann“, erläutert uns Hersteller Unilever in einem Schreiben. Hinter der Masche mit der Langzeitwirkung steckt allerdings häufig nicht viel. Zwar müssen die Kosmetikhersteller die Wirksamkeit ihrer Produkte gegenüber den Behörden belegen können. Wie sie das tun, ist gesetzlich aber nicht vorgeschrieben.

Anders ist die Lage in den USA. Hier gelten Antitranspirants oder Antiperspirants nicht als Kosmetika, sondern als Arzneimittel, da die in ihnen enthaltenen Aluminiumsalze die Schweißdrüsen beeinflussen. Entsprechend strenger sind die Regelungen zur Wirksamkeit. Antitranspirants müssen die Schweißbildung um mindestens 20 Prozent reduzieren. Denn erst dann ist eine solche Wirkung für Menschen überhaupt wahrnehmbar.

Hersteller versprechen mehr als sie belegen können

„Unsere Erfahrung ist es, dass einige Hersteller auf ihren Produkten mehr versprechen als tatsächlich getestet wurde, weil genaue gesetzliche Regelungen fehlen.“

Dr. Gerrit Schlippe, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie beim Prüfinstitut Dermatest in Münster.

Und wie ist es in Deutschland um Deos mit Langzeitwirkung bestellt? Wir haben 23 Produkte getestet, die 48 Stunden und länger wirken sollen. Neben Laboranalysen auf problematische Inhaltsstoffe haben wir dazu auch Wirksamkeitsstudien bei den Kosmetikherstellern angefordert.

Das Testergebnis

• … stinkt uns gewaltig. Über die Note „ausreichend“ kommt keines der 23 Produkte hinaus. Etwa die Hälte der Deos schneidet bereits beim Testergebnis Inhaltsstoffe „ausreichend“ oder schlechter ab. Zwar sind vier Produkte bezüglich ihrer Inhaltsstoffe „gut“. Ob sie auch halten, was sie versprechen, haben die Anbieter aber nicht überzeugend belegen können oder wollen. Daher können auch sie nicht besser sein als „ausreichend“.
• Lassen Sie sich nichts auf die Nase binden! Einen deutlich wahrnehmbaren Effekt über die ausgelobte Wirkdauer der Deos konnte uns kein Anbieter nachweisen. Während uns einige erst gar keinen Einblick in ihre Studien gewährten, sandten uns andere Unterlagen zu, die sich nicht oder nur zum Teil auf die von ihnen gemachten Wirkversprechen beziehen. Wenig überzeugend beispielsweise ist es, ein Deodorant für Männer an Frauen testen zu lassen, da der Schweißgeruch von Männern viel intensiver ist. Oder zu behaupten, ein Produkt habe eine schweißreduzierende Wirkung, um dann einen Test zu präsentieren, der allenfalls eine geruchsmindernde Wirkung darstellt. Nur Beiersdorf und Lornamead legten uns Studien ohne Mängel und exakt zur ausgelobten Wirkung ihrer Produkte Nivea und Triple Dry vor. Das ist löblich bei so viel offensichtlichem Etikettenschwindel. Allein der Effekt lässt hier zu wünschen übrig: Das Antitranspirant Triple Dry verringert den Schweißfluss zwar auch noch nach 72 Stunden, jedoch unter der für den schwitzenden Menschen wahrnehmbaren Grenze von 20 Prozent. Für das Deodorant Nivea Pure & Natural Action Lotus Scent wurde ein Test zur Geruchsminderung vorgelegt. Der Effekt war für die menschliche Nase aber gerade noch wahrnehmbar. Unter deutlich verstehen wir etwas anderes.
• Vorsicht Nebenwirkungen! Bis auf das NiveaDeodorant enthalten alle Produkte Aluminiumsalze, die die Schweißporen verengen und so das Schwitzen verhindern sollen. Weil sie allerdings die Haut reizen können, trägt das Adidas Action 3 Fresh 48h AntiPerspirant etwa einen entsprechenden Warnhinweis. Vor einigen Jahren sind Aluminiumsalze in einzelnen Studien als mögliche Auslöser von Brustkrebs genannt worden. Krebsexperten sehen den Verdacht aber als unbegründet. Daran ändert auch ein Laborversuch der Universität Genf nichts, der kürzlich zeigte, dass Aluminiumsalze im Reagenzglas Brustzellen schädigen können. Denn aus dieser Studie lässt sich eine krebserzeugende Wirkung auf den lebenden Organismus nicht ableiten.
• Parfüm übertüncht den Schweißgeruch. In den Produkten Dove Men +Care, Yves Rocher Transat, Garnier Men und Rexona Women stecken Duftstoffe, die wir abwerten, weil sie häufig als Allergieauslöser auffallen. Künstlichen MoschusDuft und0Umwelt: Silikonverbindungen, die in etlichen Produkten enthalten sind, sollen in Deos hauptsächlich ein gleichmäßiges Verteilen der Aluminiumsalze bewirken. Zu dieser umstrittenen Stoffgruppe zählt auch Cyclopentasiloxane (D5), das sich in der Umwelt anreichert, nur schwer abgebaut werden kann und dessen Wirkung auf den Menschen nicht abzuschätzen ist. „In Körperpflegemittel gehört D5 daher nicht hinein“, sagt Dr. Christoph Schulte vom Umweltbundesamt.
Ulrike Hochgesand

ÖKO-TEST rät

Auch wenn fast alle Produkte in unserem Test Aluminiumsalze enthalten, die den Schweißfluss reduzieren, wirkt keines so lange effektiv wie auf der Verpackung geworben wird. Daher unser Tipp: Lieber öfter waschen, um Schweiß- und Körpergeruch vorzubeugen.
Wer wenig schwitzt und Aluminiumsalze meiden will, für den können auch Naturkosmetikprodukte eine Alternative sein. Allerdings setzen einige Naturkosmetikhersteller Alaun ein. Das ist ein natürlich vorkommendes Aluminiumsalz. Es wird unter der Bezeichnung Ammonium Alum deklariert und wirkt wie künstliche Aluminiumverbindungen.
Weil Deos häufig in frisch rasierten Achselhöhlen aufgebracht werden, sind Duftstoffe enthalten, die häufig Allergien auslösen können, besonders problematisch. Die ÖKO-TEST-Tabelle zeigt, welche Produkte Sie daher meiden sollten.

Fett gedruckt sind Mängel.
Abkürzungen: DEP = Diethylphthalat. n. u. = nicht untersucht, weil sich dieser Parameter durch die Zusammensetzung des Produktes erübrigt.
Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 138.
Anmerkungen: 1) Unter Mängel fallen: Studie nicht zum Produkt vorgelegt, Snifftest belegt Antitranspiranzeffekt nicht, Produkt für Männer an Frauen getestet, verändertes Test-Design. 2) Enthält polyzyklische Moschus-Verbindungen. 3) Enthält Cashmeran.
Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) PEG/PEG-Derivate; b) halogenorganische Verbindungen; c) polyzyklische Moschus-Verbindungen (künstlicher Moschus-Duft) und/oder Cashmeran; d) mehr als 1.000 mg/kg Diethylphthalat. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Duftstoffe, die Allergien auslösen können (Lyral, Hydroxycitronellal); b) Aluminiumsalze; c) mehr als ein Prozent apolare Silikonverbindungen; d) mehr als 10 mg/kg Methylisothiazolinon. Unter Weitere Mängel führen zur Abwertung um jeweils vier Noten: a) keine Studie vorgelegt; b) Mängel in der vorgelegten Studie vorhanden. Zur Abwertung um zwei Noten führt: Deutlich wahrnehmbarer Effekt nicht nachgewiesen. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „mangelhaft“ und „ungenügend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um zwei Noten. Testmethoden und Anbieterverzeichnis finden Sie unterwww.oekotest.de → Suchen → „M1206“ eingeben. Einkauf der Testprodukte: Januar 2012.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlages dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

So haben wir getestet

Der Einkauf
Die meisten Deo-Produkte im Handel sind eine Kombination aus Deodorant und Antitranspirant. Sprays und Roller werden mit Abstand am häufigsten nachgefragt. Wir haben daher insgesamt 23 Produkte der beiden Kategorien eingekauft, auf denen eine Wirkung von mindestens 48 Stunden ausgelobt ist. Nicht vertreten sind Naturkosmetikprodukte, weil sie mit einer so langen Wirkdauer nicht beworben werden.

Qual der Wahl: Die Auswahl an Deos in Drogeriemärkten ist mehrere Regalmeter lang.


Foto: mangostock/fotolia.com

Die Inhaltsstoffe
Ein wesentlicher Bestandteil in Deos ist Parfüm. Daher haben wir die Produkte bis auf eines, das kein Parfüm enthält, einer umfassenden Duftstoffanalyse unterzogen. Neben Duftstoffen, die Allergien auslösen können, hat das Labor künstlichen Moschus-Duft und die verwandte Substanz Cashmeran analysiert, die sich im Körper anreichern können. Auch auf problematische Konservierungsmittel haben wir die Deos untersuchen lassen. Halogenorganische Verbindungen und Methylisothiazolinon beispielsweise können ebenfalls Allergien auslösen.

Weitere Mängel
Halten 48-, 72- und 96-Stunden-Deos auch, was sie versprechen? Wir wollten wissen, wie es um die Langzeitwirkung bestellt ist, mit der die Kosmetikindustrie diese Produkte vollmundig bewirbt. Um das herauszufinden, haben wir die Unternehmen gebeten, uns entsprechende Studien zur Verfügung zu stellen.

Die Bewertung
Die wenigsten Studien konnten methodisch überzeugen. Ein gut gemachter Snifftest etwa kann lediglich die geruchsmindernde, also desodorierende Wirkung eines Deos belegen, nicht aber einen Antitranspiranzeffekt. Das kann nur ein Test zur Bestimmung der Schweißmenge leisten. Dass viele Anbieter, die ihre Produkte als geruchsmindernd und schweißreduzierend bewerben, uns diesen schuldig blieben, floss in unsere Bewertung mit ein. Der Fokus der Beurteilung liegt allerdings auf der Qualität der eingesetzten Inhaltsstoffe. Aluminiumsalze werten wir ab, weil sie die Haut reizen können. Gegen Deo-Wirkstoffe wie den Zitronensäureester Trietyhl Citrate und die Keimhemmer Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol und Silbercitrat haben wir nichts einzuwenden.