Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

TEST Durchfallmittel: Topf Ten


ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit & Medikamente - epaper ⋅ Ausgabe 11/2009 vom 09.11.2009

Sie kommen nicht von der Hütte weg? Den Nachwuchs hat’s auch erwischt? Dann können Sie es mit einem Durchfallmittel probieren. Wir haben sehr gute Mittel für Große und Kleine im Angebot.


Artikelbild für den Artikel "TEST Durchfallmittel: Topf Ten" aus der Ausgabe 11/2009 von ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit & Medikamente. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: irisblende.de

Ungefähr 30 Prozent der Deutschen erleiden pro Jahr akuten Durchfall. Bei Säuglingen und Kleinkindern sind Durchfälle besonders häufig.

ÖKO-TEST hat insgesamt 32 Durchfallmittel eingekauft, ins Labor geschickt und begutachten lassen. Außerdem im Test: drei Elektrolytmischungen zur Anwendung bei Durchfall.

Das Testergebnis

■ Alle drei Elektrolytmischungen eignen sich bestens für den Elektrolyt- und ...
■ ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit & Medikamente. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2009 von TEST Allergiemittel: Die sind ja reizend. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Allergiemittel: Die sind ja reizend
Titelbild der Ausgabe 11/2009 von TEST Schmerzmittel: Das tut weh. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Schmerzmittel: Das tut weh
Titelbild der Ausgabe 11/2009 von TEST Echinaceapräparate: Alter Hut!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Echinaceapräparate: Alter Hut!
Titelbild der Ausgabe 11/2009 von TEST Schnupfenmittel: Was läuft?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Schnupfenmittel: Was läuft?
Titelbild der Ausgabe 11/2009 von TEST Mittel gegen Gelenkbeschwerden: Gelenkig geht anders. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Mittel gegen Gelenkbeschwerden: Gelenkig geht anders
Titelbild der Ausgabe 11/2009 von TEST Cranberrypräparate: Pipifax. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Cranberrypräparate: Pipifax
Vorheriger Artikel
TEST Schmerzmittel: Das tut weh
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TEST Echinaceapräparate: Alter Hut!
aus dieser Ausgabe

■ Alle drei Elektrolytmischungen eignen sich bestens für den Elektrolyt- und Flüssigkeitsausgleich bei Durchfallerkrankungen. Die Dauer eines Durchfalls beeinflussen sie aber nicht.
■ Sehr gut in Studien belegt ist die Wirksamkeit der Trockenhefe aus Saccharomyces cerevisiae Hansen CBS 5926 (Saccharomyces boulardii) sowie von Lactobacillus rhamnosus GG. Sie verkürzen die Dauer eines Durchfalls und stören die Vermehrung schädlicher Keime im Darm.
■ Medizinische Kohle soll Bakterien und Gifte binden und so die Durchfallerscheinungen bessern. Dies ist für dieKohle-Compretten der Firma Merck durch eine Studie belegt. Allerdings fehlt bislang eine zweite Studie, die diese Ergebnisse bestätigt, sodass das Mittel in der pharmakologischen Bewertung nur mit „gut“ abschneidet. Da die Wirksamkeit der Kohle stark herstellungsabhängig ist, lässt sich das Ergebnis nicht ohne Weiteres auf andere Produkte übertragen.
■ Bislang nur „wenig überzeugend“ sind die Wirksamkeitsnachweise für Escherichia coli Stamm Nissle 1917, Stoffwechselprodukte von Lactobacillus helveticus, Lyophilisate aus verschiedenen Lactobacillen und Bifidobakterien, Tannin-Eiweiß, Tanninalbuminat, dioktaedrischen Smektit (ein Tonerdemineral) sowie Uzarawurzel. Keine Wirksamkeitsbelege gibt es für Apfelpulver.
■ Die Einnahme eines Desinfektionsmittels wie Ethacridinlactat bei Durchfall gilt als überholt. Darüber hinaus kann die Substanz Allergien hervorrufen.

Anmerkungen: 1) PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe in der Verpackung. 2) Laut Gebrauchsinformation zur Behandlung von Durchfall bei Säuglingen und Kleinkindern. Der Preis für die mittlere Tagesdosis bezieht sich auf die für Kinder vorgesehenen zwei Beutel. Für Säuglinge und Kleinkinder beträgt die mittlere Tagesdosis ein Beutel, woraus sich ein Preis von 2,13 Euro ergibt. 3) Laut Anbieter Stada wird das Produkt inzwischen von der Firma Hemopharm vertrieben. 4) Deklarationsmangel: Fehlender Hinweis auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr bei Säuglingen und Kleinkindern. 5) Wirksamkeit bislang nur anhand einer Studie belegt, woraus sich eine nur „gut“ belegte Wirksamkeit ergibt. 6) Traditionelles Arzneimittel. 7) Enthält die Farbstoffe Chinolingelb (E 104) und Gelborange S (E 110). 8) Enthält 1,5 Vol-% Alkohol. 9) Enthält Natriumbenzoat. 10) Laut Gebrauchsinformation zur Behandlung von Durchfall bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern. 11) Laut Anbieter wird das Präparat auch in den Geschmacksrichtungen Erdbeere und neutral angeboten. Letztere enthalte keine Süßstoffe. 12) Enthält den halogenorganischen Farbstoff Erythrosin (E 127). 13) Wirksamkeit wenig überzeugend nachgewiesen. 14) Wirksamkeit nicht nachgewiesen. 15) Nicht sinnvolle Wirkstoffkombination. 16) Enthält Ethacridinlactat-Monohydrat.
Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Pharmakologische Begutachtung führen zur Abwertung um vier Noten: a) eine nicht nachgewiesene Wirksamkeit; b) Ethacridinlactat-Monohydrat. Zur Abwertung um drei Noten führen: wenig überzeugende Wirksamkeitsbelege. Zur Abwertung um zwei Noten führt: eine nicht sinnvolle Kombination von Wirkstoffen. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) eine bislang nur anhand einer Studie belegte („gute“) Wirksamkeit; b) Deklarationsmängel; hier: fehlender Hinweis auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr bei Säuglingen und Kleinkindern.
Unter dem Testergebnis Hilfsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: a) 1 Vol.-% oder mehr Alkohol, wenn das Medikament auch Kindern gegeben werden darf; b) der halogenorganische Farbstoff Erythrosin (E 127). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Natriumbenzoat; b) die Farbstoffe Chinolingelb (E 104) und/oder Gelborange S (E 110).
Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um eine Note: PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe in der Verpackung. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Pharmakologische Begutachtung und dem Testergebnis Hilfsstoffe. Es kann nicht besser sein als das schlechteste Einzelergebnis. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ ist, verschlechtert das Testergebnis Hilfsstoffe um eine Note.
Testmethoden: Wirkstoffe/Beipackzettel: Pharmakologische Begutachtung. PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Preisberechnung basiert auf kleinstem Produktangebot.
Erstveröffentlichung: ÖKO-TEST Ratgeber Kleinkinder 11:2009. Ak tu alisierung der Testergebnisse/Angaben, sofern die Anbieter Änderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat.

Unsere Empfehlungen

■ Wer keine spezielle Elektrolytlösung in der Apotheke kaufen will, kann sie auch selbst anrühren: 8 Teelöffel (40 g) Zucker, 1 Teelöffel (3,5 g) Kochsalz und ½ Teelöffel Backpulver (enthält Kalium) in einem Liter frisch abgekochtem Wasser auflösen und in einem verschlossenen Gefäß abkühlen lassen.
■ Durchfallmittel mit dem Wirkstoff Loperamid sind nichts für Kinder unter zwölf Jahren. Auch Erwachsene sollten sie nicht länger als zwei Tage einnehmen.
■ Leiden Säuglinge unter sechs Monaten an Durchfall, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Älteren Babys und Kleinkindern bei nicht zu starkem Durchfall vor allem Flüssigkeit zuführen.