Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

TEST KNETE: IN FORM?


ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 9/2018 vom 13.09.2018

Kreativität, Fingerfertigkeit, Geduld und Konzentration: Nur ein paar der Eigenschaften, die bei Kindern beim Spielen mit Knetmasse gefördert werden. Das perfekte Spielzeug also? Leider nicht immer: Wir haben in 12 von 15 Produkten bedenkliche Stoffe gefunden.


Artikelbild für den Artikel "TEST KNETE: IN FORM?" aus der Ausgabe 9/2018 von ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Tigercat_LPG/getty images

ÖKO-TEST RÄT

► Wer die bedenklichen MOAH umgehen will, greift für seine Kinder auf eine der von uns getesteten „sehr guten” Soft-Kneten zurück.
► Lassen Sie vor allem die ganz Kleinen nicht unbeaufsichtigt und achten Sie darauf, dass die Kinder keine Knete verschlucken.
► Fast alles, was Kinder zum Kneten brauchen, ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2018 von ERZIEHUNG IN DEN ERSTEN LEBENSJAHREN: EINANDER KENNENLERNEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERZIEHUNG IN DEN ERSTEN LEBENSJAHREN: EINANDER KENNENLERNEN
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von GEMEINSAM DURCH DIE TROTZPHASE: EINATMEN, AUSATMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEMEINSAM DURCH DIE TROTZPHASE: EINATMEN, AUSATMEN
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von SPRACHPROBLEME RECHTZEITIG ENTDECKEN: RICHTIG SPRECHEN LERNEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPRACHPROBLEME RECHTZEITIG ENTDECKEN: RICHTIG SPRECHEN LERNEN
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von DEN SCHNULLER VERABSCHIEDEN: ADE, MEIN NUCKEL!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DEN SCHNULLER VERABSCHIEDEN: ADE, MEIN NUCKEL!
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von TROCKEN WERDEN: DAS GESCHÄFTS-GEHEIMNIS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TROCKEN WERDEN: DAS GESCHÄFTS-GEHEIMNIS
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von SINN UND UNSINN VON FRÜHFÖRDERUNG: STRESS, LASS NACH!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SINN UND UNSINN VON FRÜHFÖRDERUNG: STRESS, LASS NACH!
Vorheriger Artikel
TEST SCHNULLERKETTEN: HIERGEBLIEBEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel VON VORLIEBEN UND ABNEIGUNGEN: JEDES KIND ISST ANDERS
aus dieser Ausgabe

► Wer die bedenklichen MOAH umgehen will, greift für seine Kinder auf eine der von uns getesteten „sehr guten” Soft-Kneten zurück.
► Lassen Sie vor allem die ganz Kleinen nicht unbeaufsichtigt und achten Sie darauf, dass die Kinder keine Knete verschlucken.
► Fast alles, was Kinder zum Kneten brauchen, gibt es im Haushalt: Plätzchenformen, ein Nudelholz und vieles mehr. Teure Zusatzprodukte sind dadurch überflüssig.

Am Anfang waren ein Tisch und ein paar bunte Stangen Knete. „Das hat ausgereicht”, erzählt Animationskünstler Jürgen Kling. „Ich mag die Eigenschaften der Knetmasse, wie sie sich in den Händen verformen lässt.” Das Schnörkellose, mit dem schnell und direkt Figuren entstehen, Kulissen, ganze Welten hatten ihn von klein auf gepackt und zum Profifür Trickfilme im Stil von Shaun das Schaf gemacht. Diese Faszination erkennt er auch bei Kindern: „Ganz einfach, ohne Hilfsmittel, erschaffen sie kleine, dreidimensionale Figuren. Im Zentrum steht immer die eige ne, fast grenzenlose Fantasie.”

Knete ist bunt, sie riecht, ist am Anfang kalt, wird dann in der Hand warm, weich und verformbar. Hände, Nase, Augen – die Masse spricht mehrere Sinne an. Was Pädagogen als spielerisches Motoriktraining bezeichnen, ist für den 42-Jährigen die ursprünglichste Form des Spiels: „Vergleichbar mit dem Sandkasten.” Die Kleinsten legen mit simplen Knetklötzen los; bald entstehen bunte Tiere, Menschen und grobe Gegenstände. Je älter die Kinder werden, desto filigraner wer-den ihre Figuren: Knete liefere immer wieder kleine Erfolgserlebnisse. Es gibt kein gut oder schlecht, nichts, das falsch zusammengepappt werden könnte. „Vor den Augen entsteht ständig Neues – mit den eigenen Händen. Diese Erfahrung ist unmittelbar.” Für Kling ist die weiche Masse nur ein Material unter vielen, aber eben ein sehr wichtiges. Seine Trickfilme sind einfallsreich, spielen manchmal mit ästhetischen Grenzen.

Animationskünstler Jürgen Kling mag die Eigenschaften der Knetmasse. Mit ihr entstehen schnell und direkt ganze Welten für seine Trickfilme.


Handelsüblich: Jürgen Kling greift meistens auf ganz normale Knetmasse zurück, mit der Kinder auch im Kindergarten spielen.


Foto: Stephan Kümmel/ÖKO-TEST

Ist bei Kindern die Faszination fürs Kneten geweckt, werden weitere Fähigkeiten wie Geduld und Konzentration geschult. Denn detailreiche Figuren entstehen nicht mal eben so, zeigt der Animator in seinem Studio. Beim Blick über seine Schultern wird klar, wie wichtig Fingerfertigkeit, räumliches Denken und Gespür für Proportionen sind. Das alles gibt Jürgen Kling inzwischen in Workshops an Erwachsene und Kinder weiter. Und auch dazu braucht es anfangs nicht mehr als einen Tisch und einige Stangen bunte Knete.

Damit Kinder das Spiel mit der weichen Masse genauso genießen können wie Profi Jürgen Kling, haben wir 15 Knetmassen in die Labore geschickt.

DAS TESTERGEBNIS

Dreimal sehr gut: Nur 3 der 15 Knetmassen sind frei von bedenklichen oder umstrittenen Inhaltsstoffen und somit „sehr gut”. Am Ende der Bewertungsskala landet eine „ungenü gende” Knete. Acht Modelliermassen sind „befriedigend”, drei „mangelhaft”.
Schmeckt uns gar nicht: Alle Kneten in farbigen Stangen enthalten aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe, sogenannte MOAH. Unter ihnen können Verbindungen sein, die schon in kleinsten Mengen als krebserregend gelten, einige als erbgutschädigend. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes werten wir aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe daher ab. Dadurch sind viele der noch 2013 als „sehr gut” getesteten Kneten nun nur noch „befrie digend”. 2013 war die Daten lage zu MOAH noch gering, die Analysetechnik unpräzise. Daher verzichtete ÖKO-TEST seinerzeit auf MOAH-Untersuchungen in Knete. Heute sind Forschungsstand und Untersuchungsmöglichkeiten deutlich weiter.
Zu bunt: Auch bei aromatischen Aminen hat die Analysetechnik deutliche Fortschritte gemacht. 2013 hat die von unserem Labor genutzte Methode kein Anilin in der damals untersuchten Stylex-Knete nachgewiesen. Durch eine deutlich fei nere Analytik hat das Labor nun in einer Mischprobe aus vier farbigen Stangen in der Stylex Knete, 10 Farben den krebsverdächtigen Farbstoffbaustein festgestellt: Nach genauerer Untersuchung der Einzelfarben entdeckten wir in gelber und grüner Knete Anilin im für uns abwertungsrelevanten Bereich. Für Anilin gibt es in Knete keinen gesetzlichen Grenz wert. ÖKO-TEST hat eine klare Haltung: Dieser Stoff gehört nicht in Spielzeug.
Unbelehrbar. Anbieter Hasbro bleibt stur: Zum dritten Mal in Folge weisen wir in einer seiner Knetmassen Form aldehyd/-abspalter nach: Diesmal in der Play-Doh Schulknete, 4 Becher. Formaldehyd ist ein krebsverdächtiger Stoff, der die Schleimhäute reizen und Allergien auslösen kann. Auch in der Toy Place Soft-Knete, 5 Farben der Drogeriemarktkette Müller stecken Formaldehyd/-abspalter. Für uns ist das nicht akzeptabel. Dass es ohne geht, zeigen alle anderen Anbieter.
Steter Tropfen: Anders als Hasbro scheint es lernfähige Hersteller von Knete zu geben. So steckte im Test aus dem Jahr 2013 in zwei Feuchtmann-Produkten der Konservierungsstoff Propylparaben. Wenige Wochen nach Veröffent lichung hatte der Hersteller die Rezeptur umgestellt. Sein Produkt Feuchtmann Juniorknet war nun propylparabenfrei und somit „sehr gut”. Auch im aktuellen Test enthält keine der beiden von Feuchtmann hergestellten Produkte –Wehrfritz Knetmasse, rot/gelb/grün/blau einzeln und Jako-O Kinder-Soft-Knete, 4 Dosen – bedenkliche oder umstrittene Konservierungsstoffe.

SO REAGIERTEN DIE HERSTELLER

Stylex kann das Ergebnis unserer Prüfung auf Anilin nicht nachvollziehen. Die Rezeptur sei seit dem Knete-Test 2013 nicht verändert worden. Damals war die Knete anilinfrei. In zum neuen Test durchgeführten Gegengutachten haben die von Stylex beauftragten Labore in chargengleichen Proben kein Anilin nachgewiesen. Die Testmethoden unterscheiden sich von der unseres Labors leicht. Da unsere Ergebnisse mehrfach abgesichert sind, werten wir den Farbstoffbaustein ab.Pelikan arbeite bereits daran, den Anteil an aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH) in der Knete zu reduzieren. „Wir arbeiten derzeit noch an der allgemeinen Gebrauchsfähigkeit der Knetmasse und planen die Markteinführung der MOAH-reduzierten Knetmasse in 2018 für die Marken Pelikan und Herlitz”, teilt das Unternehmen mit.
NurBecks Plastilin undEberhard Faber legten auf Nachfrage ihre Rezeptur offen.

Abkürzungen: MOAH = mineral oil aromatic hydrocarbons.
Fett gedruckt sind Mängel.
Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 238.
Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung.2) Der Preis bezieht sich auf ein Set aus fünf farbigen Softkneten im Töpfchen.3) Der Preis bezieht sich auf ein Set aus acht Stangen farbiger Knete.4) Der Preis bezieht sich auf ein Set aus zehn Stangen farbiger Knete.5) Jeweils mehr als 5 mg/kg Anilin in den Farben Gelb und Grün. Der Hersteller legte ÖKO-TEST ein Gegengutachten vor, das die Knete als anilinfrei ausweist. Das Prüflabor nutzte dazu eine abweichende Testmethode.
Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zu einer Abwertung um jeweils vier Noten: a) mehr als 10 mg/kg Formaldehyd/-abspalter, untersucht wurde jeweils die Farbe Blau; b) 5 mg/kg und mehr Anilin. Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) halogenorganische Verbindungen; b) der Nachweis von aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH), untersucht wurde jeweils die Farbe Blau. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um eine Note: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung. Das Gesamturteil beruhtauf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „gut” ist, führt zu keiner Verschlechterung des Gesamturteils.

Testmethoden undAnbieterverzeichnis finden Sieunteroekotest.de → „Aktuelle Hefte” → „Inhalt anzeigen”.
Bereits veröffentlicht: ÖKO-TEST Magazin 1/2018. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben, sofern sich aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronischen Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

KOMMENTAR

KENNZEICHNUNGSPFLICHT IST ÜBERFÄLLIG

Es wird höchste Zeit, dass die Hersteller von Knetmassen endlich die Inhaltsstoffe auf der Verpackung deklarieren müssen. In allen klassischen Knetmassen haben wir MOAH nachgewiesen. Auf die Schliche gekommen sind wir der Stoffgruppe über die – freiwillige – Auszeichnung der verwendeten Rohstoffe auf einer der Knetpackungen. Darum ist eine genaue Deklaration der Inhaltsstoffe auf der Verpackung überfällig. Geht es um die Sicherheit von Spielwaren für Kinder, dürfen Eltern nicht im Dunkeln tappen. Für Kosmetika und einige artverwandte Spielwaren – etwa Fingermalfarbe – ist eine vollständige Inhaltsangabe längst gesetzlich vorgeschrieben, für Knete nicht. Zu Unrecht, wie unser Test zeigt. MOAH stecken in Erdölbestandteilen. Ob sie verwendet werden, muss für jeden klar ersichtlich sein. Nur so können wir selbst entscheiden, was wir unseren Kindern zum Kneten in die Hände geben. Das ist übrigens keine neue Forderung von ÖKO-TEST. Schon 2013 verlangten wir vom Gesetzgeber klare Regeln zur Kennzeichnung von Knetmasse. Daran hat sich nichts geändert.

Stephan Kümmel , ÖKO-TEST-Redakteur


Foto: Anja Wägele