Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

TEST Lippenpflege: Für zarte Lippen


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 1/2021 vom 28.12.2020

Lippenpflegestifte sind kein Lebensmittel. Aber wir verschlucken trotzdem viel davon. Deshalb sollte Lippenpflege ungiftig und frei von problematischen Stoffen sein. Der Test zeigt: Bekannte Marken und hohe Preise sind dafür kein Garant.


ÖKO-TEST

RATGEBER

1

Klare Empfehlung für Lippenpflege aus pflanzlichen statt mineralölbasierten Fetten!

2

Lippenpflege kann unterwegs bei Kälte auch zur Linderung und als Schutzschicht auf wunden Stellen an Händen oder Nase gute Dienste leisten.

3

Im Winter brauchen die Lippen UV-Schutz im Schnee und in den Bergen. Ansonsten besser auf Kosmetik mit Filtersubstanzen verzichten.

Artikelbild für den Artikel "TEST Lippenpflege: Für zarte Lippen" aus der Ausgabe 1/2021 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ÖKO-TEST Magazin, Ausgabe 1/2021

Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2021 von GUT DURCH DEN ALLTAG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUT DURCH DEN ALLTAG
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von ÖKO-TEST WIRKT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÖKO-TEST WIRKT
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von GEMEINSAM BESSER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEMEINSAM BESSER
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Abnehmen: Wenn die Waage Alarm schlägt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Abnehmen: Wenn die Waage Alarm schlägt
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Abnehmen: Wenn die Leber ihr Fett wegbekommt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Abnehmen: Wenn die Leber ihr Fett wegbekommt
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Abnehmen ? Interview: „Raus aus der Komfortzone“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Abnehmen ? Interview: „Raus aus der Komfortzone“
Vorheriger Artikel
Handhygiene: Handcreme für alle
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TEST Watte- und Abschminkpads: Ab damit
aus dieser Ausgabe

Vier Lippenpflegestifte, umgerechnet 20,8 Gramm – so viel Lippenpflege im Jahr kann verschlucken, wer regelmäßig Lippenpflege benutzt. Das schätzen zumindest die EU-Experten für Kosmetiksicherheit vom wissenschaftlichen Ausschuss für Verbrauchersicherheit (SCCS). Küssen exklusive. Umso wichtiger ist es, dass Lippenpflege frei von problematischen und umstrittenen Inhaltsstoffen ist. Unsere Testergebnisse zeigen: Viele Produkte schaffen das, einige stecken aber auch voller Problemstoffe. Während acht von neun Naturkosmetika rundum „sehr gut“ abschneiden, sind es unter den konventionellen Lippenpflegeprodukten gerade einmal drei. Zwei fallen mit „mangelhaft“, drei mit „ungenügend“ durch, darunter auch teurere oder bekannte Marken wie O’Keeffeʼs und Neutrogena. Das Hauptproblem sind Mineralölbestandteile.

Labello ohne Mineralöl

In Naturkosmetik-Lippenpflege sind mineralölbasierte Fette und Wachse tabu. Sie pflegen mit natürlichem Bienenwachs und pflanzlichen Ölen und Wachsen. Auch viele konventionelle Kosmetikhersteller haben umgedacht und auf mineralölfreie Pflege umgestellt, jedoch nicht alle. Während der Labello Original Lippenpflegestift jetzt tatsächlich, wie von der Werbung versprochen, „0 % Mineralöle“ enthält, bemängeln wir in sechs anderen konventionellen Lippenpflegen noch Mineralölbestandteile.

Weil Anwenderinnen und Anwender einen Teil der Lippenpflege ablecken und verschlucken, landen die Mineralölbestandteile direkt im Körper. Gesättigte Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH) reichern sich in menschlichen Organen an. Aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH) sind noch problematischer. Zu dieser Stoffgruppe können auch krebserregende Verbindungen gehören. Vier der Pflegestifte haben Paraffine deklariert (etwa Paraffin, Paraffinum Liquidum, Cera Microcristallina). Wenig überraschend wies das beauftragte Labor in diesen Produkten auch hohe Gehalte an MOSH nach, dreimal zudem MOAH.

MOAH steckten darüber hinaus noch in der Today Lippenplege Classic und in der Aveo Classic Lippenpflege. In der Zutatenliste dieser Produkte steht unter anderem synthetisches Bienenwachs (Synthetic Beeswax). Dieses wird nicht von Bienen erzeugt, sondern besteht aus einem komplexen Gemisch, in dem neben Fettsäuren auch mineralölbasierte Alkane enthalten sein können.

Hormonelle Wirkung: unerwünscht

Der Blistex Classic Daily Care und die Neutrogena Lippenpflege enthalten den chemischen UV-Filter Ethylhexylmethoxycinnamat, der sich im Tierversuch als hormonell wirksam gezeigt hat.

Auch der Stoff Butylhydroxytoluol (BHT), der Kosmetika vor Reaktionen mit Sauerstoff schützen soll, steht im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. Er steckt in der Neutrogena Lippenpflege und im Labello Original Lippenpflegestift. Studien mit Tierversuchen geben unter anderem Hinweise auf eine Beeinträchtigung der Schilddrüsenfunktion.

Duftstoffe mit Allergierisiko

Die Dm-Eigenmarke Alverde Lippenpflege Bio-Calendula bekommt von uns als einziges zertifiziertes Naturkosmetikprodukt im Test nicht die Bestnote „sehr gut", sondern ist nur „befriedigend". Der Grund: Die Lippenpflege enthält Isoeugenol. Dieser MOAH steckten darüber hinaus noch in der Today Lippenplege Classic und in der Aveo Classic Lippenpflege. In der Zutatenliste dieser Produkte steht unter anderem synthetisches Bienenwachs (Synthetic Beeswax). Dieses wird nicht von Bienen erzeugt, sondern besteht aus einem komplexen Gemisch, in dem neben Fettsäuren auch mineralölbasierte Alkane enthalten sein können.

Hormonelle Wirkung: unerwünscht

Der Blistex Classic Daily Care und die Neutrogena Lippenpflege enthalten den chemischen UV-Filter Ethylhexylmethoxycinnamat, der sich im Tierversuch als hormonell wirksam gezeigt hat. Auch der Stoff Butylhydroxytoluol (BHT), der Kosmetika vor Reaktionen mit Sauerstoff schützen soll, steht im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. Er steckt in der Neutrogena Lippenpflege und im Labello Original Lippenpflegestift. Studien mit Tierversuchen geben unter anderem Hinweise auf eine Beeinträchtigung der Schilddrüsenfunktion.

Duftstoffe mit Allergierisiko

Die Dm-Eigenmarke Alverde Lippenpflege Bio-Calendula bekommt von uns als einziges zertifiziertes Naturkosmetikprodukt im Test nicht die Bestnote „sehr gut", sondern ist nur „befriedigend". Der Grund: Die Lippenpflege enthält Isoeugenol. Dieser Duftstoff ist laut Studien und Daten des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) ein besonders potentes Allergen. Der konventionelle Carmex Classic Moisturising Lip Balm enthält mit Hydroxycitronellal einen Duftstoff, der zwar ein weniger starker Allergieauslöser ist als Isoeugenol, aber der IVDK-Experten immer noch als problematisch gilt.

Die Duftstoffe Citral, Geraniol, Citronellol und Farnesol lösen vergleichsweise seltener Allergien aus. Wir führen sie dennoch zur Information in der Tabelle auf, damit empfindliche Menschen und solche, die bereits unter einer Duftstoffallergie leiden, die Produkte meiden können.

Kunststoffe in der Rezeptur

Der OʼKeeffeʼs Lip Repair unparfümierter Lippenbalsam, der Blistex Classic Daily Care und die Bebe Classic Lippenpflege enthalten synthetische Polymere, also Kunststoffverbindungen. Was diese Stoffe im Körper auslösen können, ist noch unklar. Unabhängig davon werten wir synthetische Polymere unter dem Testergebnis Weitere Mängel aus Umweltgründen ab. Denn viele dieser Stoffe sind schwer abbaubar.

Auch überflüssige Verpackungen belasten die Umwelt. Einzig der Pflegestift Dr. Hauschka Lippengold kommt ohne Umkarton aus. Das finden wir echt zum Küssen.


„Einen Teil der Lippenpflege verschlucke ich. Allein deshalb sind mir Produkte ohne Erdölabkömmlinge oder synthetische Polymere viel lieber.“


Meike Rix ÖKO-TEST-Redakteurin


So haben wir getestet

Wir haben unsere Einkäufer losgeschickt, um Lippenpflege aus Drogerien, Super- und Discountermärkten zu besorgen. Von den 20 ausgewählten Produkten sind neun als Naturkosmetik zertifiziert. Für einen Pflegestift bezahlten wir zwischen 47 Cent und 8 Euro.
In mehreren Laboren haben wir die Inhaltsstoffe untersuchen lassen: Enthalten die Produkte Mineralölverunreinigungen? Sind Duftstoffe, die Allergien auslösen können, verarbeitet?
Anhan der Deklaration klopften wir die Lippenpflegestifte auch auf kritische Inhaltsstoffe wie Paraffine, Silikone, weitere synthetische Polymere und hormonell wirksame UV-Filter ab.

Fett gedruckt sind Mängel.
Abkürzungen: MOSH = gesättigte Mineralölkohlenwasserstoffe, MOAH = aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe, BHT = Butylhydroxytoluol.
Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 142.
Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: Umkarton, der kein Glas schützt. 2) Weiterer Mangel: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung. 3) Weiterer Mangel: fehlende Angabe „nano“ bei Titandioxid in der Liste der Inhaltsstoffe. 4) Laut Anbieter wird das Produkt im Handel auch lose in einer nachfüllbaren Box angeboten. 5) Die Duftstoffe Citronellol und Eugenol sind deklariert, wurden aber im Labor nicht nachgewiesen. Laut Anbieter erscheint das Produkt von Frühjahr 2021 an in einem überarbeiteten Verpackungsdesign. Die Rezeptur des Produkts bleibe gleich. Zu erkennen sei das neu gestaltete Produkt an der GTIN 405817261185. 6) Laut Anbieter hat das Produkt mittlerweile eine neues Verpackungsdesign. Die Rezeptur sei gleichgeblieben. Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: a) deklarationspflichtige Duftstoffe, die Allergien auslösen können (hier: Isoeugenol); b) der bedenkliche UV-Filter Ethylhexylmethoxycinnamat; c) Paraffine; d) MOAH. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) deklarationspflichtige Duftstoffe, die Allergien auslösen können (hier: Hydroxycitronellal); b) BHT. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: Silikone (hier: Dimethicone, Phenyl Trimethicone, Polysilicone- 11), wenn nicht bereits wegen Paraffinen unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe abgewertet wurde, und/ oder weitere synthetische Polymere (hier: Butylene/Ethylene/Styrene Copolymer, Ethylene/Propylene/ Styrene Copolymer, Hydrogenated Polyisobutene, Polyisobutene, Trimethylpentanediol/Adipic Acid/Glycerin Crosspolymer). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Umkarton, der kein Glas schützt; b) PVC/PVDC/
chlorierte Verbindungen in der Verpackung; c) fehlende Angabe „nano“ bei Titandioxid in der Liste der Inhaltsstoffe gemäß EU-Kosmetikverordnung 1223/2009 und der Empfehlung 2011/696 der EU-Kommission zur Definition von Nanomaterialien, wenn das in den Produkten enthaltene Titandioxid zu mehr als 50 Prozent nanoförmig vorliegt. Steht bei konkret benannten Analysenergebnissen „nein“, bedeutet das unterhalb der Bestimmungsgrenze der jeweiligen Testmethode.
Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „mangelhaft“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um zwei Noten. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „gut“ ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht.

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben.
Testmethoden und Anbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de/M2101. Einkauf der Testprodukte: August/September 2020.
Preise können aufgrund der befristete Mehrwertsteuersenkung geringfügig abweichen. Dieser Test löst die Tests Lippenpflege aus dem ÖKO-TEST Magazin 01/2018 und dessen Neuveröffentlichungen im Ratgeber Kosmetik 2018 und Jahrbuch 2019 ab.
Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/ oder verbreitet werden.

TIPPS

Rund um Lippenpflege

Wohltat für dünne Haut

Die Lippenhaut kann Pflege und Schutz gut gebrauchen, denn sie ist besonders dünn und trocknet mangels Talgdrüsen relativ schnell aus.

Suchtmittel?

Dass Lippenpflegeprodukte durch ihre Inhaltsstoffe süchtig machen ist ein Mythos. Wenn die Lippen im Winter bald nach dem Auftragen der Pflege schon wieder trocken und gereizt sind, liegt das vielmehr an Kälte, Wind und Heizungsluft als am Pflegeprodukt.

Lippenpflege selber machen:

Ein Balsam für den Winter braucht nicht viele Zutaten und lässt sich leicht selbst herstellen. Zutaten für drei kleine Tiegel: •• 20 Gramm reines Bio-Bienen-,

Candelilla- oder Beerenwachs •• 60 Milliliter Bio-Mandelöl •• optional: 1 Teelöffel Honig Bienenwachs in einem Glas im Wasserbad schmelzen. Topf von der Platte nehmen und erst das Mandelöl ins geschmolzene Wachs einrühren und dann den Löffel Honig.


Foto: AleksandarNakic/getty images

Illustrationen: noun project; Borisovna.art/Shutterstock

Fotos: Anja Wägele; petrunjela/getty images