Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

TEST Mittel gegen Kleidermotten


Logo von ÖKO-TEST Jahrbuch
ÖKO-TEST Jahrbuch - epaper ⋅ Ausgabe 10/2022 vom 13.10.2022
Artikelbild für den Artikel "TEST Mittel gegen Kleidermotten" aus der Ausgabe 10/2022 von ÖKO-TEST Jahrbuch. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Sie scheut das Licht, versteckt sich unter Teppichen oder in Kleiderschränken – und hinterlässt unschöne Spuren: die Kleidermotte. Wenn sie sich erst einmal irgendwo eingenistet hat, wird man sie nur schwer wieder los. Und spätestens vor den Regalen in den Drogerien, Super- und Baumärkten steht man dann vor der Frage: Was hilft mir jetzt?

Denn es gibt jede Menge Mittel, die Hilfe gegen Kleidermotten versprechen: Mottenpapier, Klebefallen, Kleiderstangenhänger, Sprays und das gute alte Lavendelsäckchen. Was hilft? Der Papierstreifen mit Gift oder die Mottenfalle mit Pheromonen?

Die Antwort ist: Alle Mittel können eine Hilfe sein, um Textilien vor Motten zu schützen. Aber: Sie helfen auf unterschiedliche ...

Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Es geht weiter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Es geht weiter
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von TEST Naturtofu. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Naturtofu
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von TEST Tomatensoße. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Tomatensoße
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von TEST Pils. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Pils
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
TEST Weiße Wandfarben
Vorheriger Artikel
TEST Weiße Wandfarben
TEST Grillkohle und -briketts
Nächster Artikel
TEST Grillkohle und -briketts
Mehr Lesetipps

... Weise und gehen mit unterschiedlichen Prinzipien gegen die ungeliebten Schrankgenossen vor.

Die Giftkeule

Prinzip Nummer eins: Motten vergiften. Vorteil: Insektengifte sind wirksam. Nachteil: Sie können auch Menschen und Haustiere belasten. Aus ÖKO-TEST-Perspektive sind sie deshalb nicht zu empfehlen. Alle Bekämpfungsmittel im Test, die mit Gift Motten töten sollen, rasseln mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ durch. Sie enthalten als Hauptwirkstoff das Gift Transfluthrin – zweimal kombi-niert mit Tetramethrin, einmal mit Prallethrin. Alle drei Substanzen zählen zu den Pyrethroiden. Vorbild für diese synthetischen Insektizide ist Pyrethrum, ein aus den Blüten der Chrysantheme gewonnenes natürliches Nervengift. Aus den Bekämpfungsmitteln in Form von Papieren und Gelbeuteln gasen die Gifte langsam aus und lagern sich auf Oberflächen ab. Zwar töten Transfluthrin und die anderen Pyrethroide Motten und Mottenlarven ab. Das Problem aber: Sie können auch das Nervensystem von Menschen und Haustieren angreifen. Die Symptome, die sie auslösen können, reichen von Kopfschmerzen über Augenreizungen bis zu depressiven Verstimmungen.

Geh mir auf den Leim

Prinzip Nummer zwei: Befallskontrolle mittels Klebefallen. Vorteil: Die Fallen sind für Mensch, Hund und Katze keine Gefahr. Nachteil: Mit ihnen fängt man zwar Motten. Die Larven, die möglicherweise schon am Kaschmirpulli nagen, lässt das kalt. Klebefallen ziehen mit für den Menschen geruchlosen und ungefährlichen Sexuallockstoffen (Pheromonen) die männlichen Insekten an, die dann am Leim hängen bleiben. Im Prinzip dienen sie vor allem dazu, den Befall zu ermitteln, denn sie töten nicht die Ei ablegenden Weibchen oder gar die Larven. Das heißt: Hier sind begleitende Maßnahmen erforderlich. Wenn alle Klebefallen im Test nach dem gleichen Prinzip wirken, warum dann nur einmal „sehr gut“? Die „sehr gute“ Nexa Lotte Kleider & Textil Mottenfalle, ist die einzige Klebefalle im Test mit einer Produktzulassung durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (BAuA). Deren Zulassung umfasst auch die Vorlage einer überzeugenden Wirksamkeitsstudie. Die Studien, die uns die übrigen Anbieter auf Nachfrage vorlegten, haben uns in ihrer Qualität nicht überzeugt.

RATGEBER

► Für den richtigen Kampf gegen Motten ist das Befallsstadium entscheidend. Mittel mit Lavandinöl können nur vorbeugen. Wer schon Motten im Schrank hat, muss umfassende Maßnahmen ergreifen.

► Wenn’s passiert ist: Befallene Klamotten wegwerfen, den Kleiderschrank aussaugen, nicht befallene Wollsachen waschen und für ein paar Tage ins Gefrierfach legen.

► Wolle nur gereinigt einlagern, da Schweiß und Hautschuppen die Motten anlocken. Selten benutzte Kleidung regelmäßig ausklopfen und lüften.

Duft hält Motten weitgehend fern

Prinzip Nummer drei: Vorbeugen mit Duft. Von den Sprays und Duftdepots in der Gruppe der vorbeugenden Mittel enthalten acht als Wirkstoff Lavandinöl, das aus Lavendel gewonnen wird, eines Margosa – ein Extrakt aus Pflanzenteilen des Niembaums. Wissenschaftliche Studien liefern Hinweise darauf, dass der Duft von bestimmten ätherischen Ölen Motten fernhalten kann. Doch was die Studien zu den geprüften Produkten angeht, waren wir auch hier nicht zufrieden.

In unseren Anforderungen an Studien zur Wirksamkeit haben wir uns an den Leitlinien zur Biozidprodukte-Verordnung der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) orientiert.

Das Perla Natura Mottenfrei Textilschutz mit Neemöl erhält von uns ein „ungenügend“, da es nicht in der Datenbank der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (BAuA), obwohl gesetzlich für Biozidprodukte so vorgeschrieben, registriert ist.

Und was ist mit dem Lavendelsäckchen?

Hausmittel wie Lavendel oder Zedernholz können mit ihrem Duft Motten fernhalten. Einen hundertprozentigen Schutz bieten Naturprodukte – und auch die Mittel zur Vorbeugung im Test – nicht. Aber sie helfen dabei, den Motten das Leben schwer zu machen, und das ganz ohne Gift.