Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

TEST OMEGA SEAMASTER DIVER 300M: TAUCH TITAN


Chronos - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 05.07.2019

2019 BRINGT OMEGA SEINE SEAMASTER DIVER 300M NICHT NUR IN NEUEN MATERIALIEN, SONDERN AUCH IN EINEM GRÖSSEREN FORMAT. SO WIRD DER TAUCHKLASSIKER ZUM TAUCHTITAN


VORZÜGE

+ sportlich-modernes Design
+ einwandfreie Verarbeitung
+ chronometerzertifiziertes Manufakturwerk Magnetfeldschutz
+ fünf Jahre Garantie

NACHTEILE

- Lünette nicht griffig
- Preis vergleichsweise hoch

Artikelbild für den Artikel "TEST OMEGA SEAMASTER DIVER 300M: TAUCH TITAN" aus der Ausgabe 4/2019 von Chronos. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Chronos, Ausgabe 4/2019

DATENBLATT

OMEGA SEAMASTER DIVER 300M

HERSTELLER Omega S.A., Stämpflistrasse 96, CH-2504 Biel

REFERENZNUMMER 210.92.44.20.01.001

FUNKTIONEN Stunden, Minuten, Sekunden

WERK Manufakturkaliber 8806 mit amagnetischen Werkteilen, Automatik, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Chronos. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von UHREN FÜRS FREIBAD: WASSER MARSCH!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UHREN FÜRS FREIBAD: WASSER MARSCH!
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von NEWS: GROSSE GEFÜHLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: GROSSE GEFÜHLE
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von HANDS-ON CASIO EDIFICE TORO ROSSO SPECIAL EDITION: SMART IN MONACO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HANDS-ON CASIO EDIFICE TORO ROSSO SPECIAL EDITION: SMART IN MONACO
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von DAMENUHREN: RETRO feminin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAMENUHREN: RETRO feminin
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von TEST PATEK PHILIPPE CALATRAVA PILOT TRAVEL TIME: FLUGREISE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST PATEK PHILIPPE CALATRAVA PILOT TRAVEL TIME: FLUGREISE
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von THEMENSPECIAL WASSERSPORT: H2O. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
THEMENSPECIAL WASSERSPORT: H2O
Vorheriger Artikel
THEMENSPECIAL WASSERSPORT: H2O
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TAUCHERUHREN UNTER 2000 EURO: VIELFALT UNTER WASSER
aus dieser Ausgabe

WERK Manufakturkaliber 8806 mit amagnetischen Werkteilen, Automatik, Chronometer; 25200 A/h, 35 Steine, Sekundenstopp, Co-Axial-Hemmung mit Siliziumspirale und DLC-beschichteter Titanunruh, Feinregulierung über Unruhgewichte, Nivachoc-Stoßsicherung, Gangautonomie 55 h; Durchmesser 26 mm, Höhe 4,6 mm

GEHÄUSE Mittelteil und Lünetteneinlage aus Keramik, Lünettenkorpus, Krone, manuelles Heliumventil und Boden aus Titan, gewölbtes, beidseitig entspiegeltes Saphirglas, verschraubte Krone, Vollgewindeboden mit Saphirglasfenster; druckfest bis 30 bar

ARMBAND UND SCHLIESSE
Kautschukarmband mit Dornschließe aus Keramik

GANGPRÜFUNG
(Abweichung in Sek./24 h)

MASSE Durchmesser 43,5 mm, Höhe 14,2 mm; Gewicht 108 g

PREIS 7600 €

IM VERGANGENEN Jahr, zum 25. Geburtstag der Seamaster Diver 300M, ist Omega mit der Neuauflage ein echter Coup gelungen: Die Taucheruhr wurde moderner, hochwertiger und funktionaler, während die Preiserhöhung in einem fairen Rahmen blieb. Zuvor hatte man für 3500 Euro ein Stahlmodell mit lackiertem Zifferblatt, Omega-Kaliber 2500 auf Eta-Basis und Faltschließe mit Tauchverlängerung bekommen. Die neue Modellgeneration bietet dagegen ein lasergraviertes Keramikzifferblatt, das topmoderne Manufakturkaliber 8800 und eine verbesserte Schließe mit zusätzlicher Schnellverlängerung zum Preis von 4800 Euro. Geblieben sind – selbstverständlich – die skelettierten Schwertzeiger, die Wasserdichtheit bis 300 Meter, das Heliumventil bei zehn Uhr und das neunreihige Gliederarmband. Der Durchmesser stieg von 41 auf 42 Millimeter.

Moderne Materialien

In diesem Jahr geht Omega den nächsten Schritt und präsentiert die Seamaster Diver 300M als kratzfeste und etwas leichtere Modellversion aus Keramik und Titan. Diese dunkelste Variante gibt es ausschließlich am Kautschukband mit Keramikdornschließe, und Uhrenfans müssen einen deutlichen Preissprung auf 7600 Euro hinnehmen. Dafür bekommen sie ein auf 43,5 Millimeter vergrößertes Gehäuse und, dank Verzicht auf das normalerweise bei sechs Uhr platzierte Datumsfenster, ein besonders ausgewogenes Zifferblatt. Zudem wurden die stilbildenden Wellen hier nicht in ein poliertes Zifferblatt gelasert, sondern stehen etwas dezenter als Relief mit polierter Oberfläche aus einer matten Fläche hervor.

Keramik bestimmt das gesamte Design: Nicht nur das Zifferblatt besitzt polierte und matte Partien, sondern auch das Gehäuse mit seinen organisch geformten Bandanstößen. Besonders erfreulich ist, dass Omega in der Schließe nicht nur das Material, sondern auch die geschwungenen Formen des Gehäuses wiederaufnimmt.

Das Kautschukband schließt nahtlos ans Gehäuse an und folgt optisch dem Schwung der Bandanstöße. Es besitzt drei breite matte Längsbahnen und dazwischen zwei erhabene Streifen in gebürsteter Optik. Das Material wirkt bei erster Betrachtung recht dünn, aber wenn man die Uhr anlegt, wird schnell klar, dass das Banddesign einem bestmöglichen Tragegefühl geschuldet ist: Trotz des großen Gehäuses liegt die Uhr perfekt auch an schmalen Handgelenken. Nur an besonders heißen Tagen macht sich das Material beim Tragen unangenehm bemerkbar, denn ein Mittel gegen Schwitzen hat auch Omega nicht gefunden.

Rundum hohe Qualität

Jedes Bauteil, vom Keramikzifferblatt und den satinierten Titanzeigern über das Gehäuse aus Keramik und Titan bis hin zum Kautschukband mit Keramikschließe, strahlt Hochwertigkeit aus und erinnert daran, dass Omega seit Längerem zu den Topmarken der Uhrenwelt zählt.

Wenn man die Uhr umdreht, geht es genauso weiter: Zunächst einmal steht der Schriftzug „Diver 300M“ immer senkrecht, wofür ein patentierter Bajonettverschluss namens Naiad Lock sorgt. Dann fallen die polierten wellenförmigen Kerben am Bodenrand auf, die an den satinierten Innenring anschließen. Und schließlich fällt der Blick auf das Herzstück der Uhr – das präzise, individuell verzierte und aus lauter amagnetischen Teilen zusammengesetzte Manufakturkaliber 8806.

Präzise, amagnetisch und individuell gestaltet: das automatische Manufakturkaliber 8806


OMEGA

Die Bieler Marke ist vielen durch ihre berühmten Träger wie die Apollo-Astronauten, James Bond oder George Clooney bekannt. Viel wichtiger aber: Omega hat es wie keine andere Marke geschafft, technisch sinnvolle Innovationen in nahezu die ganze Kollektion zu bringen und dabei bezahlbar zu bleiben. So verbessern Co-Axial- Hemmung und Siliziumspirale die Ganggenauigkeit, und neue Materialien erlauben einen extremen Magnetfeldschutz, ohne das Werk hinter einem massiven Boden verstecken zu müssen. Getestet und zertifiziert wird die hohe Resistenz gegen Magnetfelder vom unabhängigen Prüfinstitut Metas.

TESTERGEBNIS

OMEGA
SEAMASTER DIVER 300M

Hierbei handelt es sich um eine Variante des Kalibers 8800, die von vornherein auf eine Datumsanzeige verzichtet. Die technischen Vorzüge sind jedoch dieselben: Der Rotor zieht in beiden Richtungen auf und baut eine überdurchschnittliche Gangreserve von 55 Stunden auf; die Spirale besteht aus Silizium und sorgt damit für einen besonders präzisen Gang, auch unter Störeinflüssen wie Temperaturwechseln oder Erschütterungen; die Unruh ist unter ihrer Brücke stabiler und sicherer befestigt als unter dem sonst gebräuchlichen Kloben und kann dank ihrer Feinstellung über Gewichtsschrauben am Reif frei „atmen“; und zu guter Letzt sorgt die Omega-eigene Co-Axial-Hemmung mit mehrstufigem Anker und Ankerrad für eine gleichmäßige Impulsübertragung, die das Gangverhalten noch weiter verbessert.

Master Chronometer

All die konstruktiven Vorzüge der hauseigenen Uhrwerke führten dazu, dass Omega mit dem Gangtest durch die offizielle Schweizer Chronometerprüfstelle COSC nicht mehr zufrieden war und seine Uhren seit einigen Jahren zusätzlich vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (Metas) prüfen lässt. Hier durchlaufen die – fertig montierten – Zeitmesser Tests auf Funktionssicherheit, Gangverhalten, Wasserdichtheit, Gang reserve und Resistenz selbst gegen extreme Magnetfelder von 15000 Gauß.

Eine Uhr, die alle Tests besteht, wird von der Metas als Master Chronometer zertifiziert. Aufgrund der großen Anzahl an Uhren, die Omega produziert, besitzt die Prüfstelle eine Niederlassung im Omega-Gebäude in Biel. Die Unabhängigkeit der Tests, so versichern beide Vertragspartner, ist jedoch jederzeit gewährleistet.

Und die Testuhr? Die hält auf der Zeitwaage und am Arm, was der hohe Qualitätsstandard verspricht: Bei der elektronischen Messung läuft sie 3,8 Sekunden, am Arm im Schnitt sogar nur drei Sekunden pro Tag zu schnell. Die Werte in den einzelnen Positionen liegen beim getesteten Exemplar nur zwei Sekunden auseinander – ein Wert, den in früheren Chronos-Tests kaum eine andere Uhrenmarke geschafft hat.

Über und unter Wasser

Wer die neue Seamaster Diver 300M als Alltagsuhr sieht, freut sich über den hohen Tragekomfort, die gute Ablesbarkeit, den genauen Gang des Manufakturwerks und über die Tatsache, dass die Keramikdornschließe auch nach Wochen am Schreibtisch noch völlig unverkratzt ist. Der Tragetest im Frühsommer zeigte außerdem, dass sie ein zuverlässiger Begleiter beim Schwimmen, Tennisspielen und Radfahren ist.

Und wer tatsächlich mit seiner Luxusuhr tauchen geht, schätzt zu alldem die hell strahlende Leuchtmasse, die hohe Wasserdichtheit bis 300 Meter und das kratzfeste Gehäusematerial, dem weder Korallen noch die Metallteile der Tauchausrüstung etwas anhaben können.

Freilich eignet sich die Uhr wegen ihres normal langen Kautschukbands nur für warme Tauchreviere, in denen kein Neoprenanzug vonnöten ist. Hier, wo man keine Tauchhandschuhe trägt, fällt auch die nicht sehr griffige Lünette weniger ins Gewicht. Man sieht: Auch ein Tauchtitan kann nicht alles. Aber dieser hier kann ziemlich viel. [9250]

ALTERNATIVMODELL

IWC
PILOT’S WATCH AUTOMATIC TOP GUN. 6150 €

Preislich unterbietet IWC mit seiner Manufakturuhr den Tauchzeitmesser von Omega. Drehlünette und Heliumventil gibt es bei der Fliegeruhr nicht. Der Magnetfeldschutz ist klassisch als Weicheisen-Innengehäuse ausgeführt. Keramik, 41 mm, Manufakturkaliber 32110, Automatik