Lesezeit ca. 1 Min.
arrow_back

TEST Wassersprudler


Logo von ÖKO-TEST Jahrbuch
ÖKO-TEST Jahrbuch - epaper ⋅ Ausgabe 10/2022 vom 13.10.2022
Artikelbild für den Artikel "TEST Wassersprudler" aus der Ausgabe 10/2022 von ÖKO-TEST Jahrbuch. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Wasser ist die Quelle allen Lebens auf der Erde. Es macht unseren Planeten zu der unverwechselbaren Kugel, die auf Aufnahmen aus dem All so strahlend blau leuchtet. Und nicht nur aus dem Weltraum betrachtet ist das Wasser auf der Erde allgegenwärtig – auch in unserem Alltag kommt es überall zum Einsatz. Zum Kochen, Waschen, Putzen, um ...

Weiterlesen
Artikel 3,50€
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Es geht weiter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Es geht weiter
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von TEST Apfelsaft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Apfelsaft
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von TEST Pils. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Pils
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von TEST Kosmetiktücher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Kosmetiktücher
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
TEST Grillkohle und -briketts
Vorheriger Artikel
TEST Grillkohle und -briketts
TEST Backofenreiniger
Nächster Artikel
TEST Backofenreiniger
Mehr Lesetipps

... Goldfische darin zu halten, und natürlich zum Trinken. Damit das so einfach möglich ist, regelt in Deutschland die Trinkwasserverordnung die Wasserqualität und schafft damit auch die Grundlage für den Siegeszug der Wassersprudler, die sich seit Jahren wachsender Beliebtheit erfreuen.

RATGEBER

► Den Testsieger, aber auch die fünf „guten“ Modelle können Sie bedenkenlos verwenden. Prüfen Sie in der Tabelle, welcher Ihre Ansprüche erfüllt.

► Reinigen Sie Ihren Wassersprudler regelmäßig, um eine Belastung mit Keimen zu verhindern.

► Welche Rohre im Haus verlegt sind, wissen vor allem Mieter häufig nicht. Lassen Sie Ihr Leitungswasser im Zweifel im Labor prüfen.

Argumente fürs Selbersprudeln gibt es viele. Eines ist der finanzielle Aspekt, denn Leitungswasser ist unschlagbar günstig. Natürlich haben aber auch Wassersprudler Anschaffungskosten. Der CO2-Zylinder reicht dem Versprechen nach für 60 Liter Sprudelwasser und muss dann ersetzt werden, was ebenfalls Kosten verursacht. Hier hat sich aber in den vergangenen Jahren einiges getan. Viele Drogerie- und Supermarktketten bieten inzwischen eigene Austauschzylinder an. Sie sind mit den meisten Sprudlermodellen kompatibel und günstiger als die Originalkartuschen von Platzhirsch Sodastream. Dieser hat sich jüngst ein neues Einsatzsystem namens Quick Connect patentieren lassen. In die neuen Geräte werden die Zylinder nicht mehr eingeschraubt, sondern eingehebelt. Mit dem neuen Zylindertyp ist die Kompatibilität mit den günstigeren Kartuschen der Händler passé. Und die Kunden müssen wieder den Sodastream-Preis zahlen. Wer das nicht möchte, muss sich ein anderes Gerät zulegen.

Wie praktisch, dass immer mehr Hersteller eigene Sprudler auf den Markt bringen. Wir ha-ben sieben davon einem umfangreichen Praxistest unterzogen. Außerdem ließen wir prüfen, ob aus Geräten oder Flaschen Schadstoffe ins gesprudelte Wasser übergehen.