Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Test: Wie gut kennen Sie unsere heimischen Wildtiere?


Ein Herz für Tiere - epaper ⋅ Ausgabe 9/2020 vom 21.08.2020

Nicht nur die exotische Tierwelt ist erstaunlich und faszinierend: Direkt vor unserer Haustür tummeln sich Superschnüffler, Weitspringer und Rechenkünstler. Kennen Sie wirklich alle?


Artikelbild für den Artikel "Test: Wie gut kennen Sie unsere heimischen Wildtiere?" aus der Ausgabe 9/2020 von Ein Herz für Tiere. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ein Herz für Tiere, Ausgabe 9/2020

1Welcher unserer heimischen Vögel ist ein echter Frühaufsteher?

A Amsel

B Rotkehlchen

C Buntspecht

2Wie wird der weiße Fleck an der Unterseite des Schwanzes vom Feldhasen genannt?

A Lampe

B Leuchter

C Licht

3Welches heimische Tier hat eine besonders feine Nase?

A Fuchs

B Dachs

C Aal

4Die Blaumeise unterscheidet sich von der Kohlmeise durch ihre Färbung und außerdem durch …

A … ihre Größe

B … ihren bevorzugten ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ein Herz für Tiere. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2020 von In Bildern: Gemeinsam sind wir stark wir stark. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
In Bildern: Gemeinsam sind wir stark wir stark
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Aktuell: News. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuell: News
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Aktuell: News für Kinder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuell: News für Kinder
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Titelthema: Da besteh
Titelthema: Da besteh' ich drauf!
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Ratgeber Hund: Die richtige Fellpflege für Ihren Hund. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber Hund: Die richtige Fellpflege für Ihren Hund
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Ratgeber Katze: Alarm im Darm. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber Katze: Alarm im Darm
Vorheriger Artikel
Mensch & Tier: Projekte, die Hoffnung machen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mensch & Tier: Hilfe für Hörnchen
aus dieser Ausgabe

... Lebensraum

C … ihr Brutverhalten

5 Wer konnte 2020 den Titel „Wildtier des Jahres“ für sich beanspruchen?

A Igel

B Schmetterling

C Maulwurf

6Wie ein Kolibri schwirrt dieser Schmetterling von Blüte zu Blüte und saugt Nektar mit seinem langen Rüssel. Es ist …

A … der Aurorafalter

B … das Taubenschwänzchen

C … das Ochsenauge

7Die Punkte auf einem Marienkäfer …

A … werden mit zunehmendem Alter mehr

B … verändern sich ein Leben lang nicht

C … können im Alter verblassen SEPTEMBER 2020 / EIN HERZ FÜR TIERE 59

8Eichhörnchen sind Meister im Klettern, doch auch ihre Sprünge sind bemerkenswert. Sie schaffen gut und gerne …

A … drei Meter

B … fünf Meter

C … sieben Meter

9Wölfe leben in Rudeln zusammen und haben sehr interessante und enge Sozialstrukturen. Darüber hinaus haben Forscher festgestellt, dass sie Beachtliches können, nämlich

A Zählen und Rechnen

B Lesen und Schreiben

C Weitsprung und Hochsprung

10 Der Dachs gehört zur Familie der

A Hunde

B Bären

C Marder

Auflösung

1. Antwort b): Das Rotkehlchen ist früh munter und beginnt schon eine Stunde vor Sonnenaufgang mit seinem Gesang. Auch abends, nach Sonnenuntergang, ist es noch etwa eine Stunde zu hören.

2. Antwort a): Wegen dieser Bezeichnung wurde wohl auch die Bezeichnung „Meister Lamprecht“, wie der Feldhase in einigen frühen Volkserzählungen heißt, zu „Meister Lampe“ verkürzt.

3. Antwort c): Der europäische Aal ist ein echter Superschnü fler. Er könnte einen einzigen Tropfen Parfüm in der dreifachen Wassermenge des Bodensees riechen.

4. Antwort a): Es ist die Größe: Mit einer Körperlänge von bis zu zwölf Zentimetern ist die Blaumeise kleiner als die Kohlmeise (13 bis 15 Zentimeter).

5. Antwort c): Der Maulwurf wurde von der Deutschen Wildtierstiftung zum Wildtier des Jahres gekürt. Damit möchte die Stiftung dem Maulwurf mehr Wertschätzung verschafen, denn viele Gärtner sind nicht wirklich gut auf ihn zu sprechen. Dabei ist der Maulwurf ausgesprochen nützlich: Er frisst Schädlinge und lockert den Boden auf.

6. Antwort c): Das Taubenschwänzchen ist ein Nachtfalter aus der Familie der Schwärmer. Wegen seines auffälligen Schwirr- fluges wird es aber tatsächlich manchmal auch als „Kolibrischwärmer“ bezeichnet.

7. Antwort b): Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass die Punkte eines Marienkäfers Aufschluss über sein Alter gäben, verändert sich die Anzahl der Punkte tatsächlich ein Leben lang nicht. Verschiedene Arten tragen verschieden viele Punkte.

8. Antwort b): Wenn man sieht, wie Eichhörnchen in langen Sprüngen von Baum zu Baum hechten, kann einem schon mal der Atem stocken. Tatsächlich sind für die kleinen Nager dabei Distanzen von bis zu fünf Metern kein Problem.

9. Antwort a): Forscher haben herausgefunden, dass Wölfe bei der Jagd ziemlich logisch vorgehen. So wissen sie offenbar, wie viele Tiere dem eigenen Rudel angehören - und wie viele man für die Jagd auf ein bestimmtes Beutetier benötigt. Beinhaltet das eigene Rudel zu wenige Tiere, dann versuchen die Wölfe gar nicht erst, das Beutetier anzugreifen.

10. Antwort c): Der Dachs gehört zur Familie der Marder. Anders als die restliche Familie ist er aber kein reiner Fleischfresser, sondern frisst hauptsächlich pflanzliche Kost.


Fotos: istockphoto.com (6)