Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

TEST YOGAMATTEN: MATTE-LEISTUNGSKURS


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 27.12.2018

Ob „Sonnengruß“ oder „herabschauender Hund“: Damit die Asanas gelingen, brauchen Yogapraktizierende eine gute Unterlage. Fast die Hälfte der Matten im Test können wir empfehlen. Viele Kunststoffmatten schneiden „sehr gut“ ab.


Kunststoff, Kautschuk, Lammflor oder Kork: Wer Yoga praktiziert, kann aus einem breiten Angebot an Matten wählen. Welche Unterlage ideal ist, hängt davon ab, wie wichtifteinem der Grip der Matte am Boden und der eigenen Hände und Füße an der Oberfläche ist. Wer sehr dynamisch unterwegs ist und beim Asthangl-uoga in hohem Tempo ins Schwitzen kommen will, braucht vor allem einen ...

Artikelbild für den Artikel "TEST YOGAMATTEN: MATTE-LEISTUNGSKURS" aus der Ausgabe 1/2019 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ÖKO-TEST Magazin, Ausgabe 1/2019

Weiterlesen
Artikel 1,50€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von VERBRAUCHERFRAGEN: GEFRAGT, GESAGT, GETAN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERBRAUCHERFRAGEN: GEFRAGT, GESAGT, GETAN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von WAS UNSERE TESTS BEWIRKT HABEN: NACHWIRKUNGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WAS UNSERE TESTS BEWIRKT HABEN: NACHWIRKUNGEN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von INDIVIDUELLE DIÄTEN: WEG VON 08/15. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INDIVIDUELLE DIÄTEN: WEG VON 08/15
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von KOLUMNE: IST DAS WIRKLICH GUT? WIE NEUGEBOREN DURCH FASTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE: IST DAS WIRKLICH GUT? WIE NEUGEBOREN DURCH FASTEN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von TEST NUDELN AUS HÜLSENFRÜCHTEN: ERBSEN AL DENTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST NUDELN AUS HÜLSENFRÜCHTEN: ERBSEN AL DENTE
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von PFLANZLICHE PROTEINE: VIEL EIWEISS, NULL TIER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PFLANZLICHE PROTEINE: VIEL EIWEISS, NULL TIER
Vorheriger Artikel
KURZ UND GUT: ZAHL DES MONATS: 12,50 Euro
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel YOGA TRENDS: MACH DEIN YOGA
aus dieser Ausgabe

... rutschfesten Untergrund. Matten aus Kautschuk und Kunststoff bieten guten Halt und sind vielfältifteinsetzbar. Wer empfindliche Knie hat, profitiert von einer etwas dickeren Matte. Wer ruhige, meditative Yogavarianten bevorzugt, etwa Kundalini-Yoga, liegt und übt entspannt auf einer Wollmatte.

PVC – die schlechtere Alternative. Die drei PVC-Matten enthalten Ersatzweichmacher. Sie kommen als Nachfolger der früher häufig verwendeten hormonell wirksamen Phthalate zum Einsatz. Über die gesundheitlichen Auswirkungen der Ersatzweichmacher weiß man noch wenig, wir werten aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ab. Produkte aus PVC sind grundsätzlich nicht zu empfehlen: Die chlorierten Verbindungen bilden in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine und belasten die Umwelt.
Naturkautschuk belastet. Naturmaterialien sind nicht immer die bessere Wahl. Naturkautschuk etwa kann eine ganz eigene Schadstoffbelastung mitbringen. Das beauftragte Labor wies in der Lululemon The Reversible Mat 5 mm Double, blue/ white Latexproteine nach. Die sind ein natürlicher Bestandteil des Rohstoffs Latexmilch. Einige können Allergien auslösen. In der Matte hat das Labor außerdem Nitrosamine gefunden. Diese entstehen bei der Umwandlung des flüssigen Rohstoffs. Über die Haut, die Atemluft oder oral aufgenommen, können sie Krebs erzeugen. In dieser und zwei weiteren Kautschukmatten stecken zudem nitrosierbare Vorstufen, sie können im Körper zu Nitrosaminen umgesetzt werden.
Antibakteriell: Abgewertet haben wir auch die antibakterielle Ausrüstung der Lululemon-Matte. Der Anbieter wirbt auf der Verpackung damit, dass ein antimikrobieller Zusatz eine Schimmelbildung verhindere. Wer seine Matte richtig pflegt und lagert, kann auch ohne Chemie eine Schimmelbildung vermeiden.

ÖKO-TEST RÄT

► Die „sehr guten“ Kunststoffmatten eignen sich für alle Yogavarianten, Wollmatten sind besonders bequem für ruhige, meditative Formen.
► Verschmutzungen mit etwas Wasser und einer weichen Bürste entfernen, bei Kautschuk mit einem feuchten Tuch. Eine Desinfektion ist nicht nötig. Die Matten am besten flach liegend oder aufgerollt lagern. Kautschuk vor Sonnenlicht schützen, da er sonst brüchig wird.
► Naturkautschuk hat einen strengen Eigengeruch. Das bedeutet nicht automatisch Schadstoffbelastung. Anfangs gut auslüften, der Geruch lässt mit der Zeit nach.

Fett gedruckt sind Mängel.
Abkürzungen: kbT = kontrolliert biologische Tierhaltung; kbA = kontrolliert biologischer Anbau; TPE = thermoplastische Elastomere; EVA = Ethylenvinylacetat; POE = Polyorthoester; PVC = Polyvinylchlorid; PVDC = Polyvinylidenchlorid; PAK = polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe.Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 120.
Anmerkungen: 1) Der Anbieter hat einen Prüfbericht zu einem Produkt mit derselben Chargennummer vorgelegt. Laut diesem wurde ein nach ÖKO-TEST-Kriterien ebenfalls erhöhter Gehalt der PAK-Verbindung Naphthalin nachgewiesen. Ersatzweichmacher wurden laut Prüfbericht nicht untersucht.2) Im Lieferumfang enthalten ist eine Tragetasche. Diese wurde von ÖKO-TEST nicht auf Schadstoffe untersucht3) Weiterer Mangel: optische Aufheller.4) Der Anbieter legte einen eigenen Prüfbericht vor. Demnach wurden keine PAK nachgewiesen. Die Bestimmungsgrenze lag jedoch mit 200 μg/kg über dem von ÖKO-TEST abgewerteten Naphthalin-Gehalt. Die weiteren PAK mit einem Gehalt von über 200 μg/kg, die zur Abwertung geführt haben, wies das Labor des Anbieters nicht nach. Das von uns beauftragte Labor hat jedoch sowohl deren Gehalt als auch den des nachgewiesenen Naphthalins verifiziert. Aufgrund fehlender Angaben kann nicht rückverfolgt werden, ob es sich bei den vom Anbieter und von ÖKO-TEST geprüften Matten um Produkte derselben Charge handelt.

Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um vier Noten: mehr als 50 μg/kg Nitrosamine. Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) mehr als 100 bis 1.000 μg/kg der als krebsverdächtifteingestuften PAK-Einzelverbindung Naphthalin; b) in der Summe mehr als 1.000 μg/kg weiterer PAK-Verbindungen, die nicht als krebserregend oder krebsverdächtifteingestuft sind (in der Tabelle: „weitere PAK“); c) mehr als 200 μg/kg nitrosierbare Vorstufen, falls nicht bereits wegen Nitrosaminen abgewertet wurde. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen; b) mehr als 1.000 mg/kg Ersatzweichmacher (hier: DEHA, DEHT und/oder DiNCH); c) mehr als 50 μg/g Latexproteine; d) eine antibakterielle Ausrüstung (per Deklaration). Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um eine Note: optische Aufheller. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „gut“ ist, hat keinen Einfluss auf das Gesamturteil.

Testmethoden undAnbieterverzeichnis finden Sie unter → Hefte → ÖKO-TEST Magazin. Wählen Sie die Ausgabe aus und scrollen ans Seitenende.
Einkauf der Testprodukte: September/Oktober 2018.

SO TESTET ÖKO-TEST

Kunststoff, Kautschuk, Kork: Yogamatten werden aus denunterschiedlichsten Materialien gefertigt. Ob synthetisch oder natürlich gewonnen, jedes Material bringt ganz eigene Problemstoffe mit. Für ÖKO-TEST haben insgesamt sieben spezialisierte Labore die Yogaunterlagen untersucht.

In Matten ausKunststoff könnenproblematische Weichmacher stecken. Sie werden in der Produktion eingesetzt, um sprödes Plastik wiePVC geschmeidig zu machen. Häufig finden die Labore zudempolyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) – oft Rückstände von Weichmacherölen. Einige PAK gelten als krebserregend oder krebsverdächtig.

Beim Vulkanisieren vonKautschuk können krebserregende oder -verdächtigeNitrosamine und ihre Vorstufen entstehen. Die im Naturkautschuk enthaltenenLatexproteine können Allergien auslösen.Schurwolle wird häufig mitInsektiziden behandelt, die einen Befall mit Motten und anderen Schädlingen verhindern sollen.

Vorsicht, Latex! Warnhinweis für Allergiker auf einer Verpackung.