Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

TESTBERICHT: SUBARU FORESTER E-BOXER: Technik-Offensive


Camping, Cars & Caravans - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 10.03.2020

Innen und außen komplett überarbeitet, bietet der neue Forester jetzt noch mehr Komfort und Sicherheit - und zusätzlich noch die neueste Mild-Hybrid-Technologie.


Artikelbild für den Artikel "TESTBERICHT: SUBARU FORESTER E-BOXER: Technik-Offensive" aus der Ausgabe 4/2020 von Camping, Cars & Caravans. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Camping, Cars & Caravans, Ausgabe 4/2020

Vor rund 23 Jahren wurde der Subaru Forester (zu deutsch Förster oder Waldarbeiter) erstmals vorgestellt. Anfang März wurde die inzwischen fünfte Generation des erstmals auf der Subaru-Global-Plattform basierenden Modells bei den Händlern präsentiert. Boxer und Allradantrieb gehören wie bisher zur Marken-DNA. Doch anstatt eines Diesels setzt man nun auf einen zusätzlichen Elektromotor. E-Boxer nennt sich das Mild-Hybrid-System, welches bei ...
Länger, breiter und flacher als sein Vorgänger sieht der neue Forester sehr dynamisch und dennoch offroadtauglich und abenteuerlustig aus. Von außen gibt es eine neue Frontpartie mit LED-Scheinwerfern und Nebelscheinwerfern, eine Dachreling, verbreiterte Radkästen, neue Rückleuchten und robuste Kunststoffprotektoren an der Front, den Schwellern und am Heck für den typischen Look eine Allroaders. Der neue Forester ist schicker, edler geworden. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Camping, Cars & Caravans. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von FRAGE DES MONATS: Kochen Sie im Caravan oder lieber draußen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRAGE DES MONATS: Kochen Sie im Caravan oder lieber draußen?
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von BLICKPUNKT: Bußgeldkatalog: Wenn die Kelle winkt …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BLICKPUNKT: Bußgeldkatalog: Wenn die Kelle winkt …
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von PROFITEST: Sterckeman Alizé Connect 560 CP: Savoir-vivre. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PROFITEST: Sterckeman Alizé Connect 560 CP: Savoir-vivre
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von WOHNTEST: Alpenkreuzer Parade: Die Legende lebt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WOHNTEST: Alpenkreuzer Parade: Die Legende lebt
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von CARAVANS AKTUELL: MINIATOURING TEARDROP: Individuell gestaltbar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CARAVANS AKTUELL: MINIATOURING TEARDROP: Individuell gestaltbar
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von DAS KLEINE: 10 x 10. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS KLEINE: 10 x 10
Vorheriger Artikel
LESERBRIEFE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AKTUELL
aus dieser Ausgabe

Vor rund 23 Jahren wurde der Subaru Forester (zu deutsch Förster oder Waldarbeiter) erstmals vorgestellt. Anfang März wurde die inzwischen fünfte Generation des erstmals auf der Subaru-Global-Plattform basierenden Modells bei den Händlern präsentiert. Boxer und Allradantrieb gehören wie bisher zur Marken-DNA. Doch anstatt eines Diesels setzt man nun auf einen zusätzlichen Elektromotor. E-Boxer nennt sich das Mild-Hybrid-System, welches bei Subaru in einer Kooperation mit Toyota entstanden ist. Das Ziel ist natürlich, den Verbrauch und den CO2- Ausstoß zu verringern. Zusätzlich zum Antrieb wurde auch das Design geschärft:
Länger, breiter und flacher als sein Vorgänger sieht der neue Forester sehr dynamisch und dennoch offroadtauglich und abenteuerlustig aus. Von außen gibt es eine neue Frontpartie mit LED-Scheinwerfern und Nebelscheinwerfern, eine Dachreling, verbreiterte Radkästen, neue Rückleuchten und robuste Kunststoffprotektoren an der Front, den Schwellern und am Heck für den typischen Look eine Allroaders. Der neue Forester ist schicker, edler geworden.

Auch der Innenraum hat deutlich zugelegt: Mehr Design und weg vom „typisch Japanischen“. Neue Materialien, Dekoreinlagen, Ziernähte, gerundete Kanten - und das alles, ohne an Funktionalität und Be dienbarkeit einzubüßen. Im Gegenteil, in der neuen Generation fühlt man sich auf Anhieb wohl, alles ist an seinem Platz und die Bedienung ist intuitiv.

Genauso intuitiv lässt es sich im teilelektrifizierten Boxer auch fahren, nämlich ohne etwas zu beachten. Die Batterie und der Elektromotor fallen überhaupt nicht auf. Die 13,5 Kilowatt große Batterie sitzt unter dem Ladeboden im Heck, wo früher das Ersatzrad war - dafür gibt es jetzt ein Tyre-Repair-Set. Der 16,7 PS starke E-Motor sitzt direkt am Getriebe, wo er gleichzeitig auch direkt wieder rekuperierte Bremsenergie oder überschüssiges Drehmoment aufnehmen und in der Batterie speichern kann. Beim Fahren passiert zuerst einmal überhaupt nichts. Wenn der Motor gestartet ist, wird überschüssige Energie direkt in die Batterien gepumpt. Batterien, weil der Subaru gleich drei davon an Bord hat. Den Hochvolt-Akku für den Antrieb, eine Starterbatterie und eine Batterie für die Verbraucher, damit es beim Start-Stopp zu keinen Schwankungen kommt - oder in un- serem Fall - im Caravan die Butter im Kühlschrank nicht schmilzt. Wenn man gemütlich aufs Gas drückt, fährt der Subaru rein elektrisch los. Wenn man kräftiger drückt, wird unmerklich elektrisch unterstützt. Das Ganze funktioniert auch beim Rangieren, beim Ankuppeln oder wenn man mit Tempo 30 durch eine verkehrsberuhigte Zone gleitet - aber immer ganz automatisch ohne, dass man direkten Einfluss darauf nehmen kann. Rund einen Liter weniger soll der Subaru jetzt verbrauchen. Das, obwohl er größer, dafür insgesamt aber leichter geworden ist. Der erste Eindruck auf der Präsentation war recht überzeugend und wir werden in einem längeren Test im Gespannbetrieb den Durchschnittsverbrauch nachreichen.
agu

Die Rückfahrkamera mit eigener Waschdüse hat stets gute Sicht. Am Aufnahmebock der Anhängerkupplung befinden sich zwei Ösen fürs Abreißseil. Die Kupplung ist leider nur manuell abnehmbar.


Das Cockpit wurde dezent überarbeitet, die Verarbeitung ist sehr gut und die Bedienung logisch. Das „Driver Monitoring System“ erkennt und warnt, wenn der Fahrer abgelenkt ist. Bis Tempo 40 kann der Subaru bis zu 1,6 Kilometer weit rein elektrisch fahren. Nicht viel, aber genug, um durch die Fußgängerzone zu rollen.


Fotos: Güldenfuß

Knapp zwei Meter Ladefläche oder 1.779 Liter bei umgelegter Rückenlehne sind ordentlich. Auch die zweite Reihe bietet mit konturierten Sitzen viel Komfort und natürlich Isofix serienmäßig.


GESPANNBEWERTUNG

Technische Daten

Motor: Vierzylinder-Boxermotor, Benzin-Direkteinspritzung plus E-Motor. Hubraum: 1.995 cm3, Leistung: 110 kW (150 PS) bei 5.600/ min, max. Drehmoment: 194 Nm bei 4.000/min. E-Motor 12,3 kW (16,7 PS), 66 Nm. Euro 6d-ISC-FCM. CO₂-Ausstoß: 154 g/km
Antrieb: Allradantrieb
Getriebe: Lineartronic
Massen: Leergewicht: 1.760 kg, zul. Gesamtmasse: 2.185 kg, Anhängelast gebremst/ungebr: 1.870/750 kg. Maximale Anhängelast mit BFührerschein: 1.315 kg. Leistungszuggewicht: 36,9 kg/kW.
Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h, Beschleunigung 0-100 km/h: 11,8 s Tankinhalt: 48 l
Verbrauch (l/100 km): ECE 8,1
Test: 9,1 l (solo)/-l (Gespann)
Reichweite: 527 (solo)/- (Gespann)
Serienausstattung (Platinium): Airbags, ABS, ESP inkl. Anhängerstabilisierung, Allradsystem, Isofix, Sitzheizung, Geschwindigkeitsregler, Klimaautomatik, Multimediadisplay, Keyless, Lichtsensor, Navigation, Notbremsassistent, Nebelscheinwerfer, Regensensor, Spurhalteassistent, Lederlenkrad, Querverkehrassistent.
Sonderausstattung: Lackierung 690 €, Teppichmatten 88 €, Elektrosatz 13-polig 336 €, Anhängerkupplung abnehmbar 549 €.
Grundpreis: 43.490 €
Testwagen: 45.153 €
Versicherung: KH 16, VH 26, TK 24