Lesezeit ca. 1 Min.
arrow_back

THEMENSPECIAL: Was fehlt, ist ein übergeordneter Fahrplan


Logo von vb versicherungsbetriebe
vb versicherungsbetriebe - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 22.11.2019

Digitalisierung und ihr Veränderungspotenzial sind in aller Munde. Nicht nur in der Versicherungswirtschaft. Doch der Digitalisierungsgrad könnte höher sein, verfolgten die Versicherer eine konsequente Strategie. Damit das Potenzial gehoben werden kann, ist noch eine Menge zu tun.


Artikelbild für den Artikel "THEMENSPECIAL: Was fehlt, ist ein übergeordneter Fahrplan" aus der Ausgabe 5/2019 von vb versicherungsbetriebe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: vb versicherungsbetriebe, Ausgabe 5/2019

IT-Abteilungen werden mehr und mehr zum Treiber der Digitalisierung


Versicherungen müssen die Prozessintegration und Automatisierung ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 19,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von vb versicherungsbetriebe. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von DKM 2019 mit regem Betrieb. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DKM 2019 mit regem Betrieb
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Neues Datenmodell für Cyber-Risikomanagement. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues Datenmodell für Cyber-Risikomanagement
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Wie Versicherer mit Künstlicher Intelligenz ihre Digitalisierungsstrategie abrunden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie Versicherer mit Künstlicher Intelligenz ihre Digitalisierungsstrategie abrunden
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Durchgängig digital denken und unterschreiben
Vorheriger Artikel
Durchgängig digital denken und unterschreiben
Strategie schlägt Hype
Nächster Artikel
Strategie schlägt Hype
Mehr Lesetipps

... vorantreiben. Bei Prozessen steht der Kunde mit seinen Bedürfnissen und Wünschen im Fokus. Es kommt darauf an, gewonnene Erkenntnisse agil umzusetzen. Doch daran hapert es noch. Knapp jede dritte (32 Prozent) Versicherung ist mit der Qualität ihrer erfassten und bearbeiteten Kundendaten unzufrieden – und stuft diese als niedrig oder eher niedrig ein. Unvollständige Daten sowie doppelt oder mehrfach vorhandene Kundendaten (Dubletten) sind für 90 Prozent ein bleibendes Ärgernis, fand eine Studie der Managementberatung EY Innovalue und des Instituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen heraus.

Die Versicherungsbranche hat – gerade im europäischen Raum – den Ruf, die Digitalisierung verschlafen zu haben.

Das stimmt so nicht. Die Versicherungen haben investiert, allerdings hauptsächlich in die Digitalisierung von Prozessen, um Kosten zu senken und Abläufe zu optimieren. Auch in die digitale Kundenschnittstelle wurde Geld gesteckt, um Apps zu entwickeln und das Angebot auf Webseiten auszuweiten. Damit geht die Branche jedoch nicht weit genug, denn es fehlt die übergeordnete Strategie.

Dank der technologischen Möglichkeiten könnten Versicherungsbetriebe zum einen neue Geschäftsfelder erschließen und zum anderen vorhandene Prozesse kostengünstiger und schneller gestalten. Beispielsweise kann eine übergreifende Plattform gefunden werden, die alle bestehenden Verträge unterschiedlicher Versicherer übersichtlich zusammenfasst und darüber hinaus weiteren Mehrwert bietet. Für neue digitale Angebote und Prozesse müssen Versicherungen die Zusammenarbeit der IT mit anderen Fachbereichen des Unternehmens besser mit einander verknüpfen.

Die Rolle der IT-Abteilungen wandelt sich zunehmend weg vom reinen Serviceprovider und hin zum Treiber der Digitalisierung. Damit sind nicht nur neue Aufgaben der IT-Abteilung verknüpft, sondern auch eine neue Rolle im Unternehmen. Die IT muss deutlich fl exibler arbeiten, um ihre neue Funktion erfüllen zu können.

Da die Digitalisierung zunehmend alle Bereiche einer Versicherung betrifft, insbesondere jedoch die operativen Geschäftsbereiche, sollte sie eng mit den operativen Einheiten verzahnt werden. Die maßgeschneiderte Einbettung der IT in die jeweilige Organisationsstruktur wird zukünftig ein entscheidender Erfolgsfaktor sein.