Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

TIM KOCHT!


essen & trinken für jeden Tag - epaper ⋅ Ausgabe 10/2020 vom 01.09.2020

Er ist kein großer Frühstücker, außer wenn er unterwegs ist. Dann probiert Tim alles, was ihm serviert wird – und macht uns hier ganz lässig zu seiner Reisebegleitung.


Jetzt auf facebook live*

Artikelbild für den Artikel "TIM KOCHT!" aus der Ausgabe 10/2020 von essen & trinken für jeden Tag. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: essen & trinken für jeden Tag, Ausgabe 10/2020

Erst belegt Tim seine Schnittchen mit Tomatenpaste, Antipasti und Mozzarella, dann röstet er sie in der Pfanne. Gegrillte Tramezzini → Rezept Seite 68

7. FOLGE: FRÜHSTÜCK VON WELT

Apfel-Speck-Porridge

Der Holzfäller-Style könnte auch in einem hippen Café serviert werden. Ich sollte einen Frühstücksladen aufmachen! SEITE 62

Crêpes mit Thunfischsalat

Damit niemand mehr an den indischen Ozean reisen muss, hab ich meine ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von essen & trinken für jeden Tag. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2020 von BÜRGER: Maultaschen gehen immer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BÜRGER: Maultaschen gehen immer!
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von GUT & GÜNSTIG: Alles ist möglich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUT & GÜNSTIG: Alles ist möglich
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von TIMS GRÜNE KÜCHE: DIESER REIS IST HEISS!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TIMS GRÜNE KÜCHE: DIESER REIS IST HEISS!
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von OBSTKUCHEN: Märchen zum Kaffee. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
OBSTKUCHEN: Märchen zum Kaffee
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von 5 Tage: Wochenplaner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5 Tage: Wochenplaner
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von GESUNDE KÜCHE: BESSER ESSEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESUNDE KÜCHE: BESSER ESSEN
Vorheriger Artikel
HEUTE UND MORGEN: Einen im Sinn
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AUS DEN REDAKTIONEN: Magazin
aus dieser Ausgabe

... Entdeckung von dort eingeflogen

Gegrillte Tramezzini

Der Italiener aus der »e&t«-Versuchsküche frühstückt eigentlich nur Espresso. Bis er meine Schnittchen sah SEITE 68

Käse-Omelett

Zugeben, ich bin keine Lerche. Aber für dieses Prachtstück bin ich extrafrüh aufgestanden, um abzuliefern. Gelungen!

SEITE 71

Nudelsuppe

In Thailand ist es üblich, flüssig zu frühstücken. Sollte jeder machen, schmeckt nämlich toll und macht schlank SEITE 72

Tomaten-Schafskäse-Stulle

Die angesagte Levante-Küche aus Nahost ist nicht aufzuhalten. Deshalb kann man gar nicht früh genug damit anfangen SEITE 75

Hier sehen Sie das Making-of-Video unserer Fotoproduktion:https://www.facebook.com/pg/essenundtrinken.de/videos/

Apfel-Speck-Porridge

Specktakel am Morgen Ein Mix aus Haferbrei und Bircher: Für Exotik sorgt Kokosmilch, Bacon für die würzig-rauchige Note und große Augen


WENIG ZUCKER ZUTATEN für 2 Portionen

200 ml Kokosmilch
200 ml Milch
50 g blütenzarte Haferflocken
2 kleine rotbackige Äpfel
1 Tl fein abgeriebene
Bio-Zitronenschale
Salz
80 g durchwachsener Speck (in Scheiben)
30 g Buchweizen
1/2 Tl edelsüßes Paprikapuver
1/4 Tl Chiliflocken
3 El Ahornsirup
1 El Zitronensaft

1. Kokosmilch, Milch und Haferflocken in einem Topf mischen und unter mehrfachem Rühren aufkochen. Dann bei milder Hitze 5 Min. quellen lassen.

2. Äpfel waschen, 1 Apfel rund ums Kerngehäuse sehr fein reiben (siehe Foto unten links), mit der Zitronenschale unter den Porridge mischen, mit Salz abschmecken und weitere 5 Min. quellen lassen.

3. Speck in einer Pfanne ohne Fett kross ausbraten. Buchweizen in einem kleinen Topf oder einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten. Speck mit Paprikapulver und Chiliflocken würzen, 2 El Ahornsirup zugeben und den Speck damit glasieren.

4. Zweiten Apfel in dünnen Scheiben vom Kerngehäuse schneiden, dann in feine Stifte schneiden und mit Zitronensaft mischen. Porridge mit Speck und Apfelstreifen anrichten, mit Buchweizen bestreuen und mit restlichem Ahornsirup beträufelt servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
PRO PORTION 17 g E, 35 g F, 65 g KH = 657 kcal (2741 kJ)

Crêpes mit Thunfischsalat

Tagtraum aus den Tropen Pikanter Thunfischsalat zu hauchdünnen Pfannkuchen. Auch lecker mit geräucherter Forelle oder mit Stremellachs


Auf den Malediven entdeckt

ZUTATEN für 2 Portionen

20 g Butter
75 g Mehl
150 ml Milch
2 Eier (Kl. M)
Salz
1 rote Zwiebel
1 rote Peperoni
4 Frühlingszwiebeln
2 Tomaten
4 El Limettensaft
Pfeffer
1 Dose Thunfisch in Wasser (190 g)
2 El Olivenöl
3–4 Tl Öl
10 Stiele Koriandergrün
evtl. 1/4 Beet Shisooder Gartenkresse

1. Butter zerlassen und leicht abkühlen lassen. Mehl, Milch, Eier und 1 Prise Salz mit einem Pürierstab zu einem glatten Crêpes-Teig mixen. Butter unter ständigem Mixen einlaufen lassen. Teig 20 Min. quellen lassen.

2. Inzwischen Zwiebel fein würfeln, 1/2 Peperoni fein hacken. 2 Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden (siehe Foto unten links). Tomaten putzen und fein hacken. Alles in eine Schüssel geben, Limettensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Thunfisch abtropfen lassen, mit den Händen zerzupfen und mit dem Olivenöl untermischen. Evtl. nachwürzen.

3. Crêpes-Teig nochmals durchrühren, in einer beschichteten Pfanne 1/2 Tl Öl erhitzen, etwas Teig in die Pfanne geben und durch Schräghalten der Pfanne verlaufen lassen. Bei mittlerer Hitze zu einem hellgoldenen Crêpe backen. Übrigen Teig ebenso zu 6–7 Crêpes verarbeiten.

4. 2 Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, 1/2 Peperoni in dünne Ringe schneiden. Koriander abzupfen. Crêpes fächerförmig zusammenfalten, mit dem Thunfischsalat anrichten. Mit den Frühlingszwiebeln, Peperoni und Koriander garnieren und evtl. mit Kresse bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten
PRO PORTION 31 g E, 31 g F, 42 g KH = 593 kcal (2485 kJ)

Die Antipasti-Stulle mit Büffelmozzarella ist das neue „dolce vita”. Gegrillte Tramezzini → Rezept Seite 68


„Für den Italiener in mir! Wer keine Grillpfanne hat, röstet die Brote in einer normalen Pfanne. Buongiorno!”
Tim Mälzer


Gegrillte Tramezzini

VEGETARISCH ZUTATEN für 2 Portionen

1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1/2 Zucchini
1/2 Aubergine
ca. 9 El Olivenöl
Salz
Pfeffer
1/2 Tl getrockneter Oregano
1 Büffelmozzarella (125 g)
4 Stiele Basilikum
6 getrocknete Tomaten in Öl
2 Scheiben Tramezzini- Sandwich-Brot (à 50 g, ersatzweise 4 Scheiben Sandwich- Toastbrot, entrindet)
1 rote Zwiebel
2 Tomaten
30 g Rauke
20 g schwarze Oliven
1 El Weißweinessig

1. Backofengrill vorheizen. Paprika vierteln, putzen, mit der Hautseite nach oben auf ein Blech legen. Unter dem heißen Grill auf der zweiten Schiene von oben 10–12 Min. rösten, bis die Haut schwarz wird. Mit einem feuchten Küchentuch abdecken, abkühlen lassen.

2. Zucchini und Aubergine putzen, in dünne Scheiben schneiden. Eine heiße Grillpfanne mit Öl auswischen, die Scheiben von beiden Seiten anrösten. Von den Paprikastücken die Haut abziehen. Alle Gemüse mit 2 El Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer und Oregano mischen. Mozzarella gut trocken tupfen, in dünne Scheiben schneiden.

3. 2 Stiele Basilikum abzupfen, mit getrockneten Tomaten und 2 El Öl in einem Blitzhacker fein zerkleinern (1). Tomatenmasse auf den Brotscheiben verteilen und gleichmäßig verstreichen (2). Die Hälfte der Scheiben mit Zucchini und Auberginen belegen (3). Mozzarella darauflegen, mit Paprikastücken belegen. Restliche Basilikumblätter in dünne Streifen schneiden (4), darüberstreuen, mit Pfeffer würzen, übrige Brotscheiben mit der bestrichenen Seite nach unten darauflegen, gut andrücken. Gefülltes Brot in 3 Stücke teilen (5).

4. Grillpfanne erhitzen, mit Öl ausstreichen, gefüllte Brotstücke hineinsetzen, mit 1 El Olivenöl beträufeln (6) und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun rösten (7).

5. Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Tomaten putzen, in Scheiben schneiden. Rauke putzen, waschen, trocknen. Alles mit Oliven, Essig, Salz, Pfeffer und 2 El Öl mischen. Brote mit Salat servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten
PRO PORTION 20 g E, 62 g F, 38 g KH = 826 kcal (3461 kJ)

1


2


3


4


5


6


7


Käse-Omelett

Ei, Ei, Ei, was seh ich da …? Drin stecken Parmesan und Bergkäse, Pilze, Aprikosen und Ziegenkäse toppen Tims saftige Meisterleistung


Low Carb

VEGETARISCH LOW CARB GLUTENFREI ZUTATEN für 2 Portionen

200 g braune Champignons
6 getrocknete Soft-Aprikosen
1 rote Zwiebel
6 Stiele glatte Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
40 g Parmesan
40 g Bergkäse
2 El Öl
Salz, Pfeffer
1–2 Tl Rotweinessig
6 Eier (Kl. M)
2 El Butter
50 g Ziegen- Camembert-Rolle

1. Champignons putzen und ½ cm groß würfeln. Aprikosen und Zwiebel fein würfeln. Petersilie abzupfen und grob hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Parmesan und Bergkäse fein reiben.

2. Öl in einer beschichteten Pfanne (24 cm Ø) erhitzen. Champignons darin braun anbraten. Aprikosen und Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Petersilie untermischen, mit Salz, Pfeffer und Essig würzen, aus der Pfanne nehmen. Pfanne auswischen.

3. 3 Eier in einer Schüssel verquirlen. 1 El Butter in der Pfanne zerlassen. Eier hineingeben, bei mittlerer Hitze stocken lassen. Dabei vorsichtig mit einem Löffel von außen nach innen zusammenschieben, sodass die Masse gleichmäßig stockt. Je 20 g Parmesan und Bergkäse daraufstreuen. Mithilfe eines Spatels oben und unten je zur Hälfte überklappen und auf einen Teller gleiten lassen (siehe Foto links).

4. Das zweite Omelett ebenso backen. Pilzmischung auf den Omeletts verteilen, Ziegenkäse darüberbröseln und mit Schnittlauch bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 25 Minuten
PRO PORTION 41 g E, 53 g F, 19 g KH = 756 kcal (3167 kJ)

Nudelsuppe

Aufstehen und abtauchen Ein Sprung vom Tellerrand und der Tag ist Ihr Freund: Hähnchen, Käse-Baguette, Nudeln und Ei warten in tomatiger Brühe auf heißhungrige Asia-Fans


FETTARM ZUTATEN für 4 Portionen

1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
4 Tomaten
25 g frischer Ingwer
2 Hähnchenkeulen (à ca. 250 g)
1 El Tomatenmark
Salz
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
4 Eier (Kl. M)
100 g Somen- Nudeln (ersatzweise Suppennudeln oder Cappellini)
100 g Baby-Spinat
1 Knoblauchzehe
1 El Öl, Pfeffer
150 g Baguette
60 g Bergkäse
Chiliflocken

1. Möhre und Sellerie schälen, grob schneiden. Lauch putzen, in Ringe schneiden und gründlich in einem Sieb abspülen. Zwiebel mit der Schale halbieren. 2 Tomaten grob würfeln. Ingwer in Scheiben schneiden. Alles mit Hähnchenkeulen, Tomatenmark, 1 Tl Salz, Lorbeerblättern und Wacholderbeeren in einen Topf geben. Mit 2 l kaltem Wasser bedecken. Zugedeckt aufkochen, offen bei milder Hitze 1 Std. köcheln lassen.

2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Eier in kochendem Wasser ca. 8 Min. wachsweich kochen, abschrecken, pellen und halbieren. Nudeln nach Packungsanweisung garen. Spinat verlesen, waschen und trocknen. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Spinat und Knoblauch im heißen Öl andünsten, bis der Spinat zusammenfällt, salzen und pfeffern. Baguette in dünne Scheiben schneiden, auf ein Blech mit Backpapier legen. Käse reiben, darauf verteilen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 8–10 Min. rösten.

3. Brühe durch ein mit einem Passiertuch ausgelegtes Sieb in einen Topf gießen. Von den Keulen die Haut entfernen, Fleisch von den Knochen lösen, in große Stücke schneiden. Brühe erneut aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 2 Tomaten putzen, fein würfeln.

4. Nudeln in der Brühe kurz erwärmen, mit Spinat, Fleisch und Brühe in Tellern anrichten (siehe Foto links). Eihälften und Baguette daraufsetzen. Mit Tomatenwürfeln und Chiliflocken bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 1:30 Stunden
PRO PORTION 32 g E, 16 g F, 42 g KH = 459 kcal (1928 kJ)

Tomaten-Schafskäse-Stulle

Für den frühen Vogel aus Nahost Die Gemüsepfanne mit Ei namens Shakshuka serviert Tim auf Brot. Unsere neue Lieblingsstulle, die schön satt macht


Rezepte: Tim Mälzer; Fotos: Matthias Haupt; Styling: Dörthe Schenk

Fertig in 20 Minuten

VEGETARISCH ZUTATEN für 2 Portionen

1 rote Paprikaschote
1 grüne Peperoni
3 Frühlingszwiebeln
8 mittelgroße Tomaten
1 Knoblauchzehe
4 El Olivenöl
Salz
3 Eier (Kl. M)
2 große Scheiben Graubrot
30 g Rauke
80 g Feta
Pfeffer

1. Paprika putzen und in feine Streifen schneiden. Peperoni in dünne Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, in dünne Ringe schneiden. 3 Tomaten putzen, in Scheiben schneiden. 5 Tomaten putzen, mit der Knoblauchzehe in einem Blitzhacker fein zerkleinern.

2. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln, Peperoni und Paprika darin andünsten. Tomatenpüree zugießen, salzen, gut aufkochen, Tomatenscheiben hineinsetzen und vorsichtig erhitzen (siehe Foto unten links). Eier direkt in die heiße Sauce schlagen, bei mittlerer Hitze stocken lassen. Nur vorsichtig rühren, sodass die Eigelbe möglichst ganz bleiben.

3. Brot in einer Grillpfanne oder einer zweiten Pfanne in 1 El Olivenöl anrösten. Rauke putzen, waschen, trocken schleudern. Tomatenmasse und Rauke auf den Brotscheiben anrichten. Feta darüberbröseln, mit Pfeffer bestreuen, mit 1 El Olivenöl beträufelt servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
PRO PORTION 23 g E, 38 g F, 38 g KH = 619 kcal (2592 kJ)

IM NÄCHSTEN HEFT: TIM LÄSST ES KNACKEN