Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Tipps & Tricks


DOCMA - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 07.08.2019

Photoshops Werkzeugleiste konfigurieren

Artikelbild für den Artikel "Tipps & Tricks" aus der Ausgabe 5/2019 von DOCMA. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Alle Fotos: Olaf Giermann

Erscheinungsbild ändern

Das Fenster “Werkzeuge”, auch “Symbolleiste” genannt, bietet zwei Konfigurationsmöglichkeiten, für die Sie kein Menü öffnen müssen. Zum einen lässt sich die Symbolleiste am Bildschirmrand andocken (a). Dadurch wird das Bild beim Einpassen der Anzeige niemals hinter dem Panel versteckt. Durch Klicken und Ziehen auf den oberen, geriffelten Rand lösen Sie das Panel vom Bildrand, um es an jeder beliebigen Stelle zu positionieren (b). Zum anderen können Sie die Symbolleiste ein-(c) oder zweispaltig (d) anzeigen lassen. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 13,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von DOCMA. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von AUS DER REDAKTION: Wir müssen reden…. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUS DER REDAKTION: Wir müssen reden…
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von IMPRESSUM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IMPRESSUM
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von KOSTENLOSE PHOTOSHOP-AKTION: Splash-Effekt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOSTENLOSE PHOTOSHOP-AKTION: Splash-Effekt
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Die (heiße) Welt der Pfade in Photoshop. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die (heiße) Welt der Pfade in Photoshop
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Friends of DOCMA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Friends of DOCMA
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von PRODUKTRETUSCHE: Tasse in Szene setzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PRODUKTRETUSCHE: Tasse in Szene setzen
Vorheriger Artikel
IMPRESSUM
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel KOSTENLOSE PHOTOSHOP-AKTION: Splash-Effekt
aus dieser Ausgabe

... Zwischen beiden Zuständen schalten Sie mit einem Klick auf den Doppelpfeil am oberen Rand des Panels hin und her. Die übersichtliche, doppelspaltige Anzeige ist vor allem für Anfänger geeignet, da die Werkzeuge so schneller zu finden sind. Die einspaltige Anzeige braucht dagegen in der Breite weniger Bildschirmplatz.

Werkzeuge ausblenden

Über “Bearbeiten > Symbolleiste” blenden Sie Werkzeuge aus, die Sie nie oder nur selten benötigen. Das funktioniert, wenn man den Dialog verstanden hat, ziemlich intuitiv: Im linken Bereich (a) sehen Sie die in der Symbolleiste angezeigten Werkzeuge. Werkzeuge, die Sie ausblenden möchten, klicken Sie an und ziehen sie in den rechten Bereich namens “Zusätzliche Werkzeuge” (b). Im Beispiel wurden die für die meisten Anwender ziemlich nutzlosen Auswahl-Werkzeuge “Einzelne Zeile” und “Einzelne Spalte” entfernt – diese tauchen nun in der originalen Gruppierung mit dem “Auswahlrechteck” und der “Auswahlellipse” nicht mehr auf (c). Bei Bedarf finden Sie ausgeblendete Werkzeuge aber immer noch unter dem Icon mit den drei Punkten (d).

Werkzeug-Shortcuts

Tastenkürzel für Werkzeuge legen Sie für gewöhnlich über “Bearbeiten > Tastaturbefehle” fest. Auch im Dialog “Bearbeiten > Symbolleiste” gibt es einige Optionen. Neu in Photoshop CC 2019 ist die Möglichkeit, Tastenkürzel direkt auch in Letzterem zu ändern. Markieren Sie einfach das Kürzel und geben Sie einen anderen Buchstaben ein oder löschen Sie den vorhandenen durch Drücken der “Entfernen”-Taste (a). Am unteren Rand des Dialogs finden Sie die Option, vorhandene Shortcuts für die ausgeblendeten Werkzeuge zu deaktivieren (b). Das ist sinnvoll, da Sie die nicht benötigten Werkzeuge mit dem zugewiesenen Tastenkürzel sonst unbeabsichtigt aufrufen könnten.

Gruppierung ändern

Wenn Sie häufig per Klick zwischen gruppierten Werkzeugen wechseln, kann die dafür notwendige, kleine Verzögerung auf Dauer schon stören. Das lässt sich zum Glück ändern. Beispielsweise sind standardmäßig das “Auswahlrechteck” und die “Auswahlellipse” gruppiert. Das erkennen Sie im Dialog “Symbolleiste anpassen” an der hellgrauen Fläche (hier aufgehellt), die sich beide Werkzeuge teilen (a). Ziehen Sie im Dialog eines der Werkzeuge leicht nach oben oder unten in den dunkelgrauen Bereich, so platzieren Sie es getrennt von dem anderen, wonach es unverschachtelt in der Werkzeugleiste angezeigt wird und es sich direkt anklicken lässt (b)

Schnelles Anpassen

Der Dialog “Symbolleiste bearbeiten “ bietet einige Möglichkeiten, schneller zur gewünschten Werkzeugkonfiguration zu gelangen. Durch Anklicken von “Standardeinstellungen wiederherstellen “ (a) setzen Sie die Werkzeugleiste auf den Werkszustand von Photoshop zurück – das ist praktisch, wenn Sie mal an einem anderen als Ihrem eigenen Rechner arbeiten müssen. “Werkzeuge löschen” (b) beschleunigt das Anpassen der Werkzeugleiste, indem alle Werkzeuge in den Bereich “Zusätzliche Werkzeuge” verschoben werden. Von dort müssen Sie jetzt nur noch jene Werkzeuge in die linke Spalte ziehen, die Sie wirklich nutzen. Zu guter Letzt können Sie Ihre Konfiguration(en) auch als Vorgabe speichern und laden (c). So übertragen Sie Ihre Einstellungen beispielsweise auf einen anderen Rechner.

Zusatzsymbole

Über die “Einblenden”-Optionen am unteren Rand des Dialogs “Symbolleiste anpassen” deaktivieren Sie bei Bedarf die Schaltflächen für die “Zusätzlichen Werkzeuge”, den Farbwähler, den Maskierungsmodus und den Bildschirmmodus. Falls Sie immer das Fenster “Farbe” geöffnet haben, ist der Farbwähler in der Werkzeugleiste vielleicht entbehrlich. Nicht empfehlen würde ich Ihnen das Ausblenden der Schaltfläche für den “Maskierungsmodus “, da dessen unbeabsichtigte Aktivierung eine häufige Ursache für vermeintliche Photoshop-Probleme ist. Mit dem Symbol sehen Sie sofort, was Sache ist.

Arbeitsbereich-abhängige Werkzeugleisten

Für jeden Arbeitsbereich können Sie eine eigene, workflow-optimierte Werkzeugleiste mitspeichern. Dadurch ändert sich beim Wechsel des Arbeitsbereichs auch automatisch die Symbolleiste. Wählen Sie “Fenster > Arbeitsbereich > Neuer Arbeitsbereich “, um die aktuelle Anordnung der Photoshop-Panels zu speichern. Aktivieren Sie die Option “Symbolleiste”, um deren aktuelle Konfiguration einem Arbeitsbereich zuzuordnen.