Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

TITELSTORY: ECHTE SCHÄTZE


tennisMAGAZIN - epaper ⋅ Ausgabe 60/2019 vom 17.05.2019

Niemand hat die Karriere von Steffi Graf begleitet wieFotograf Paul Zimmer. Zum 50. Geburtstag hat er für tennis MAGAZIN sein Archiv geöffnet. Wir präsentieren viele bislang unveröffentlichte Fotos der „Gräfin“


Artikelbild für den Artikel "TITELSTORY: ECHTE SCHÄTZE" aus der Ausgabe 60/2019 von tennisMAGAZIN. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: tennisMAGAZIN, Ausgabe 60/2019

1 |KÜSSCHEN VOM ORCA: 1990 traf Tierfan Graf den Schwertwal im Seaquarium von Miami.


2 |DIE SCHLUSS-POINTE: 1999 gewann sie zum sechsten Mal Paris. Nie war sie auf dem Platz so gelöst.


3 |AUF DEM WEG ZUM WELTSTAR: Bei den US Open 1983 verlor die 14-Jährige in der Quali. „Sie war damals schon unglaublich konzentriert“, sagt Zimmer.


4 | IM RAUSCH DER GESCHWINDIGKEIT: In einem F16-Kampfjet ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von tennisMAGAZIN. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 60/2019 von OPERNBALL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
OPERNBALL
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von TOPS & FLOPS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TOPS & FLOPS
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von NACHGEFRAGT BEI ANNA-LENA FRIEDSAM: „ICH SEHE DIE TOUR ALS GROSSES GESCHENK“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NACHGEFRAGT BEI ANNA-LENA FRIEDSAM: „ICH SEHE DIE TOUR ALS GROSSES GESCHENK“
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von TURNIERE FRENCH OPEN: ZAUBERLEHRLING AUF SAND. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERE FRENCH OPEN: ZAUBERLEHRLING AUF SAND
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von TURNIERE VORSCHAU FRENCH OPEN INTERVIEW ” ROLAND GARROS IST MAGISCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERE VORSCHAU FRENCH OPEN INTERVIEW ” ROLAND GARROS IST MAGISCH
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von TURNIERE: UNSERE FAVORITEN FÜR ROLAND GARROS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERE: UNSERE FAVORITEN FÜR ROLAND GARROS
Vorheriger Artikel
VORSCHAU HAMBURG: ” WIR SIND KEIN GASTHAUS-BETRIEB
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TITELSTORY ”DANKE STEFFI
aus dieser Ausgabe

4 | IM RAUSCH DER GESCHWINDIGKEIT: In einem F16-Kampfjet flog Graf im Oktober 1992 über ihre Heimatstadt Brühl. Die drei Kilogramm schwere Kamera für das „Selfie“ hatte ihr Zimmer vor dem Flug in die Hand gedrückt.


STEFFI GRAF REKORDE

Kürzestes Grand Slam-Finale: In nur 32 Minuten besiegte Graf bei den French Open 1988 die 17-jährige Natasha Zvereva mit 6:0, 6:0.

Grand Slam-Finals in Serie: Von den French Open 1987 bis zu den French Open 1990 erreichte Graf 13 Grand Slam-Finals hintereinander.

Grand Slam-Halbfinals in Serie: Die Halbfinalserie hielt noch zwei Turniere länger bis zu den US Open 1990.

Längste Zeit als Nummer eins in Serie: 186 Wochen (17. August 1987 bis 10. März 1991; das schaffte auch Serena Williams).

Längste Zeit als Nummer eins insgesamt: 377 Wochen.

Einziger Golden Slam der Historie: Steffi Graf ist geschlechterübergreifend der einzige Tennisprofi, der in einem Kalenderjahr alle vier Grand Slams und die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewann (1988).

Sportlerin des Jahres: Mit fünf Auszeichnungen zur Sportlerin des Jahres (1986 -1989, 1999) ist sie Rekordhalterin in Deutschland.

Grand Slam-Erfolge im Einzel: Mit 22 Titeln belegt sie in der ewigen Bestenliste hinter Margaret Court (24) und Serena Williams (23) Rang drei. Sie ist aber die einzige Spielerin, die jedes Major mindestens viermal gewann.

Grand Slam-Titelverteidigungen: Sie ist die einzige Spielerin, die bei allen vier Grand Slams mindestens einmal ihren Titel verteidigen konnte.

Höchste Grand Slam-Siegquote In der Open Era: mit 89,7 Prozent (278 Siege und 32 Niederlagen).

Häufigste Nummer eins am Ende des Jahres: insgesamt achtmal.

Rekordsiegerin bei den German Open in Berlin: neun Siege in elf Jahren (zwischen 1986 und 1996).

1| GOLDMÄDCHEN: bei den Olympischen Spielen in Seoul, Südkorea (1988), mit Gold und Bronze (im Doppel mit Claudia Kohde-Kilsch). Zimmer: „Ich durfte noch das Foto machen. Dann reiste sie sofort ab, ohne Feier.“


2| BULLERBÜ? NEIN, PERTH! Meisterschuss des Fotografen Zimmer im Januar 1992. Der Hopman Cup nur ein paar Meilen entfernt im Mixed mit Boris Becker war mäßig erfolgreich – nur das Halbfinale.


3| TENNISSTUNDE MIT PRINZESSIN DIANA: Im Juni 1988 weihten die beiden „Grandes Dames“ den Vanderbilt Racket Club in London ein. „Lady Di spielte nicht schlecht“, erinnert sich Paul Zimmer.


4| EINMAL EINEN BAUM PFLANZEN: im Garten des Elternhauses in Brühl mit Vater Peter. Zwei Schäferhunde („ihre Lieblingshunde“, Zimmer) gucken zu.


1| EINSATZ AUF VIER REIFEN: Die Supersportlerin Graf 1989 auf dem Hockenheim-Ring. „Die Nähe zum Rennsport hatte sie durch ihren Bruder Michael“, sagt Zimmer.


2| STAR-AUFGEBOT: Steffi Graf während Olympia 1992 mit dem US-Dreamteam in Barcelona – John Stockton, David Robinson, Scottie Pippen, Magic Johnson (v.l.).


3| TOTAL NORMAL: Steffi Graf in der Küche in ihrem Haus in Wimbledon 1989. Ein paar Tage später gewann sie ihren zweiten von sieben Wimbledontiteln.


4| VIEL RUMMEL: Im Juli 1988 wird Graf nach Parisund Wimbledonsiegen in Mannheim empfangen. Ihre Geburtsstadt Brühl ist zu klein für die Weltbürgerin.


1| EIN HAUCH VON ROMANZE: Wimbledonsiegerin Graf und Wimbledonsieger Andre Agassi beim Championsdinner 1992 – ein Lieblingsbild von Zimmer. „Wie sie sich ansahen, war sehr intensiv.“


2| IN DIE PEDALE TRETEN: Graf 1991 vor ihrem Haus in Boca Raton. In die „Gated Community“ kam Zimmer nur auf Anmeldung.


3| TIERISCHE LIEBE: Seaquarium Miami. Zimmer: „Die Robbe konnte gar nicht aufhören, Steffi zu umarmen.“


4| SIEGERIN: Zuhause in Brühl mit Repliken der Paris-und Wimbledontrophäe (1988). Damals durften die Champions im Gegensatz zu heute nur Minipokale mitnehmen.


5| GESCHENK DER STADTVÄTER: das passende Ortsschild zur „Gräfin“.


1| HELDINNEN-VEREHRUNG: In Key Biscayne 1993 wurde Graf von ihren Gastgebern ein Ölgemälde geschenkt. Die Porträtierte? Graf, wer sonst!


2| WERBESTAR: Die Barilla-Nudel-Kampagne „Eine kochende Leidenschaft“ war weltberühmt. Klar, dass auch Zimmer beim „Making of“ im Fotostudio in Mannheim dabei war. „Ich schoss Farbfotos, die Werbefotos waren Schwarz-Weiß.“


3| BÄLLE, BÄLLE, BÄLLE: Im Trainingslager in Bad Homburg mit Kohde-Kilsch vor dem Fed Cup-Sieg 1987 in Vancouver. Zimmer: „Die beiden haben sich gut verstanden.“ Gestritten haben sich immer nur die Väter.


4| MITTAGSPAUSE: im Wohnzimmer zu Hause in Brühl 1997. Zimmer durfte diverse Home-Storys machen. Sie vertraute ihm und er hielt dicht, wenn die Kollegen Details wollten.


VITA PAUL ZIMMER

Der 61-jährige Stuttgarter begleitete die komplette Karriere von Steffi Graf. War schon auf 158 Grand Slam-Turnieren. Besonders beeindruckt war der frühere Marathonläufer Zimmer von Grafs Fitness. Bei einer gemeinsamen Einheit schlug sie ihn locker: „Den 800-Meter-Juniorenrekord unterbot sie. Sie war eine Athletik-Göttin.“


FOTOS PAUL ZIMMER

FOTO: JÜRGEN HASENKOPF