Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

TITELSTORY: KATES TRIUMPH


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 14/2019 vom 28.03.2019

Das Verhältnis der beiden Herzoginnen kann man durchaus als angespannt bezeichnen. Doch nun hat Kate die Situation, sagen wir mal, königlich gelöst: Nach ihrem Termin mit der Queen bekommt Meghan einen Aufpasser. Autsch!


UBER MEGHAN

Artikelbild für den Artikel "TITELSTORY: KATES TRIUMPH" aus der Ausgabe 14/2019 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 14/2019

Prinzessin der Herzen: Dreifach-Mom Kate steht aktuell in der Gunst der Queen (und der Briten) ganz oben!


HA! WIR HABEN ES JA GEWUSST: DIE BEIDEN STECKEN UNTER EINER DECKE. Unter einer royalblauen, um genau zu sein. Als Herzogin Kate (37) vergangene Woche die Queen (92) zu einer Eröffnungsfeier am King’s College in London begleitete, teilten sich die Damen auf ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 14/2019 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von 10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE: SIE SCHMIEDEN GEMEINSAME ZUKUNFTSPLÄNE!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE: SIE SCHMIEDEN GEMEINSAME ZUKUNFTSPLÄNE!
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von 10 HOT STORIES: IHR Superheldinnen WORKOUT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: IHR Superheldinnen WORKOUT
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von 10 HOT STORIES: Kate Moss: IHR TOXISCHER EX STÖRT DEN FRIEDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: Kate Moss: IHR TOXISCHER EX STÖRT DEN FRIEDEN
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von 10 HOT STOR: DEUTSCHLAND IM MODE-VERGLEICH: WO SHOPPT MAN WELCHES LABEL?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STOR: DEUTSCHLAND IM MODE-VERGLEICH: WO SHOPPT MAN WELCHES LABEL?
Vorheriger Artikel
ECHT JETZT?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE: SIE SCHMIEDEN GEMEINSAME ZU…
aus dieser Ausgabe

HA! WIR HABEN ES JA GEWUSST: DIE BEIDEN STECKEN UNTER EINER DECKE. Unter einer royalblauen, um genau zu sein. Als Herzogin Kate (37) vergangene Woche die Queen (92) zu einer Eröffnungsfeier am King’s College in London begleitete, teilten sich die Damen auf dem Rücksitz einer schwarzen Limousine ein kuscheliges Wolldeckchen. Irgendwie süß. Und die Geste zeigt auch, wie nah die Frau von Prinz William (36) und ihre königliche Schwiegermutter sich tatsächlich sind! „Kate steht in der Gunst der Queen ganz oben“, fasste ein Palast-Insider in Worte, was seit dem Ausflug vor dramatischer Wolkenkulisse jetzt auch beim letzten Zweifler angekommen sein dürfte. „Queen Elizabeth wollte ein Zeichen setzen und Kate für ihr vorbildliches Benehmen belohnen. Sie zeigte so ganz bewusst vor den Kameras ihre Nähe zu Williams Frau“, so der Royal-Experte über den Power-Pakt, der ganz England beschäftigt – aus einem ganz bestimmten Grund: Es geht dabei nämlich auch um Kates Schwägerin Meghan (37).

Die hochschwangere Herzogin Meghan gab in den letzten Monaten etwas zu viel Gas. Jetzt wurde sie ausgebremst …


Bei einem Zwei-Generationen-Termin am King’s College demonstrierten die Queen und Kate, dass kein Blatt (und erst recht keine Meghan) zwischen sie passt


Elizabeth II. teilte ihre blaue Wolldecke mit ihrer Schwiegertochter


»ELIZABETH WOLLTE EIN ZE ICHEN SETZEN UND KATE FUR IHR VORBILDLICHES BE NEHMEN BELOHNEN«


Die Herzogin, die wegen zig Extrawünschen von den Palastangestellten hinter vorgehaltener Hand nur „Duchess Difficult“ genannt wird, soll noch vor der Geburt ihres Kindes endlich zur Räson gebracht werden, damit „die Firma“, wie die Windsors sich selbst nennen, wieder reibungslos funktioniert. Schließlich vergeht kaum ein Tag, an dem die Queen keine Skandalmeldung über Meghan in ihrer von einem Butler frisch gebügelten Zeitung lesen muss: Prinz Harrys Gattin verteilt Bananen – Bananen! – an Prostituierte, sie vergrault langjährige Angestellte, sie jettet mal eben zur Babyshower nach NYC, sie bestellt Umstandsmode im Wert von 600 000 Dollar (!), und – oh no – nun wurde auch noch über die Existenz eines Sextapes berichtet. Es reicht!

Das entschied die Queen nun: Meghan bekommt einen „Personal Aufpasser“. Dafür reaktiviertHer Royal Highness ihren treuen ehemaligen Privatsekretär Christopher Geidt (57) aus dem Vorruhestand. „Er wurde zum ‚Permanent Lord in Waiting‘ ernannt, und seine Hauptaufgabe ist es, Meghan diskret, aber hartnäckig im Zaum zu halten“, heißt es in der britischen Zeitung „Daily Mail“. Was für eine Schmach!

Aber was hat Kate damit zu tun? Nun, die bodenständige und bienenfleißige Tochter von Carole (64) und Michael Middleton (69) dürfte ihre Position als Lieblingsschwiegertochter ein wenig für sich und die Zementierung ihres Status als Prinzessin der Herzen und zukünftige Königin ausgenutzt haben. Oder glauben Sie etwa, dass die beiden unter der blauen Wolldecke Scones-Rezepte ausgetauscht haben? Intrigant ist das Verhalten der Gemahlin des Thronfolgers übrigens keineswegs. Vielmehr ist es ihr Versuch, endlich für Ruhe im Karton zu sorgen und den Fortbestand der Firma auch für die nächsten Jahrzehnte zu sichern. „Kate möchte die Beziehung zu Meghan professionell halten und ist an keinem Catfight interessiert“, erklärt ein Hofberichterstatter das zugegebenermaßen nicht einfache Verhältnis der Schwägerinnen. Durch den royalen Aufpasser sollte das ab jetzt endlich gelingen. Wer weiß: Vielleicht machen die klaren Fronten den Frauen es in Zukunft sogar leichter, nebeneinander zu glänzen


FOTOS: GETTY IMAGES