Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

TITELSTORY: SUKI WATERHOUSE


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 26/2019 vom 20.06.2019

Model und Schauspielerin Suki Waterhouse lässt sich weder bei ihrem Style noch bei ihren Entscheidungen reinreden. Und damit fährt sie mehr als gut. Wir trafen sie in London zum Interview über Ausstrahlung, Frauen mit Knarre und peinliche Selfies


GRAZIA EX KLUSIV

SCHWUNGVOLL SETZT SICH DIE 27-JÄHRIGE in den Schneidersitz, streckt ihre Hand aus und drückt kräftig zu: „Hi, ich bin Suki!“ Alles an ihr wirkt lässig, die weite Hose, die Lederjacke, die Art, wie sie spricht. So stellt man sich ein cooles Londoner Partygirl vor. War sie ja auch mal, als sie noch mit ihren Freundinnen Georgia May Jagger und Cara ...

Artikelbild für den Artikel "TITELSTORY: SUKI WATERHOUSE" aus der Ausgabe 26/2019 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 26/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 26/2019 von ALLES, WAS UNS STARK MACHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ALLES, WAS UNS STARK MACHT
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von 10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE:1: Sylvies überraschende: BABY-BEICHTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE:1: Sylvies überraschende: BABY-BEICHTE
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von 10 HOT STORIES: 3: ANGELINA JOLIE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: 3: ANGELINA JOLIE
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von 10 HOT STORIES: 6: JESSICA ALBA: Mit d e r To chte r auf die Couch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: 6: JESSICA ALBA: Mit d e r To chte r auf die Couch
Vorheriger Artikel
10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE:1: Sylvies überraschend…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 10 HOT STORIES: 3: ANGELINA JOLIE
aus dieser Ausgabe

SCHWUNGVOLL SETZT SICH DIE 27-JÄHRIGE in den Schneidersitz, streckt ihre Hand aus und drückt kräftig zu: „Hi, ich bin Suki!“ Alles an ihr wirkt lässig, die weite Hose, die Lederjacke, die Art, wie sie spricht. So stellt man sich ein cooles Londoner Partygirl vor. War sie ja auch mal, als sie noch mit ihren Freundinnen Georgia May Jagger und Cara Delevingne regelmäßig um die Häuser zog und Hollywoodstar Bradley Cooper datete. Ihre Eltern, der Vater ein Schönheitschirurg und ihre Mutter eine Krankenschwester, waren damals dagegen, dass sie Model wird. Doch Suki hat alles richtig gemacht, deshalb ist sie heute längst nicht nur Topmodel, sondern auch Filmstar. Allein im Jahr 2019 wirkte sie in fünf Filmen mit. Außerdem ist sie das Gesicht des Dufts „Amo Ferragamo Flowerful“. Und diese Woche auch noch ganz exklusiv unser GRAZIA-Model! In ihrer Heimatstadt London treffen wir Suki in einem Haus im kultigen Siebzigerjahre-Look im Mile End. Sie ist super gelaunt. Warum auch nicht – läuft ja schließlich bei ihr!

Die Schauspielerin, hier im Look von Chloé, spielt derzeit hauptsächlich in coolen Indie-Filmen mit


„Coole Taschen, die trotzdem bezahlbar sind“ hat die Welt noch gebraucht. Suki Waterhouse (im Ferragamo-Look) gründete 2016 ihre Accessoire-Brand


Ihr Nonplusultra-Look?
Ich kombiniere gern Kontraste, zum Beispiel elegante Businessblazer und dazu Ugly Sneakers. Wenn irgendwas am Outfit falsch wirkt, fühlt es sich für mich erst richtig an!

Machen Sie immer das, worauf Sie Lust haben?
Immer. Ich muss nur vorsichtig sein, dass ich mich nicht übernehme. Ich würde am liebsten tausend Sachen gleichzeitig machen. Ich bin relativ angstfrei und freue mich, neue Dinge auszuprobieren. Ich spreche nur nicht so gerne vor Publikum. Ich zeige mich lieber auf Fotos oder in Filmen.

In Filmen spielen Sie oft das coole Powergirl – Ihre Lieblingsrolle?
Ich mag generell Rollen, die etwas vielschichtiger sind, komplexe Charaktere. Wo nicht alles offensichtlich ist. Starke Frauen, die nicht auf den ersten Blick stark sind.

Was ist eine starke Frau für Sie?
Ich finde es schwierig, das zu definieren. Ab wann ist sie stark? Die Leute denken gerne, sobald die Frau eine Knarre in der Hand hält, Gewalt anwendet oder besonders laut ist, sei sie stark. Ich sehe das anders. Das ist für mich eher maskulin als machtvoll. Ist es nicht stark, wenn man weint? Zeigt man Schwäche, wenn man nicht selbstbewusst ist? Ist man labil, wenn man nicht ganz genau weiß, was man will? Ich glaube, Frauen haben so viele Seiten, und eine falsche Entscheidung oder ein schwacher Moment macht sie nicht automatisch schwach.

Gibt es Rollen, die Sie sofort ablehnen?


Auf jeden Fall! Etwa wenn ich im Skript schon erkennen kann, dass es eigentlich nur um meinen Körper geht.

Ihre Schwestern modeln auch. Geben Sie ihnen Ratschläge?
Ich bin die Älteste von vieren und habe als Erste mit dem Modeln angefangen. Also habe ich natürlich ein besonderes Auge auf die Jüngeren. Zuallererst habe ich sichergestellt, dass sie eine gute Agentin haben. Nämlich meine. Unsere Mutter ist kein „Momager“, meine Geschwister nennen mich also ihren „Sistager“. Aber das bin ich eben als große Schwester, da kann ich nicht aus meiner Rolle!

Wie ist Ihr Verhältnis zu Ihrem Körper?
Ich habe gelernt, das an mir zu mögen, was ich habe. Hätte ich gern längere Beine? Klar. Die Welt, in der wir leben, zeigt einem ständig irgendwelche Ideale auf, und das überfordert einen. Wie auch nicht? Aber so viele Frauen, die in meinen Augen perfekt aussehen, haben genau die gleichen Probleme.

Vor allem weil man durch Social Media ständig verglichen und bewertet wird. Wie entscheiden Sie, was Sie mit der Welt teilen und was Sie lieber für sich behalten?
Ich schütze mein Privatleben, die wirklich persönlichen Dinge teile ich eigentlich nicht auf Instagram. Außerdem ist es mir irgendwie peinlich, zu viel zu zeigen. Ich traue dem Internet nicht. Ich habe schon genügend schlechte Erfahrungen gemacht und bin ganz schön attackiert worden. Klar habe ich auch eine extrovertierte Seite, aber was sagt ein Selfie schon wirklich über mich aus?

Stress entflieht die 27-Jährige gern in Hotel-Spas: „Ich bin süchtig nach Facials!“


ICH BIN RELATIV ANGSTFREI UND FREUE MICH AUF NEUES


Bluse vonSalvatore Ferragamo


Ein schöner Duft gehört für sie zum Look: Suki ist das Gesicht von „Amo Ferragamo Flowerful“ von Salvatore Ferragamo

Warum hat man Sie attackiert?
Ach, es ging nur um mein gesamtes Leben.(lacht) Ich hoffe, irgendwann ist es wieder total angesagt, gar nichts mehr von sich online zu stellen.

Wie gehen Sie mit dieser Kritik um?
Ehrlich gesagt: gar nicht. Ich versuche, die Dinge nicht mehr an mich herankommen zu lassen. Und das Wichtigste: Ich nehme keine Ratschläge mehr an. Wer keine Tipps annimmt, bekommt auch weniger Kritik. Wenn jemand Fremdes mich nicht mag, hat er nie das komplette Bild von mir. Deshalb darf man das alles nicht zu persönlich nehmen. Kommentare und schlechte Presse stören mich zum Glück weniger und weniger. Ich würde schließlich verrückt werden, wenn ich mir das alles zu Herzen nähme.

Interview: Deborah Landshut

ÜBER SUKI

Karriere: Suki Waterhouse begann im Alter von 16 mit Modeljobs, arbeitete für Brands wie Burberry und Tommy Hilfiger und lief trotz ihrer Größe von „nur“ 1,73 m über die Runways von Balenciaga & Co. 2012 spielte sie in ihrem ersten Kurzfilm mit, ihre größten Rollen hatte sie in den Indie-Filmen „Assassination Nation“ und „Stolz und Vorurteil und Zombies“. 2016 gründete sie zusammen mit Freundin Poppy Jamie das Accessoire-Label Pop & Suki.

Privatleben: Waterhouse ist die Älteste von vier Geschwistern, wuchs in London-Hammersmith auf. Ihr „Happy Place“ ist ein Infrarotbett in ihrem Ankleidezimmer, und sie hat eine Schwäche für heiße Schokolade. Zu ihren Ex-Freunden zählen Bradley Cooper und der mexikanische Schauspieler Diego Luna.

Top und knielanger Rock vonVictoria Beckham , Schuhe vonManolo Blahnik , Schmuck vonDinosaur Designs


„Es gibt nichts, was ich nicht esse“, meint Waterhouse, hier im Look von Victoria Beckham. Dafür liebt sie Sport. Zum Beispiel Boxen im Sand


WAS SAGT EIN SELFIE SCHON ÜBER MICH AUS?!


MODE-ASSISTENZ: LILLIAN SESIGUZEL; HAARE: MIGUEL PEREZ/THE WALL GROUP; MAKE-UP: AMANDA GROSSMAN/THE WALL GROUP MIT PRODUKTEN VON INIKA ORGANIC; HAUTPFLEGE: AMANDA GROSSMAN/THE WALL GROUP MIT PRODUKTEN VON TWELVE BEAUTY