Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Top Thema: Essen Sie sich glücklich!


Lisa - epaper ⋅ Ausgabe 12/2019 vom 13.03.2019

Diese Lebensmittel sind alle super gesund und haben einen großen Gesund- und Schönheitsfaktor. Aber das Beste an ihnen: Sie machen auch noch gute Laune. Bitte greifen Sie zu!


Artikelbild für den Artikel "Top Thema: Essen Sie sich glücklich!" aus der Ausgabe 12/2019 von Lisa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lisa, Ausgabe 12/2019

Worte wie „Frustessen“ oder „Nervennahrung“ deuten es an: Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem, was wir essen und unserer Psyche. Und einige Lebensmittel sind nicht nur gesund, weil sie voller Wirkstoffe und Vitamine stecken, sondern sie steigern auch noch unser Wohlbefinden. Hier sind die besten auf einen Blick:

Avocado

Ihr Gesundheitsfaktor ist unschlagbar: Die Avocado ist reich an Vitaminen und Ballaststoffen. Mit Vitamin B 5 ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lisa. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2019 von Warum nicht mal etwas wagen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Warum nicht mal etwas wagen?
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von Kleine Glücksmomente. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kleine Glücksmomente
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von Menschen, die uns bewegen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Menschen, die uns bewegen
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von Trend-Looks unter 100 Euro. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trend-Looks unter 100 Euro
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von Hinfallen, aufstehen, Krone richten: Scheitern tut gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hinfallen, aufstehen, Krone richten: Scheitern tut gut
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von Report: Die verrücktesten Hochzeits pannen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Report: Die verrücktesten Hochzeits pannen
Vorheriger Artikel
Body & Soul SPASS AM SPORT in jedem Alter
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Geständnis: Christine (48) ist entsetzt: „Der Freund m…
aus dieser Ausgabe

... bringt sie Ihr Haar zum Glänzen, mit Vitamin E beugt sie Falten vor.

Happy-Faktor: In Avocados steckt viel Tryptophan. Diese Aminosäure wird vom Körper in das Glückshormon Serotonin umgewandelt. Es dämpft die Wirkung anderer Hormone, die z. B. für Stress verantwortlich sind. Studien wiesen nach, dass der Verzehr der Frucht sich positiv auf unser Gemüt auswirkt und depressive Stimmungen aufhellt.

Tomaten

Obwohl sie bis zu 90 bis 95 Prozent aus Wasser bestehen, enthalten sie zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – vor allem das lebenswichtige Mineral Kalium sowie die Stoffe Magnesium und Folsäure. Außerdem soll der Pflanzenfarbstoff Lycopin, der die Tomate rot färbt, vor Krebs schützen. Darüber hinaus beugt sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Happy-Faktor: Studien belegen, dass Personen, die wöchentlich bis zu sechs Tomaten essen, etwa 46 Prozent seltener Depressionen erleiden.

Zitronen

Als Schutz vor roten Schniefnasen sind Zitronen unerlässlich. Außerdem hilft Vitamin C, blutbildendes Eisen besser aus der Nahrung aufzunehmen. Zusätzlich spielt es bei der Wundheilung eine große Rolle, da es entzündungshemmend wirkt. Und auch für dauerhaft stabile Knochen ist es wichtig.

Happy-Faktor: Sauer macht lustig, heißt es. Und das stimmt auch: Zitrusfrüchte reizen unsere Lachmuskeln und regen den Speichelfluss an – was gleichzeitig dazu führt, dass dem Gehirn positive Signale gefunkt werden. Außerdem beflügelt uns ihr Duft, lässt uns unternehmungslustig und aktiv werden.

Sauerkraut

Im gegorenen Weißkohl steckt viel Vitamin C, dazu reichlich Vitamin E und das Spurenelement Selen. Diese Mischung unterstützt den Körper bei der Abwehr von Infektionen. Auch Kalium und Kalzium sind enthalten, sie sind wichtig für Nerven, Muskeln und Knochen.

Happy-Faktor: Beim Gärungsprozess des Kohls entsteht Acetylcholin, ein B-Vitamin und wichtiger Botenstoff. Das Cholin wirkt beruhigend und ausgleichend auf das vegetative Nervensystem. Manche Neurologen empfehlen depressiven Patienten deshalb eine Drei-Monats-Kur. Wichtig: Das Kraut nicht kochen (und nicht gekocht kaufen), sonst gehen die entscheidenden Inhaltsstoffe verloren!

Brokkoli

Die Röschen sind so prall gefüllt mit Wirkstoffen, dass sie sogar vor Krebs schützen sollen. Mit ihrem Depot an B-Vitaminen verbessern sie die Stressresistenz. Das mildert die Sorgenfalten von ganz allein.

Happy-Faktor: Brokkoli enthält 465 Milligramm Kalium pro 100 Gramm. Das Mineral schwemmt automatisch überflüssiges Wasser aus dem Körper und sorgt so für mehr Wohlbefinden.

Naturjoghurt

Dass Joghurt eine positive Wirkung auf die Darmflora hat, ist bekannt, außerdem ist er ein guter Kalzium-Lieferant.

Happy-Faktor: Wissenschaftler fanden heraus: Die Mikroorganismen einer gesunden Darmflora sind in der Lage, Rezeptoren in der Gehirnregion zu verändern, die unsere Stimmung positiv beeinflussen. Das heißt: Ein gesunder Darm macht glücklicher!

Ingwer

Die scharfe Knolle wird wegen ihrer antibiotischen Wirkung als Heilmittel geschätzt. Ingwer wirkt entgiftend und entzündungshemmend.

Happy-Faktor: Die Schärfe des Ingwers wird von den Nervenzellen im Mund als Schmerz wahrgenommen. Das bewirkt, dass das Gehirn als „Gegenmittel“ Endorphine ausschüttet, die uns in positive Stimmung versetzen.

Dinkel

… macht glücklich und klug, wusste schon Hildegard von Bingen. Die kluge Ordensfrau lag richtig: Er enthält Ballaststoffe, Vitamine und Kieselsäuren, die das Denkvermögen anregen.

Happy-Faktor: Die Aminosäuren im Dinkel regen die Produktion von heiter stimmenden Hormonen im Körper an. Als Mittel gegen Traurigkeit empfiehlt Hildegard von Bingen Kekse aus Dinkelmehl. Das Rezept gibt’s im Internet ().

Nüsse

Nüsse sind randvoll mit ungesättigten Fettsäuren – das macht sie so gesund. Das Vitamin E hemmt als Antioxidans Entzündungsprozesse und bremst damit die Alterung.

Happy-Faktor: Ein niedriger Selenspiegel kann zu Reizbarkeit, Schlaflosigkeit und Depression führen. Aus diesem Grund empfehlen sich Nüsse, denn in ihnen steckt eine große Portion Selen.

Oliven

Grüne und schwarze Oliven – und natürlich auch ihr Öl – sind echte Allroundtalente. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Sie schützen vor Arterienverkalkung und senken hohen Blutdruck. Außerdem versorgen sie die Haut mit viel Feuchtigkeit.

Happy-Faktor: Oliven regen im Körper die Produktion des Gute-Laune-Hormons Serotonin an. Zusätzlich enthalten die Glückskugeln die natürlichen Antidepressiva Vitamin B und D – sie machen also doppelt happy!

Bananen

Bananen straffen die Haut und halten den Melatoninspiegel stabil – der sorgt für tiefen und erholsamen Schönheitsschlaf. Außerdem machen die gelben Exoten schlank. Denn sie enthalten langkettige Kohlenhydrate. Diese wirken im Körper extrem lange sättigend.

Happy-Faktor: Bananen sind die fröhlichsten Früchte im ganzen Obstkorb – und nicht nur, weil sie geformt sind wie ein lächelnder Mund: Sie fördern nämlich die Bildung von Serotonin im Gehirn. Also am besten gleich am Morgen zugreifen für einen munteren und glücklichen Start in den Tag.

Beeren

Egal ob pur, püriert, als Smoothie oder im Müsli, frisch oder aus der Tiefkühltruhe – Beeren aller Art sind ein Geschmackserlebnis und außerdem noch richtig gesund. Aber sie machen auch schön: Johannisbeeren straffen das Bindegewebe, das Vitamin C in Himbeere und Heidelbeere kurbelt die Kollagenproduktion an und sie wirken wie natürliche Faltenfiller. Außerdem stecken die Beeren voller Ballaststoffe, sind daher die idealen Schlank-Snacks.

Happy-Faktor: Forscher an der Universidad Nacional Autónoma de México fanden vor Kurzem heraus, dass die meisten Beeren bestimmte Geschmacksstoffe enthalten, die chemisch gleich aufgebaut sind wie verschreibungspflichtige Stimmungsstabilisatoren. Natürlich nicht in der gleichen Konzentration, aber immerhin. Her mit den süßen Früchtchen!

Guter Rat

Das Verbrauchermagazin beschäftigt sich in einem Spezial u. a. mit gesunder Ernährung. Unbedingt reinlesen!
Am Kiosk, 4,80 €.

LISAGRAM

Heißhunger ade

Wenn vor dem TV der Hunger kommt, statt zu Chips lieber zu gefriergetrockneten Früchten greifen. Durch den hohen Ballaststoff-Gehalt entsteht ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und gleichzeitig wird die Verdauung unterstützt. Win-win!

Richtig trennen

In den gelben Säcken finden sich derzeit noch bis zu 60 % Abfälle, die dort nicht hingehören. EDEKA hat auf seinen Eigenmarken einen Recycling-Wegweiser eingeführt. Das Piktogramm unterstützt dabei, die Verpackung und ihre Bestandteile richtig zu trennen.


Der Eineinhalbjährige isst jetzt mit Besteck. Den Löffel hält er in der linken Hand, während er mit der rechten Hand das Essen vom Teller nimmt.
benderdehnung


30% weniger CO2 …

… wird im Schnitt bei der Herstellung von Bio-Lebensmitteln produziert. Tun wir doch unserer Gesundheit UND der Umwelt etwas Gutes und greifen öfter zu Bio-Ware – am besten aus der Region.

Auf langen Beinen

Im Prager Zoo kam im Februar ein Giraffen-Junge zur Welt. Seine Geburt dauerte ungewöhnlich lange und die Pfleger merkten schnell, dass der Kleine Probleme beim Auftreten hat. Zwei Monate übten sie mit ihm, nun hat er endlich stehen und laufen gelernt.

Hicks!

Neue Alkohol-Regeln auf Mallorca: Um gegen den Sauftourismus an der Playa de Palma vorzugehen, ist dort das Trinken auf der Straße verboten. Strafen bis zu 3 000 Euro drohen. Auch Alkoholwerbung am Strand soll in Zukunft verboten werden.


Fotos: fotolia (2), Instagram, PR, Shutterstock (11)