Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Topthema: 21. Teil: Die wunderbare Kraft der Pflanzen: Kräuter-Frauen und ihr geheimes Wissen


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 34/2018 vom 15.08.2018

Einige bekamen die Liebe zu den Kräutern in die Wiege gelegt, für andere waren sie eine magische Entdeckung. Was raten die weisen Frauen?


Claudia Bernhardt: „Für Smoothies sind Wiesenkräuter am besten“

Artikelbild für den Artikel "Topthema: 21. Teil: Die wunderbare Kraft der Pflanzen: Kräuter-Frauen und ihr geheimes Wissen" aus der Ausgabe 34/2018 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 34/2018

Der Löwenzahn
ist für Claudia Bernhardt alles andere als ein Unkraut. Sie kennt und schätzt seine heilende Wirkung


Durch ihren Mann lernte sie die Natur lieben. Gemeinsam unternahmen sie viele Spaziergänge, er erklärte Claudia die Pflanzenwelt. Das beeindruckte sie so, dass sie eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin machte. Seit 2013 bietet sie regelmäßig „Wiesen-Smoothie“- Wanderungen an. Der Löwenzahn ist ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 34/2018 von Viel Vergnügen mit Ihrer neuen: Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Viel Vergnügen mit Ihrer neuen: Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von Sommer in China: Ganz schön was los hier!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sommer in China: Ganz schön was los hier!
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von 5.500 Kilometer, 50 Attraktionen: Dürfen wir vorstellen: Toller Road-Trip durch die Heimat. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5.500 Kilometer, 50 Attraktionen: Dürfen wir vorstellen: Toller Road-Trip durch die Heimat
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von News: Diese Woche neu in den Läden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Diese Woche neu in den Läden!
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von Großes Umstyling von Lea und Alba Moda „Ich fühle mich wie 35!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großes Umstyling von Lea und Alba Moda „Ich fühle mich wie 35!“
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von Trends: Herbst 2018: Die neue Mode ist da: So schön wird der Herbst!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trends: Herbst 2018: Die neue Mode ist da: So schön wird der Herbst!
Vorheriger Artikel
Trends: Herbst 2018: Die neue Mode ist da: So schön wird der…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Da hört der Spaß im Urlaub auf: Schluss mit dem Tier-T…
aus dieser Ausgabe

Durch ihren Mann lernte sie die Natur lieben. Gemeinsam unternahmen sie viele Spaziergänge, er erklärte Claudia die Pflanzenwelt. Das beeindruckte sie so, dass sie eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin machte. Seit 2013 bietet sie regelmäßig „Wiesen-Smoothie“- Wanderungen an. Der Löwenzahn ist ihr absoluter Favorit dafür, weil er Bitterstoffe enthält, die besonders dem Magen guttun – und entwässern kann er auch noch. Die Blätter eignen sich sehr gut für Salat, und seine Knospen ersetzen beim Kochen Kapern.
LIEBLINGSKRAUT: Löwenzahn

Vitamintrunk aus Löwenzahn:
3 Äpfel, 2 Orangen klein schneiden, 2 Hand voll junge Löwenzahnblätter in Streifen schneiden und alles pürieren. Danach 250 g Joghurt einrühren, mit Apfelsaft auffüllen.www.kräuterspaziergang.de

Edeltraud Bail: „Das Rotöl gibt Menschen innere Sicherheit“

Sie studierte Medizin, beschäftigte sich mit alternativen Heilmethoden. Aus Johanniskraut stellt sie Rotöl her. Bei Patienten trägt sie es auf den Solarplexus auf: Das schütze die Aura, sagt sie. Ängstlichen Menschen soll die Behandlung innere Sicherheit schenken. Auch gegen Winterdepression hilft es.
LIEBLINGSKRAUT: Johanniskraut

Johanniskrautöl: Ein Glas zu zwei Dritteln mit den Knospen füllen, mit Olivenöl auffüllen. Sechs Wochen an einem sonnigen Ort aufbewahren.Kontakt: evbbws@web.de

Petra Le Meledo-Heinzelmann: „Die Pflanzen haben Persönlichkeit“

Die Vogelmiere hat es der Kräuterpädagogin besonders angetan: Weil die Pflanze so kraftvoll ist. Sie liefert extrem viel Vitamin A und C, schmeckt lecker, und man kann sie auch zu einem Balsam verarbeiten. Als Petra selbst einmal eine starke allergische Reaktion hatte, am ganzen Körper knallrot war, hat die Creme ihr geholfen.
LIEBLINGSKRAUT: Vogelmiere

Kräuteraufstrich: Eine kleine Hand voll Vogelmiere, 1-2 EL Brennnessel, 1 EL Gierschspitzen, Schnittlauch, Petersilie, Gundelrebe nach Belieben, 1 Pck. Frischkäse, alles mixen.www.allgaeuer-kraeuter-erleben.de

Renate Fuchs-Haberl: „Der Baum gibt Schutz, Segen und viel Energie“

Als sie noch klein war, wohnten die Großeltern nebenan und hatten drei große Hollerstauden im Garten. Sie brachten Renate bei, dass man den Pflanzen mit Respekt begegnen muss. Diese Einstellung ist ihr geblieben. Während ihrer Ausbildung zur Landschaftsmythologin lernte sie, dass der Name auf die vorchristliche Göttin Holla, die Erdgöttin, zurückzuführen ist. Der Holunder gilt als Schutzbaum der Sippen, und es brachte Unglück, ihn zu fällen. Im Englischen heißt der Hollerbusch „elder tree“, übersetzt: Ahnenbaum. Er wurde früher oft auf Gräber gepflanzt. Die Neugeborenen brachte man dorthin und bat die Ahnen um Schutz und Segen. Der Holunder steht also für den Kreislauf des Lebens und gibt eine besondere Energie. Das Rezept sollte man testen.
LIEBLINGSKRAUT: Holunder

Hollerblüten-Milch: 4 Holunderblütendolden ausschütteln, nicht waschen. 500 ml Bio-Milch erhitzen, 1 EL Honig dazu. Die Blüten übergießen und ziehen lassen. Mit Vanillemark abschmecken.www.wildmohnfrau.at

Sieglinde Schuster-Hiebl: „Misteln beschützen uns“

Die immergrüne Mistel ist einmalig unter den Pflanzen, findet die Kräuter-Frau, der die Liebe zur Natur in die Wiege gelegt wurde. „Die Mistel ist dem Jahresrhythmus enthoben und frei von Konventionen.“ Sie symbolisiert Glück und Wohlergehen und dient dem Schutz. Deshalb hat die Münchnerin auch an den Betten aller Familienmitglieder immer einen Mistelzweig hängen – und einen am Türrahmen, zu jeder Jahreszeit. Aber die Pflanze besitzt auch eine heilende Wirkung. Sieglinde hat sie schon als blutdruckregulierendes Mittel eingesetzt. Und sie wirkt stimmungsaufhellend. Dafür wird der Kaltauszug getrunken. Die Expertin ist übrigens ausgebildet in Spagyrik, heißt: Sie stellt Arzneimittel nach den Regeln der Alchemie her.
LIEBLINGSKRAUT: Mistel

Mistel-Kaltauszug: Einen Teelöffel Mistelkraut über Nacht in einer großen Tasse kalten Wassers ansetzen. Am nächsten Tag wird der Kaltauszug leicht erwärmt und getrunken.Kontakt: 0 89/60 85 33 66

Adelheid Lingg: „Beeren verzögern das Altern“

Die meisten Menschen denken, dass die Vogelbeere giftig ist“, sagt die Allgäuerin. Dabei sind die Beeren echte Vitamin-CBomben. Roh sind die Beeren allerdings nur in kleinen Mengen bekömmlich. Doch es gibt eine Ausnahme: die Vogelbeeren der Mährischen Eberesche, einer speziellen Unterart. Die Kräuterfrau weiß: Wildobst-Marmelade, gerade die aus der Vogelbeere, verzögert das Altern, hält Herz und Kreislauf gesund und desinfiziert noch obendrein.
LIEBLINGSKRAUT: Vogelbeere

Vogelbeer-Apfel-Pflaumen-Konfitüre: 500 g Vogelbeeren in Wasser weich dünsten und durch ein Sieb streichen, Pflaumen und Äpfel schälen, entkernen und zerkleinern. Alles vermengen, wiegen und dieselbe Menge Gelierzucker zugeben. Mit Naturvanille, einer Messerspitze Zimt und gemahlenem Ingwer würzen.www.die-leda.de

HILDEGARD VON BINGEN: Die Pionierin der Kräuterheilkunde

Sie wurde 1098 geboren und war eine bedeutende Gelehrte ihrer Zeit. Von ihr stammt das Buch „Ursachen und Behandlung“. Darin bringt sie das damalige Wissen über Krankheiten und Pflanzen zusammen. Sie vertrat eine ganzheitliche Medizin und betrachtete immer „Leib, Seele und Sinne“ gemeinsam.

UNSER BUCH-TIPP:
Bettina L. Haase stellt 12 Frauen vor, mit deren Kräuterwissen man gut durchs Jahr kommt.14,90 Euro. Freya

Nächste Woche, 22. Teil: Der große Fast-Food-Check


Fotos: ddp images, freya Verlag/Bettina Louise Hasse (7)