Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Topthema: Entspannt durch die stressigste Zeit des Jahres: Gechilltes Fest!


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 50/2019 vom 04.12.2019

Sie wollen Weihnachten einfach nur überstehen? Schade. Wieso versuchen Sie es dieses Jahr nicht mal mit etwas Neuem: relaxen und genießen


Artikelbild für den Artikel "Topthema: Entspannt durch die stressigste Zeit des Jahres: Gechilltes Fest!" aus der Ausgabe 50/2019 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 50/2019

Mit einer guten Planung wird die Zeit vor Weihnachten mal wirklich besinnlich und nicht hektisch


Geben Sie ab – und Sie werden sehen: Das Festessen müssen Sie nicht alleine wuppen


Probier’s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit! Sie denken jetzt bestimmt: Pah, das klingt alles immer so einfach. Aber wenn die To-do-Liste schon im November alle Grenzen sprengt, hat man im Dezember nicht mal mehr Zeit zum Nachdenken, geschweige denn zum Entspannen. Stimmt! ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Im Gespräch: Die schönsten Polarlichter Europas: Auch Dunkelheit kann leuchten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Gespräch: Die schönsten Polarlichter Europas: Auch Dunkelheit kann leuchten
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von News: Diese Woche neu in den Läden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Diese Woche neu in den Läden!
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Großes Lea Umstyling „Das hätte ich mich nie getraut“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großes Lea Umstyling „Das hätte ich mich nie getraut“
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Trends: Pailletten – Power – Partymode: Bling! BLING!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trends: Pailletten – Power – Partymode: Bling! BLING!
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Tipps & Infos: Aktuell Informiert: Schon jede zweite Abrechnung ist falsch! Nebenkosten – Fallen entlarven. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tipps & Infos: Aktuell Informiert: Schon jede zweite Abrechnung ist falsch! Nebenkosten – Fallen entlarven
Vorheriger Artikel
Trends: Pailletten – Power – Partymode: Bling! BLING!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Tipps & Infos: Aktuell Informiert: Schon jede zweite Abrechnu…
aus dieser Ausgabe

... Unsere Bitte deshalb: Nehmen Sie sich zehn Minuten. Lesen Sie ganz in Ruhe diesen Artikel und holen sich ein paar Anregungen. Denn: Der eine oder andere Tipp kann Ihnen sicher helfen, den Stress in diesem Jahr klein(er) zu halten. Für eine schöne – und entspannte Vorweihnachtszeit. Ganz im Sinne von Balu, dem Bären, und der muss es ja wissen.

Mal nichts tun Beginnen wir mit dem wichtigsten Tipp überhaupt: nichts machen. Klingt irgendwie zu banal? Dann gibt’s jetzt etwas Handfestes: Versuchen Sie es dreimal am Tag für jeweils eine Minute. Ziehen Sie sich dafür zurück – oder schließen Sie einfach die Augen. Schirmen Sie sich ab. Der Anfang ist bestimmt nicht leicht. Aber es wirkt Wunder – und füllt den Energie-Speicher auf.

Pläne schmieden Nicht umsonst heißt es: Gut geplant ist halb gewonnen. Fangen Sie frühzeitig mit der Organisation an. Legen Sie fest, wann was erledigt werden muss. Geben Sie jeder Aufgabe zeitlich etwas Spielraum. So vermeiden Sie Stress – und haben auch nach hinten raus noch genug Zeit. Etwa für ein schönes Bad.

Multitasking? Nix da! Alles gleichzeitig? Was für ein Quatsch. Sagen übrigens auch die Experten. Seit ein paar Jahren weiß man: Multitasking bringt nichts – außer Überlastung. Besser: eines nach dem anderen. Sie werden sehen: Das entschleunigt den Alltag und macht sogar produktiver.

Power-Napping Die Liste voller Aufgaben – und wir schlagen Ihnen ein Nickerchen vor? Ja, aber nicht grundlos. Schlaf gehört zu den regenerativsten Mitteln, die wir dem Körper gönnen können. Mediziner wissen: Schon 15 Minuten zwischendurch reichen – und wir fühlen uns wie neugeboren, fit und leistungsfähig. Wichtig: nicht länger als 30 Minuten nappen. Das würde das Gegenteil bewirken.

Prioritäten setzen Muss wirklich immer alles perfekt sein? Das Eis zum Nachtisch selbstverständlich selbst gemacht – die Deko in jedem Jahr unter einem anderen Motto und die Servietten handgefaltet? Pfeifen Sie doch mal drauf! Es muss ja nicht plötzlich alles anders werden – aber tut’s in diesem Jahr nicht auch mal das gekaufte Eis aus dem Supermarkt. Setzen Sie Prioritäten – und lassen Sie locker. Wir garantieren Ihnen: Das Fest wird trotzdem ein voller Erfolg – den Sie auch genießen können.

Meditation to go Diese einfache Übung ist perfekt für zwischendurch: ob beim Weihnachts- Shopping oder den Vorbereitungen fürs Festmahl. Konzentrieren Sie sich für drei Minuten auf den eigenen Atmen. Achten Sie darauf, wie er in Brust und Bauch fließt und wieder aus dem Körper herausströmt. So eine Kurz-Meditation verlangsamt den Herzschlag und entspannt. Drei Minuten für mehr Power – das ist Effektivität pur.

Aufgaben verteilen Muss die Last echt immer nur auf Ihren Schultern lasten? Schon klar, es macht der (oder besser die …), der es am besten kann. Und das sind nun mal Sie?! Das sollte nicht so bleiben. Die Lösung: Vergeben Sie einige Aufgaben. Dann wird es vielleicht nicht genau so, wie Sie es sich vorgestellt haben. Aber: Es wird entspannter, und auch Sie haben etwas von den Feiertagen und mehr Zeit mit und bei Ihren Liebsten. Bitten Sie doch Ihre Schwiegermutter, das Dessert mitzubringen – sie ist schließlich die unangefochtene Nachtisch-Queen. Verteilen Sie die Aufgaben mit einem Kompliment – dann sind alle happy, und Sie müssen nicht rotieren.

Augen zu und durch? Nix da. Gönnen Sie sich auch im größten Trubel kleine Auszeiten


Spiele, Spiele Gesellschaftsspiele sind ein absoluter Gute-Laune-Garant fürs Fest. Alle sitzen gemütlich bei einem heißen Kakao oder einem Tee zusammen – und genießen das Miteinander. Und das ist es doch, was zählt, oder? Aber Augen auf bei der Spiele- Wahl: Bei „Mensch ärgere Dich nicht“ oder „Risiko“ hängt hinterher oft der Familien-Segen schief.

Alle raus Frische Luft – und durchatmen. Schon 30 Minuten reichen aus – um sprichwörtlich die Seele durchzupusten. Ob alleine oder in Gesellschaft: So ein Winter-Spaziergang tut immer gut und beruhigt die Gemüter.

Musik an Forscher fanden heraus: Musik steigert die Produktion von Antikörpern und Immunzellen. Aber nicht nur das: Es macht außerdem so viel Spaß, laut singend zu den Lieblingsliedern in der Wohnung herumzutanzen. Versuchen Sie’s mal zur Einstimmung mit der ganzen Familie: „Last christmas, I gave you my heart …“

Keep Smiling Auch, wenn’s mal nichts zu Lachen gibt: Mundwinkel nach oben ziehen. Die Muskeln senden ein Signal ans Gehirn – und wir werden fröhlich. Toll!

TIPPS UND INFOS ZUM THEMA: So wirkt Stress auf unseren Körper

Herz Bei Stress wird eine Vielzahl von Botenstoffen, wie zum Beispiel Cortisol und Adrenalin, freigesetzt. Die erhöhen den Herzschlag und den Blutdruck. Bei dauerhafter Belastung steigt so das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen an.

Rücken Sind Sie unter Druck, verspannt sich meist automatisch auch Ihre Rückenmuskulatur. Ohne regelmäßige Entspannung führt das zu verkümmerten Nervenenden.

Darm Die Schleimhaut kann sich entzünden, die Darmwand wird so durchlässiger – Krämpfe, Durchfall und lang anhaltende Verstopfungen können irgendwann die Folge sein.

Gehirn Sie kennen das bestimmt: Je mehr man auf dem Zettel hat, desto schluderiger wird man. Der Grund: Unser Gehirn ist von der Flut an Informationen überfordert und wird nachlässig. Es braucht eine Pause, sonst lässt seine Leistung nach.

Knochen Forscher haben gerade erst herausgefunden, dass akuter und chronischer Stress uns tatsächlich in die Knochen „fährt“. Das heißt: Auch Jahre später kann großer Stress noch in einer Veränderung der Knochen nachgewiesen werden.

Immunsystem Stehen wir über eine längere Dauer unter Strom, schalten wir damit quasi unsere Immunabwehr aus – und werden somit deutlich schneller und häufiger krank.

Blutgefäße Chronischer Stress beeinträchtigt die Gefäße und sorgt für ein 60 Prozent erhöhtes Infarktrisiko.

72%der Deutschen unter 60 fühlen sich im Alltag sehr eingespannt.

Ansprüche runterschrauben – und damit die Seele entrümpeln. Mit Listen zum Ausfüllen und Tipps zum Lockerwerden.

„Scheißegal, ich lass das jetzt so“. 10 Euro. ArsEdition

Was können wir von den Faulpelzen im Tierreich lernen? Richtig: In der Ruhe liegt die Kraft. Wie Sie das schaffen? Dieses Buch lesen!

„Die Weisheit der Faultiere“. 12 Euro. HarperCollins

Autorin und Psychologin Ulrike Scheuermann sagt: Selbstfürsorge kann man lernen. Mit vielen Übungen zum glücklichen Ich.

„Self Care“. 16,99 Euro. Knaur-Verlag


Fotos: Ars Edition, Harper Collins, Knaur Balance, stock.adobe.com (3)