Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Topthema: Für Umwelt und Geldbeutel: 12 clevere Energie-Spartipps


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 42/2018 vom 10.10.2018

Um Kosten zu senken, reichen oft schon kleine Veränderungen im Alltag – und die sind ganz leicht und schnell umzusetzen


Große Serie 29. Teil Einfach besser leben!

Artikelbild für den Artikel "Topthema: Für Umwelt und Geldbeutel: 12 clevere Energie-Spartipps" aus der Ausgabe 42/2018 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 42/2018

Draußen wird es jetzt kühler und schneller dunkel. Da halten wir uns mehr drinnen auf und wollen uns natürlich wohl fühlen – ohne dabei die Stromkosten unnötig in die Höhe zu treiben. Zum Glück müssen wir auf Annehmlichkeiten aber nicht verzichten, wenn wir Energie sparen wollen. So klappt es:

1 Anbieterwechsel Im Netz gibt es zahlreiche Verbraucherportale wie Wechselpilot.de oder Verivox.de, bei denen Sie anhand von Wohnort und Stromverbrauch ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 42/2018 von Viel Vergnügen mit Ihrer neuen: Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Viel Vergnügen mit Ihrer neuen: Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 42/2018 von 5 Gründe, Schottland zu lieben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5 Gründe, Schottland zu lieben
Titelbild der Ausgabe 42/2018 von News: Diese Woche neu in den Läden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Diese Woche neu in den Läden!
Titelbild der Ausgabe 42/2018 von Großes Umstyling: von Lea und kik: „Lässig-schick steht mir gut!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großes Umstyling: von Lea und kik: „Lässig-schick steht mir gut!“
Titelbild der Ausgabe 42/2018 von Selbermachen: An die Nadeln, fertig … toll! Lust auf Stricken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Selbermachen: An die Nadeln, fertig … toll! Lust auf Stricken
Titelbild der Ausgabe 42/2018 von News Tipps & Infos: Ihr gutes Recht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News Tipps & Infos: Ihr gutes Recht
Vorheriger Artikel
Selbermachen: An die Nadeln, fertig … toll! Lust auf Stric…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel News Tipps & Infos: Ihr gutes Recht
aus dieser Ausgabe

1 Anbieterwechsel Im Netz gibt es zahlreiche Verbraucherportale wie Wechselpilot.de oder Verivox.de, bei denen Sie anhand von Wohnort und Stromverbrauch den günstigsten Anbieter ermitteln können. Dort können Sie auch eingeben, ob Sie Öko-Strom bevorzugen oder Energie aus der Region. Grundsätzlich gilt, dass Sie nicht bei Ihrem alten Anbieter kündigen, sondern sich nur beim neuen anmelden müssen. Der erledigt den Rest.

2 Eco-Programme Klingt erst mal widersprüchlich: Bei den Eco-Programmen laufen Waschmaschine und Spülmaschine länger, trotzdem verbrauchen sie viel weniger Energie als im Kurzprogramm. Denn das Pulver hat hier mehr Zeit, zu wirken, die Geräte müssen deshalb nur noch kurz bei hoher Temperatur laufen. Und: Kochwäsche bei 60 statt 95 Grad zu waschen, spart satte 50 Prozent Energie.

3 Spar-Duschkopf Spezielle Sparbrausen kosten nur 20 Euro. Sie verbrauchen bis zu 50 Prozent weniger warmes Wasser als normale Duschköpfe – übers Jahr gerechnet spart man so rund 290 Euro. Kontrollieren Sie auch mal Ihren Warmwasserspeicher: Schaltet man ihn nicht extra ab, verbraucht er auch Strom, wenn kein Warmwasser benötigt wird.

4 LED-Lampen Sie verbrauchen 80 Prozent weniger Energie als herkömmliche Glühbirnen und haben eine sehr lange Lebensdauer: Gute halten bis zu 20 Jahre. Wenn Sie die Lampen häufig ein- und ausschalten, achten Sie beim Kauf darauf, dass auf der Verpackung „besonders schaltfest“ steht.

5 Schnellkochtopf Ein guter Schnellkochtopf spart im Vergleich zu herkömmlichen Töpfen bis zu 30 Prozent Energie und 55 Prozent Zeit – ideal für Gerichte, die lange garen müssen. Die Kochzonen 5 Minuten vor Ende der Garzeit ausschalten – die Restwärme reicht in der Regel aus. Für das Wiederaufwärmen von Speisen gilt: Nicht den Herd nutzen, sondern die Mikrowelle, sie ist sparsamer.

6 Kühlschrank Er ist für ein Fünftel des Stromverbrauchs im Haushalt verantwortlich, daher lohnt es sich, ein altes Gerät gegen ein neues mit der Effizienzklasse A +++ zu tauschen. Lüftungsgitter regelmäßig entstauben, sonst kommt es zu Wärmestau, der die Stromkosten um bis zu 30 Prozent erhöht.

7 Kein Stand-by Verwenden Sie am besten eine Steckdosenleiste mit Schalter. Knipst man diesen aus, werden auch alle angeschlossenen Geräte ganz vom Stromnetz getrennt. Achten Sie auch darauf, Ihren WLANRouter bei längerer Abwesenheit auszuschalten, die Router sind wahre Stromfresser. Ladekabel von Smartphone & Co. nicht über Nacht in der Steckdose lassen, das erhöht den Verbrauch.

8 Fernseher Ein 70-Zoll-Flachbild-TV schluckt fast vier Mal so viel Strom wie einer mit „nur“ 35 Zoll. Dabei ist der kleinere sogar besser geeignet, wenn man rund 1,50 bis 2 Meter Abstand zum Bildschirm hat. LEDGeräte sind generell sparsamer als Plasma-Fernseher. Wenn Sie die Helligkeit ein bisschen runterregeln, sparen Sie zusätzlich Energie.

9 Backofen Auch wenn es bei bestimmten Lebensmitteln auf der Packung steht: Ofen nicht vorheizen – schon sind 18 Prozent Strom gespart. Wählen Sie die Umluftfunktion. Bei längeren Backzeiten 5 bis 10 Minuten früher ausschalten und die Restwärme nutzen. Zum kurzen Aufbacken von Brötchen immer den Toaster verwenden: Damit können Sie bis zu 100 Euro an Stromkosten im Jahr sparen.

10 Geschirrspüler Dreckiges Geschirr per Hand abzuwaschen, verbraucht rund 50 Prozent mehr Energie gegenüber dem Geschirrspüler. Ein Automatikprogramm wählen, das sich an die Geschirrmenge und die Verschmutzung anpasst. Möglichst ein großes Gerät für 12 bis 14 Gedecke nehmen und nur voll beladen anstellen: Mini-Geräte für 4 bis 6 Gedecke brauchen fast genauso viel Energie.

11 Jalousien Auch in der dunkleren Jahreszeit lohnt es sich, nachts Jalousien, Rollläden und Vorhänge zu schließen: Das bremst den Wärmeverlust über die Fenster um bis zu 20 Prozent. Tipp bei Einfachverglasung: Transparente Spezialfolie aus dem Fachhandel stoppt die Kälte und reduziert Kondenswasser.

12 Beratung Sie möchten noch mehr Infos zu Einsparmöglichkeiten? Die Verbraucherzentrale bietet eine kostenlose Telefonberatung an: 08 00/8 09 80 24 00. Ein Basis-Check von einem Experten bei Ihnen vor Ort kostet zehn Euro. Strommessgeräte können Sie kostenlos ausleihen. Alle Infos unter www. verbraucherzentrale-energieberatung.de

Strom für unser Haus – spannende Fakten

In Deutschland ist der Strompreis in den letzten 10 Jahren um 39 Prozent gestiegen. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 3.500 kWh zahlt hier im Schnitt jährlich rund 1.030 Euro für Strom – mehr als in jedem anderen Land der EU. Den höchsten Anteil des Preises kassiert inzwischen der Staat: Steuern und Abgaben machen aktuell über 55 Prozent der Kosten aus.