Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

TRAUMGEWÄSSER IN ÖSTERREICH: PERLEN TIROLS – TANNHEIMER TAL


Blinker - epaper ⋅ Ausgabe 60/2018 vom 11.05.2018

Nur wenige Kilometer hinter der deutsch-österreichischen Grenze liegt das Tannheimer Tal. Unser AutorGerd Wolpert zeigt Ihnen einige Traumgewässer der Alpenrepublik, die von jedermann mit einer Tageskarte beangelt werden dürfen.


Artikelbild für den Artikel "TRAUMGEWÄSSER IN ÖSTERREICH: PERLEN TIROLS – TANNHEIMER TAL" aus der Ausgabe 60/2018 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Blinker, Ausgabe 60/2018

Der Haldensee ist umgeben von schneebedeckten Bergen und bietet eine tolle Fischwaid.


„WEIT MEHR ALS EIN SCHÖNES FISCHEREIREVIER.“


Wo Renken sind, sind Hechte nicht fern. Der Esox von Andreas Schatz wog knapp 20 Pfund.


Das auf 1.100 Metern Höhe gelegene Tannheimer Tal gilt als eines der schönsten Hochtäler der Alpen, und zwar nicht nur wegen der faszinierenden Bergkulisse, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blinker. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 60/2018 von AKTUELLES. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELLES
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von UNSERE LESER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNSERE LESER
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von ZANDER MIT SYSTEM: EINE LEBENDE LEGENDE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZANDER MIT SYSTEM: EINE LEBENDE LEGENDE
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von KÖDERFISCHANGELN: EIN GEFUNDENES FRESSEN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KÖDERFISCHANGELN: EIN GEFUNDENES FRESSEN!
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von KÖDERFISCH AN DER POSE: HOLLÄNDISCH ENTSPANNT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KÖDERFISCH AN DER POSE: HOLLÄNDISCH ENTSPANNT
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von FINESSE-JIGGEN: SCHLAUES KÖPFCHEN WECHSEL DICH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FINESSE-JIGGEN: SCHLAUES KÖPFCHEN WECHSEL DICH
Vorheriger Artikel
KARPFENANGELN VOM BOOT: ALTERNATIVER ANSITZ
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ITALIEN: ANGELN IN DEN TRENTINER SEEN
aus dieser Ausgabe

... sondern aus Augen der Angler auch wegen der Vielzahl von herrlichen Angelgewässern, die sich wie Perlen an einer Kette im Tal aneinanderreihen.

Im Jahr 1937 verbreitete sich die Kunde, dass Mrs. Roosevelt, die Mutter des damaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten, einen stattlichen Hecht im Haldensee gefangen hatte. Vielleicht war das der Anlass für Angler aus nah und fern, dem herrlich gelegenen See, der nur einen Katzensprung von der bayrischen Grenze entfernt liegt, einen Besuch abzustatten.

Zuerst lassen einen die Tankstellenpreise frohlocken, denn der österreichische Staat greift seinen Bürgern nicht so tief in die Tasche wie der deutsche. Und dann, wenn der türkisgrüne, 72 Hektar große und bis zu 22 Meter tiefe Haldensee vor einem auftaucht, wird endgültig jubiliert.

GROSSE RENKEN UND HECHTE

Das Renkenfischen hat im Juni Hochsaison, ansonsten steht der Hecht ganz oben auf dem Wunschzettel der Angler. Alljährlich werden mehrere Meterfische gefangen, der Durchschnitt liegt zwischen 70 und 80 Zentimetern. Der Rekordhecht brachte satte 28 Pfund 300 Gramm auf die Waage. Die Fischereiaufseher Rainer Tauscher und Andreas Schatz haben natürlich die besten Karten am See. Bei Rainer Tauschers Renke zeigte die Waage fünf Pfund 350 Gramm an, der stattliche Hecht von Andreas Schatz brachte es auf 19 Pfund bei 110 Zentimetern Länge. Nicht schlecht! Auch Karpfen, Schleien, Rotaugen und Döbel gedeihen im glasklaren Wasser in Trinkwasser-Qualität.

An der Nordseite des Haldensees verläuft die Straße, das Südufer ist idyllisch, mit kleinen Buchten am steil aufsteigenden Waldrand gelegen. Die Bootskarte kostet 18 Euro und wird seit diesem Jahr vom Gasthaus Schuster in Nesselwängle ausgegeben. Boote können entliehen werden.

Nichtfischende Familienmitglieder können im beheizten Freibad am See untergebracht werden. Und Jungangler finden unweit vom Freibad am Bloderteich ihr Glück. Hier erwarten den Angler Bachund Regenbogenforellen sowie Saiblinge.

Ein Traum von Renke: Fischereiaufseher Rainer Tauscher fing die prächtige Renke mit der Hegene im Haldensee.


50-PLUS-FORELLEN

Der Auslauf des Haldensees nennt sich fortan Fließwasser Haldensee und nimmt seinen Weg über Grän Richtung Tannheim. Meist verläuft der Bach durch Wiesen. Wer sich ihm nähert, sieht die pfeilschnellen Bachforellen Reißaus nehmen. Ein Grund mehr, die Fliegenrute auszupacken und sich in Indianermanier anzuschleichen. Eine kleine Nymphe brachte schnell zwei kleine Bachforellen zutage, die ich mit freundlichen Grüßen an die Eltern wieder ihrem Element übergab. Die Eltern begegneten mir tatsächlich 200 Meter flussabwärts in einem komplett zugewachsenen Abschnitt des Wiesenbachs. Durch das Gestrüpp konnte ich in einem kleinen Gumpen zwei monströse Bachforellen beobachten. An Werfen war nicht zu denken. Daher ließ ich eine Nymphe über zehn Meter in das besagte Gebiet eintreiben. Es dauerte nicht lange, bis eine der Forellen biss. Genauso schnell war sie wieder vom Haken und samt ihrer Kollegin verschwunden. Auf eine zweite Chance zu warten, war absolut sinnlos. So kam ich nach der Mittagspause wieder. Allerdings hatte sich das Wasser zwischenzeitlich aus unerfindlichen Gründen eingetrübt, nicht aber mein Jagdeifer. Mit Spinner und Einzelhaken sicherte ich mir mein Abendessen. Es passte noch in die Bratpfanne. Die beiden 50-Plus-Fische waren jedoch nicht mehr aufgetaucht.

Drill am Fischwasser Zöblen


Bachforelle auf Streamer: Die Fließgewässer des Tannheimer Tals beheimaten herrlich gefärbte Salmoniden.


Der Vils-Ach-Bach hat extrem klares Wasser. Entsprechend vorsichtig sind die Fische.


Am Vilsalpsee kann man ein Boot mieten. Gefangen werden Seesaiblinge, Seeforellen sowie Bach- und Regenbogenforellen.


STREAMER IN DER STRÖMUNG

Wo die Vils, der Auslauf des Vilsalpsees, den Ach-Bach zu einem ordentlichen Flüsschen aufmischt, beginnt der Vils-Ach-Bach auf der Höhe von Tannheim. Für „Flachlandtiroler“ wie mich und meinen Sohn Philipp kein einfaches Terrain, denn hier beginnt die Fliegenstrecke.

Die Strömung ist stellenweise gewaltig. Am einfachsten fischt es sich mit dem Streamer stromab oder mit beschwerten Nymphen. Bereits mit dem ersten Wurf hatte sich eine kleine Bachforelle gehakt. Kurz vor ihrer Landung löste sich der riesige Schatten einer Großforelle aus der Uferböschung und attackierte meinen Fisch. Was für ein Schreck, mir zitterten die Knie. Durch einen herrlich gezeichneten Saibling wurde ich bald darauf entschädigt.

Auf Höhe des Greither Weihers, einem gut besetzten Angelteich, beginnt dann das Fischwasser Zöblen. Ein weiteres Paradies für Salmonidenangler ist der auf 1.168 Meter Höhe gelegene Vilsalpsee. In dem kristallklaren Bergsee stehen die Fangchancen auf Bach-, Regenbogen- und Seeforellen sowie Seesaiblinge sehr gut.

Tannheimer Tal KOMPAKT

Das Tannheimer Tal wartet gleich mit einer ganzen Reihe von Gewässern auf, für die man unkompliziert Angelkarten bekommt.


DIE GEWÄSSER
Neben den beiden größeren Seen, dem Haldensee und dem Vilsalpsee, gibt es im Tannheimer Tal viele kleine Flüsse, die teilweise nur mit der Fliege bangelt werden dürfen.

ANGELKARTEN
Haldensee: Bootskarte 18 Euro/Tag,
Uferkarte 11 Euro. 5-Tages-Karte, Boot:
73 Euro, Ufer 44 Euro.
Saison: 1. Mai bis 31. Oktober.
Bootsverleih möglich (10 Karten pro Tag).
Sport-Kaufhaus Tauscher, Tel. 0043-56756209022.

Fließwasser Haldensee, Vils-Ach-Bach und Fischwasser Zöblen: Greither Weiher, Ulli Rief, Tel. 00 43-6 76-5 80 01 64, Tag 30 Euro je Gewässer, Kombikarte 40 Euro. Vilsalpsee: Angelkarte 20 Euro (9 Karten pro Tag), Bootsmiete 20 Euro. Restaurant Fischerstube, Tel. 0043-56756278.
Landesabgabe Beim Kauf einer Angelkarte muss einmal pro Jahr die Landesabgabe entrichtet werden. Erwachsene zahlen 25 Euro, Jugendliche 10 Euro. Ausgegeben werden die Angelkarten an organisierte Angler mit gültigem Jahresfischereischein.


FOTOS: G. WOLPERT, JG-BLINKER-ARCHIV

FOTOS: G. WOLPERT, JG-BLINKER-ARCHIV

FOTOS: G. WOLPERT, JG-BLINKER-ARCHIV