Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

TURNIERSPORT: Dressur: Die Lindner-Saison


Reiterjournal - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 20.12.2019

U25-Europameisterin und iWest-Siegerin führt erstmals die Ranglisteder Dressurreiter an ‒ Martina Steisslinger beste Amateurin


Artikelbild für den Artikel "TURNIERSPORT: Dressur: Die Lindner-Saison" aus der Ausgabe 1/2020 von Reiterjournal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Reiterjournal, Ausgabe 1/2020

Ann-Kathrin Lindner kann sich in dieser Saison deutlich von der Konkurrenz absetzen.


RANGLISTEN

Es ist die Krönung einer sensationellen Saison: U25-Teamgold, Drei-Sterne-Ergebnisse im 70-Prozent-Bereich, die Titelverteidigung im iWest-Cup, Piaff-Finale in Stuttgart – und jetzt unangefochten auf Platz eins der baden-württembergischen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reiterjournal. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von AUS DER SZENE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUS DER SZENE
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von JAHRESRÜCKBLICK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
JAHRESRÜCKBLICK
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TURNIERSPORT: Amadeus Horse Indoors: Der Prinz besetzt den Thron in Salzburg. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERSPORT: Amadeus Horse Indoors: Der Prinz besetzt den Thron in Salzburg
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TURNIERSPORT: Springen: Immer wieder Dreher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERSPORT: Springen: Immer wieder Dreher
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TURNIERSPORT: Springen Nachwuchs: Knack und Gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERSPORT: Springen Nachwuchs: Knack und Gut
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TURNIERSPORT: Dressur Nachwuchs: Ein „Zwerg“ ist der Größte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERSPORT: Dressur Nachwuchs: Ein „Zwerg“ ist der Größte
Vorheriger Artikel
TURNIERSPORT: Springen Nachwuchs: Knack und Gut
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TURNIERSPORT: Dressur Nachwuchs: Ein „Zwerg“ ist der …
aus dieser Ausgabe

... Rangliste, vor allen Profis: Mit 23 Jahren steht Ann-Kathrin Lindner, die mittlerweile in Heilbronn trainiert, unter den Fittichen von Reitmeister Karl-Heinz Streng ganz oben. Sie hat noch zwei Jahre in der U25-Altersklasse und mit dem Württemberger Sunfire ein junges Pferd unter dem Sattel mit allen Möglichkeiten und die Zusage von Besitzer Volkmar André, ihn nicht zu verkaufen. Da ist also alles drin. Bundesweit liegt die Ilsfelder Physiotherapeutin übrigens mit fast 30 000 Punkten auf ei-nem starken Platz 25, nur eine Stelle hinter Weltmeister Sönke Rothenberger und vor so Leuten wie zum Beispiel Uta Gräf oder auch Lisa Müller. Keine Frage, das Team Lindner ist das Erfolgsteam des Jahres. Ansonsten ist die Rangliste dieses Jahr von den Berufsreitern geprägt. Erst Martina Steisslinger auf Rang zwölf ist die nächste Amateurin mit ihrem gerade mal neunjährigen Damon Hill-Sohn Favory hat sie ein Ausnahmepferd in den Grand Prix-Sport gebracht, auf dessen nächste Saison man gespannt sein kann. Katrin Burger kann auf Rang zwei stolz sein nach einer wechselhaften Saison mit Licht und Schatten, aber natürlich mit weiteren Perspektiven auf Nachwuchspferden. Sandy Kühnle behauptet sich noch auf Rang drei, bei ihr wartet man im Moment darauf, ob und wie sie ihre Vierbeiner-Mannschaft auffrischen kann, um weiter vorne dabei zu bleiben. Das gilt auch für Vera Breidenbach auf Rang sieben.

Katrin Burger behauptet sich an zweiter Stelle (o.).


Sandy Kühnle (l.) ist in dieser Saison Dritte im Ranking.


Andrea Dlugos, die Führende des vergangenen Jahres, hält sich – ohne Grand Prix-Pferd – auf Rang vier. Stefanie Lempart blickt auf eine starke Saison zurück, in der sie zum zwölften Mal ins Stuttgarter Hallen-Finale einzog. Sie landet im Ranking auf Rang fünf vor Nicole Kohler aus Rißegg, die ebenfalls ganz ohne Drei-Sterne-Punkte jedes Jahr den Sprung unter die Top 10 schafft. Respekt! Die Dressurszene ist fest in weiblicher Hand. Martin Schaudts südkoreanischer Schützling, Landesmeister Young Shik Wang, liegt als bester Mann auf Rang acht. Mit etwas Glück tritt er im kommenden Sommer die Reise zu den olympischen Spielen in Tokio an. Landestrainer Christoph Niemann folgt auf Rang elf; er ist dieses Jahr eher sparsam angetreten, was mit 61 Jahren sein gutes Recht ist. Die zweite Hälfte der Top 20 wird zunächst mit beständigen Profis besetzt (wie Renate Gohr-Bimmel, Bärbel Eppinger, Andreas Plazdasch) und auf den hinteren Plätzen mit Amazonen aus der Amateurtour: Riane Mauersberger (17), Stephanie Witzemann (19) und Gabriele Mathes (20).


Fotos: Doris Matthaes