Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

TV-Aktuell: 3 Pilger stellten sich ihrer härtesten Prüfung: Auf dem Jakobsweg fanden wir uns selbst


Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 33/2019 vom 09.08.2019
Artikelbild für den Artikel "TV-Aktuell: 3 Pilger stellten sich ihrer härtesten Prüfung: Auf dem Jakobsweg fanden wir uns selbst" aus der Ausgabe 33/2019 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 33/2019

„Ich will nichts mehr vor mir herschieben“
Carsten (50) aus Kassel


„Man lernt, sich so zu lieben wie man ist“
Anikó (35) aus Köln


„Nach einem Burnout habe ich mich nach Ruhe gesehnt“
Michael (29) aus Saarbrücken


SYMBOL
Die Jakobsmuschel weist den Pilgern auf der Wanderung den Weg


Es sind756 Kilometer, ca. 31 Etappen und man braucht 4-6 Wochen. Dieser Aufgabe stellten sich drei Pilger mit ganz unterschiedlichen Wünschen an diese Zeit. Vor allem für Carsten war die Reise nach Santiago de ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 33/2019 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 33/2019 von Diese Woche zum Mitreden: „Mein Enkel machte mich zur MODE-IKONE“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche zum Mitreden: „Mein Enkel machte mich zur MODE-IKONE“
Titelbild der Ausgabe 33/2019 von Missgeschicke im Urlaub können teuer werden: In Italien geblitzt – muss ich das bezahlen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Missgeschicke im Urlaub können teuer werden: In Italien geblitzt – muss ich das bezahlen?
Titelbild der Ausgabe 33/2019 von Diese Woche besser fernsehen: Unser Stream-Highlight „23 Morde“ Der grausame Killer, vor dem selbst der TV-Sender zitterte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche besser fernsehen: Unser Stream-Highlight „23 Morde“ Der grausame Killer, vor dem selbst der TV-Sender zitterte
Titelbild der Ausgabe 33/2019 von Kino, TV, Streaming – er ist jetzt überall: Sebastian Bezzel: So gefragt wie nie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kino, TV, Streaming – er ist jetzt überall: Sebastian Bezzel: So gefragt wie nie
Titelbild der Ausgabe 33/2019 von Ratgeber: Jetzt sogar bei Mieterhöhung: App und Netz statt Anwalt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber: Jetzt sogar bei Mieterhöhung: App und Netz statt Anwalt!
Vorheriger Artikel
TV-Aktuell: Rettung für den: FUNK UHR enthüllt: Das ist…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Reise: Gegensätze ziehen sich hier magisch an: Québec…
aus dieser Ausgabe

... Compostela eine Herzensangelegenheit. „Ich weiß ja nicht, wie lange ich noch habe“, erklärt der IT-Spezialist. Vor etwa einem Jahr bekam der 50-Jährige die furchtbare Diagnose: Krebs. Unheilbar. „Als erstes habe ich eine Liste gemacht, was ich noch alles erleben will. Und ganz oben steht der Jakobsweg.“

Auf einer Pilgerreise sind alle Menschen gleich

Michael aus Saarbrücken will sein Leben nach einem Burnout neu ordnen. Wie so viele, die auf dem Weg nach Spanien auf der Suche nach sich selbst sind. „Vielleicht bin ich auf der Flucht, keine Ahnung. Aber ich weiß: Beim Laufen spüre ich das Leben in mir“, erzählt der 29-Jährige. Eine Selbstreinigung der Seele, das erhoffen sich viele Pilger, genauso wie er. Für Anikó (35) aus Köln ist das keine neue Erfahrung. Sie ist den Jakobsweg bereits zweimal gelaufen – und will dem Alltag erneut entfliehen. „Man lernt sich hier so zu lieben, wie man ist. Ohne die Arbeit, ohne Stress, ohne viel Schnickschnack. Auf dem Jakobsweg sind alle Menschen gleich, das genieße ich sehr.“ Und so packt das Trio gemeinsam den Rucksack und macht sich auf den teils beschwerlichen Weg. Von den französischen Pyrenäen bis zum Ziel in Spanien. Die ersten Etappen klappen gut. „Jeden Tag laufen, ohne Abwechslung. Da passiert viel in einem drinne. Man beschäftigt sich mit sich selbst“, erkennt Michael. Doch Pilgern bedeutet auch Verzicht und Strapazen, das mussten schon viele auf diesem steinigen Weg erfahren. Immer wieder spielt auch mal das Wetter verrückt, jeder muss sein Gepäck tragen. Geschlafen wird in einfachen Herbergen – oft mit mehreren Personen in einem Zimmer. Da bleibt kein Raum für Rückzug.

Und nicht jeder Körper hält den Strapazen stand, dann wird jeder Schritt zur Tortur. Viele fangen in dieser Zeit an zu beten, auch wenn sie nie gläubig waren. Bei manchen ist das einfach ein spirituelles Ritual, andere tun es aus purer Verzweiflung. Manche sind sogar des Lebens müde, wollen sterben, bevor sie den Entschluss fassen, nach Santiago de Compostela zu pilgern. Alle suchen sie nach Hilfe. Und bekommen sie hier auch. Denn den meisten schenkt genau das ein ganz neues Leben.

Man muss sich immer wieder seinen Dämonen stellen

Während Carsten dann doch vorzeitig abbricht, wollen Michael und Anikó den Weg zu Ende gehen. Nach drei weiteren Wochen kommen sie endlich am Ziel an. „Wir haben uns unseren Dämonen gestellt und sind daran gewachsen“, freut sich Michael.

!Sendung verpasst?
In der ZDF-Mediathek sehen Sie die Reportage über Anikó, Carsten und Michael: „Mein härtester Weg: Pilgern nach Santiago de Compostela“

Fast25.300 Deutsche kamen2018 am Ziel des Jakobsweges an. Wichtig: vor der Reise einenPilgerpass beant ragen!

Weitere Infos:jakobsweg.de