Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

TV-Aktuell: Juni 1948: Die D-Mark kam und endlich war Träumen wieder erlaubt: Wie wir wurden, WAS WIR SIND!


Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 11/2020 vom 06.03.2020

„Unsere wunderbaren Jahre” - spannende Bestseller-Verfilmung im Ersten in drei Teilen


Artikelbild für den Artikel "TV-Aktuell: Juni 1948: Die D-Mark kam und endlich war Träumen wieder erlaubt: Wie wir wurden, WAS WIR SIND!" aus der Ausgabe 11/2020 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 11/2020

ALTLASTEN Walter Böcker (Hans-Jochen Wagner, mit Anna Maria Mühe und Leander F. Müller) war strammer Nazi, macht auch nach dem Krieg Karriere


REBELL Tommy muss hart für seine Träume arbeiten. Er ist ein Kämpfer, fordert Gerechtigkeit und macht sich für andere stark


LEBENSLUST Ulla Wolf (Elisa Schlott) hat große Pläne, sie will in Tübingen Medizin studieren


ANGST Ulla, Christel und Gundel sind angespannt: Vater Eduard wurde wegen Kriegsverbrechen angeklagt


Sommer 1948. Die Menschen in Deutschland sind in Aufbruchstimmung. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Diese Woche in meiner: Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche in meiner: Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Diese Woche zum Mitreden: DARF’S EIN SCHLÜCKCHEN MEHR SEIN?: Willkommen an der Löwen-Theke. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche zum Mitreden: DARF’S EIN SCHLÜCKCHEN MEHR SEIN?: Willkommen an der Löwen-Theke
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Diese Woche besser fernsehen: „West of Liberty”: Spioniert wird heute digital. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche besser fernsehen: „West of Liberty”: Spioniert wird heute digital
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Karel Gott (†):Endlich bricht Ivana ihr Schweigen: Was die junge Witwe mit seinem Erbe vorhat. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Karel Gott (†):Endlich bricht Ivana ihr Schweigen: Was die junge Witwe mit seinem Erbe vorhat
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Ich will helfen, ABER WIE?: Welches Ehrenamt passt zu mir?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ich will helfen, ABER WIE?: Welches Ehrenamt passt zu mir?
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Gesundheit: Gesunde Superhelden aus der Küche: Von den Ernährungs- Docs empfohlen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesundheit: Gesunde Superhelden aus der Küche: Von den Ernährungs- Docs empfohlen
Vorheriger Artikel
Gesundheit: Gesunde Superhelden aus der Küche: Von den Ern&a…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Reise: Prachtpaläste & Traumgärten, Gaukler & B…
aus dieser Ausgabe

... Sie haben den Krieg überlebt, wollen die Vergangenheit hinter sich lassen, träumen von einer besseren Zeit. Von dieser Aufbruchstimmung erzählt der Dreiteiler „Unsere wunderbaren Jahre” im Ersten. Er zeigt den beispiellosen Aufschwung in den Jahren 1948 bis 1954, aber auch den Lebenshunger und den Mut, der damals alle beflügelte. Eine aufregende Reise zurück in jene Jahre, die unser Land zu dem gemacht haben, was es heute ist.

Die Menschen verband ein großer Lebenshunger

Drei Frauen stehen im Mittelpunkt dieser Geschichte. Ulla (Elisa Schlott), Gundel (Vanessa Loibl) und Margot (Anna Maria Mühe) wollen nun ihr eigenes Leben leben, doch die Schatten der Vergangenheit lassen sich nicht einfach abschütteln.
Auch wenn die Schwestern selbst keine Schuld an den Verbrechen des Nazi-Regimes haben und – wie die meisten Deutschen damals – am liebsten alles vergessen und verdrängen wollen, müssen sie erst ihren Platz im Leben finden. Ihre Lebenswege führen nach Düsseldorf, Tübingen und Ost-Berlin. Werden sie Erfolge feiern oder scheitern? Die große Liebe finden oder am Ende einsam bleiben? Produzent und UFA-Fiction-Geschäftsführer Benjamin Benedict sagt: „Vor Jahren stellte uns Peter Prange eine erzählerische Idee vor, lange bevor sie zu seinem wunderbaren Roman wurde: Im Juni 1948 zur Einführung der D-Mark bekommt jeder 40 Mark. Wie in dem biblischen Gleichnis von den Talenten kommt damit die Verantwortung und Notwendigkeit, sein eigenes Leben zu bestimmen. Wofür setze ich mein Geld ein, was erhoffe ich mir von einem neuen, erfüllten Leben? Wir sahen in dieser Idee das Potential für einen großen Mehrteiler über die Anfänge der BRD und das Psychogramm einer Generation.”

Möchte nicht jeder von uns einfach seine Träume leben?

Auch für die Schauspieler war diese Zeitreise eine Herausforderung. Anna Maria Mühe sagt über ihre Rolle: „Margot ist gefangen in ihrer idealisierten Welt. In einer Idee, die es mal gab, die ihr Halt und eine gute Zukunft versprochen hat. Sich dem zu stellen und die eigene Haltung zu hinterfragen – all das stellt ihr Leben auf den Kopf. Das macht sie für mich so faszinierend.” Der Dreiteiler gibt aber einen Einblick in den ungeheuren Hunger nach Leben und Glück. Denn viele haben damals nicht nur ihre Familie, sondern auch ihre Heimat und damit auch ihre Wurzeln verloren. Und doch fanden sie neuen Mut und Hoffnung, packten entschlossen an und bauten sich ein völlig neues Leben auf.

JUNGE LIEBE Ulla Wolf (Elisa Schlott) lässt sich von Kriegsheimkehrer Tommy (David Schütter) den Kopf verdrehen. Dabei ist sie doch so gut wie verlobt!


TV-Tipp

Unsere wunderbaren Jahre Event-Dreiteiler
MI 18.3. SA 21. 3. und
MI 25.3. je 20.15 Uhr
DAS ERSTE

Fakten und Fiktion wurden miteinander verwebt

Auf packende und sehr berührende Weise zeigt der Dreiteiler die Geschichte des Wirtschaftswunders. Doch er bleibt nicht an der Oberfläche der historischen Realität. Die hochkarätige Besetzung schafft es auch, das Denken und Fühlen, das Bangen und die Hoffnungen der Menschen damals in sehenswerte Bilder umzusetzen. Sie zeigen, wie hart erkämpft und erlitten diese „wunderbaren” Jahre in Wirklichkeit waren. Eine faszinierende Zeitreise!

Mit 40 D-Mark in ein neues Leben

Jener 20. Juni 1948 war ein Sonntag. An diesem Tag bilden sich überall in Deutschland lange Schlangen vor den Banken. Jeder Bürger erhält sein „Kopfgeld: 40 druckfrische D-Mark. Es ist das Startgeld für einen Neuanfang, nach dem sich alle sehnen. Mit der neuen Währung sind die Jahre der Entbehrungen endlich vorbei. Und tatsächlich geschieht über Nacht ein kleines „Wirtschaftswunder. Denn am Tag nach der Währungsreform standen die Deutschen staunend vor gefüllten Schaufenstern, die Märkte boten plötzlich wieder Gemüsesorten und Lebensmittel im Überfluss. Jetzt begannen tatsächlich bessere Zeiten.


Fotos: WDR/UFA Fiction/Stanislav Honzik (1)/Willi Weber (5)