Lesezeit ca. 1 Min.

Tyczka Unternehmensgruppe: Die Gute Tat 2019


Logo von Flüssiggas
Flüssiggas - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 14.02.2020

Auch im Jahr 2019 setzt die Tyczka-Gruppe ihre nun 54-jährige Tradition weiter fort und unterstützt unter dem Motto „Die Gute Tat“ mit insgesamt 4500 Euro Hilfsprojekte, die Kindern und Jugendlichen zugutekommen.


Artikelbild für den Artikel "Tyczka Unternehmensgruppe: Die Gute Tat 2019" aus der Ausgabe 1/2020 von Flüssiggas. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Freudige Gesichter bei der Spendenübergabe. Hinten v.l.: Dr. Frank Götzelmann (Sprecher der Geschäftsführung, Tyczka GmbH), Anne Hartmann (Leitung Ausbildung, Recruiting und Personalentwicklung, Tyczka GmbH), Frederick Tyczka-Christoph (Leiter Kommunikation, Tyczka GmbH), Sieglinde Tyczka, Dr. Hans-Wolfgang Tyczka, Stefan Hübner (Geschäftsführer, Tyczka Energy), Stephan Meisnitzer (Geschäftsführer, Tyczka Trading & Supply GmbH & Co. KG). Vorne v.l.: Florian Heiß (Auszubildender, Tyczka GmbH), Elke Burghardt (Inselhaus Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH), Philipp Lex (Auszubildender, Tyczka GmbH).


Die Zuwendungen gingen an den Freundeskreis Inselhaus e. V. in Eurasburg, den Förderverein Zentrum für Drogenhilfe e. V. in Leipzig und die Kinderkrebsforschung Tirol in Innsbruck.

Der Freundeskreis Inselhaus e. V. unterstützt die Arbeit der Inselhaus Kinder- und Jugendhilfe seit fast 30 Jahren. Das Inselhaus ist eine Organisation, die ein breitgefächertes Unterstützungsangebot für Kinder, Jugendliche und deren Familien bereithält. Kinder und Jugendliche, die aufgrund vielfältiger Belastungen in ihrer persönlichen Entwicklung und sozialen Integrations fähigkeit eingeschränkt sind, erhalten Hilfe durch pädagogische und psychologische Fachkräft e.

Der Förderverein Zentrum für Drogenhilfe e. V. wurde 2005 gegründet, dieser unterstützt komplementäre Projekte der Suchtkrankenhilfe in Leipzig. Dabei kooperiert er mit dem Zentrum für Drogenhilfe des Städtischen Klinikums St. Georg Leipzig. So l eistet er seit 2014 einen wichtigen Beitrag in der Umsetzung des Leipziger Konzeptes der Sucht- und Drogenpolitik in verschiedenen Bereichen: Prävention, Arbeits- und Beschäft igungsprojekte für Suchtkranke und Angehörige.

Seit über 30 Jahren ist die St. Anna-Kinderkrebsforschung Tirol bestrebt, Prognose und Diagnostikmethoden zu verfeinern und neue Th erapiestrategien zu entwickeln, um so den kleinen Patienten zu helfen. www.tyczka.de


Foto: Tyczka

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Standort-bestimmung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Standort-bestimmung
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Fachverband SHK Bayern: Traditioneller Nikolausempfang. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fachverband SHK Bayern: Traditioneller Nikolausempfang
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Informationsveranstaltung: TECHDays Germany 2020. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Informationsveranstaltung: TECHDays Germany 2020
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Fachverband SHK Bayern: Traditioneller Nikolausempfang
Vorheriger Artikel
Fachverband SHK Bayern: Traditioneller Nikolausempfang
Informationsveranstaltung: TECHDays Germany 2020
Nächster Artikel
Informationsveranstaltung: TECHDays Germany 2020
Mehr Lesetipps