Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

UHD: Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen (UHD)


Blu-ray Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 24.04.2020
Artikelbild für den Artikel "UHD: Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen (UHD)" aus der Ausgabe 4/2020 von Blu-ray Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Blu-ray Magazin, Ausgabe 4/2020

Wo Stanley Kubricks „Shining“ noch eine zum schneiden dicke Atmosphäre aus Isolation, Alkoholismus, häuslicher Gewalt und blankem Terror entwickelte, erscheint Mike Flanagans Werk wie eine alles andere als unheimliche Tour durch eine „Shining“-Jahrmarktsattraktion mit besonders zum Ende hin nachgestellten Szenen, deren Wucht hier komplett verloren gegangen ist. Kern der Handlung ist natürlich Kings Nachfolgeroman, der hier als Mischung aus „Interview mit einem Vampir“ und „X-Men“ inszeniert wurde. Folglich lässt sich der Film weder in das Horrornoch in das Psychothriller-Genre einordnen und schrammt nur ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blu-ray Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Service: Liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Service: Liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Thema: FINAL FANTASY VII: REMAKE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Thema: FINAL FANTASY VII: REMAKE
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Comics im Filmstil. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Comics im Filmstil
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Thema: 1917. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Thema: 1917
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Test des Monats: DOCTOR SLEEPS ERWACHEN (DIRECTOR’S CUT). Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Test des Monats: DOCTOR SLEEPS ERWACHEN (DIRECTOR’S CUT)
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Zombieland 2: Doppelt hält besser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zombieland 2: Doppelt hält besser
Vorheriger Artikel
Special Interest: 2040 – Wir retten die Welt
aus dieser Ausgabe

... ganz knapp an dem Superhelden-Genre vorbei. Zumindest passt Ewan McGregor hervorragend in die Rolle des alkohol- und drogenabhängigen Danny Torrance. Um seine Traumata besser verdrängen zu können, wäre dieser sogar bereit, einer jungen Mutter, mit der er die Nacht im Rausch verbrachte, das letzte Geld aus der Brieftasche zu klauen, während er das Baby mit einer Tüte Chips beruhigt – Renton aus „Trainspotting“ hätte das nicht besser hinbekommen. Wer sich die UHD-Blu-ray dieses filmischen Sakrilegs zulegt, erhält technisch gesehen das volle Paket. Auf den zwei beiliegenden Blu-rays befindet sich der Kinofilm samt Bonusmaterial sowie der rund 28 Minuten längere Director’s Cut, der ausschließlich in englischen Originalton vorliegt. Die UHD-Blu-ray beinhaltet die 152 minütige Kinofassung und wirbt mit HDR10+, Dolby-Vision- und Dolby-Atmos-Logos auf der Verpackung. Doch lohnt sich der Aufpreis gegenüber der Blu-ray auf technischer Ebene? Nun, auch die HD-Version bietet englischen Dolby Atmos- und deutschen Dolby-Digital-5.1-Ton (beides hervorragende Abmischungen), weshalb es akustisch schon einmal keinen Unterschied zwischen den Medien gibt.

Katze des Todes

Beim Bild sieht das schon anders aus. Aufgenommen in 6,5K und gemastert in echtem 4K reizt die UHD-Scheibe das volle Schärfe-Potenzial des Films aus. Texturen und Strukturen wie die kleinen Fältchen unter Rebecca Fergusons Augen, die feinen Haare des jungen Danny oder die vielen winzigen Unebenheiten in Carl Lumblys Gesicht, der hier Dick Halloranns Geist spielt, sind wesentlich feiner gezeichnet. Kanten sind deutlich härter und klarer dargestellt. Umgebungen wie der vom Blätterwerk durchsetzte Wald erscheinen sehr plastisch und realistisch. Die Gesichter von entfernt stehenden Menschen sind komplett deutlich, während die Blu-ray nur eine rauschende Ahnung davon hinterlässt, dass hier Crow Daddy (Zahn McClarnon) die unschuldige Zaubershow vor der kleinen Violett betrachtet. Wo die Blu-ray noch häufig eine helle Frühlingsstimmung verbreitet, herrscht auf der UHD-Blu-ray im Kern eine düstere Herbstatmosphäre vor. Der Kontrast ist höher, das Bild dunkler und die Farben weniger satt. Schält sich die nackte, alte Dame aus der Dunkelheit von Raum 237 ist sie in der SDR-Variante recht früh zu erkennen, während das HDRPendant kaum mehr off enbart als einen Hauch dieser „Schönheit“. Dass die Details nicht in der Dunkelheit verschwinden, lässt sich an besonders leuchtstarken 4K-Fernsehern sehr gut erkennen. Der Atmosphäre ist dies jedenfalls nicht abträglich. Etwas seltsam wird es bei den Farbkontrasten. Ein Blick in Rose The Hats Gesicht off enbart etwas unnatürlich wirkende Farbabstufungen auf der Stirn, wenn sie beispielsweise ihren Hut zum „Zaubern“ abnimmt. In dieser Szene erscheint die kontrastärmere SDR-Version fast natürlicher. Doch dank der vielen Nacht-Szenen und des künstlichen Lichts im Outlook-Hotel ist es in den meisten anderen Szenen sowieso schwierig, über den Grad der Natürlichkeit zu entscheiden. Fakt ist, dass das enorme Schärfeplus und der erweiterte Kontrastumfang glasklare Bilder erzeugen, die als Referenz gesehen werden können.

Fazit

Ohne Frage bietet die UHD-Scheibe die visuell beste Kinoversion der Stephen-King-Verfilmung, sodass sich der Aufpreis lohnt. Das 3-Disc-UHDSteelbook könnte zwar attraktiver aussehen, bietet aber zumindest metallene Stabilität im Regal.


Bilder: Warner Home Video