Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

UHD-TV (LCD) · Panasonic TX-40GXW804: Klein, fein, vielseitig


Logo von Hifi Test TV Video
Hifi Test TV Video - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 21.06.2019

Immer wieder fragen Leser nach Tests von „kleineren“ Fernsehern. Wenn Sie einen modernen 40-Zoll-UHD-TV suchen, dann ist der Panasonic TX-40GXW804 garantiert ein interessanter Kandidat. Unser Bericht verrät, warum.


Artikelbild für den Artikel "UHD-TV (LCD) · Panasonic TX-40GXW804: Klein, fein, vielseitig" aus der Ausgabe 4/2019 von Hifi Test TV Video. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Hifi Test TV Video, Ausgabe 4/2019

Die Fernsteuerung von Panasonic hat kein Mikrofon zur Sprachsteuerung, doch der TV ist mit Amazons Alexa kompatibel


© PavloVakhrushev/Fotolia.com

Dank eines schön schmalen Rahmens ist der TX-40GXW804 zierlich anzusehen und nur gut 90 cm breit. Damit ist er für so manche Fernsehnische in deutschen Wohnzimmern sehr gut geeignet. Das unscheinbare Äußere birgt eine vielseitige Ausstattung mit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Hifi Test TV Video. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Magazin Neues auf einen Blick: Neue Maßstäbe: B&W: Formation Multiroom. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Magazin Neues auf einen Blick: Neue Maßstäbe: B&W: Formation Multiroom
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von EISA Convention 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EISA Convention 2019
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Service Lesersprechstunde: Die wichtigsten Fragen und Antworten: Sprechstunde HiFi-Anlagen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Service Lesersprechstunde: Die wichtigsten Fragen und Antworten: Sprechstunde HiFi-Anlagen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
UHD-TV (LCD) Sony KD-55XG8505: Schick und vielseitig
Vorheriger Artikel
UHD-TV (LCD) Sony KD-55XG8505: Schick und vielseitig
Versteckte Zusatzfunktionen clever nutzen: Tipps und Tricks für smarte TVs
Nächster Artikel
Versteckte Zusatzfunktionen clever nutzen: Tipps und Tricks für smarte TVs
Mehr Lesetipps

... pfiffigen Features.

Clevere Funktionen Der TX-40- GX W804 beherrscht selbstverständlich TVEmpfang für alle üblichen Empfangswege. Ergänzt wird das um den Empfang mittels TV-IP bzw. SAT-IP, das per WLAN oder LAN zum Fernseher über tragen wird und so den Fernseher unabhängig von einem Antennenkabel macht.
Wer eine USB-Festplatte als Aufnahmespeicher am TX-40GXW804 registriert, kann sich über eine einfache Bedienung und komfortable Timerprogrammierung im Programmführer (Guide) freuen. Da der GXW804 (im Gegensatz zu seinem „großen Bruder“ GXW904) nur Single-TV-Tuner an Bord hat, kann man jedoch nicht auf ein anderes Programm umschalten, während eine Aufnahme läuft. Im USB-Einstellungsmenü lässt sich zudem „permanente Aufzeichnung: Auto“ aktivieren. Ist das eingestellt, kann man ein laufendes TV-Programm sehr einfach „anhalten“ und später zeitversetzt anschauen.
Die Bildschirmmenüs sind frischer als bei den früheren Panasonic-TVs gestaltet, mit wenigen Änderungen: Die Programmliste (früher sofort über die OK-Taste aufzurufen) gibt es nun als App im Menü. Praktisch finde ich, dass man innerhalb des Programmführers Senderlistenfunktionen nutzen und so die Programme nach Kategorien wie HDTV, UHD, Free-TV oder Radio filtern kann. Weitere Tipps zu den cleveren Funktionen bei Panasonic-TVs finden Sie auf unseren Service-Seiten „Tipps und Tricks“ auf den Seiten 30 und 31.
Wichtig sind mir drei Tasten auf der Fernbedienung, die häufig ungenutzt bleiben: Picture, Option und My App. Über die Picture-Taste lässt sich blitzschnell der Bildcharakter nach Bedarf anpassen, die Taste Option öffnet sinnvolle Zusatzfunktionen, und die Taste My App lässt sich mit einer Lieblingsfunktion aus dem App-Menü belegen. Das bietet sich etwa für Maxdome- oder Amazon-Kunden an oder für die gespeicherten TV-Aufnahmen. Ist „My App“ bereits belegt, lässt sich mithilfe der Optionstaste nahezu alles Wichtige auch in die Smart-TV-Startseite „Home“ einfügen und somit schnell mit zwei Klicks erreichen.

Anschlüsse Immer noch gibt es ältere DVD-Player, Spielkonsolen oder Ähnliches, das nur einen Scart- oder Videoausgang hat. Für solche Fälle findet man einen Satz Cinchbuchsen als analoge Signaleingänge auf der Rückseite des Panasonic-TVs. Für alle modernen digitalen Zuspieler wie Mediaplayer oder Blu-ray-Player hat er drei moderne, Ultra-HDfähige HDMI-Eingänge. Zum komfortablen Anschluss einer Soundbar wird der HDMIAudiorückkanal ARC unterstüzt. Außerdem stehen ein digital-optischer Ausgang und ein Kopfhöreranschluss bereit. Auf drahtlosem Wege kann der Ton per Bluetooth zu einem Kopfhörer oder Lautsprecher übertragen werden – oder in umgekehrter Richtung von einem Handy zum TV.
Als Smart-TV verfügt der Panasonic natürlich über LAN und WLAN sowie drei USB-Schnittstellen.

HD+App Wer die beliebten privaten TVSender wie RTL und Sat.1 in HDTV-Qualität sehen möchte, kommt um einen entsprechenden Pay-TV- Vertrag nicht herum.
Für alle, die Satellitenempfang nutzen, hat Panasonic etwas Neues: die „Operator-App“ von HD+, mit der die Privatsender ohne Smartcard im TV decodiert werden. Wird die App genutzt, ist das erste halbe Jahr kostenfrei, danach kann die Freischaltung für monatlich 5,75 Euro vom Nutzer verlängert werden.
Dabei bringt die neuartige Technik zusätzlichen Komfort, sodass man beispielsweise bereits laufende Sendungen von vorn starten kann. Der klassische Panasonic-Programmführer (EPG) wird hierfür durch den sehr informativen HD+- Guide (für alle Sat-TV-Programme) ersetzt, während andere Empfangswege wie DVB-T2 den Panasonic-EPG behalten.
Ausführliche Informationen zu HD+ und der innovativen Freischaltung per Operator-App haben wir in unserem HD+-Servicebeitrag im Anschluss an diesen Testbericht zusammengestellt. Unser Praxistest hat darüber hinaus ergeben, dass eine schnelle, stabile Internetverbindung für das reibungslose Funktionieren der HD+-App wichtig ist.

Bild Der Panasonic-Fernseher überzeugt einmal mehr mit einem insgesamt natürlich wirkenden Bildcharakter. Sein Look ist weniger spektakulär als bei anderen Fernsehern, doch angenehm anzuschauen. Für Heimkinofans empfehlen wir den Bildmodus „True Cinema“ und eine relativ dunkle Umgebung, damit die ab Werk schon sehr stimmige Farbwiedergabe gut zur Geltung kommt. Für optimale Detailwiedergabe sollte man im Bildmodus „True Cinema“ den „Overscan“ in den Bildschirm- Einstellungen ausschalten.
Erfreulich hoch fällt der Kontrast des Bildschirms aus, doch gibt es eine Einschränkung: Der Bildeindruck hängt vom Blickwinkel ab. Aus jeder seitlichen Perspektive verblassen die Farben, während es direkt von vorn das beste Bild zu sehen gibt.
Bei HDTV-Sendungen überzeugte der Panasonic sowohl bei den öffentlich-rechtlichen als auch bei den privaten Sendern, die wir über die HD+-App angeschaut haben, mit einer sauberen Anpassung an seine Ultra-HD-Auflösung.

HDR-Wiedergabe Für HDR-Quellen ist der Panasonic insofern sehr gut gerüstet, als er alle namhaften HDR-Verfahren einschließlich Dolby Vision und HDR10+ unterstützt. Im Test wurden HDR-Szenen aus „Passengers“, „Mad Max – Fury Road“ und „Exodus“ zuverlässig erkannt und sauber wiedergegeben. Auch Dolby Digital bei Netflix machte keine Probleme. Die hohe Bilddynamik geht allerdings etwas zulasten des Schwarzwertes.
Übrigens wird auch das HDR-Verfahren „HLG Photo“ unterstützt, das einige hochwertige Lumix- Kameras von Panasonic beherrschen.

Auf der Seite sind der CI+-Schacht, zwei HDMI, die USB-3.0-Schnittstelle, und die Antenneneingänge sowie die LAN-Buchse untergebracht


Ton Der Klang des 40-Zöllers ist angesichts seiner kompakten Bauform okay, doch für einen wirklich guten Sound raten wir zu einer Soundbar.

Fazit Sehr anwenderfreundlich in der Bedienung und mit vielfältigen praktischen Funktionen ausgestattet überzeugt der Ultra-HD-TV TX-40GXW804 von Panasonic als hochwertiger Fernseher in unserem Test. Ein echter „Praxistipp“!

Test-Information

Farbdarstellung

Mit unseren Calman-Messungen können wie dem TX-40GXW804 eine sehr gute Farbtreue mit dem Bildmodus „True Cinema“ bestätigen. Innerhalb des HDTV-FarbraumsA fallen die Messwerte weitestgehend normgerecht aus, und die RGB-MischungB zeigt nur einen unbedeutend erhöhten Blauanteil. Vorbildlich verläuft die GammakurveC , die für die korrekte Anpassung der Helligkeitswerte zuständig ist.


Labormessungen mit Unterstützung durch Portrait Displays mit CalMAN-Software von Spectracal