Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

UHREN UND MOTORSPORT: Saison-Auftakt


Uhren Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 21.02.2020

Es ist eine Liebesgeschichte, die schon lange währt: die Uhr und der Sportwagen. Als typische Produkte des 20. Jahrhunderts zeugen beide von Ingenieurskompetenz, Leistungsstärke und Performance. Das Design beider gilt als Königsklasse. Wie auch der Sportwagen erweckt die Armbanduhr starke Emotionen und versetzt Fans in Begeisterung. Heute bietet der Markt eine große Auswahl an Zeitmessern, die auf die Anforderungen von Rennfahrern auf und jenseits der Strecke zugeschnitten sind. Einige sind aus der Kooperation mit Formel-1-Teams enstanden, andere entlehnen typische Materialien aus dem Sportwagenbau wie ...

Artikelbild für den Artikel "UHREN UND MOTORSPORT: Saison-Auftakt" aus der Ausgabe 2/2020 von Uhren Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Uhren Magazin, Ausgabe 2/2020

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Uhren Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von LVMH - WATCH WEEK DUBAI: Aktuell 2-2020. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LVMH - WATCH WEEK DUBAI: Aktuell 2-2020
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von REDAKTIONSLISTE: Das wird ja immer bunter!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REDAKTIONSLISTE: Das wird ja immer bunter!
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von LIEBLINGSUHR: Von schlichter Schönheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LIEBLINGSUHR: Von schlichter Schönheit
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von TITELSTORY: A. LANGE & SÖHNE - ODYSSEUS: Held aus Stahl. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY: A. LANGE & SÖHNE - ODYSSEUS: Held aus Stahl
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von GIRARD-PERREGAUX - LAUREATO CHRONOGRAPH: Sportfreund. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GIRARD-PERREGAUX - LAUREATO CHRONOGRAPH: Sportfreund
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von TUDOR - BLACK BAY P01: Ein Prototyp in Serie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TUDOR - BLACK BAY P01: Ein Prototyp in Serie
Vorheriger Artikel
TUDOR - BLACK BAY P01: Ein Prototyp in Serie
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MARKENREPORT FORTIS: »Robust, zeitlos und immer ein wenig a…
aus dieser Ausgabe

... Karbon und Titan. Gemeinsam ist allen der Fokus auf Funktionalität, Präzision und eine robuste Machart. Hier eine Auswahl der aktuellen Favoriten, die für Fahrspaß pur sorgen. [11753]


Gewinner Lewis Hamilton beim Großen Preis von Spanien 2019.


Fotos - len-pri/iStock.com, Mercedes AMG Petronas, Hersteller

Der Mythos von Monaco

TAG Heuer Monaco Calibre Heuer 02 - 5400 Euro

--- 50 Jahre jung und kein bißchen gealtert: Wenn man die neueste Generation des Kultchronographen betrachtet, sieht man kaum Unterschiede zur ursprünglichen Monaco, die 1969 als eine der ersten automatischen Stoppuhren fürs Handgelenk und als erste wasserdichte Armbanduhr im quadratischen Gehäuse präsentiert wurde. Und doch hat sich vieles geändert: Die Monaco Calibre Heuer 02 ist zum ersten Mal mit einem Manufakturwerk ausgestattet, dem namensgebenden Kaliber mit Säulenradsteuerung, vertikaler Kupplung und einer Gangautonomie von 80 Stunden. Es arbeitet im 39 mal 39 Millimeter großen und bis zu zehn Bar wasserdichten Gehäuse, das nun die Krone konstruktionsbedingt auf der rechten Seite trägt. Optisch nahezu unverändert ist das blaue Zifferblatt mit silbernen Zählern und roten Chronographenzeigern. Allerdings ist nun auch die Messung der Stoppminute möglich. Der Totalisator dafür befindet sich bei drei Uhr, der Zwölf-Stunden-Zähler bei der Neun, wo früher die Kleine Sekunde lag. Diese dreht nun bei sechs Uhr ihre Kreise. ---

Zum Abheben

IWC Pilot’s Watch Chronograph Edition »Mercedes-AMG Petronas Motorsport« - 16400 Euro

--- Der auf 50 Modelle limitierte Automatik-Chronograph mit Flyback-Funktion ist dem Mercedes-AMG Petronas F1-Team gewidmet. Stilecht geht der 44,5 Millimeter große Bolide in einem Gehäuse aus Keramik und einem Zifferblatt aus Karbonfasern an den Start. Im Innern sorgt das automatische Manufakturkaliber 89361 mit 68 Stunden Gangdauer für Präzision. Es stellt die gestoppten Stunden und Minuten kombiniert auf dem Hilfszifferblatt bei der Zwölf dar. Die gegenüberliegede Kleine Sekunde spiegelt die smaragdgrüne Teamfarbe wider. Auch wenn der Zeitmesser thematisch in der Welt des Motorsports zuhause ist, so besitzt er doch mit dem Weicheisen-Innengehäuse zum erhöhten Schutz vor Magnetfeldern und dem vor Druckabfall gesicherten Saphirglas die typischen Eigenschaften einer IWC-Fliegeruhr ---

Motor aus eigener Manufaktur

Montblanc Time Walker Manufacture Chronograph - 4990 Euro

--- Er ist ein Chronograph mit Manufakturwerk und subtilem Design, das den Instrumentenstil früher Rennsportuhren widerspiegelt. Ganz im Dienst der Ablesbarkeit gestaltet, präsentiert das umgekehrte Panda-Zifferblatt die Zähler für Stoppminuten und -stunden sowie die Kleine Sekunde in Silberweiß. Mit seiner roten Farbe und einem markanten Pfeil an der Spitze sticht der zentrale Stoppsekundenzeiger sofort ins Auge. Für die präzise Zeitmessung sorgt im bis zehn Bar druckfesten und 43 Millimeter großen Edelstahlchassis das automatische Kaliber MB 25.10. Die Lünette aus schwarzer Keramik trägt eine Tachymeterskala. ---

Britische Legende

Breitling Premier B01 Chronograph 42 Norton Edition - 7500 Euro

--- Dass Motorsportuhren auch für Maschinen mit zwei Rädern konzipiert sein können, beweist Breitling mit der Premier B01 Norton Edition. Sie zollt der Partnerschaft mit der traditionsreichen britischen Motorradmarke gleichen Namens ein Tribut. Das Norton-Logo erscheint sowohl auf einer Plakette an der Gehäuseseite als auch auf dem Saphirglasboden. Die goldenen Zeiger und Ziffern verleihen einen subtil-eleganten Retrocharme. Im Innern arbeitet Breitlings Manufakturkaliber B01 mit Chronometerzertifikat und 70 Stunden Gangautonomie. Das 42 Millimeter große Edelstahlgehäuse hält bis 100 Meter wasserdicht und wird an einem braunen Rohlederarmband getragen. ---

Souverän auf Eis und Schnee

Porsche Design Chronotimer GP Ice Race Special - 4952 Euro

--- Am ersten Februarwochenende 2020 ging das GP Ice Rennen in Zell am See in die zweite Runde. Bei dem historischen Eisrennen für Profis und Amateure, das 2019 wiederbelebt wurde, ließen um die 140 Teilnehmer in Rennwagen aus acht Jahrzehnten Motorsportgeschichte lebendig werden. Als offizieller Timing Partner und Mitbegründer der Veranstaltung hat Porsche Design dem GP Ice Race erneut eine Sonderedition gewidmet. Sie geht in einem 42 Millimeter großen Titangehäuse mit schwarzer Titancarbid-Beschichtung auf die Piste. Das mattschwarze Zifferblatt fokussiert perfekte Ablesbarkeit und trägt das Logo des Events. Die eisblauen und schneeweißen Markierungen darauf symbolisieren die erschwerten Rennbedingungen auf der vereisten Rennstrecke. Darunter arbeitet hinter einem geschwärzten Saphirglas das automatische ETA/Valjoux 7750. ---

Hightech trifft Handwerkskunst

Chronoswiss Regulator Classic Carbon Racer - 4650 Euro

--- Wie vielseitig der Bestseller der Luzerner Marke ist, zeigt diese Neuheit. Das aus Hightech-Karbon gefertigte Zifferblatt mit zentraler Minute, Stunde bei zwölf und Kleiner Sekunde bei sechs Uhr sowie den Elementen in »Racing Red« verankert den Edelstahl-Boliden fest in der Welt des Motorsports. Stunden- und Minutenzeiger in der prägnanten »Trigono«-Form sind dank leuchtstarker Superluminova auch im Dunkeln auf einen Blick erkennbar. Typisch Chronoswiss ist die kunstfertige Guillochierung im Hilfszifferblatt für die Stunde. Unter der »Motorhaube« aus Saphirglas tickt im 41 Millimeter großen und bis zehn Bar wasserdichten Edelstahlgehäuse das automatische Chronoswiss-Kaliber C.295, Basis ETA 2895-2. ---

Ausnahmetalent

Formex Motorsport Carbon Automatic Chronograph 46,5 mm - ab 1425 Euro

--- »Klare Ablesbarkeit, die Kernfunktionen in Bruchteilen von Sekunden erkennbar, großflächiges Zifferblatt und ein leichtes sowie widerstandsfähiges Gehäuse bei angenehmem Tragekomfort«, so lauteten die Vorgaben, die der spanische Rennfahrer und Markenbotschafter Alex Toril an die Konzeption des limitierten Motorsport Chronographen stellte. Das Ergebnis ist ein Gesamtpaket aus 46,5 Millimeter großem und bis zehn Bar druckfestem Edelstahl-Titan-Gehäuse mit Lünette und Flanken aus Karbon, einem schwarzen Zifferblatt mit Tachymeterskala und als Antrieb dem automatische Chronographenklassiker ETA/Valjoux 7750. Die patentierte Gehäusefederung sorgt für Resistenz gegenüber Stößen und Erschütterungen. Damit die Uhr weit unten am Handgelenk getragen werden kann, wurde das Werk gedreht, so dass Krone und Kronenschutz sowie die Anzeige von Wochentag und Datum auf der linken Seite liegen. ---

Seventies-Ikone

Oris Chronoris Limited Edition - 3300 Euro

--- Die Chronoris, die auf die 1970er-Jahre zurückgeht, war nicht nur die erste Motorsportuhr der Hölsteiner Marke, sondern auch ihr erster Chronograph. So originell wie der Modellname waren auch die mutige Gestaltung mit dem stilbildenden langgezogenen tonneauförmigen Gehäuse und die auffällige Farbgebung des Zifferblatts. Diesen besonderen Esprit hat die Chronoris bis heute bewahrt und liegt mit ihrem Retro-Design buchstäblich am Puls der Zeit. Diese auf 200 Stück limitierte Sonderedition bietet die linientypischen Merkmale wie ein 40 Millimeter großes und bis zehn Bar wasserdichtes Edelstahlgehäuse mit innenliegender Tachymeterskala und ein Automatikwerk auf Basis des ETA/Valjoux 7750. Zusätzlich zum gelochten Lederband wird die Chronoris mit einem NATO-Band geliefert. ---

Luxusklasse mit Vollausstattung

Frederique Constant Vintage Rally Healey Chronograph - 2695 Euro

Fotocredit: ©Eric _Rossier

--- Technische Meisterleistung und geschmackvollreduziertes Design kennzeichnen sowohl die Modelle von Austin Healy als auch die Chronographen der Linie Vintage Rally von Frederique Constant. Zum 15-jährigen Bestehen der gemeinsamen Partnerschaft lanciert die Genfer Uhrenmarke nun eine auf 99 Modelle limitierte Ausführung, die exklusiv in Deutschland und den Niederlanden erhältlich ist. Das 42 Millimeter große Edelstahlgehäuse umfängt das großflächige, ganz im Zeichen intuitiver Ablesbarkeit gestaltete Retro-Zifferblatt im angesagten Panda-Layout. Die Zeiger sowie die Ziffern und Indizes sind in Roségold gehalten und verleihen der markanten Optik Eleganz. Durch den transparenten Gehäuseboden kommt das automatische Chronographenkaliber FC-397 zum Vorschein. Die stilvolle Anmutung wird durch ein beigefarbenes Vintage-Lederband abgerundet. ---

Retro-Renner

Union Glashütte Belisar Chronograph - 2370 Euro

--- Als Partner vieler Oldtimer-Events hat sich Union Glashütte beim Design dieses Zeitmessers von frühen Dashboard-Anzeigen inspirieren lassen. Das kontraststarke Zifferblatt kombiniert Schwarz mit einem Elfenbeinton, wobei die Totalisatoren und die Tachymeterskala jeweils im Kontrast mit der Normalzeitanzeige in Stunden, Minuten und Sekunden stehen, so dass alle Anzeigen klar zu unterscheiden sind. Um störende Spiegelungen zu vermeiden, verzichtet es auf Indizes und setzt stattdessen auf arabische Ziffern. Im 44 Millimeter großen und bis zehn Bar wasserdichten Gehäuse aus Edelstahl 316L übernimmt das automatische UNG-27.01, Basis ETA/Valjoux 7753, die Steuerung. Das erstklassig vor Ort in Glashütte verzierte Kaliber bietet eine komfortable Gangautonomie von 60 Stunden. ---

Rallye-Chronograph

Sinn Spezialuhren 917 GR - 2990 Euro

--- Wie es im Pflichtenheft eines Motorsportinstruments steht, präsentiert das Modell 917 GR intuitive Ablesbarkeit auf den ersten Blick. Mit dem rückwärts zählenden Drehring, der das exakte Einstellen und leichte Ablesen sekundengenauer Zielzeiten erlaubt und die letzten 15 Sekunden grafisch hervorhebt, sowie der im Stil einer Tankanzeige designten Gangreserveanzeige wird der Rallye-Chronograph ebenfalls seinem Namen gerecht. Mit an Bord sind einige Raffinessen der Frankfurter Uhrenschmiede, wie zum Beispiel die AR-Trockenhaltetechnik für Beschlagsicherheit und Magnetfeldschutz, welcher das Kaliber ETA/Valjoux 7750 im bis zehn Bar wasserdichten, 44 Millimeter großen Edelstahlgehäuse vor den negativen Einflüssen von Magnetfeldern abschirmt. ---

Starkes Comeback

Borgward Zeitmanufaktur Forty One Chronograph Medium - 2741 Euro

--- Der Name der Uhren-Edition ist nicht zufällig gewählt. »Forty One« steht für die Startnummer eines von zwei Hansa-1500-Renncoupé-Boliden aus der Autoschmiede in Bremen, die 1953 in Le Mans teilnahmen. Nur ein Rennwagen überdauerte die Zeit, um 65 Jahre später, im Sommer 2018, wieder mit der gleichen Startnummer auf der legendären Strecke beim 24-Stunden-Rennen zu starten. Dieses Comeback ermöglichte die Uhrenmanufaktur zusammen mit einem kleinen Team tatkräftiger Enthusiasten. Die gleichnamige Uhren-Edition würdigt diese Rennlegende. Sie besteht aus vier limitierten Modell-Reihen in den zwei Farbwelten beige und grau, die sich auf die Karosserie und die Rennanzüge der Mechaniker beziehen, und umfasst sportliche Automatik-Chronographen sowie ein Handaufzugmodell mit 24-Stunden-Anzeige. Bei allen Zeitmessern steht die »41«im Mittelpunkt. Der Motor im 36 Millimeter großen Edelstahlgehäuse ist das ETA/Valjoux 7753. ---

Adrenalin pur

Tissot T-Race MotoGP 2020 Automatic Chronograph Limited Edition - 1240 Euro

--- Zum wiederholten Mal widmet die Schweizer Uhrenmarke der Rennserie MotoGP, der höchsten Rennklasse innerhalb der FIM-Motorrad-Weltmeisterschaft, ein limitiertes Sondermodell. Der aktuelle T-Race MotoGP 2020 Automatic Chronograph ist auf 3333 Exemplar limitiert und zeigt sich passend zum Thema sportlich-markant: Das 45 Millimeter großes Edelstahlgehäuse trägt eine schwarz PVD-beschichtete Lünette, deren Optik an die Bremsscheiben der Rennmaschinen erinnert. Auch der im Stil eines Bremssattels gestaltete Kronenfschutz und die roten Chronographenzeiger vermitteln Rennsport-Feeling pur. Im Innern arbeitet das automatische ETAChronographenkaliber C01.211. Stilecht getragen wird der bis zehn Bar wasserdichte Bolide am perforierten Lederband mit roten Ziernähten. ---

Präzision auf die 100stel Sekunde

Certina DS Podium Chronograph 1/100 sec - 830 Euro

--- So schnell kann das Auge kaum folgen: Dieser 44 Millimeter große Quarzchronograph zeigt die Stoppsekunde auf die 100stel Sekunde genau an. Mit übergroßen Zahlen und Stundenindizes hat das schwarze Zifferblatt die für die Gattung essenzielle, auf einen Blick ablesbare Zeitanzeige. Als Motor fungiert beschleunigt im bis 20 Bar wasserdichten, mit PVD beschichteten Edelstahl-316LGehäuse das Quarzkaliber ETA Precidrive. Auch hier darf die Tachymeterskala zur Ermittlung von Geschwindigkeiten nicht fehlen. ---

Einsteigen, anschnallen und ab geht’s

Garmin MARQ Driver - 2500 Euro

--- Über 250 vorinstallierte Rennstrecken und weitere, speziell auf den adrenalingeladenen Sport zugeschnittene »Driver Funktionen« wie »Racing Aktivitäten« (Vergleich der aktuellen Runde mit der schnellsten Rundenzeit im Rennen), »Track Timer« (Audioansagen geben Auskunft über die aktuelle Runde) und »letztes Rennen« (Informationen über die schnellste Runde, Rundenanzahl und Maximalgeschwindigkeit) prädestinieren die Highend-Smartwatch des Sport- und Outdoor-Spezialisten zur Motorsportuhr par excellence. Hinzu kommen klassische Smartwatch-Features wie Musik, Benachrichtigungen, Garmin Pay und Vitalanzeigen. Mit einem Durchmesser von 46 Millimetern zeigt das DLC-beschichtetes Titangehäuse eine stattliche Präsenz am Handgelenk. Es trägt eine farblich korrespondierende Keramiklünette mit Tachymeterskala und wird von einem robusten und atmungsaktiven Titan-Hybrid-Armband mit Elastomerverbindungen gehalten. Die Batterielaufzeit beträgt im Smartwatch-Modus bis zu zwölf Tagen. Der Speicher umfasst 31 GB. ---


PRODUCT PLACEMENT

PRODUCT PLACEMENT

PRODUCT PLACEMENT