Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 8 Min.

Unsere 10 besten Bio-Jeans: Im Namen der HOSE


Visionen Good Life - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 18.10.2019

Die Jeans ist der Deutschen Lieblingshose. Punkt! Das war so, das ist so und das wird aller Voraussicht nach auch so bleiben! Fast nicht kaputtzukriegen, bei nahezu allen Anlässen einsetzbar, bei Basicgenauso wie bei Luxus-Labels erhältlich. Doch praktisch alle konventionellen Jeans belasten die Umwelt durch den Einsatz von giftigen Chemikalien in Baumwollanbau und Produktion. Schadstoffe in der Jeans können die Gesundheit der Arbeiter und der Käufer gefährden. Zudem werden diese Kleidungsstücke oft unter ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen hergestellt. Ein Glück, dass es immer mehr biologische Jeans ...

Artikelbild für den Artikel "Unsere 10 besten Bio-Jeans: Im Namen der HOSE" aus der Ausgabe 2/2019 von Visionen Good Life. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Visionen Good Life, Ausgabe 2/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Visionen Good Life. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von WELCOME: Liebe Leserinnen, liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WELCOME: Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von GOOD LIFE: Was uns im Herbst bewegt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GOOD LIFE: Was uns im Herbst bewegt!
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von „Eine Jeans muss nicht jedes Jahr neu erfunden werden“:Stefan Deerberg. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Eine Jeans muss nicht jedes Jahr neu erfunden werden“:Stefan Deerberg
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Alles oko, oder was ?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles oko, oder was ?
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Gut zu Fuß. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut zu Fuß
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von GWYNETH PALTROW. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GWYNETH PALTROW
Vorheriger Artikel
GOOD LIFE: Was uns im Herbst bewegt!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel „Eine Jeans muss nicht jedes Jahr neu erfunden werden&ldquo…
aus dieser Ausgabe

... gibt, die klasse aussehen, wunderbar sitzen und aus fairer und nachhaltiger Herstellung kommen! Die meisten Hersteller von Bio-Jeans gehen heute weiter, als „nur“ Bio-Baumwolle zu verwenden: Sie entwickeln zum Beispiel wasserund energiesparende Produktionsmethoden, ersetzen giftige Chemikalien durch umwelt- und gesundheitsschonendere Substanzen, verzichten auf das Sandstrahlen der Jeans, etablieren effektive Arbeitsschutzmaßnahmen, zahlen den Arbeitern faire Löhne oder lassen innerhalb von Europa produzieren. Es lohnt sich deshalb auf jedem Fall, Bio-Jeans und/oder Fair-Trade-Jeans nachhaltiger Marken zu kaufen. GOOD LIFE stellt hier 10 besonders empfehlenswerte nachhaltige und faire Bio-Jeans-Label vor.

JEANS gehen immer, in allen Jahreszeiten!Hier Jeans „Comfort Fit“ aus reinem Bio-Denim von Hess Natur, ca. € 99,00


FAIRJEANS – Zurück in die Zukunf

Modell „Slimmy Waves“,Jeans aus 98% Bio-Baumwolle und 2% Elasthan,ca. € 119,00


Hergestellt in Europa – umweltschonend und wie der Name schon sagt: fair produziert. „Fairjeans“ sind aus fester Bio-Baumwolle mit 2 % Elasthan für Kunden, die sich nicht kurzlebigen Modetrends unterwerfen, sondern eine solide, langlebige Jeans ohne Schnickschnack kaufen möchten.

Die Gründer Miriam Henninger und Walter Blauth wollten eine umweltfreundliche Jeans unter fairen Produktionsbedingungen herstellen. Und sie haben es geschafft: „Fairjeans“ werden aus gentechnikfreier Bio-Baumwolle hergestellt, ohne Verwendung von Pflanzenschutzmitteln und alle Produktionsschritte – vom Rohstoff bis zum Endprodukt, sind GOTS überprüft und verifiziert. Die minimalistisch gehaltene Jeans ist in Black und Blau und in einer Waschung erhältlich. Der Used-Look wird durch hochmoderne Lasertechnik erzeugt und entsteht im Gegensatz zu konventionellen Waschungen, ohne Einsatz von giftigen Chemikalien, aber mit umweltfreundlicher Sauerstoffbleiche. Der Wasserverbrauch wird auf ein Minimum reduziert. Selbst Knöpfe, Nieten und Label kommen direkt aus dem Land, in dem die Hosen genäht werden, um so kostspielige Transportwege und den CO2-Ausstoß zu verringern. Das Unternehmen zeigt uns, dass „back to the roots“ – kein Rückschritt ist - im Gegenteil: „Fairjeans“ geht zurück in die Zukunft.https://fairjeans.de

PEARLS OF LAJA – Glamour und Nachhaltigkeit verschmelzen

Jeanskleid „Dea“ knielang, 96% Bio-Baumwolle, 4% Elasthan, Elastikcorsage: 100% Naturlatex mit Baumwolle bezogen, € 249,00


Eine gutsitzende Jeans für weiblichen Rundungen, die sich der Figur anpasst und optimiert?
Schwierig zu bekommen! Das Unternehmen Pearls of Laja hat sich auf dieses Problem spezialisiert und bietet echte Passwunder an – Jeans für Frauen und für jede Figur. Die beiden Gründerinnen kannten das Problem aus eigener Erfahrung, wussten daher genau, wie sie dem Problem mit richtigen Schnittmustern zu Leibe rücken können. Auf der gut strukturierten Homepage wird es der Kundin leicht gemacht ihre Figur zu definieren und die richtigen Hosenformen zu finden. Ausführliche Produkt- und Passformbeschreibungen beseitigen auch noch die letzten Zweifel an der richtigen Wahl. Bei Pearls of Laja wird ausschließlich hochwertige, GOTS verifizierte Baumwolle verarbeitet, aus kontrolliert biologischem Anbau. Vom Rohstoff bis zum Endprodukt, hier wird generell auf Chemie verzichtet. Gefärbt wird mit natürlichem Indigo, der einfärbt, aber nicht abfärbt, weder auf der Haut noch auf das Sofa. Reißverschlüsse, Nieten und Knöpfe – alles ist 100% frei von Nickel. Kurz gesagt, hier stimmt alles – Passform, Qualität und der Preis für langlebige, hochwertige Teile mit dem perfektem Tragekomfort.www.pearlsoflaja.com

ARMEDANGELS – Detox Denim

Mom Fit High Waiste Jeans, Modell „Mairaa“in faded blue, 100% Bio-Baumwolle, € 109,90


Die Philosophie des Kölner Labels „Armedangels“: Zeitloses Design statt Fast-Fashion, nachhaltige Materialien statt billiger Massenware, faire Produktion statt Lohnsklaverei. Vor allem aber, Jeans mit dem gewissen Etwas. Hosen, die dem Käufer einige Saisons Freude bereiten, viele Jahre untereinander kombiniert werden können und nicht nach einer Saison aussortiert werden müssen. Für „Armedangels“ ist Eco keine Floskel, sondern eine zukunftsorientierte Einstellung. Das Eco-Fashion-Unternehmen fühlt sich für die Umwelt verantwortlich. Die Produktion verwendet ausschließlich Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen, die biologisch abgebaut werden können und GOTS zertifiziert sind. Dafür hat das Label 2007 einen Gründerpreis für Nachhaltigkeit erhalten. Zum Vergleich: für billige Massenware wird meistens synthetisches Material verwendet, was für die Umwelt fatale Folgen hat, da nicht biologisch abbaubar.

Die „Armedangels“-Produktionsstätten entlohnen nach geregeltem Standard, die Arbeiter haben finanzielle und soziale Sicherheit und werden nicht ausgebeutet. Zusammengefasst: „Armedangels“ arbeitet ausschließlich mit Betrieben, die den Arbeitern geregelte Standards bieten und verwendet nachhaltige, natürlichen Materialien. Die Looks sind nicht der saisonalen Mode unterworfen und bleiben über Jahre uptodate. Die Jeans-Looks und das Material halten, was versprochen wird: sie werden umweltbewusst produziert und sind langlebig.www.armedangels.de

GEBRÜDER STITCH – Gewagt und gewonnen!

Hinter „Gebrüder Stitch“ verbergen sich zwei Bekannte, die für ihre Idee alles an den Nagel gehängt und ihr Leben komplett umgedreht haben. Durch Einlesen und Nähkurse sind die ehemaligen Marketing-Experten in die Welt der Schneider eingetaucht, haben sich mit Schnitttechniken und Stoffqualitäten auseinandergesetzt, um im Bereich Denim fit zu werden. Sie haben alles riskiert, um dann mit geliehenen Nähmaschinen ihr Business in Wien zu eröffnen.

Das Ziel: „Mit einem geilen Produkt dem Allerwertesten zu schmeicheln und als Unternehmen Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt zu übernehmen.“ Wir übersetzen: Gut sitzende Jeans aus Bio-Baumwolle, die lokal hergestellt werden, um Transportwege und den CO2 Ausstoß zu verringern. Das Ergebnis: eine personalisierte Qualitätsjeans, ein maßgefertigtes Lieblingsstück, das lange getragen wird. Eine Hose, so perfekt, dass eine Reparatur bei „Gebrüder Stitch“ besser ist, als die Hose in den Jeanshimmel zu schicken. „Gebrüder Stitch“ stehen für maßgeschneiderte Jeans-Einzelstücke, die in stundenlanger Handarbeit gefertigt werden. Der Kunde kann im Wiener Hosenlabor Maßnehmen lassen, oder im Onlineshop bestellen.

https://shop.gebruederstitch.at

GENIESTREICH – ein Name als Programm!

Teamarbeit und Family-Business: Die „Geniestreich“– Macher Julia und Andreas Güntzel

Die allermeisten Jeans werden in Fernost als Massenware, oft zu unmenschlich schlechten Bedingungen hergestellt, dazu mit giftigen Chemikalien behandelt und in Europa gern überteuert verkauft. Anders macht das „Geniestreich“: Die deutsche Manufaktur aus Bielefeld bietet Jeans aus Bio-Baumwolle an, die ausschließlich in Deutschland produziert werden. Modern und hochwertig gearbeitet, in einem sehr guten Preis-Leistung-Verhältnis. Die ultimative Hose, die passt, nicht kneift und eine gute Figur macht, muss normaler Weise vom Schneider angefertigt werden – doch, wer kann sich das leisten? „Geniestreich“ hat dafür eine Idee parat. Auf der Website unter dem Reiter „KOLLEKTION/Nur für Dich“ kann jeder seine zukünftige Lieblingsjeans selbst kreieren und bekommt später ein auf den Leib geschneidertes Unikat. Jede Hose ist aus ökologischer Baumwolle mit kleinem Elasthan-Anteil und der Kunde kann zwischen den Webarten Denim, Gabardine und Feincord und 16 aktuellen Farben wählen. Umweltfreundlich hergestellt und auf Grund der guten Qualität garantiert kein Ex & Hopp-Artikel. Natürlich gibt es nicht nur maßgefertigte Hosen. Bei den angebotenen Jeans hat der Käufer die Qual der Wahl: von der Jeans, die speziell für Curvey-Women entwickelt wurde, bis zur rockigen Boot Cut bleibt kaum ein Wunsch offen.www.geniestreich-jeans.de

NUDIE JEANS – Aus alt mach neu

Auffällige Stickereien auf den Po-Taschen:„Thin Finn, Dry Ecru Embo“, € 109,00


Nudie Jeans“ kommen aus Schweden und stellen Casual-Mode für Individualisten her. Hauptsächlich sind das dunkle Jeans im Work-Look, wie wir sie aus den 50er und 60er Jahren kennen, die jetzt als Dry oder Raw Jeans bezeichnet werden.

Die Idee Denim zu recyceln und abgetragene Jeans zu neuem Leben zu erwecken, passt genau in Nudie’s Umweltkonzept. Ganz wichtig und besonders: „Jede Nudie-Jeans kommt mit dem Versprechen auf kostenlose Reparaturen. Egal, wann oder wo du sie gekauft hast.“

Das Unternehmen bietet seinen Kunden einen außergewöhnlichen Reparatur-Service an - weltweit, lebenslang und kostenlos. Egal wo der Kunde sich befindet, kann er sie reparieren lassen. Die entsprechenden Werkstätten kann er auf der Nudie-Website einsehen.www.nudiejeans.com/de

KINGS OF INDIGO – recycled – re-used

Jeans Straight Fit, Modell „Kimberley“,Mid Vintage Marble,€ 129,90


Vor acht Jahren gründete Tony Tonnaer das Unternehmen „Kings of Indigo“ mit dem Ziel, Kleidung sozial und ökologisch zu produzieren. Kleidung, die ausschließlich aus natürlichen, langlebigen Materialien besteht, keine Wegwerfware, sondern Mode ohne Verfallsdatum. Er hat sein Ziel erreicht! Seine Kollektion hat kompromisslos gue Qualität, ist aus GOTS verifizierter Baumwolle und recycelten Baumwollfasern entstanden. Obwohl es aufwendig ist, recyceltes Material zu verarbeiten, nimmt das Unternehmen den Mehraufwand gerne in Kauf, um damit wichtige Ressourcen in den Produktionsländern einzusparen. Die K.I.O (Kürzel für „King of Indigo“)- Kollektion besteht hauptsächlich aus Jeans in vielen Formen und Waschungen.

Darüber hinaus auch hochwertige und auf Langlebigkeit ausgelegte Casual-Kleidung für Freizeit und Büro. Hier gibt es neben Jeans-Shirts mit ausgefallenen Motiven, Culottes und passende Pullis. Das Unternehmen lebt für seine Idee Kleidung zu kreieren, die der Kunde mit gutem Gewissen tragen kann. Als Mitglied der Fair Wear Foundation kontrolliert „K.O.I.“ auch die Arbeitsbedingungen der Produktionsstätten und stellt sicher, dass fairer Handel mit allem was dazu gehört, strikt beachtet wird.www.kingsofindigo.com

KUYICHI – Visionäre & Pioniere

Modell „Carey Skinny High Rebel“ in Grau,99% Bio-Baumwolle, 2% Elasthan.€ 100,00


„Kuyichi“ – so heißt der Regenbogen-Gott in Peru – er bringt Farbe ins Leben und sorgt für positive Energie. Die niederländische Firma „Kuyichi“ hat als erster Hersteller Fairtrade-Jeans aus Bio-Baumwolle auf den Markt gebracht. Das war revolutionär und hat deutlich zum Umdenken bei vielen Textilherstellern angeregt. Damit nicht genug: die Holländer haben ihre saisonalen Kollektionen abgeschafft, um den Rohstoffverbrauch zu reduzieren.

Darüber hinaus wurde eine Ozon-Technik für den Used-Effekt entwickelt, die nur wenig Wasser, fast keine Chemikalien und Bleichmitteln braucht und tatsächlich ohne Steine funktioniert. Zusätzlich wurde eine neue Laser-Wasch-Technik für spezielle Denim Waschungen erfunden, bei dem Wasserverbrauch und chemische Zusätze stark reduziert sind. Auch färbt „Kuyichi“ seine Jeans wieder mit dem natürlichen Farbstoff Indigo, da das synthetische Indigo biologisch nicht abbaubar ist und stellt einen Teil seiner Kollektion aus recyceltem Material her. Eine rundum gelungene Kollektion mit klar erkennbarer Handschrift: entspannte Mode, natürlich, sportlich, mit einem kräftigen Schuss edgy! Hebt sich wohltuend vom Jeans-Einerlei ab!https://kuyichi.com/de

HESS NATUR – Fashion mit Engagement

Reminiszenz an die Siebziger:Jeans Bootcut aus 100% Bio-Denim,€ 129,00


Der Eco-Fashion Vorreiter „Hess Natur“ ist seit bereits 40 Jahren auf Fairtrade und Bio-Fashion spezialisiert. Das umfangreiche Modeangebot ist sportlich-klassisch und erweckt in keinem Fall den Eindruck, dass es sich um „Green Fashion“ handelt. Ganz im Gegenteil: Hess bietet hochaktuelle Styles an, hat Kleider, hochwertige Pullis und Blazer die perfekt fürs Büro passen. Die gesamte Kollektion ist aus schadstofffreien Materialien, umweltgerecht und Fairtrade produziert.

1976, im Gründungsjahr von „Hess Natur“, war ökologische Textilproduktion fast noch ein Fremdwort. Gründer Heinz Hess wollte bereits damals nur ressourcenschonende und biologische Materialien verarbeiten, um auf diese Weise Mensch und Natur harmonisieren. Er war ein echter Visionär und Vorreiter für das heute hochaktuelle Umweltschutz-Thema. Durch sein starkes Engagement für faire Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten wurde das Unternehmen zum Wegbereiter vieler Firmen und konnte Arbeitern helfen, endlich ein menschenwürdiges Leben zu führen.www.hessnatur.com

MANOMAMA – Sozial, ökologisch, sozial, respektvoll

Augschburgdenim „Mona“,Bootcut, Midwaist, blau,€ 89,00


Ein ‚geht nicht‘, gibt es nicht. Sina Trinkwalder ist Gründerin einer ökosozialen Textilfirma, die in Deutschland einzigartig ist. Chemische Zusätze gibt es bei Manomama nicht – alles wird 100% ökologisch produziert und ist „Made in Germany“. Sogar die Reste der effizient ausgearbeiteten Zuschnitte werden recycelt und wiederverwertet. Das ist zwar aufwendig und teuer, aber spart Wasser in den Anbaugebieten und genau das liegt der Gründerin am Herzen. Transparenz, Nachhaltigkeit und Fairness werden bei der Herstellung großgeschrieben. Die benötigte Bio-Baumwolle kommt entweder aus Tansania oder der Türkei, alle weiteren Rohstoffe sind regional und werden aus maximal 300 km angeliefert.

„Manomama“ ist eine ressourcenschonende und stark menschenfreundlich geprägte Textilmanufaktur. Das vor 9 Jahren gegründete Unternehmen arbeitet mit Menschen, die auf dem regulären Arbeitsmarkt chancenlos sind: Langzeitarbeitslose, Migranten, Ältere, Menschen mit Handicap. Personen, die etwas Besonders sind und über individuelle Talente verfügen.www.manomama.de