Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Unsere neue Serie: Altes Kräuterwissen für Sie entdeckt


Land & Berge - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 14.08.2019
Artikelbild für den Artikel "Unsere neue Serie: Altes Kräuterwissen für Sie entdeckt" aus der Ausgabe 5/2019 von Land & Berge. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Land & Berge, Ausgabe 5/2019

Zu einer Tasse Kamillentee kann man immer greifen, wenn man sich nicht richtig wohlfühlt. Der frisch gebrühte Tee lindert z. B. Bauchweh, Nervosität oder Verdauungsbeschwerden


Die Brennnessel wirkt entwässernd und blutreinigend

Das Kraut mit seinem hohen Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen stärkt das Immunsystem. Dazu regt der Tee den Stoff wechsel an und hilft der Leber beim Entgiften. Seine Flavonoide bremsen entzündliche Prozesse, z. B. bei Rheuma. Zudem haben die Inhaltsstoff e der Pflanze einen entwässernden Eff ekt. Ein Tee hilft, wenn man sich wie aufgeschwemmt fühlt. Auch bei Blaseninfekten ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Land & Berge. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Liebe Leserinnen, liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Unsere acht schönsten Routen: Weitwandern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unsere acht schönsten Routen: Weitwandern
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Nachgefragt: Wie teuer ist ein Fluss?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachgefragt: Wie teuer ist ein Fluss?
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Ein Palast in den Bergen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Palast in den Bergen
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Ideen für unterwegs. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ideen für unterwegs
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Bergapfelsaft für Genießer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bergapfelsaft für Genießer
Vorheriger Artikel
Schönes & Neues
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ringschälchen
aus dieser Ausgabe

... ist die Brennnessel zu empfehlen, da sie harntreibend wirkt und Keime schnell ausspült

Bei Magenproblemen hilft eine Rollkur mit Kamillentee

Er ist ein Allrounder und wirkt bei den verschiedensten entzündlichen Erkrankungen lindernd, zum Beispiel als Spülung bei Aphthen im Mund oder als Dampfinhalation bei Erkältungen. Sehr zu empfehlen ist zudem eine Rollkur mit Kamillentee bei einer Magenschleimhautentzündung und bei Magengeschwüren. Dazu einen Esslöff el Kamillenblüten mit 250 ml Wasser überbrühen, zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen und abseihen. Den möglichst warmen Tee auf nüchternen Magen trinken. Nun zuerst rund fünf Minuten auf den Rücken legen, dann auf die rechte Seite drehen, danach auf die linke Seite und zum Schluss auf den Bauch. Immer jeweils fünf Minuten liegen bleiben. Das „Herumrollen” sorgt dafür, dass die gesamte Magenschleimhaut sehr gut benetzt wird. Abschließend mindestens zehn Minuten nachruhen.

Teil 3: Etwas Warmes braucht der Mensch: Wohltuende Tees

Wunderbar, wenn er in der Tasse dampft und sich sein Duft im ganzen Raum verteilt! Ein frisch aufgebrühter Tee ist nicht nur an kalten Tagen ein Hochgenuss. In vielen Pflanzen stecken auch wertvolle Stoff e, die in der Lage sind, gesundheitliche Störungen zu vertreiben

Tee kochen ist ganz einfach. Die nötigen getrockneten Kräuter gibt es in guter Qualität in jeder Apotheke. Es ist natürlich auch möglich, frische Blüten und Blätter zu verwenden. Bei getrockneten Kräutern wird pro Tasse ein gehäuft er Teelöff el mit 250 ml Wasser überbrüht. Von frischen Blättern und Blüten nimmt man etwas mehr, ca. zwei gestrichene Teelöff el. Nun das Ganze fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. Dabei die Tasse zudecken, damit die enthaltenen ätherischen Öle nicht mit dem Dampf entweichen können.

Bei einem sog. Absud wird die Menge an Kräutern in kochendes Wasser gegeben und einige Minuten weitergekocht. Dadurch werden Gerb-, Bitter-oder Mineralstoff e freigesetzt, die sich allein durch Überbrühen nicht lösen. Einen Absud macht man z. B. beim Ackerschachtelhalm. Er wird rund 20 Minuten gekocht, um seine Kieselsäure herauszulösen.

Ein Sonderfall sind Kaltauszüge. Sie werden bei zarten Blüten wie Borretsch oder Malve sowie bei Wurzeln (z. B. Baldrian) gemacht. Hier die zerkleinerten Pflanzenteile mit kaltem Wasser aufgießen und ca. acht Stunden stehen lassen. Abseihen, Flüssigkeit wenn gewünscht auf Trinkwärme erhitzen.
Annette Willaredt

Borretschblüten stärken die Konzentration

Fotos: imago images/imagebroker, imago images/Panthermedia, imago images/Manfred Ruckszio, imago images/xblickwinkel F.xHeckerx, imago images/xblickwinkel M.xKuehnx

Im Volksmund heißt der Borretsch Gurkenkraut, weil er geschmacklich bestens zu Gurkensalat passt. Ein Kaltauszug aus den Blüten (siehe Text) wird in der Volksheilkunde bei Herzschwäche empfohlen. Dazu regt er mit seinen Flavonoiden und Gerbstoff en den Stoff wechsel an und ist gut für die Konzentration

Der Klassiker bei Erkältungen: ein Tee aus Lindenblüten

Seine ätherischen Öle und Schleimstoff e wirken schweißtreibend, lindern Reizungen der Schleimhäute in den Atemwegen und helfen beim Abhusten. Kurzum, Lindenblütentee ist bestens geeignet, Erkältungsbeschwerden wie Husten und Schnupfen zu lindern. Besonders: Packt man sich ins Bett und trinkt den Tee, kann das die Körpertemperatur etwas steigern, also ein Minifieber erzeugen. Das Hilft dem Körper beim Kampf gegen die Viren

Beruhigender Tee für den Abend

Nach einem stressigen Tag ist ein entspannender Tee genau das Richtige. Eine sehr wohlschmeckende Mischung für diesen Zweck sind Rosenblätter, Melisse und Lavendel. Dazu je einen Teelöff el Lavendel und Melisse mit den Blättern von drei Rosenknospen mischen, mit einem halben Liter Wasser überbrühen und fünf Minuten ziehen lassen. Der Tee duftet wunderbar und seine ätherischen Öle wirken beruhigend auf das vegetative Nervensystem

Äußerlich und innerlich gut für die Haut: das Zinnkraut

Besonders wertvoll macht das Zinnkraut, auch Ackerschachtelhalm genannt, sein hoher Gehalt an Kieselsäure. Um diese herauszulösen, stellt man einen sog. Absud her: Man lässt 2 TL Kraut 20 Minuten in 250 ml Wasser kochen. Täglich getrunken festigt er das Bindegewebe und unterstützt das Abheilen von Wunden, weil der Sud die Regeneration der Haut aktiviert. Deshalb lohnt es sich auch bei Herpes, täglich zwei bis drei Tassen zu trinken. Zusätzlich fördert das Getränk das Haar-und Nagelwachstum. Ackerschachtelhalm eignet sich auch zur äußeren Anwendung: Dafür 10 g Kraut in einem Liter Wasser 20 Minuten kochen. Ein Tuch in den Sud tauchen und täglich zehn Minuten z. B. auf Prellungen oder Ekzeme legen. Bei Gicht, Hämorrhoiden, Rheuma und Blasenschwäche helfen Sitzbäder mit dem Kraut.

Ein Haustee passt immer und schmeckt heiß und kalt

Die Tradition ist fast verloren gegangen. Vermutlich hat sie der Kaff ee verdrängt. Aber früher hatte
fast jede Familie ihren Haustee. Er wurde zu allen Mahlzeiten gereicht und war der Durstlöscher für zwischendurch. Die Rezepte wurden von Generation zu Generation weitergereicht.
Eine leckere Mischung: 20 g getrocknete Hibiskusblüten, 50 g getrocknete Hagebutten und 20 g getrocknete Apfelminze mischen. Pro Tasse davon 2 TL abnehmen und mit 250 ml Wasser überbrühen. Fünf Minuten ziehen lassen, nach Wunsch mit Honig süßen. Weitere feine und zugleich gesunde Zutaten für einen Haustee sind z. B. Gundermann-, Brombeer-oder Himbeerblätter, Schafgarbe oder Gänseblümchen.

Salbei lindert Entzündungen

Fotos: imago images/xblickwinkel F. xHeckerx (2), imago images/Manfred Ruckszio (2), imago images/McPhoto/Ingo Schulz, imago images/Photo Alto

Die duftenden Blätter sind nicht nur ein tolles Küchenkraut. Das Gurgeln mit dem Tee lindert dank schmerzstillendem Kampfer und Gerbstoff en auch Halsweh und Zahnfleischentzündungen. Trinkt man ihn täglich, hilft er gegen übermäßiges Schwitzen. Zu diesem Zweck kann man ihn auch als Fußbad einsetzen. Und seine Bitterstoff e beugen Verdauungsbeschwerden vor

Fichtennadeltee als Hustenmedizin

Das Hauptanwendungsgebiet dieses Tees sind Atemwegserkrankungen, denn er wirkt beruhigend und schleimlösend. Verantwortlich dafür sind ätherische Öle, Harze und Gerbstoff e. Zubereitet wird ein Fichtennadeltee, indem man drei ganze Triebspitzen nach unten in eine Tasse steckt und sie mit 150 ml Wasser überbrüht. Fünf Minuten ziehen lassen, Triebe entfernen und trinken. Junge Triebe im Frühling sind sehr reich an Vitamin C. Ein Tee aus ihnen vertreibt Frühjahrsmüdigkeit

Unsere neue Serie: Altes Kräuterwissen

Teil 1 Sonnenbrand, Blase, Mückenstich: Erste Hilfe am Wegesrand
Teil 2 Sommer im Cremetiegel: Die heilsame Kraft von Blüten
Teil 3 Etwas Warmes braucht der Mensch: Wohltuende Tees
Teil 4 Zur Ruhe kommen: Räuchern für Geist und Seele