Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Unsere Welt wandelt sich, wenn du in Liebe wandelst


maas - epaper ⋅ Ausgabe 18/2020 vom 28.08.2020
Artikelbild für den Artikel "Unsere Welt wandelt sich, wenn du in Liebe wandelst" aus der Ausgabe 18/2020 von maas. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: maas, Ausgabe 18/2020

A ngesichts des Zustands unserer Welt sind viele Menschen skeptisch, was die Zukunft von Erde und Menschheit angeht. Sie wünschen sich zwar eine andere Welt voller Frieden und ohne Kriege, Hungersnöte, Klimakatastrophe und ohne Viren, aber sie sind sich nur einig in einem: Die jetzige Welt muss weg.
Und mit ihr ‚die da oben‘, die Reichen und Strippenzieher der Macht, die Autokraten und die angeblich korrupten Politiker, die Großkonzerne, die Rüstungsindustrie und die Pharmaindustrie. Kurzum: Die vielen ‚schlechten‘ Menschen, die an der Macht sind, müssen erst mal weg.

DER UNFRIEDEN WIRD SICHTBAR ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von maas. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 18/2020 von Alles fließt.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles fließt.
Titelbild der Ausgabe 18/2020 von Dem Fluss des Lebens vertrauen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dem Fluss des Lebens vertrauen
Titelbild der Ausgabe 18/2020 von Wenn nichts mehr so ist, wie es war. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wenn nichts mehr so ist, wie es war
Titelbild der Ausgabe 18/2020 von Umgang mit Veränderungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Umgang mit Veränderungen
Titelbild der Ausgabe 18/2020 von Warum Inspiration uns mutiger match. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Warum Inspiration uns mutiger match
Titelbild der Ausgabe 18/2020 von VERSTEHEN. VERÄNDERN. VERWANDELN.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERSTEHEN. VERÄNDERN. VERWANDELN.
Vorheriger Artikel
Umgang mit Veränderungen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Warum Inspiration uns mutiger match
aus dieser Ausgabe

...

Für eine Veränderung sind also viele - und das ist erst einmal gut. Covid-19 und all die Maßnahmen rund um das Virus haben den Wandel unserer Welt sehr beschleunigt. Sie haben all das, was schon vorher da war, transparenter gemacht bzw. an die Oberfläche geholt und verstärkt. Und das betrifft vor allem den Unfrieden in Menschen samt lange unterdrücktem Ärger, Wut und Unzufriedenheit. Und diese Dynamik ist gut so.

Denn der Weg zu einem neuen Zustand hier zum Frieden hin geht immer nur über die Wahrnehmung, das Bewusstmachen, die Annahme und das Verstehen des gegenteiligen Zustands. Auf Deutsch: Du gelangst nur zu deinem inneren Frieden, wenn du begreifst, wie du selbst Unfrieden und Unzufriedenheit erschaffen hast und aufrechterhältst. Du gelangst nur zur Freude über die Wahrnehmung und die Annahme all dessen, was in dir nicht in der Freude ist.-

ES SIND IMMER DIE ANDEREN …

Seit Tausenden von Jahren sucht der Mensch für seine Wut immer wieder Projektionsflächen: Menschen, Parteien, Organisationen und andere, die er für sein persönliches Schicksal verantwortlich macht. Mit den eigenen Eltern fängt es meist an. Er wähnt sich ständig als Opfer von jemandem, sei es in der eigenen Familie, sei es am Arbeitsplatz oder in der Politik. Also, alles wie gehabt. Wiederholt sich die Geschichte nicht immer und immer wieder? Diesen Standpunkt kann man einnehmen, ich tue es nicht.

DIESE WELT IST UNSER ALLER SCHÖPFUNG

Auch wenn das viele noch immer nicht wahrhaben wollen, weil sie sich noch nicht als große Schöpferwesen erkennen und ihre eigene Verantwortung für ihre individuellen wie kollektiven Schöpfungen übernehmen: Der Zustand unserer kleinen wie der großen Welt ist das Ergebnis des Bewusstseins aller, die dazugehören. Genauso ist es der Zustand einer Familie, eines Ortes, einer Stadt, einer Abteilung oder eines Landes. All dies sind sich ständig verändernde Energiesysteme, deren Zellen oder ‚Atome‘ sich in beständiger Schwingung und stetem Austausch befinden, so wie die Zellen eines menschlichen Körpers.

Die entscheidende Frage ist, was jeder täglich in seinen Körper, seine Familie, Nachbarschaft, Firma, Stadt etc. hineinträgt an Energien, das heißt, was er von sich aus seinem feinstofflichen Körper hinaus in die Welt strahlt. Es dürfte jedem einleuchten, dass ein unfriedlicher, heißt unzufriedener Mensch im Außen genau das erschafft oder verstärkt, was er in sich trägt.

DU HAST DIE WAHL

So, wie es in den meisten von uns aussieht, so muss es in der Welt aussehen. Schon viele haben in den letzten Jahrzehnten erkannt, dass sie den Zustand ihrer eigenen Innenwelt verändern, d.h. wandeln können, ohne im Außen darauf zu warten oder jemanden von außen dazu zu benötigen. Du kannst ein friedlicher, freundlicher und glücklicher Mensch werden, ganz gleich wie die Welt da draußen aussieht. Denn wir haben von Natur aus drei unendlich große Geschenke vom Leben erhalten. Sie heißen: grenzenlose Schöpferkraft, unendliche Liebesfähigkeit und die Freiheit der Wahl.

Du wählst - wie jeder deiner fast 7,8 Milliarden Mitmenschen auf diesem Planeten - an jedem Morgen, wer du heute sein willst. Du wählst in Hunderten von Gelegenheiten über den Tag verteilt, aus welcher inneren Haltung du denken, sprechen und handeln willst, sei es bewusst oder unbewusst, sei es mit Annahme oder Ablehnung, sei es anklagend das Opfer spielend oder deine Verantwortung übernehmend. Sei es mit Liebe, Mitgefühl, Verständnis, Respekt, Toleranz und Wertschätzung oder ohne sie. Jeder Tag bietet dir viele Gelegenheiten zu lieben, die die meisten verstreichen lassen, weil sie sich selbst (noch) nicht lieben, sondern - ohne Übertreibung - im Krieg mit sich liegen.

Und du wählst jeden Abend, in welcher Geisteshaltung du deinen Tag beenden und auf deinen Schöpfertag zurückschauen willst. Wie auch immer der Tag ausgesehen hat, du hast in deinen über 1.000 Wachminuten oder über 60.000 Sekunden deines Wachseins sowohl deine innere Welt, deinen feinstofflichen Körper, als auch den deiner Ehe, deiner Familie, deiner Firma, deines Vereins etc. verändert, entweder in einen höher schwingenden Zustand, in Richtung Freude, Verbundenheit, Frieden, Lebendigkeit oder in Richtung Unfrieden, Konkurrenz, Neid, Missgunst und eines miesen Familien- oder Betriebsklimas.

An jedem Tag verändert sich, nein, verändern wir gemeinsam diese Welt, nur tun wir dies fast immer unbewusst. Und das heißt: nicht im Bewusstsein eines liebenden machtvollen Schöpfers, der weiß, was er tut. Sondern meist aus dem Unbewusstsein eines kleinen ängstlichen, verletzten oder wütenden Kindes heraus, das sich in allen Erwachsenen befindet. Darum ähnelt unsere Welt sehr oft einem Kindergarten mit Kindern, die nicht wissen, was sie tun und anrichten.

ETWAS NEUES ENTSTEHT

Wirklicher Wandel, also eine Wandlung, bedeutet, dass etwas völlig Neues entsteht. Als anschauliches Beispiel dafür kann uns der Wandel der Raupe zum Schmetterling dienen. Der Schmetterling hat nicht mehr auch nur den Hauch einer Ähnlichkeit mit der Raupe und doch ist er daraus hervorgegangen. Das ist wahrhaftiger Wandel und nicht nur Veränderung. Er war schon in ihr ‚angelegt‘, so wie die riesige Eiche in der winzigen Eichel angelegt ist.

Und genau das, was mit der Raupe geschieht, kann jetzt - in diesen Jahrzehnten - mit der Spezies ‚Mensch‘ geschehen. Der ‚Homo sapiens‘, der weisheitsbegabte Mensch mit dem angeblich so ‚gesunden Menschenverstand‘, kann sich jetzt zur personifizierten Liebe, ja zum Engel auf Erden im Menschenkleid wandeln. Und er wird es tun. Warum? Weil er es von Natur aus schon ist. Und warum jetzt? Weil jetzt die Zeit dafür gekommen ist und er massiv bewegt wird von der größten Macht, aus der er stammt, von der Liebe selbst.

Etwas in uns wird jetzt aufgeweckt und flüstert uns zu:


Hey, du, aufwachen! Lange genug geschlafen! Da wartet noch viel, viel mehr auf dich als das, was du hier ein‚ normales Leben‘ nennst. Erinnere dich, Mensch, dass du ein Wesen, eine Schöpfung Gottes bist, der seine Schöpfungen jetzt kräftig aufweckt.


ERINNERE DICH AN DEINE WAHRE NATUR

Dieser nächste Schritt in der menschlichen Evolution, die jetzt in diesen Jahren in revolutionärem Tempo verläuft, heißt: Der Mensch wird sich seiner selbst gewahr. Er erinnert sich fühlend erfahrend an seine erste Natur. Sie heißt Liebe. Er erinnert sich nicht in einem fernen Winkel seines Unbewussten an etwas ihm (noch) Suspektes oder Mysteriöses. Sondern er ‚springt‘ sozusagen in wenigen Jahren von einer niedrigen Ebene des Bewusstseins auf eine weit höhere. Hat er vorher mehr nach außen auf die Welt geschaut - ohne sie als seine Schöpfung zu erkennen und seine Verantwortung für sie zu übernehmen - so dreht er sich jetzt zu sich selbst, zum Wesentlichen in ihm hin und damit zugleich zum Inneren seines Mitmenschen und erkennt sich selbst in ihm.

Der Mensch ‚riecht‘ jetzt förmlich mehr und mehr, dass es da einen anderen Stoff gibt, der der wahren Natur der Dinge und Menschen viel näherkommt. Man nennt diesen den ‚Feinstoff‘. Dieser Stoff ist im Gegensatz zur Materie für unsere physischen Augen unsichtbar, wie alles Wesentliche unsichtbar ist. Aber er ist deutlich und eindeutig wahrnehmbar und spürbar. Es ist die Summe unserer Gedanken, Gefühle, körperlichen Empfindungen sowie die Impulse unseres für die Liebe offenen oder noch verschlossenen Herzens, welche den Energiefluss und den Schwingungsgrad unseres feinstofflichen Körpers ausmacht.

Das feinstoffliche Wesen des Menschen wie auch jeder Gemeinschaft - sei es der Partnerschaft, der Familie, der Firma, der Organisation wie der Gesellschaft - rückt jetzt mehr und mehr in den Fokus unseres Bewusstseins und täglichen Handelns und Wandelns (und das nicht nur bei ein paar ‚esoterischen Spinnern‘), sondern bei einer stark wachsenden Minderheit, die für die Wende, den Wandel notwendig ist.

WAS NICHT LIEBE IST, FÄLLT AUSEINANDER

Es ist die Liebe selbst, das Göttliche in uns, das jetzt uns und unsere Schöpfungen kräftig aufmischt und all das aufdeckt in uns, in unseren Partnerschaften und Ehen ebenso wie in unseren Firmen und Organisationen, was nicht in der Liebe ist. Auch wenn es immer noch viele hoffen: Es wird in Zukunft nichts mehr so sein, wie es war. Das alte Spiel von Selbstverleugnung und Nicht-Liebe samt Angst, Ohnmacht, Wut und Verurteilung des anderen, das Schwarze- Peter- oder Sündenbockspiel der Projektion - all das ist in Zukunft nicht mehr lebbar.

Alles, was nicht von der Liebe getragen ist, zerbröselt jetzt, fällt auseinander und ist nicht mehr lebbar, tragbar oder funktionsfähig, sei es unsere erstarrten Bedürftigkeits-Ehen und -Beziehungen, seien es die Bindungskräfte zwischen uns und unserer Arbeit, in der viele in Langeweile oder Erschöpfung erstarrt sind ebenso wie das Zusammenspiel der Energien in unseren physischen Körpern, deren Wunderwerk wir bis heute nicht anerkennen, sondern die wir ablehnen und lieblos behandeln.

Alles, was du täglich genießt, aber nicht dankend wertschätzt und wirklich liebst, sei es die Gesundheit deines Körpers, deinen Partner oder deine Arbeit, wirst du verlieren, wenn du weiter in Unbewusstheit weitermachst wie bisher.

Denn die Liebe ist der ‚Klebstoff‘ zwischen allen Ur-Teilchen, Atomen und Molekülen aller Energiesysteme. So werden auch alle Firmen sich neu orientieren und all das grundlegend verändern müssen, was nicht auf wahrhaften Nutzen, Sinnhaftigkeit, Nachhaltigkeit und Dienst an der Gemeinschaft ausgerichtet ist.

In Liebe wandeln und handeln heißt im Bewusstsein, dass es keinerlei Trennung gibt außer in unserem Denken, dass jeder und alles miteinander verbunden ist und dass die einzige wirkliche Macht, die keine Illusion ist, Liebe heißt.

Und jetzt bist du selbst dran. Du wählst jeden Tag: Liebe oder Angst, Verbundenheit und Gemeinschaftssinn oder Trennung und Verurteilung, Miteinander oder Gegeneinander. Was wählst du, der Mensch, der das hier gerade liest?

Robert Theodor Betz ist einer der bekanntesten Psychologen, Seminarleiter, Speaker und Autoren im Bereich der psychologischen und spirituellen Lebenshilfe. Seit über 20 Jahren auf seinem Weg trifft er jährlich live über 30.000 Menschen in Vorträgen und Seminaren im deutschsprachigen Raum. Seine Wahlheimat ist die griechische Insel Lesbos, wo er seit 16 Jahren Urlaubsseminare und Ausbildungen durchführt.

www.robert-betz.com