Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

UNTER DEM RADAR


Logo von auto Test
auto Test - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 29.09.2021

Renault Kangoo

RENAULT KANGOO 95 bis 130 PS ab 23 800 Euro

Artikelbild für den Artikel "UNTER DEM RADAR" aus der Ausgabe 10/2021 von auto Test. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Stahl-Grau (500 Euro) steht neben acht weiteren Lackierungen zur Wahl, die zwischen 400 und 700 Euro kosten

BEI DER SCHIEREN AN- ZAHL von raumgreifenden SUV auf deutschen Straßen dürfte selbst der Laie zu dem Schluss kommen, dass den Hochdachkombi niemand mehr braucht. Weit gefehlt, denn nicht nur die Post oder andere Lieferdienste vertrauen auf das kastige Format, auch Familien steht es oft besser als das eines SUV.

Der Kangoo fährt erst in dritter Generation vor, buckelt Kind, Kegel und Waren aller Art aber bereits seit 1997. Praxistauglichkeit steht ganz oben auf der Liste, also legen auch wir hier den Schwerpunkt.

Eine reine E-Version startet nächstes Jahr

Über fünf Zugänge erobern Sie den Innenraum, davon zwei Schiebetüren – serienmäßig. Die Türen vorn gefallen mit einem Öffnungswinkel von 90 Grad, so gelingt ein komfortabler Einstieg – fast immer: Vorsicht bei starkem Wind, da die Tür sehr viel Angriffsfläche bietet. Keine Probleme ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von auto Test. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von PLATZ DA FÜR DEN BUZZ DA!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PLATZ DA FÜR DEN BUZZ DA!
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von EIN KÖLSCHE JUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN KÖLSCHE JUNG
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von PAPA IST JETZT GANZ DER SOHN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PAPA IST JETZT GANZ DER SOHN!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
DER CUPRA FÜR VERNÜNFTIGE
Vorheriger Artikel
DER CUPRA FÜR VERNÜNFTIGE
IN GUTER GESELLSCHAFT
Nächster Artikel
IN GUTER GESELLSCHAFT
Mehr Lesetipps

... dieser Art kennen Passagiere in der zweiten Reihe, die die Schiebetüren – mit versenkbaren Scheiben – bedienen. Die Heckklappe misst noch nicht die Fläche einer Tischtennisplatte, viel fehlt aber auch nicht. Eine passende Alternative listet der Katalog für angemessene 200 Euro: Zwei asymmetrische Türen erleichtern die Zuladung vor allem auf schlecht dimensionierten Parkplätzen. Einmal drin, sticht natürlich die enorme Kopf­ freiheit heraus, beim Thema Beinfreiheit liegt der Kangoo eher auf durchschnittlichem Niveau. Messen Sie über 1,85 Meter, müssen Sie sich ein wenig einschränken. Alles andere als einschränken muss sich das zu verstauende Hab und Gut in der dritten Reihe. Bis zu 2031 Liter – 519 Liter mit stehender Rückbank – lassen sich hinter der Heckklappe unterbringen. Das erfreut jeden Familienvater, der das Gepäck für den dreiwöchigen Sommerurlaub verladen muss. Die übrigen Ablagen fassen rund 50 Liter. Ein erstes Problem offenbart sich bei der Beladung sofort. Bei umgeklappter Rück-bank steht diese weit nach vorn, selbst mit eingefahrener Kopfstütze. Große Fahrer finden so kaum noch eine adäquate Sitzposition, da der Fahrersitz nicht mehr weit genug nach hinten fährt.

*Breite mit Außenspiegeln, alle Angaben in mm

KAROSSERIE

Klagen über zu wenig Kopffreiheit kämen einer dreisten Lüge gleich, hier stimmt alles, sowohl vorn wie hinten. Die Beinfreiheit passt für die DIN-Person bis 1,85 Meter, danach heißt es Beine anziehen.

Ohne Probleme: das Infotainment. Renault bietet seinen Kunden hier zwar maximal ein Touchdisplay mit Acht-Zoll-Diagonale. Und ja, die grafische Darstellung, Menüführung und Reaktionszeit liegen nicht auf dem Level einer aktuellen S-Klasse, ernsthafte Kritik heften wir dem System gerade im Zuge seines Preises (350 Euro) aber nicht an. Die Franzosen, im Gegensatz zu VW, halten es an anderer Stelle vorteilhaft traditionell. Die Temperatur verstellen Sie noch per Drehregler, nicht über das Touchdisplay. Ein Lob für Renault, denn warum kompliziert, wenn’s auch einfach geht?!

Davon abgesehen wirft der Kangoo wenig Fragen auf, gerade der überaus praktische Dachgepäckträger (Serie ab Linie Intens, 350 Euro für Linie Edition One) gefällt. Mit wenigen Handgriffen montiert, finden Dachbox oder sperrige Gegenstände problemlos und sicher ihren Platz.

Entspannt gibt sich der Kangoo auch auf dem Asphalt. Manch ein Hochdachkombi braucht teils gehörig Kilos im Gepäckraum, damit Federn und Dämpfer solide arbeiten. Der Kangoo schafft das problemlos ohne Extra-Zuladung. Nicht ganz so problemlos präsentieren sich beispielsweise die Parkpiepser, die teils ohne Sinn und Verstand ein Hindernis melden oder noch unnötig lange akustisch nachklingen.

Einen besseren Eindruck vermittelt der 1,3-Liter­Vierzylinder, der den Kangoo nicht mit raketenartiger Beschleunigung antreibt, aber für zuverlässig entspannten Vortrieb sorgt. Entspannter und auch sparsamer: der Diesel. Mit 95 PS entwurzeln Sie keine Bäume, sehr genüsslichen Fahrern präsentiert der Bordcomputer dafür meist eine Vier vor dem Komma. Eine Variante mit 115 PS folgt, genau wie eine mit verlängertem Radstand inklusive dritter Sitzreihe.

Marktstart? Voraussichtlich nächstes Jahr, dazu stellt Renault günstigere Ausstattungslinien. Die schaden nicht, denn Renault wirft Ihnen den Kangoo nicht hinterher. Los geht’s ab 23 800 Euro. Je nach Anspruch beziehungsweise Einsatzzweck empfehlen wir entweder gleich die Linie Intens mit solider Ausstattung und reichlich Optionen, oder Sie warten auf die güns-tigeren Linien, wenn der Kangoo mehr als praktischer Transporter für sportliches Gerät oder Ähnliches zum Einsatz kommen soll. Verzichten sollten Sie nicht auf das Sitz-Paket (350 Euro), u. a. mit Sitzheizung, sowie das Gepäcknetz (150 Euro), das Gegenstände an einer unkontrollierten Fortbewegung durch den Innenraum hindert. Apple CarPlay und Android Auto gibt’s ab Intens serienmäßig, in Kombi mit der Edition One für fair kalkulierte 350 Euro.

FAZIT

CHRISTOPH RICHTER

Quadratisch. Praktisch. Gut! Nein, hier ist nicht die Rede von „Ritter Sport“-Schokolade, sondern vom französischen Hochdachkombi. Der Kangoo entfernt sich erfolgreich vom Nutzfahrzeug-Image, verzichtet aber nicht auf dessen praktische Vorteile und gewinnt deutlich in Sachen Komfort. Die Grundpreise sind nicht ohne, optionale Extras dafür recht erschwinglich. Wer das Format so richtig auskosten möchte, wartet auf das Derivat mit längerem Radstand.