Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Update: Installations-Probleme lösen


PC Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 11/2018 vom 05.10.2018

Windows-Updates sollen für ein stabileres System sorgen. Nur kommt es leider allzu oft vor, dass sie sich gar nicht erst installieren lassen, weil im System irgendetwas nicht mehr richtig läuft.


Viele Update-Probleme haben ganz simple Ursachen, auf die nur niemand kommt, weil die Fehlermeldungen des Windows Update-Systems zu undeutlich formuliert sind.
Oft ist einfach nur eine übervolle Festplatte die Ursache des Problems. Auf der Systempartition C:\ muss Platz für den Download maximal eines kompletten Windows DVD-Images frei sein und noch einmal ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2018 von DVD-INHALT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DVD-INHALT
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: 30 mal schneller mit KI-Chips. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: 30 mal schneller mit KI-Chips
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von MOBILE ABOFALLEN: Teure Fingertipps. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOBILE ABOFALLEN: Teure Fingertipps
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Windows Update 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Windows Update 2019
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von PRIVATSPHÄRE: Anonym und sicher im Netz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PRIVATSPHÄRE: Anonym und sicher im Netz
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Desinfector 5.0. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Desinfector 5.0
Vorheriger Artikel
Windows Update 2019
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel PRIVATSPHÄRE: Anonym und sicher im Netz
aus dieser Ausgabe

Viele Update-Probleme haben ganz simple Ursachen, auf die nur niemand kommt, weil die Fehlermeldungen des Windows Update-Systems zu undeutlich formuliert sind.
Oft ist einfach nur eine übervolle Festplatte die Ursache des Problems. Auf der Systempartition C:\ muss Platz für den Download maximal eines kompletten Windows DVD-Images frei sein und noch einmal genauso viel, um dieses zu entpacken, also zusammen idealerweise etwa 10 GByte.
Virenscanner von Drittherstellern sollten vor einem Update immer deaktiviert werden, wie auch andere Sicherheits- und Systemtools, die automatisch im Hintergrund agieren. In manchen Fällen hilft nur eine Deinstallation des Virenscanners. Nach dem Update kann er wieder installiert werden, oder man wechselt gleich zu Windows Defender.

Die Windows Update Problembehandlung in den Einstellungen löst nur die häufigsten Update-Probleme. In vielen Fällen hilft dagegen nur dasReset Windows Update Script .


Automatische Problembehandlung für Updates

Die Problembehandlung für Windows Update in den Einstellungen unter Update und Sicherheit / Problembehandlung versucht, Updateprobleme automatisch zu lösen, was oft auch funktioniert. Bevor Sie diese Problembehandlung starten, sollten alle laufenden Programme geschlossen werden. Beenden Sie auch Hintergrundaktivitäten wie Virensscanner oder die OneDrive-Synchronisation.

Hardware-Virtualisierung verhindert Update

Wenn die Installation eines Updates zunächst normal verläuft, dann aber nach dem automatischen Neustart nur ein schwarzer Bildschirm mit dem Windows-Logo erscheint und Windows auf die vorherige Version zurückgesetzt wird, sind oft nur zwei versteckte BIOS-Einstellungen für diesen Fehler verantwortlich: Setzen Sie im BIOS unter CPU Features die Option Virtualization auf Disabled und unter Power Management die Option ACPI HPET ebenfalls auf Disabled. Danach lässt sich das Update fehlerfrei installieren. Je nach BIOS-Variante können diese Einstellungen auch in anderen Menüs versteckt sein. Nur wenn Sie die Hardwarevirtualisierung wirklich benötigen, schalten Sie sie nach dem Update wieder ein.

Reset Windows Update Script

Microsoft hat die diversen Tools, Registry-Hacks und Kommandozeilentipps zu Updateproblemen in der Windows Supportdatenbank gesammelt und in einem Script übersichtlich zusammengefasst (Heft-DVD). In einem einfachen Textmenü findet man Tools zum Zurücksetzen der Update-Komponenten, zum Löschen temporärer Dateien, zur Registrybereinigung, wie auch zur Überprüfung geschützter Systemdateien. Das Script lädt passende Tools in aktueller Version herunter. und führt sie aus. Das Reset Windows Update Tool muss mit Administratorrechten gestartet werden. Virenscanner außer dem Windows Defender sollten ausgeschaltet sein, da Sicherheitssoftware von Drittherstellern die sehr systemnahen Zugriffe oft blockiert und die Scripte auf vermeintliche Fehler falsch reagieren, obwohl es sich nicht um Fehler des Updatesystems, sondern nur um Fehlreaktionen des Virenscanners handelt. Solange Sie nicht bestimmte Fehlerquellen ausschließen können, lassen Sie die einzelnen Tools des Scripts nacheinander laufen.

Der offizielle Lösungstipp

Microsoft empfiehlt, wenn ein Update nicht heruntergeladen oder installiert werden kann, als ersten Lösungsansatz, 10 bis 15 Minuten zu warten, Windows Update neu zu starten und wieder auf Nach Updates suchen zu klicken. So unwahrscheinlich diese Lösung klingt, in vielen Fällen hilft sie tatsächlich.