Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Valentino Rossi absolviert(e) seinen 400. Grand Prix | Vorwort


Top Speed - epaper ⋅ Ausgabe 11/2019 vom 25.10.2019
Artikelbild für den Artikel "Valentino Rossi absolviert(e) seinen 400. Grand Prix | Vorwort" aus der Ausgabe 11/2019 von Top Speed. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Top Speed, Ausgabe 11/2019

SEHR GEEHRTE LESER UND INSERENTEN,

am 31. März 1996 debütierte in Malaysia ein 17-Jähriger mit der Startnummer 46 in der 125er-Klasse. Mit der Premiere des Youngsters begann eine bis heute währende einzigartige Story. Sein Name? Valentino Rossi! Die Erfolgsgeschichte des Italieners ist Ihnen bekannt. Neun Weltmeistertitel, erzielt in vier Kategorien und mit drei verschiedenen Motorradmarken (125 ccm / Aprilia, 250 ccm / Aprilia 500 ccm / Honda sowie MotoGP / Honda und Yamaha) und insgesamt 115 Grand-Prix-Siege bedürfen keiner weiteren Erklärung. Dass Rossi den letzten vollen Erfolg bereits vor über zwei Jahren, exakt am 25. Juni 2017 auf dem TT Circuit Assen, eingefahren hat, spielt keine Rolle. Mit reichlich 40 Jahren (* 16. Februar 1979) gehört Valentino noch immer zu den absoluten Ausnahmekönnern. Dass seine Konkurrenten wesentlich jünger sind als er, wertet die aktuelle Performance des begnadeten Racers zusätzlich auf. „Ich lernte viele Dinge von Valentino, und ich lerne noch immer von ihm“, bekannte mit Marc Marquez der neue Überfl ieger in der Königsklasse des Motorradrennsports. Kenny Roberts sen., der Mann aus den USA gewann 1978, 1979 und 1980 die 500er-WM), sagte respektvoll: „Ich bin wirklich überrascht von Valentino. Er sollte eigentlich in einem Schaukelstuhl sitzen, mit einer Pfeife im Mund. Rossi kommt ja ursprünglich aus der 500-ccm-Zeit, dabei hat er den Wechsel zu den modernen MotoGP-Bikes mit diesen wahnsinnigen Schräglagen mitgemacht. Er selbst mag zwar offiziell schon lange in Rente sein, aber die Leidenschaft für Motorräder lebt Valentino bis heute.“ Leidenschaft? Der ehemalige MotoGP-Pilot und heute allseits bekannte Servus-TV-Experte Alex Hofmann urteilte: „Valentino lebt die MotoGP und er will nicht ohne die MotoGP leben. Solange er das so fühlt, wird er weitermachen. Er ist nach wie vor in der Lage, aufs Podium zu fahren und Siege zu feiern. Rossi würde sich das nicht antun, wenn er erkennt, dass er nicht mehr aus eigener Kraft auf das Podium fahren kann. Der Typ sitzt lieber auf dem Motorrad, als mit der Freundin auf den Malediven im Whirlpool zu liegen.“ Obwohl vom neunfachen Champion aus Tavullia nur wenig Privates öffentlich wird, was auch richtig ist, so ist dennoch bekannt, dass Valentino seit längerer Zeit eine jüngere und hübsche Frau an seiner Seite weiß. „Ich bin jetzt schon eine Weile mit Francesca zusammen. Wir fühlen uns sehr gut, wir haben das richtige Timing. Ich hätte gern Kinder, und ich denke, wenn alles gut läuft, werde ich auch welche haben. Man muss auch die richtige Frau finden. Ich habe mit Francesca eine fantastische Freundin, vielleicht habe ich mit ihr schon die richtige Frau gefunden“, offenbarte der globale Publikumsliebling. Apropos global. Tatsache ist, Valentino Rossi hat weltweit eine unglaubliche Fangemeinde – auch in Spanien. Die Marke VR46 ist auf allen Kontinenten nicht weniger populär als traditionsreiche Unternehmen, wie beispielsweise Coca-Cola oder McDonalds. Sein aktueller Vertrag mit Yamaha läuft bis einschließlich 2020. Anders ausgedrückt, die kommende Saison wird seine 25. in der Weltmeisterschaft! Bevor dies geschieht, feierte der 115-fache WM-Sieger jedoch ein ganz spezielles Jubiläum. Am 27. Oktober 2019 absolviert(e) Valentino Rossi auf dem Phillip Island Circuit seinen Klassen übergreifenden 400. Motorrad Grand Prix! Congratulazioni Valentino! Was für eine Rekordmarke, einzigartig und phänomenal zugleich! Insofern, ergibt sich die Frage nach seiner MotoGP- Karriere ab 2021? „Aus meiner Sicht kann er fahren bis er 46 ist. Valentino blockiert den natürlichen Verfall. Es ist das Adrenalin, wenn man mit dem Bike auf der Strecke ist und vor den anderen Fahrern liegt. Bei Valentino ist es heute noch genauso wie vor zehn Jahren, als er auf dem Höhepunkt war“, urteilte sein Vater Graziano Rossi. In einem Gespräch mit der spanischen Nachrichtenagentur ,EFE‘ hatte Marc Marquez keine andere Meinung: „Ich denke, dass jeder Fahrer, der in der Lage ist, ein Motorrad bei 350 km/h zu steuern, den Ehrgeiz und die Konzentration besitzt, dies auch weiterhin zu tun. Ich sehe Rossi weitermachen!“ Vale mit 46 noch auf der Strecke? Gerne doch! Zuschauer und Veranstalter würden sich freuen! Schließlich ist die 46 seit über zwei Jahrzehnten mehr als nur eine gewöhnliche Startnummer.

Herzlichst

Artikelbild für den Artikel "Valentino Rossi absolviert(e) seinen 400. Grand Prix | Vorwort" aus der Ausgabe 11/2019 von Top Speed. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Top Speed, Ausgabe 11/2019

Ihr Hendrik Nöbel, Verleger „Top Speed“

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Kfz-Innung Sachsen West/Chemnitz präsentiert: Der Automobilkaufmann (m/w). Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kfz-Innung Sachsen West/Chemnitz präsentiert: Der Automobilkaufmann (m/w)
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Grand Prix: Marc Marquez – die vorzeitige Krönung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Grand Prix: Marc Marquez – die vorzeitige Krönung
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Grand Prix: „Man musste heute beim Fahren viel nachdenken“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Grand Prix: „Man musste heute beim Fahren viel nachdenken“
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Superbike-WM: „Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, heute Weltmeister zu werden“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Superbike-WM: „Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, heute Weltmeister zu werden“
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Superbike-WM: Don´t cry for me Argentina. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Superbike-WM: Don´t cry for me Argentina
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Sidecar-WM: Reeves/Wilkes am Ziel ihrer Träume. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sidecar-WM: Reeves/Wilkes am Ziel ihrer Träume
Vorheriger Artikel
Kfz-Innung Sachsen West/Chemnitz präsentiert: Der Automobilk…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Grand Prix: Marc Marquez – die vorzeitige Krönung
aus dieser Ausgabe