Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

VEGETARISCH: Verführerisch vegetarisch


LandGenuss Spezial - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 28.05.2019

Viele Hackfleischklassiker können Sie auch ohne Fleisch zubereiten. Wir zeigen, wie das geht – und versprechen: Mit dem Chili sin Carne, der Soja-Bolognese, unserer Veggie-Lasagne, dem Grünkernbraten und den Quinoa-Frikadellen verzaubern Sie nicht nur Vegetarier!


Artikelbild für den Artikel "VEGETARISCH: Verführerisch vegetarisch" aus der Ausgabe 2/2019 von LandGenuss Spezial. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandGenuss Spezial, Ausgabe 2/2019

Quinoa-FrikadellenRezept auf Seite 139


GrünkernbratenRezept auf Seite 139


Chili sin CarneReze pt auf Seit e 140


Steckrüben-LasagneRezept auf Seite 140


Vegetarische Bolognese

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Min.

ZUTATEN für 4 Personen
• 1 Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Möhre
• 75 g Sellerie
• 3 EL Olivenöl
• 2 EL Tomatenmark
• 270 g Sojagranulat
• 40 ml ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandGenuss Spezial. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von PFANNENGERICHTE: Wie herrlich das brutzelt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PFANNENGERICHTE: Wie herrlich das brutzelt!
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von VOM GRILL: Frisch vom Rost. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VOM GRILL: Frisch vom Rost
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Hackfleisch selbst machen:Jetzt drehen wir durch!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hackfleisch selbst machen:Jetzt drehen wir durch!
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von STARKÖCHE: Hack – der Star auf dem Teller. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARKÖCHE: Hack – der Star auf dem Teller
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von STARKÖCHE: 3 Fragen an …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARKÖCHE: 3 Fragen an …
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Ungetrübter Genuss:Der richtige Umgang mit Hack. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ungetrübter Genuss:Der richtige Umgang mit Hack
Vorheriger Artikel
PARTY-SNACKS: Köstliches fürs Büfett
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Vegetarische Alternativen:Hack mal anders
aus dieser Ausgabe

ZUBEREITUNG

1 Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Möhre und Sellerie schälen und würfeln. Das Olivenöl in einen Topf geben und Zwiebel und Knoblauch darin kurz anschwitzen. Die Möhre und Sellerie dazugeben und ebenfalls anschwitzen.

2 Das Tomatenmark und Sojagranulat in den Topf geben und 2 Min. mitdünsten. Mit dem Rotwein ablöschen. Gestückelte Tomaten und Gemüsebrühe dazugeben und 20 Min. einkochen lassen. Eventuell nach 10 Min. ein bisschen Brühe nachgießen.

3 Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Salz dazugeben und Spaghetti nach Packungsanleitung al dente kochen. Bolognese mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Spaghetti servieren.

Quinoa-Frikadellen

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Min.

ZUTATEN für 4 Personen∙ ¼ Salatgurke ∙ 2 Knoblauchzehen ∙ 400 g griechischer Joghurt ∙ 3 EL Olivenöl ∙ Salz ∙ Grober Pfeffer ∙ 200 g Quinoa (z.B. EDEKA Bio + Vegan Quinoa) ∙ 1 Möhre ∙ 2 Schalotten ∙ 3 Zweige glatte Petersilie ∙ 6 EL Rapsöl ∙ ½ TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin) ∙ ½ TL edelsüßes Paprikapulver ∙ 30 g Reismehl ∙ 1 Ei

ZUBEREITUNG

1 Die Gurke waschen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Restliche Gurke auf einer Küchenreibe raspeln. Knoblauch schälen und hacken. Den Joghurt mit dem Knoblauch, der geraspelten Gurke und dem Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2 Quinoa nach Packungsanleitung garen. Abgießen und abtropfen lassen. Die Möhre und die Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden. 3 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen, Möhre und Schalotten darin unter Rühren etwa 5 Min. braten. Quinoa, Petersilie und Gewürze hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in eine Schüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen.

3 Das Reismehl und das Ei mit der Quinoamasse vermengen. Das übrige Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, aus der Quinoamasse Frikadellen formen und darin von beiden Seiten goldbraun braten. Zusammen mit dem Joghurt servieren.

Grünkernbraten

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Min. zzgl. 35–40 Min. Backzeit

ZUTATEN für 4 Personen

FÜR DEN BRATEN ∙ 2 Zwiebeln ∙ 3 Möhren ∙ 2 Stangen Lauch ∙ 3 EL Olivenöl ∙ 200 g Grünkernschrot ∙ 400–500 ml Gemüsebrühe ∙ 80 g gemahlene Walnüsse oder Haselnüsse ∙ 40 g Vollkornsemmelbrösel ∙ 80 g geriebener Emmentaler ∙ 2 Eier ∙ 1 TL Thymian ∙ Meersalz, Pfeffer, Muskat

FÜR DIE KRÄUTERRAHMSOSSE ∙ 50 g Butter ∙ 2 EL Dinkelmehl Type 630 ∙ ½ l Gemüsebrühe ∙ 200 g Sahne ∙ Je 1 Bund Petersilie, Dill, Schnittlauch
• Meersalz, Pfeffer, Muskat

ZUBEREITUNG

1 Zwiebeln fein hacken, Möhren schälen und grob raspeln, Lauch putzen und in Ringe schneiden.

2 Gemüse in Olivenöl anbraten und den Grünkernschrot einrühren. Alles etwa 5 Min. anrösten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Bei geringer Hitze 15 Min. köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und alles 15 Min. nachquellen lassen.

3 Nüsse, Semmelbrösel, Käse und Eier unterrühren. Mit Thymian und Gewürzen kräftig abschmecken.

4 Aus der Masse einen länglichen Laib formen. Grünkernbraten in eine gefettete Auflaufform setzen und bei 160 °C Umluft etwa 35–40 Min. backen. Vor dem Anschneiden einen Moment ruhen lassen.

5 Für die Soße Butter im Topf schmelzen und Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und unter ständigem Rühren zu einer sämigen Soße einkochen lassen. Sahne einrühren, Kräuter hacken und ebenfalls einrühren. Falls die Soße zu dick ist, noch etwas Wasser zufügen. Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Chili sin Carne

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Min.

ZUTATEN für 4 Personen
• 1 Knoblauchzehe
• 2 Zwiebeln
• 2 Möhren
• 1 rote Paprikaschote
• 1 gelbe Paprikaschote
• 1 Zucchini
• 2 EL Rapsöl
• 2 EL Tomatenmark
• 450 g stückige Tomaten (Dose)
• ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
• ½ TL getrockneter Basilikum
• ½TL rosenscharfes Paprikapulver
• 425 g Kidneybohnen (Dose)
• 150 g Mais
• Salz und Pfeffer
• Etwas Tabasco nach Belieben
• 100 g saure Sahne

ZUBEREITUNG

1 Knoblauch, Zwiebeln und Möhren schälen. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln, Möhren in kleine Stücke schneiden. Paprika und Zucchini waschen. Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zucchini ebenfalls in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln darin andünsten. Gemüse zugeben, unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Min. dünsten, dann vom Herd nehmen.

2 Inzwischen das Tomatenmark, Dosentomaten, Kreuzkümmel, Basilikum und Paprikapulver in einen großen Topf geben und 25 Min. bei milder Hitze offen köcheln lassen. Gedünstetes Gemüse, Kidneybohnen mitsamt der Flüssigkeit, Mais, Salz sowie Pfeffer zugeben und nochmals 5 Min. köcheln lassen. Mit Tabasco abschmecken und mit einem Klecks saurer Sahne servieren.

TIPP: Chili sin Carne können Sie sowohl mit Reis als auch mit einem frischen Baguette servieren.

Steckrüben-Lasagne

ZUBEREITUNGSZEIT 1 Std. 25 Min.

ZUTATEN für 4 Personen
• 800 g Steckrübe
• 2 Zwiebeln
• 1 Stange Porree
• 45 g Butter zzgl. etwas mehr zum Fetten der Form
• Salz und Pfeffer
• 2 EL Weizenmehl Type 405
• 500 ml Milch
• 1 Bund glatte Petersilie
• 200 g Emmentaler
• Frisch geriebene Muskatnuss
• 9 Lasagneplatten

ZUBEREITUNG

1 Steckrübe schälen, in 1 cm breite Stifte schneiden. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Porree putzen, waschen, in feine Ringe schneiden. 1 EL Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln und Porree glasig dünsten, Steckrübe zugeben, etwa 500 ml Wasser angießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 10 Min. garen. Abgießen, 250 ml Fond auffangen.

2 Restliche Butter zerlassen, Mehl anschwitzen. Milch und Fond angießen, etwa 10 Min. einkochen lassen. Petersilie waschen, Blätter hacken. Käse reiben. Petersilie und 150 g Käse in die Soße rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform (20 × 30 cm) fetten.

3 Etwas Käsesoße in die Form geben und glatt streichen, Lasagneplatten, Gemüse und Soße abwechselnd aufschichten. Mit restlichem Käse bestreuen, im Ofen etwa 30 Min. garen. Aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen, servieren.

TIPP: Statt Steckrübe können Sie auch andere Gemüsesorten wie z.B. Kohlrabi, Pastinake oder Schwarzwurzel verwenden. Auch eine Mischung aus Möhren und Roter Bete schmeckt sehr gut.


Fotos: Edeka (1); shutterstock.com/ white snow (1) | Illustration: gettyimages.de/kate_sun

Fotos: Alnatura (1); Tina Bumann (1); Ira Leoni (1)

Fotos: Tina Bumann (1); Edeka (1); Alnatura (1) | Illustrationen: gettyimages.de/ElenaLux