Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Verbraucher: Vorsicht, Fahrradklau! 7 Tipps, mit denen Sie Diebe austricksen


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 27/2018 vom 29.06.2018

In Deutschland werden jedes Jahr rund 340 000 Raddiebstähle gemeldet. Die Dunkelziffer soll sogar fünfmal so hoch geschätzt. Was der Experte rät, damit Sie nicht Opfer werden


Wichtig zu wissen: Fahrradklau muss schnell gehen. Alles was Zeit kostet, kann den Diebstahl also verhindern. „Diebe beschäftigen sich im Durchschnitt nur drei Minuten mit dem Rad. Ist es dann nicht geknackt, ziehen sie weiter“, sagt Fahrrad-Fachautor Thomas Geisler (l.).

Artikelbild für den Artikel "Verbraucher: Vorsicht, Fahrradklau! 7 Tipps, mit denen Sie Diebe austricksen" aus der Ausgabe 27/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 27/2018

1 Abschreckendes Schloss

Diebe hassen solide Schlösser mit „Durchhaltevermögen“. Statt billiger Bügelschlösser oder ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 27/2018 von Kommentar: Ferienspaß: Darf ich als Tierfreund in den Zoo?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kommentar: Ferienspaß: Darf ich als Tierfreund in den Zoo?
Titelbild der Ausgabe 27/2018 von Themen der Woche: Aufreger der Woche: Enkel bei Oma nicht versichert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche: Aufreger der Woche: Enkel bei Oma nicht versichert
Titelbild der Ausgabe 27/2018 von AKTUELL: Prinzessin Hochsensibel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Prinzessin Hochsensibel
Titelbild der Ausgabe 27/2018 von DISKUSSION DER WOCHE: MANGEL IN DEN STÄDTEN: Sollen dicke Autos teurer parken?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DISKUSSION DER WOCHE: MANGEL IN DEN STÄDTEN: Sollen dicke Autos teurer parken?
Titelbild der Ausgabe 27/2018 von Die Gewinnerinnen unserer Styling-Aktion: „Manchmal plündert Mama meinen Kleiderschrank“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Gewinnerinnen unserer Styling-Aktion: „Manchmal plündert Mama meinen Kleiderschrank“
Titelbild der Ausgabe 27/2018 von Wissenschaftlich bewiesen: Jünger & glatter mit Gesichts-Yoga. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wissenschaftlich bewiesen: Jünger & glatter mit Gesichts-Yoga
Vorheriger Artikel
Themen der Woche: Aufreger der Woche: Enkel bei Oma nicht versich…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AKTUELL: Prinzessin Hochsensibel
aus dieser Ausgabe

... mickriger Spiralkabel, die blitzschnell durchgeschnitten sind, leisten Modelle aus schwer zu durchtrennendem Material lange Widerstand. Hochwertige Schließzylinder können selbst Spezial-Dietriche nicht unauffällig öffnen.

Empfehlung: stabile Faltschlösser oder Bügelschlösser aus Vierkantmaterial. Neuester Langfinger-Schreck: Faltschloss „Bordo Alarm 6000A“ mit 100 Dezibel schrillem Alarmton (Abus, 139,95 Euro). Wichtig: E-Bikes neben dem Rahmenschloss mit einem zweiten sichern.

2 Getümmel meiden

Dass eine einsame Ecke Diebe geradezu einlädt, ungestört zu klauen, weiß jeder. Unterschätzt wird aber ganz häufig, dass auch sehr belebte Plätze bei den Langfingern äußerst beliebt sind. Denn je größer das Getümmel, desto weniger Aufmerksamkeit müssen sie fürchten.

3 Unberechenbar sein

Vor dem Büro, an der Hauswand – wer seinen Drahtesel immer an den gleichen Platz stellt, macht es Tätern leichter. Die beobachten oft länger, wann sie ungestört ans Werk gehen können. Also öfter mal den Parkplatz wechseln.

4 Codieren lassen

Eine Rad-Codierung ist eine echte Hemmschwelle für Klauer. Ohne Eigentumsnachweis kommen sie damit nicht weit: Die Gravur oderKlebecodierung zeigt der Polizei sofort, wer der wahre Eigentümer ist. Kosten: ca. 15 Euro.

5 Kleinteile sichern

Ist das Rad selbst nicht schnell zu klauen, lassen die Diebe gerne teure Teile mitgehen. Räder und Sattelstütze sind oft nur mit Schnellspannern gesichert, Bremsen, Schaltung oder Lenker mit handelsüblichen Inbusschrauben. Thomas Geisler rät darum, teure Teilemit Spezialmuttern oder -nüssen zu fixieren . Bei E-Bikes den Akku mitnehmen. Ohne den ist es für Diebe wertlos.

6 Clever anschließen

Damit das Rad nicht einfach weggetragen werden kann,den Rahmen (nicht einen Reifen) an einem Pfahl oder Metallbügel anschließen . Das Schloss möglichst hoch anbringen, der Boden wird sonst als Hebel für Bolzenschneider benutzt. E-Bikes mit zwei Schlössern unterschiedlicher Art sichern – z. B. Bügelschloss plus Panzerkabel.

7 Hightech nutzen

Gerade teure Räder können Sie heute mit einem GPS-Sender schützen, der am Rahmen befestigt wird. Per App am Handy kann man anschließend verfolgen, wo es sich befindet. Die Sensoren funktionieren auch in einem Keller oder Container (z. B. SAR-mini oder Bikelogger, ab ca. 125 €).

UNFALL AUF DEM PARKPLATZ: DAS GILT

→ Wenn es nur Blechschäden sind, kann man alles ohne Polizei klären – aber nur, wenn beide Parteien einverstanden sind.
→ Alle Unfallbeteiligten müssen vor Ort das Formular „Europäischer Unfallbericht“ ausfüllen und unterschreiben (Vorlage unter: www.dieversicherer.de). Damit werden alle Daten erfasst.
→ Unbedingt Fotos von den beschädigten Autos und dem Unfallort machen. Namen von Zeugen notieren.
→ Der Unfallverursacher informiert die eigene Versicherung. Der Geschädigte kann sich aber auch direkt an diese wenden – die Adresse sollte im Unfallbericht immer mit reingeschrieben werden

SPRECHSTUNDE

→ Unser TV-Experte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen zu Recht, Steuern, und Geld. Der Anruf ist kostenlos.

Nächste Sprechstunde: 2. Juli 2018, 14 bis 17 Uhr Tel. 0800/988 0 988