Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Verbraucher: War’s das mit dem nervigen Warten auf einen Termin?: Die Telemedizin kommt


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 24/2018 vom 08.06.2018

Einfach mal mit dem Doktor chatten – und so Zeit und lange Wege sparen: Klingt nicht schlecht, oder? Hier erfahren Sie, wie die Videosprechstunde funktioniert – und für wen sie sich besonders lohnt


Artikelbild für den Artikel "Verbraucher: War’s das mit dem nervigen Warten auf einen Termin?: Die Telemedizin kommt" aus der Ausgabe 24/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Videosprechstunde: Spätestens Ende 2019 soll die Fernbehandlung in ganz Deutschland möglich sein


Fotos: Mauritius

Der Deutsche Ärztetag hat den Weg jetzt freigemacht. Künftig sind Videosprechstunden erlaubt, ohne dass der Arzt einen neuen Patienten vorher tatsächlich live gesehen hat.
Wie läuft so eine ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Kommentar: Auf die Plätze, fertig – kick!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kommentar: Auf die Plätze, fertig – kick!
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Themen der Woche: TIER-RAT DER WOCHE: Diese Süßen bitte nicht mitnehmen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche: TIER-RAT DER WOCHE: Diese Süßen bitte nicht mitnehmen
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Schnitt der Woche: Muskelmann meets Kuscheltier: Er ist der Alpaka-Friseur. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schnitt der Woche: Muskelmann meets Kuscheltier: Er ist der Alpaka-Friseur
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Ferien-Outfits ab 60 €: Gute Reise!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ferien-Outfits ab 60 €: Gute Reise!
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von Zum Pflegen und Schminken: Neue Helfer für die Schönheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zum Pflegen und Schminken: Neue Helfer für die Schönheit
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von AKTUELL: MAX GIESINGER: Meine Freunde sind mein Zuhause. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: MAX GIESINGER: Meine Freunde sind mein Zuhause
Vorheriger Artikel
Themen der Woche: TIER-RAT DER WOCHE: Diese Süßen bitt…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Schnitt der Woche: Muskelmann meets Kuscheltier: Er ist der Alpak…
aus dieser Ausgabe

... Ähnlich wie sonst auch in der Praxis. Nur dass das Gespräch am Bildschirm stattfindet. Doch. Die Technik soll den Kontakt von Arzt und Patient nur unterstützen, auf keinen Fall ersetzen. Dr. Roland Stahl von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung betont: „Die persönliche Begegnung von Mensch zu Mensch bleibt Goldstandard.“ Wer auf dem Land wohnt, spart sich lange Anfahrtswege zur nächsten Praxis. Schluss mit nervtötenden Wartezeiten. Auch Alleinerziehende, die Stress haben, für einen Arztbesuch die Kinder unterzubringen, können aufatmen. Für Kontrollen, etwa ob nach einer Operation die Wunde gut verheilt, ist die Online-Videosprechstunde sehr gut, wird schon seit letztem Jahr eingesetzt. Künftig ist sie dann auch bei Patienten möglich, die der Arzt nicht zwingend schon vorher behandelt haben muss. Aber so weit sind wir noch nicht. Computer, Tablet oder Smartphone mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher plus Internetverbindung reichen aus. Eine zusätzlich Software ist für Patienten nicht erforderlich.

Muss ich mich dabei selbst filmen?
Ja, die Kamera im Gerät muss laufen. Wichtig bei der Aufnahme sind gute Beleuchtung und Ruhe im Zimmer. Eventuell muss jemand da sein, der beim Filmen hilft. Wichtig: Die Videosprechstunde ist vertraulich, genau wie eine normale auch. Sie darf von niemandem aufgezeichnet werden, auch nicht vom Patienten selbst.
Bietet jeder Arzt das an?
Kein Arzt ist dazu verpflichtet. Momentan bieten aber schon einige Haus- und Fachärzte ihren Patienten Videochat an.
Muss ich mir Termine zum Chatten geben lassen?
Ja, einfach loschatten geht nicht. Datum und Uhrzeit müssen mit der Praxis vereinbart werden.

Kann der Teledoktor mich auch krankschreiben und Rezepte ausstellen?
Nein, dafür muss der Patient immer noch persönlich mit ihm sprechen.
Gibt es Telemedizin schon in anderen Ländern?
Ja. Die Schweiz, Schweden, Österreich, Island, Dänemark und Großbritannien haben gute Erfahrungen damit.

NEUE MEDIZIN-URTEILE

Kasse zahlt Fettschürzen-OP In knapp zwei Jahren hatte eine fettleibige Krankenschwester 46 Kilo abgespeckt. Die Haut am Bauch hing schlaff herunter. Ihre gesetzliche Kasse musste die Entfernung zahlen(SG Osnabrück, Az. S 42 KR 182/16)

Doktor muss aufklären Wegen Inkontinenz entschied sich eine Frau für einen neuartigen Eingriff. Er misslang. Weil sie nicht explizit auf mögliche Risiken hingewiesen worden war, gab es 35000 Euro Schadenersatz(OLG Hamm, Az. 26 U 76/17)

Zahnarzt ist keine Klinik Eine Praxis nur mit ambulanter Behandlung darf sich nicht „Praxisklinik“ nennen. Das ist nur erlaubt, wenn Patienten dort zumindest vorübergehend stationär aufgenommen werden können(OLG Hamm, Az. 4 U 161/17)