Lesezeit ca. 3 Min.

Verschwörung GEGEN BRITNEY


Logo von In Touch
In Touch - epaper ⋅ Ausgabe 34/2022 vom 17.08.2022

Titel Story

Artikelbild für den Artikel "Verschwörung GEGEN BRITNEY" aus der Ausgabe 34/2022 von In Touch. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: In Touch, Ausgabe 34/2022

Machen sie wieder gemeinsame Sache? Schon während der Unterhaltsstreitigkeiten vor einigen Jahren schlug Brits Dad Jamie mehr Geld für Kevin raus!

Ach, Britney … Man hätte ihr so sehr gewünscht, dass sie jetzt endlich ihr Leben so führen kann, wie sie es will. Stattdessen geht der Horror weiter! Nun meldete sich ausgerechnet ihr Ex- Mann und Kindsvater Kevin Federline (44) nach fast zehn Jahren des Schweigens mit einer Hiobsbotschaft zu Wort: Ihre Söhne würden keinen Kontakt zu Britney wünschen, verkündete er in einem TV-Interview! „Die Jungs haben entschieden, sie derzeit nicht zu sehen“, so Kevin Federline, der das Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne Sean (16) und Jayden (15) hat. „Sie haben schon seit ein paar Monaten keinen Kontakt mehr.“ Was für eine ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von In Touch. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 34/2022 von STARS ERWISCHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARS ERWISCHT
Titelbild der Ausgabe 34/2022 von Was wir diese Woche feiernern … … und was nicht!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was wir diese Woche feiernern … … und was nicht!
Titelbild der Ausgabe 34/2022 von Der Streit eskaliert!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Streit eskaliert!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Was wir diese Woche feiernern … … und was nicht!
Vorheriger Artikel
Was wir diese Woche feiernern … … und was nicht!
Der Streit eskaliert!
Nächster Artikel
Der Streit eskaliert!
Mehr Lesetipps

... Breitseite! Als Begründung ließ der mittlerweile sechsfache Vater wissen, all die schmutzigen Details um Britneys Vormundschaft hätten sowohl ihn als auch die Jungs verstört: „Die ganze Angelegenheit war unerträglich.“ Für ihn sei der Medienzirkus „die größte Herausforderung seines Lebens“ gewesen. Uns kommen die Tränen … Dass Britney den Vormundschaftsprozess gegen ihren Vater nicht freiwillig führte, hat er wohl vergessen! Die Brüder hätten außerdem ein Problem mit Britneys Freizügigkeit auf Instagram, so Federline. In letzter Zeit hatte sich Britney immer wieder hüllenlos in den sozialen Medien gezeigt. Er versuche den Teenies zu erklären, dass das vielleicht nur eine andere Art sei, um sich auszudrücken. „Aber das ändert nichts an der Tatsache, was es mit ihnen macht. Es ist hart.“ Zugegeben: Brits Nackedei-Postings wirken manchmal bizarr. Andererseits: Gerade ihre sexy Auftritte machten die Sängerin zu dem Superstar, der auch dem arbeitslosen Tänzer Kevin Federline ein Leben in Saus und Braus ermöglichte! Immerhin zahlt Brit rund 20000 Dollar Unterhalt im Monat… Bald allerdings sind die Jungs volljährig, dann könnte Brit die Zahlungen einstellen. Wohl auch ein Grund für Kevin, beizeiten die „Ich bin der Ex-Mann von Britney Spears“-Karte aus dem Hut zu zaubern und für Interviews und TV-Auftritte ordentlich abzukassieren…

Und noch etwas wirkt verdächtig: Kevin versucht offenbar, wieder gemeinsame Sache mit Brits Vater Jamie Spears zu machen! Noch vor drei Jahren hatte Federline eine einstweilige Verfügung gegen den 70-Jährigen erwirkt, nachdem der offenbar handgreiflich gegenüber Enkel Sean geworden war. Doch plötzlich will Papa Kevin den Kontakt wiederherstellen! Auf die Frage eines Reporters, ob Sean und Jayden ihren Großvater vermissen würden, erklärte Federlines Anwalt Mark Vincent Kaplan gerade: „Natürlich tun sie das!“ Und fügte hinzu: „Die einstweilige Verfügung wird demnächst auslaufen. Dann werden sie alle wieder vereint sein.“ Ein perfider Plan, um Britney die Söhne endgültig zu entziehen? Als Beweis für Brits Versagen als Mutter veröffentlichte Kevin auch noch ein altes Familien-Video, in dem Britney die Jungs anmotzt, weil sie barfuß zum Eisladen gegangen waren … „So sehr es uns auch schmerzt, haben wir als Familie beschlossen, diese Videos zu posten“, so Kevin, der schon früher mal mit seinem Ex-Schwiegervater gekungelt hat, um noch mehr Unterhalt von Brit rauszuschlagen …

Und was sagt Britney? Sie sei traurig, „dass mein Ex-Mann sich dazu entschieden hat, die Beziehung zwischen mir und meinen Kindern zu erörtern“, schreibt sie auf Instagram. Wie jeder wisse, sei es nie einfach, Teenager zu erziehen, so Brit. Aber: „Ich habe ihnen alles gegeben.“ Keine Frage: Dieser Zoff ist noch längst nicht beendet…

(LE)