Lesezeit ca. 2 Min.
arrow_back

Versprochen ist versprochen


Logo von tip Berlin TV & Streams
tip Berlin TV & Streams - epaper ⋅ Ausgabe 16/2022 vom 03.08.2022
Artikelbild für den Artikel "Versprochen ist versprochen" aus der Ausgabe 16/2022 von tip Berlin TV & Streams. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: tip Berlin TV & Streams, Ausgabe 16/2022

Immer den weißen Transportern hinterher: Beamtin Sarah Castaing (Sofia Essaïdi) mit ihrem Team

An ein Déjà Vu glaubt Sarah Castaing (Sofia Essaïdi), Polizistin in Bordeaux, als die elfjährige Jade Munoz (Elise Havelange) verschwindet. Sie wurde das letzte Mal gesehen, als sie an einer Tankstelle in einen weißen Transporter stieg. Das Mädchen kann Castaing nach wenigen Stunden retten, doch vom Täter fehlt jede Spur.

Die junge Beamtin vermutet ihn im nahen Bayonne. Vor 20 Jahren verschwand dort kurz vor Weihnachten die Teenagerin Charlotte (Céleste Lévy).

Zeugen sahen sie in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von tip Berlin TV & Streams. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Schlecht geträumt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schlecht geträumt
Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Politisch korrekt in gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Politisch korrekt in gut
Titelbild der Ausgabe 16/2022 von A League Of Their Own. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
A League Of Their Own
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
A League Of Their Own
Vorheriger Artikel
A League Of Their Own
Radio-Highlights
Nächster Artikel
Radio-Highlights
Mehr Lesetipps

... einem weißen Transporter. Sarahs Vater Pierre (Olivier Marchal, bekannt aus der düsteren Krimiserie „Die purpurnen Flüsse“) leitete damals die Ermittlungen und verzweifelte, weil der Hauptverdächtige Serge Fouquet (Guy Lecluyse) aus Mangel an Beweisen freigelassen werden musste. Er verbiss sich in den Fall und litt so sehr unter dem nicht eingelösten Versprechen, Charlotte zu retten und den Täter zu überführen, dass er seine Frau und seine beiden halbwüchsigen Töchter vernachlässigte.

Bestärkt wird Sarah in ihrer Theorie, als in der Nähe von Bordeaux ein weiteres Kind verschwindet. Die zehnjährige Fanny Vidal (Lily-Rose Condat) ist nach der Schule nicht nach Hause gekommen. Weitere Entführungen und Morde durch die Bestie in den Jahren zwischen den drei Verbrechen könnten hinzukommen. Und natürlich kann Sarah nicht verhehlen, dass sie mit ihrem Engagement ihren Vater rehabilitieren und ihren Jugendfreund Tony Andreï (Jules Houplain) entlasten möchte, der damals ebenfalls unter Verdacht stand und noch immer hier lebt.

Die spannende Krimiserie heißt im Original treffender „La Promesse/Das Versprechen“, der Titel ist im deutschsprachigen Raum durch Friedrich Dürrenmatts Roman und dessen Verfilmungen blockiert. Die inhaltlichen Ähnlichkeiten der Story sind natürlich nicht zu übersehen. Der deutsche Titel führt den Zuschauer ein wenig in die Irre. Was schade ist, denn die Serie bietet mehr als den wiederholten Aufguss der uralten Geschichte des einsamen, unverstandenen Polizisten bzw. einer Polizistin auf der Jagd nach einem Serienkiller. Die Macher haben nicht nur die Schattenseite für die Angehörigen solch verbissener Ermittler im Blick, sie lüften auch die Geheimnisse um eine große Familientragödie.

Die sechs Episoden sind routiniert inszeniert und bieten alles, was der Zuschauer an unterhaltender Verbrecherjagd erwartet. Dabei folgt der Zuschauer Sarah und ihrem Vater bei der Aufklärung der drei Vermisstenfälle auf zwei Zeitebenen, die dramaturgisch über die alten und neuen Indizien zur verschwundenen Charlotte miteinander verwoben sind.

Das Ende ergibt sich logisch aus der damaligen Isolation des Vaters sowie den heutigen Nachforschungen der eigenwilligen Ermittlerin, die sich dickköpfig über alle Regeln hinwegsetzt und ihr Team mit Séverine Perrin (Irina Muluile) und Romain Legendre (Oscar Copp) sowie die Beamten aus Bayonne regelmäßig brüskiert. Diese Verbissenheit, den Spürsinn und die Vorliebe für Alleingänge hat sie offenbar von ihrem Vater geerbt. Der Gerechtigkeit kommt ihre Art zugute.

Disney+ ab 5.8., Uhrzeit ••••○

KATHARINA DOCKHORN