Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

VGB: März: 11 Prozent weniger Exporte


TASPO - epaper ⋅ Ausgabe 20/2018 vom 19.05.2018
Artikelbild für den Artikel "VGB: März: 11 Prozent weniger Exporte" aus der Ausgabe 20/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 20/2018

Vor allem aufgrund der enttäuschenden Verkäufe von Gartenpflanzen im März fiel der Export von Blumen und Pflanzen aus den Niederlanden im ersten Quartal auf ein Plus von nur ein Prozent. Das meldet die VGB, die niederländische Vereinigung der Großhändler von Zierpflanzenprodukten in Aalsmeer, basierend auf der Exportstatistik von Floridata.

Artikelbild für den Artikel "VGB: März: 11 Prozent weniger Exporte" aus der Ausgabe 20/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 20/2018

Im März sank der Exportumsatz um elf Prozent
Im März sank der Exportumsatz von Zimmer- und Gartenpflanzen um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr, in dem ein Wachstum von sieben Prozent erzielt wurde. Jetzt lagen die Exportwerte bei Topfpflanzen bei 224 Millionen Euro, bis Ende März bedeutet das einen Rückstand von zwei Prozent. Der Monat März gehört mit April und Mai zu den wichtigsten Verkaufsmonaten für die niederländischen Großhändler. Seit dem Jahr 2009 haben die Exporteure in diesen drei Monaten mehr als 200 Millionen Euro Umsatz pro Monat erzielt. Und das, obwohl die Schwankungen sehr groß sein können. Weil das Frühjahr weitgehend ausgeblieben ist, fehlte auch die Nachfrage in diesem Jahr und ließ damit auch die Preise für Gartenpflanzen in weiten Teilen der Märkte für Pflanzen aus den Niederlanden sinken, so eine der Hauptursachen.

Artikelbild für den Artikel "VGB: März: 11 Prozent weniger Exporte" aus der Ausgabe 20/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 20/2018

Absatz von Schnittblumen kletterte um fünf Prozent
Der Absatz von Schnittblumen hat davon teilweise profitiert. Er kletterte im März mit einem Wachstum von fünf Prozent im zweiten aufeinander folgenden Monat über die Grenze von 400 Millionen Euro. Das aufgerechnete Wachstum in diesem ersten Quartal 2018 beträgt zwei Prozent. Neben dem Nachfragerückgang durch die Kälte fielen auch manche internationalen Feiertage recht unglücklich, wie zum Beispiel Valentinstag und Chinesisches Neujahr fast gleichzeitig, so eine weitere Vermutung über die Ursachen für den stockenden Markt.

Artikelbild für den Artikel "VGB: März: 11 Prozent weniger Exporte" aus der Ausgabe 20/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 20/2018

Bisher schwächstes Quartalswachstum
Zum sechzehnten Mal in Folge schließt der Quartalsumsatz mit niederländischen Blumen und Pflanzen positiv ab. Diese Serie startete im zweiten Quartal 2014. Aber das Wachstum von einem Prozent in diesem Jahr war das bisher schwächste Quartalswachstum, so der VGB. Dank der aktiven Haltung der Großhändler könne man davon ausgehen, dass sich das Exportwachstum von Blumen und Pflanzen weiter fortsetzen wird. Auch wenn es dafür keine Garantie gebe.

Artikelbild für den Artikel "VGB: März: 11 Prozent weniger Exporte" aus der Ausgabe 20/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 20/2018

Exporte nach Nord-Amerika schrumpften um sieben Prozent
Mit dem schwachen Wechselkurs des US-Dollars und des britischen Pfunds verweist die VGB auch auf die jüngsten Turbulenzen des russischen Rubels. Die Blumenexporte nach Nord-Amerika schrumpften im vergangenen Quartal um sieben Prozent. Blumen und Pflanzen nach Großbritannien gingen um drei Prozent zurück. Mit einem Wachstum im ersten Quartal 2018 von 24 Prozent ist Russland der fünftgrößte Abnehmer für Blumen und Pflanzen aus den Niederlanden. Jedoch auch die osteuropäischen Länder wie Polen, die Tschechische Republik, Ungarn, die Ukraine und die Baltischen Staaten nahmen mehr Waren ab.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 20/2018 von Fair Flora: neues Pflanzen-Label. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fair Flora: neues Pflanzen-Label
Titelbild der Ausgabe 20/2018 von Muttertag vs. B&B: zwei Gewinner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Muttertag vs. B&B: zwei Gewinner
Titelbild der Ausgabe 20/2018 von Züchtung muss den Konsumenten dienen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Züchtung muss den Konsumenten dienen
Titelbild der Ausgabe 20/2018 von UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT
Titelbild der Ausgabe 20/2018 von Funktional und stylisch: Heimtier-Produkte auf der Interzoo: Neueste Trends. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Funktional und stylisch: Heimtier-Produkte auf der Interzoo: Neueste Trends
Titelbild der Ausgabe 20/2018 von Das Personal: Seele des Geschäftes – oder größter Kostenblock?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Personal: Seele des Geschäftes – oder größter Kostenblock?
Vorheriger Artikel
Fair Flora: neues Pflanzen-Label
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Muttertag vs. B&B: zwei Gewinner
aus dieser Ausgabe